Braune Augenringe

19.05.10 21:20 #1
Neues Thema erstellen

Lisa84 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 19.05.10
Hallo,

ich bin 25. Vor 6 Jahren hatte ich eine Salmonelleninfektion und wurde 2 Wochen lang mit Antibiotika behandelt.
Davor hatte ich immer wieder Harnwegsinfekte, mit denen ich auch heute immer wieder zu kämpfen habe.
Bald nach meiner Salmonelleninfektion sind bei mir braune Augenringe aufgetaucht. Um das ganze Aug, also auch am Oberlid. Ziemlich stark sind sie am Unterlid des äußeren Augenwinkels zu sehen.
Woher sie nun wirklich kommen weiß ich nicht.
Darmprobleme (Bauchkrämpfe, Durchfall) habe ich seit den Salmonellen auch immer wieder mal.
Röntgen und Ultraschall hat aber nichts auffälliges ergeben.
Auch mein Blutbefund scheint soweit in Ordnung.

Was kann ich tun um die lästigen Dinge endlich loszuwerden?

Vielen lieben Dank schon mal,
liebe Grüße,
Lisa


Braune Augenringe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Lisa,

herzlich willkommen in unserem Forum!

Braune Augenringe können mit einer Einschränkung der Nieren- und Leberfunktion im Zusammenhang stehen. Da Du aber geschrieben hast, dass Laborwerte und Ultraschall etc. keinen Befund ergeben haben, könnte es sich auch um eine Folge von Vitaminmangel oder Eisenmangel handeln.
Welche Untersuchungen bzw. Laborwerte wurden bisher gemacht?

Liebe Grüße,
uma

Braune Augenringe

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Lisa,

hier ist eine Seite mit möglichen Ursachen für Augenringe:
augen-ringe.de/ursachen_augenringe

Hier sind noch Infos zur Abklärung und Tipps was man dagegen tun kann:
"Welche Untersuchungen sind vor der Behandlung von Augenringen und Tränensäcken notwendig?"
Zuerst sollte der Arzt feststellen, ob es sich um anlagebedingte oder erworbene Augenveränderungen handelt. Hilfreich ist dabei der Vergleich von alten und neuen Photos oder der Vergleich mit dem Aussehen von Angehörigen. Er muss die Lebensweise und spezielle Gewohnheiten berücksichtigen – denn Rauchen, Sonne, Solarium, Alkohol, Schlafgewohnheiten, Trinkmenge ua beeinflussen den Zustand der Augenregion. Bei der klinischen Untersuchung wird zwischen tiefliegenden und geschwollenen Augenringen unterschieden; die Elastizität der Haut, der Augenlider, der Stirnhaut und die Spannkraft der Augenmuskeln wird geprüft. Mit einer speziellen Lupenuntersuchung und anderen Instrumenten kann die Füllung der Blut- und Lymphgefässe, der Fett- und Feuchtigkeitsgehalt und die Farbe der Haut getestet werden. Durch Blutuntersuchungen sollten innere Krankheiten ausgeschlossen werden (Niere, Schilddrüse, Vitaminmangel, Blutarmut, Eisengehalt, Blutgerinnungsstörung usw.), auch Menge und Zustand des periorbitalen und subokularen Fettpolsters.

Vor einer geplanten Lidplastik (Blepharoplastik, Augenlidoperation, Lidraffung o.ä.) sind verschiedene andere Untersuchungen notwendig, auf die hier nicht detailliert eingegangen werden soll (Korneasensibilität, basale Tränensekretion, Zustand von Linse und Netzhaut, Ptosis und Pseudoptosis uvm). Oft ist eine spezielle augenärztliche Untersuchung sinnvoll und notwendig.

"Was kann ich selbst gegen Augenringe, Tränensäcke und geschwollene Augenlider tun?"
Die Basis jeder Therapie kann man selbst zuhause legen. Je nach Ursache sollte man zuerst natürlich die Auslöser des Problems angehen – gesunde Lebensweise, aufreichender Schlaf, Vermeiden auslösender Allergiestoffe, viel Trinken usw.

Sehr gut lassen sich Augenringe und Tränensäcke druch sogenannte Concealer kaschieren. Vertiefte Augenringe werden dabei durch Auftragen einer hellen Farbe, zB von Gelb oder Grün, optisch aufgefüllt oder aufgebläht. Schwellungen werden dagegen durch eher dunkle Farben verdeckt und optisch versenkt. Die optische Wirkung entsteht durch das Spiel von Licht und Schatten. Diese spezielle Schminktechnik sollte man von einer guten Kosmetikerin erlernen. Erlernbar sind spezielle Massagetechniken, mit deren Hilfe man Lymphödeme und Lidschwellungen bessern kann. Hilfreich gegen Schwellungen sind auch feuchtkühle Kompressen mit grünem Tee,
Kamillekompressen, gekühlte Gurkenscheiben (und – laut Asterix und Obelix – kalte rohe Steaks als Auflage).
Quelle: Augenringe, Tränensäcke, geschwollene Augenlider: Ursache, Behandlung - alle Infos vom Hautarzt aus München


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Braune Augenringe

Lisa84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 19.05.10
hallo,

also vererbt sind meine Augenringe bestimmt nicht. In meiner Familie hat das keiner und ich selbst habe sie ja auch erst mit 20 bekommen. Davor hatte ich nichtmal leicht Schatten. Und jetzt hab ich am inneren Augenwinkel rötlich-baue Augenringe und sonst eben diese braunen.

Welche Werte stehen denn für Leber und Niere?
Ich weiß nicht ob diesbezüglich alles untersucht wurde.

Meine Werte die nicht passen:

HDL-cholesterin 43mg/dl (Norm: größer 65)
Gamma-Globulin 19,8 rel % (10,6-19,2)
TSH 4,73 mU/l (0,27-4,20)
Harn:
Urobilinogen 1.0 mg/dl (bis 0.2)
Leukozyten und Erythrozyten erhöht.

Im unteren Bereich befinden sich T3 0.93 ng/ml (0.8-2.0) und T4 5.2 mcg/dl (5.1-14.1)

In welche Richtung könnte ich noch untersuchen?
Eisen, Eisenbindung, Transferrin, Natrium, Kalium, Calcium und MAgensium passt eigentlich. Ferritin auch: 49 ng/ml (10-120)

Ich bin schon bald echt ratlos.
Und ich bin auch immer müde, kann mich schlecht konzentrieren und motivieren.
Ich hab keine Ahnung was ich haben könnte. Manchmal hab ich Bauchkrämpfe und Druchfall, manchmal nicht. Aber jede Woche mindestens einmal.

Im Moment kämpfe ich gerade wieder mal mit starkem Harnwegsinfekt, inkl Blut im Harn, bei Ciproxingabe.
Ich hab in meinem Leben schon so viele Antibiotika genommen, das kann gar nicht mehr gesund sein...

Ich wär so dankbar wenn jemand einen Rat für mich hätte.
Welche Werte werden für Leber und Niere untersucht?

LG,
Lisa

Braune Augenringe

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Lisa,

so wie Deine Werte aussehen hast Du ja eine Schilddrüsen-Unterfunktion. Weißt Du das denn? Das würde auch gut zu Deinen Symptomen passen.

Dein TSH ist zu hoch:
TSH 4,73 mU/l (0,27-4,20)
Die neuen Werte sind von ca. 4 auf 2 bis 2,5 gesenkt.

T3 0.93 ng/ml (0.8-2.0) und T4 5.2 mcg/dl (5.1-14.1)
Und daran sieht man, dass Deinem Körper sehr wenig Schilddrüsenhormone zur Verfügung stehen.

Schau Dir doch mal das passende Wiki-Thema an :
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Du solltest auf jeden Fall bei einem Hormonfacharzt, dem Endokrinologen, vorstellig werden. Dazu brauchst Du eine Überweisung vom Hausarzt. Hier ist eine Liste mit empfohlenen Ärzten, vielleicht ist ja einer dabei aus Deiner Nähe :
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Braune Augenringe

Lisa84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 19.05.10
Hallo,

meine Schilddrüsenwerte stimmen seit ca. 5 Jahren nicht.
Aber immer nur minimal. Laut meinen Ärzten wäre das egal und nicht das Problem...?

Braune Augenringe
darleen
hallo Lisa

so egal wie deine Ärtztin das abtut ist es eben nun mal nicht....da die Schilddrüse an so vielen Prozesse im Körper beteiligt ist und eine Einschränkung der Hormonausschüttung doch erhebliche Symptome nachsich ziehen kann, mitunter auch Verschiebungen anderer Hormonachsen, und Stoffwechselprozesse..ect.

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (20.05.10 um 15:10 Uhr) Grund: xxxxxxxx

Braune Augenringe

Druidin ist offline
Beiträge: 95
Seit: 12.04.10
Hallo Lisa,

bei Deiner Schilderung der braunen Augenringe fiel mir spontan der berühmte „Ferrum-Schatten“ als Antlitz- und Mangelzeichen (für einen sogenannten Eisenmangel) ein, er zeigt einen Sauerstoffmangel der Art rund um das Auge an. Allerdings tut er das primär nicht am äusseren Lid, sondern am inneren Augenwinkel, zur Nase hin!
Bei jeder Entzündung oder Infektion benötigt der Organismus Sauerstoff am Entzündungsherd. Das Blut ist durch fehlende Sauerstoffsättigung dunkler, welches sich sehr schön an der dünnen Haut rund um die Augen zeigen kann.

Etwas verwirrend fand ich Deine Blutwerte, speziell den doch recht guten Ferritin-Wert und fand dazu Folgendes unter www.med4you.at/laborbefunde/lbef_ferritin.htm:

„...Während ein niedriges Ferritin praktisch immer einen Eisenmangel anzeigt, ist ein normales oder hohes Ferritin leider nicht eindeutig: Bei einer Reihe von Tumoren ist Ferritin unabhängig vom Speichereisen erhöht. Da diese Erhöhung mit der Ausbreitung und Aktivität des Tumors parallel verläuft, kann man Ferritin auch zur Verlaufsbeobachtung von malignen Tumoren verwenden. Als Tumorsuchtest ist es ungeeignet.
Auch bei Leberschäden (z.B. Leberzirrhose), Infektionen und Entzündungen kann das Ferritin unabhängig vom Speichereisen erhöht sein.... Wobei der Eisenbefund der unverlässlichste Wert ist. Er unterliegt verschiedensten Einflüssen, kann daher von Untersuchung zu Untersuchung sehr unterschiedlich sein. Man darf sich bei Feststellung eines Eisenmangels nicht vom Eisenwert täuschen lassen...“
Wenn der Eisenphosphat-Mangel aktut und stärker ist, treten zusätzlich Rötungen an Ohren, Wangen und Stirn auf. Das kannst Du jetzt unter Antibiotika-Therapie nicht mehr feststellen. Allerdings vielleicht: struppige, trockene Haare, welke Haut, Längs- und Querrillen an den Fingernägeln. Die Längsrillen zeigen auf eine Darmerschlaffung und entsprechend auf Probleme im Gedärm. Deine „Schatten“ sollten sich bei Kälte und an frischer Luft bessern, bei Wärme und Bewegung verschlimmern. Also beobachte Dich doch mal!

Liebe Grüsse mit Gesundheit
Ilka

Braune Augenringe

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Lisa,

es tut mir leid, dass es Dir genauso ergangen ist wie vielen anderen Betroffenen die sich hier im Forum eingefunden haben. Das Sätzchen "nein, mit der Schilddrüse ist alles in Ordnung..." kennen viele allzu gut , ich ebenfalls . Bitte lass Dir unbedingt eine Überweisung geben um einen Endokrinologen aufzusuchen, selbst wenn Dein Hausarzt zwanzig mal sagt alles sein bestens !

Hast Du denn schon unser Wiki angesehen ?

Bzgl. des Normwerts des TSH scheiden sich leider noch immer die Geister, neueren Ergebnissen zufolge ist eben ein TSH von 2,0-2,5 möglicherweise schon ein Zeichen einer Unterfunktion. Die Labors haben aber daher noch unterschiedliche Angaben, manche 3,8 und manche auch 4,5 als Obergrenze. Allerdings orientieren sich auch schon viele an den neuen Werten :
Thyroidea-Stimulierendes-Hormon TSH 0,4 mU/l 2,5 mU/l
Quelle: Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) Definition: Normwerte der Schilddrüsen-Hormone ...

Zu den anderen Werten sieh auch mal hier:
Mein Labor - Schilddrüse: T3 (Trijodthyronin) und T4 (Thyroxin)

Lass bitte nicht locker, es ist wirklich sehr gut möglich, dass hier die Ursache liegt !

Und wegen der Augenringe...:
www.schilddruesenguide.de/symptomcheck_haut_haare.html

Ich selbst hatte übrigens wegen meiner Unterfunktion eine Anämie und das ist ja auch eine mögliche Ursache von Augenringen.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Geändert von Heather (20.05.10 um 10:48 Uhr)

Braune Augenringe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Lisa,

was mir - außer der Schilddrüse, darauf wurde ja schon hingewiesen - noch auffällt:

Gamma-Globulin (eher grenzwertig)

Beim Urobilinogen wundert mich der angegebene Grenzwert, weil die übliche Ausscheidungsrate zwischen 0.5 und 1.0 liegt

und Du sprichst erhöhte Leuko- und Erythrozyten an, die meiner Ansicht nach mit dem Harnwegsinfekt in Verbindung stehen.

Das HDL kann man mit der entsprechenden Ernährung verbessern, indem man z.B. tierische Fette reduziert und hochwertige Öle mit ungesättigten Fettsäuren verwendet (Rapsöl, kaltgepresstes Olivenöl etc.).
Auch Bewegung/Sport erhöht das "gute" Cholesterin.

Ich würde mich vor allem auf die Schilddrüse konzentrieren, weil eine Fehlfunktion mit erhöhten Leber- und Cholesterinwerten einhergehen kann.

Liebe Grüße,
uma

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht