Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?

06.06.10 12:23 #1
Neues Thema erstellen
Weiblich Pummeluff
Guten Tag,
einige kennen mich hier schon bin ja schon ne Weile hier..

meine aktuelle Situation ist bischen schwierig..

zusätzlich zu meiner Erkrankung des Blutes (was immernoch nicht geklärt ist) habe ich seid etwa 4 Wochen folgende Probleme..
es fing an mit...

Höhe Nacken zwischen Brustwirbelsäule und Schulterblatt etwa eine Handbreit groß eine Stelle die immer mal wieder brennt.. also man muss sich das vorstellen wie als würde jemand kochend heisses Wasser über die Schulter laufen lassen.. man muss dann hinfassen weil es weh tut und man hat das bedürfnis es zu kühlen aber da gibt es nichts zu kühlen.. es brennt und schiesst immer mal wieder ein.. ohne Bewegungseinträchtigungen..

bin zum Arzt und habe dann nach 3 Wochen das Mediakment Lyrica verschrieben bekommen.. die Nebenwirkungen sind der Hammer nehme 200mg 1-2 mal täglich weil es sonst unerträglich ist .. denn mittlerweile tritt es auch links auf..

Jetzt sind die nebenwirkung aber so krass das ich aufpassen muss wann ich sie nehme weil man damit keine Auto fahren kann.. (Doppelbilder, Schwindel, Herzrasen, Ohrensausen.. uws) aber das brennen ist weniger...

Was könnte das sein..?
Seid einer Woche habe ich dazu obendrein Rückenschmerzen im Lendenbereich so heftig das es bis in die Beine zieht teilweise einschießend das ich mich ein paar Sekunden gar nciht bewegen kann..

Ich bin echt verzweifelt..
Hab keine Lust mehr..

Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?

Zahira ist offline
Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
das brennen klingt für mich so wie mein brennen in den muskeln wenn sie so richtig übel verspannt und übersäuert sind.
kam das nach einer bewegung plötzlich oder schleichend?
ist es der trapeziusansatz der schmerzt?

Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?
Weiblich KimS
Hallo Pummeluff,

ich schätze ein, dass wen Lyrica hilft, und auf Grund Deiner Beschreibung dass es eher neuropatische Schmerzen sind (also den Nerven betreffend, und eher nicht den Muskeln), und da ist der weg -> Neurologe.

Ich frage es nochmal - wurde denn B12 Mangel bei Dir ausgeschlossen?
Wurden jemals Methylmalonsäure und Homocystein bestimmt????
Wenn nicht weisst ja mittlerweile, was ich da raten würde (und zwar dann auch ganz dringend)- könnte auch eine Rolle spiele bein die Erkrankung des Blutes (sowohl als auch den jetzigen neurologischen Schmerzen).

Also das wäre mein Vorschlag: Diese Werte bestimmen lassen (notfalls dann doch auf eigene kosten, und ansonsten die Artikel ausdrücken aus Deutsches Ärzteblatt zur Erkennung und Diagnostik B12 Mangel (an unterschiedlichen Stellen in meine Beiträge zu finden, und evt. zusätzlich die Links die ich in Deinem anderen Thread gestellt hatte - wenn Du nicht weisst welche, dann lasse es wissen..) Mitnehmen, Arzt geben und testen lassen, falls immer noch nicht geschenen, das sollte im Grunde auf Kasse gehen sogar, und hätte längst abgeklärt werden sollen m.E.

(Musste soeben los, (eile), weil hier brach gerade sehr schweres Wetter aus, also deswegen...)

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (06.06.10 um 15:48 Uhr)

Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?
Weiblich Pummeluff
Themenstarter
Hallo ihr Lieben,
Also das kam eigentlich schleichend.. und ich habe auch Physiotherapie der Ort ist perfekt genau im Bereich des Trapezius aber die Physiotherapeutin kann da nichts ausmassieren...

JA neuropatisches Schmerzsyndrom hat mein Doc glaub ich angesprochen .. habe Vitamin B12 bestimmen lassen der ist in Ordnung...
Auf einen Termin beim Neurologen muss ich 3 1/2 Monate warten oder ich muss ins KH dann geht es schneller worauf ich aber keine Lust mehr habe... :(

Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?
Weiblich KimS
Hallo Pummeluff,

Danke für Deine Antwort.
.. habe Vitamin B12 bestimmen lassen der ist in Ordnung...
Wie wurde der Wert bestimmt? Was genau wurde gemessen, und könntest Du der Wert bzw. die Werte hier dann reinstellen.

Denn ich sage es vollständigkeitshalber nochmal, ein gut aussehender B12 Blutwert schliesst einen B12 Mangel (auf Zellebene) ja nicht aus!

Herzliche Grüsse,
Kim

Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?
Weiblich Pummeluff
Themenstarter
mhm ich habe Blut abgegeben was die damit gemacht haben weiss ich leider nicht der Wert ist 386 über 300 ist normal.. mein Doc meint das sei gut so..

mehr Sorgen mache ihm der Eisenwert im Serum 7 und Ferritin nicht mehr messbar unter 2..

meinst du der neuropatische Schmerz kann was damit zu tun haben?

Was soll ich tun.. habt ihr einen Vorschlag?
Weiblich KimS
Hallo Pummeluff,

Wenn es an B12 Mangelt, ist eine mögliche Folge dass es mit dem Blut ja auch ganz daneben geht -> Anämie, ausserdem können nervenschäden entstehen bei B12 Mangel. (Passt beides... )

Wie ich schon schrieb, ein gut aussehender B12 Wert schliesst einen mangel nicht aus.
Es gibt leute mit werte rund 500 und höher mit trotzdem ernster B12 Mangel auf Zellebene. Dein B12 Wert liegt zwar im Referenzbereich, solche Werte können vorkommen obwohl trotzdem Mangel vorliegt, da die Sensitivität dieses Tests nicht gross ist.

Sensititivität eines Tests: Mit welcher Wahrscheinlichkeit wird ein wirklich Kranker als krankhaft positiv erkannt? Z.B. 95% bedeutet also 5 % FALSCH NEGATIV!
also bei 5 Prozent der Kranke in diesem Beispiel, gibt es bei der Test aber ein Ergebnis was in Ordnung scheint.

Um sicher Zu gehen, sollten (steht auch in den Link)
Methylmalonsäure und Homocystein bestimmt werden.


Das sollte Dein Arzt wissen, aber das wissen leider viele nicht, daher musst DU die Artikel ausdrücken und mitnehmen, da steht drinn wie das diagnostiziert wird, und weswegen also der B12 Blutwert oft nicht ausreicht. Ist normaler Prozedur, dass dann die anderen Werte bestimmt werden sollten. Geht ja auch auf Kasse.

Jetzt stelle ich Dir noch einmal einen Link rein, zu ein Beitrag den ich vor ein Par Tagen geschrieben habe, da stehen die Links zum Artikel in "Deutsches Ärzteblatt" rein. Ist normale lesekost für Ärzte also, kannst Du ihm ruhig mitbringen.

Lese es bitte selber auch, und lese den Beitrag und die anderen Links bitte auch ja?
In einer Deinen ersten Threads habe ich Dir zudem noch einen Fachartikel reingestellt zu kombinierter Eisen- und B12 Mangelanämie.

Bitte lese das Posting hier: http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post494025
ist jetzt das letzte mal dass ich Dich auf das alles aufmerksam mache.
(Da stehen die Links die Du also ausdrücken kannst auch, tue das auch bitte)
Ich tue es nicht nochmal, wenn Du nicht magst, ist ja Deine Gesundheit...

Du solltest wissen das viele Ärzte da nicht gut auf dem Laufenden sind, kennen nicht der neueste Wissensstand wenn es um B12 Mangel geht, und also die aussage auf rein der B12 Wert nicht gemacht werden kann.
Bei Deiner Symptomatik sollte also der Arzt weiter gucken, und das ist eigentlich ganz normal, steht ja in dem Artikel.

Die Symptome kommen schleichend, und wenn Unbehandelt wird es immer schlimmer werden. Die behandlung ist aber relativ einfach und billig - aber wenn Mangel vorliegt, absolut wichtig! - und geht zudem noch auf kasse.

Also los, bitte nimm da selber die Initiative, ist wichtig. Kommt gar nicht selten vor dass die Diagnose verpasst wird, weil man nicht weiss wie man richtig diagnostiziert. Steht auch in dem Artikel!

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (06.06.10 um 21:21 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht