SOS!! Hilfe!! Was hat meine Mutter?

10.05.10 17:28 #1
Neues Thema erstellen

Myrona ist offline
Beiträge: 114
Seit: 18.07.09
Hallo,

vielleicht ist es hier nicht das richtige Forum (da die Beschwerden meiner Mutter sehr schlimm sind) aber ich möchte es dennoch versuchen da ich glaube dass hier Leute sind die sich richtig gut auskennen!

Also kurze Vorgeschichte : Vor 4Wochen wurde meine Mutter (74Jahre) im Krankenhaus operiert, es wurden ein paar Venen/Krampfadern gezogen da sie ein offenes schmerzendes Bein hatte. Das merkwürdige - bereits am ersten Tag des Krankhausaufenthaltes und noch vor der OP bekam sie 38C Fieber, die OP sollte erst deswegen verschoben werden, aber am nächsten Morgen ging es wieder und so wurde die OP durchgeführt mit einer Rückenmarksnarkose. Bereits am nächsten Tag wurde meine Mutter wieder nach Hause geschickt!

Die folgenden Tage fühlte sich meine Mutter nicht gut, sie hatte jeden Abend 38C Fieber, fühlte sich schwach und matt und hatte kaum Appetit. Unser Hausarzt meinte sie hätte sich einen Grippevirus eingefangen und verschrieb ihr für 10Tage Antibiotika und verordnete Bettruhe....nach 10Tagen ging es meiner Mutter immer noch nicht besser und sie hatte immer noch jeden Abend Fieber...ein paar Tage später ging sie wieder zum Hausarzt und dieser machte eine Blutuntersuchung und stellte fest dass das Blut meiner Mutter ganz schlimm aussehen würde - viel zu wenig rote Blutkörperchen, dafür aber ganz viele Leukozyten..er schickte sie zum Ultraschall um die Lunge anzuschauen..dort stellte sich heraus das 1 Lungenflügel entzündet ist - Lungenetnzündung!!

Meine Mutter bekam nochmals ein anderes Antibiotikum für nochmals 10Tage....danach immer noch keine Besserrung...unser Hausarzt hat meine Mutter vor 4Tagen ins Krankenhaus überwiesen ;'(...es geht ihr sehr schlecht...der Arzt dort meinte wie das sein könne dass sie so wenig Blut hätte...sie bekam eine Bluttransfusion, noch mehr Antibiotikum und Cortison..es wurden weitere Untersuchungen gemacht, Ultraschall und CT, man bestätigte die erste Diagnose, also dass eine Lungenentzündung da war, diese wäre aber jetzt weg, aber wieso hat meine Mutter dann immer noch Fieber und wieso geht es ihr immer noch so schlecht?

Meine Mutter hat schreckliche Angst, denn 2003 war sie genau in dem gleichen Krankenhaus wegen Darmkrebs, man operierte ihr 2Drittel des Darms heraus und sie bekam Chemotheraphie...das alles hatte sie aber zum Glück gut überstanden...nun hat sie Angst dass der Krebs zurückgekehrt sein könnte....aber das kann doch nicht sein oder? Ich meine, es war eine Lungenentzündung da und daher handelt es sich doch eher um einen Virus oder etwas Bakterielles?

Heute Morgen sollte auch noch eine Darmspiegelung gemacht werden, aber meine Mutter bekam heute Nacht Herzprobleme - das Herz schlug zu schnell und stolperte...deshalb wurde die Darmspiegelung auf morgen verschoben...die Ärzte haben sich noch nicht dazu geäußert was meine Mutter denn nun hat...sie sagten sie müssten erst noch die letzte Untersuchung (also die Darmspiegelung) abwarten...

Was haltet ihr davon? Für mich hört es sich so an als wüssten die in der Klinik einfach nicht was meiner Mutter fehlt....und dann einfach mal Cortison und Antibiotikum und alle möglichen Untersuchungen...ich wünschte wir könnten einen Homöopathen mit einbeziehen...aber ich weiß nicht ob das in einer Klinik geht...aus persönlichen Erfahrungen (bei mir selbst und bei meiner Katze) kann ich Allgemeinmedizinern nicht sehr vertrauen :o(

Kann es sein dass eine Lungenentzündung weiter wandert und sich woanders festsetzt? Meine Mutter klagt über Schmerzen in der Brust und im Bauch..und man hat auch beim CT/US irgendwelche Unregelmäßigkeiten an der Leber und Milz festgestellt....

Ich weiß das ist ziemlich schwer....aber vielleicht hat ja doch irgendjemand eine Idee was das sein könnte, selbst schonmal etwas ähnliches gehabt, oder einen guten Tipp für mich wo ich noch nachfragen könnte, ich mache mir so große Sorgen! ;'(

Wäre für jede Hilfe dankbar!

Sos!! Hilfe!! Was hat meine mutter??
Weiblich Maumel
Hallo Myrona!

Das tut mir leid das es deiner Mutter so schlecht geht!

Ich nehme an das das Immunsystem deiner Mutter geschwächt ist und sie deshalb Fieber hat.
Nun muß man sehen weshalb das so ist.
Ist das Bein denn nun verheilt?
Und die Lungenentzündung auch?
Kannst du sagen was für Unregelmäßigkeiten da im CT an Leber und Milz zu sehen waren?
Und was hat die Spiegelung ergeben?

LG Maumel

Sos!! Hilfe!! Was hat meine mutter??

Myrona ist offline
Themenstarter Beiträge: 114
Seit: 18.07.09
Hallo Maumel,

danke für deine Antwort! Ich habe heute mit der Stationsärztin telefoniert und sie meinte beim CT wären "Raumverdrängungen" (oder so ähnlich) an Leber und Milz festgestellt worden die aus Weichteilen bestehen, der CT-Mensch tippt wohl auf Metastasen :o( aber sicher sind sie sich da nicht, deshalb wollen sie die Leber punktieren und eine Histologie machen. Außerdem hat meine Mutter eine Entzündung im Körper vermutlich durch Bakterien ausgelöst (hat sie sich diese in der anderen Klinik bei der Bein-OP geholt?)
aber sie wissen nicht genau wo sich diese Entzündung befindet....

Ich meine - meine Mutter kam wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus (was schon schlimm genug ist)..aber nun denken sie gleich an Krebs...kann es denn sein dass sie etwas von Mammas Vorgeschichte beeinflusst sind? Kann es nicht auch andere Veränderungen an Leber und Milz geben wie z.b Zysten oder Adenome? Ich weigere mich gleich an Krebs zu denken!!! ;'o(

Das Bein ist wieder verheilt da hat meine Mamma keine Probleme mehr und die Lungenentzündung ist laut Klinikärzte auch bereits wieder weg....aber das Fieber ist immer noch da :o(

Sos!! Hilfe!! Was hat meine mutter??

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Myrona,

Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
Unser Hausarzt meinte sie hätte sich einen Grippevirus eingefangen und verschrieb ihr für 10Tage Antibiotika
Normal helfen Antibiotika nicht gegen Viren.
Wurde denn überhaupt untersucht, was für ein Erreger die Krankheit verursacht ?
Erst dann kann man gezielt das passende Antibiotikum geben.
Ist es evtl. eine Infektion mit einem sog. Krankenhaus-Keim, so daß die Klinik deswegen nicht viel dazu zu sagen hat ?

Viele Grüsse,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Sos!! Hilfe!! Was hat meine mutter??
Weiblich Maumel
Hm, ich versteh schon das du so denkst.
Also diese mysteriöse Entzündung muß lokaliserbar sein. Was sind denn das für Ärzte?
Möglich ist hier MRSA, das holt man sich oft im KH. Da muß man kräftig ran, die Dinger sind resitent. Ich hoffe sie hat das nicht, aber das muß untersucht werden!
Auch die "Raumverdrängungen" können entzündliche Prozesse sein, ist aber unwahrscheilich, weil die abgekapselt keine Beschwerden verursachen.
Andererseits ist es ja verständlich, wenn die Ärzte bei der Vorgeschichte erstmal versuchen auszuschließen, bzw. zu testen ob der Krebs wieder da ist.
Du wirst wohl erstmal die Biopsie abwarten müßen.
Ich drück dir und deiner Mutter die Daumen das es kein Krebs ist!

LG Maumel

SOS!! Hilfe!! Was hat meine Mutter??

Myrona ist offline
Themenstarter Beiträge: 114
Seit: 18.07.09
@ChriB: ja das ist es ja, man weiß nicht welche Erreger es sind, zumindest äußert man sich dazu nicht, ich werde da bei der Stationsärztin nochmals nachhaken! Das mit dem Krankenhauserreger wäre eine plausible Erklärung!!

@Maumel: Vielen Dank fürs Daumendrücken, das können wir glaube ich gut gebrauchen! :o( Das mit dem MRSA hat meine Schwester auch schon vermutet, ich hoffe aber nicht denn das wäre sehr schlimm....morgen wird die
Darmspiegelung gemacht....ich hoffe und bete!!

SOS!! Hilfe!! Was hat meine Mutter??

Myrona ist offline
Themenstarter Beiträge: 114
Seit: 18.07.09
Noch immer keine Diagnose die Ärzte haben uns auf Montag vertröstet...ich werde langsam wahnsinnig....meine Mutter hat immer noch Fieber, kann kaum etwas essen, und im Krankenhaus kümmern sie sich gar nicht darum, sie bekommt z.b Abends immer Brot, das kann sie aber nicht essen weil es zu trocken ist, sie hat in 1Woche 4 Kilo abgenommen und anscheinend kümmert das dort keinen....morgen bringe ich ihr etwas von zu Hause mit!

Ehrlich...langsam frage ich mich schon ob es etwas anders laufen würde wäre meine Mutter Privatpatientin...ob die sich da auch so viel Zeit lassen würden und immer nur Standart-Essen bringen....

Die Leberpunktion wurde bereits am Mittwoch gemacht, heute nochmal EKG....aber am Montag erst die Diagnose...ich finde das schon sehr auslaugend...immerhin ist meine Mamma ja nun schon 8 Tage dort...über die Darmsoiegelung am Dienstag haben sie sich auch noch nicht geäußert..sie haben eine Gewebeprobe entnommen und die müsste erst ausgewertet werden....ich habe das als eher positiv aufgefasst, also war im Darm schonmal kein großer Tumor den man mit bloßen Augen sehen kann...sonst hätten die doch was gesagt oder? Oh mann wenn die am Montag nicht endlich mal mit was konkretem rausrücken dann werd ich wirklich aggressiv!

Geändert von Myrona (14.05.10 um 18:55 Uhr)

SOS!! Hilfe!! Was hat meine Mutter??

silberpfeil ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.03.09
Hallo,

mein Onkel ist wegen Schlaganfall in Klinik gekommen. Auch hat er andere schwere Vorerkrankungen.
er hat nun aber eine Blutvergiftung d. Bakterien dazu bekommen, entweder von Lunge oder Nieren( die geschädigt sind).

@ Myrona,

man sagt ja wenn Krebs schlummert, aber es kommt Luft(durch eine OP) im Körper, dann kann der Krebs wieder aufflackern...

Aber ich vermute mal auch das da der Auslöser ein KK-Keim ist....

Ich habe diesbezgl. nach einer OP eine Fistel bekommen. Auch durch keime von der OP u. ich war nicht die einzige Patientin zu der Zeit,,,,

Viel, viel Kraft wünsche ich dir....

LG Silberpfeil
__________________
Je mühsamer ein weg war, desto schöner ist das Gefühl am Ziel angekommen zu sein

SOS!! Hilfe!! Was hat meine Mutter?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo Myrona,

dränge darauf, dass Dir der Erreger genannt wird! Antibiotika wirkt nur bei einer bakteriellen Infektion. Der Verdacht auf MRSA, ORSA usw. liegt nicht so fern. Lies bitte mal nach, eventuell kann man das dadurch ausschließen:
Wiki MRSA
Antibiotika
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht