Extrem kalte Füße

07.05.10 21:43 #1
Neues Thema erstellen
Extrem kalte Füße

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also ganz ehrlich, die Geschichte mit dem verbrannten Holz ist richtig übel, ich habe das auch in meiner Kindheit erleben dürfen, meistens wird dann auch noch was anderes mitverbrannt, weil: wer ist schon so blöd und verbrennt nasses Holz?
Wenn du am Abend nicht mal lüften kannst, das ist bitter! Was sagt der Nachbar, wenn man ihn drauf anspricht? Offensichtlich hast du geschwächte Bronchien und das kann durchaus von belasteter Luft kommen. Dieser Rauch hat die selbe Wirkung wie Zigarettenrauch, ist also nicht zu unterschätzen.
Was ist mit dem neuen Haus: könnten da noch Schadstoffe ausgasen? So was wie Lösungsmittel? Die gehen sehr gerne auf die Bronchien...In der Homöopathie kommen jetzt zwei Sachen zum Tragen: du hast die Bronchien-Beschwerden und kalte Füße. Wahrscheinlich sind deine Bronchien chronisch geschwächt, so eine dauerhafte Schächung in Form häufiger Entzündungen wirkt sich sicher auf den Blutkreislauf und die Venen aus. Ich würde folgendes empfehlen: Kontakt suchen mit einem Baubiologen, zB das Institut für Baubiologie + Oekologie Neubeuern IBN, wird auch hier im Forum empfohlen. Dann einen guten Heilpraktiker suchen oder einen alten Arzt, der noch Naturheilkunde von früher kennt.
Zuhause selber könntest du auf jeden Fall häufiger mal inhalieren, das regelmäßige Befeuchten der Schleimhäute wird schon eine Menge helfen. Viel Trinken, am besten sauberstes Trinkwasser oder Mineralwasser aus der Glasflasche.
Keine Raumbedufter aufstellen, keine Kerzen brennen lassen, keinen Zigarettenrauch. Keine Duftöle aus der Duftlampe. Staubsaugen und Staubwischen mit einer Atemschutzmaske. Und häufiges Staubsaugen und Staubwischen. Keine Tiere, wenns geht... Ozon vermeiden, im Sommer die Berichte in den News dazu hören.
Wechselwarme Duschen der Beine. Saunebesuche in einem Dampfbad, also nur die feuchte Hitze um die 45 Grad. Und darauf achten, daß das Dampfbad aus Stein ist, nicht aus Plastik, vielleicht gibt es da was in deiner Nähe.
Die Füße warm anziehen, reine Wollsocken dick gestrickt und lang bis zum Knie hoch. Und unten drunter ein Paar reine dünne Baumwollsocken. Raus irgendwo hin an die frische Luft, gerne an einen See oder Fluß.
Kein Arbeitsplatz im Keller. Kein Arbeiten neben einem Laserdrucker, wegen der Tonerstäube. Autofahren im Auto nur mit eingebauten Luftfilter.
Ziel ist es, die Bronchien zu entlasten. Und keine Sport, solange du schlecht beieinander bist, das würde den Körper noch mehr schwächen...

Extrem kalte Füße

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Hast du vielleicht Unterfunktion von schilddrüse ?
Da hat mann ja auch oft kalte füße.

L.g. Detlev

Extrem kalte Füße

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 990
Seit: 19.03.09
Zitat von dickie Beitrag anzeigen
Also ganz ehrlich, die Geschichte mit dem verbrannten Holz ist richtig übel, ich habe das auch in meiner Kindheit erleben dürfen, meistens wird dann auch noch was anderes mitverbrannt, weil: wer ist schon so blöd und verbrennt nasses Holz?.
Hi Dickie,
klasse noch mal eine Antwort aus einer ganz anderen Richtung, da kann ich ja meine Zähne vielleicht doch drin lassen?
Viele Aspekte, die ich noch nicht im Detail durchdacht habe.
Holzschutzmittel könnte es sein, kann man das messen? Am liebsten wäre mir eine Untersuchung, bei der gleich der Rundumschlag gemacht wird.
Manno, wir haben so lange nach einem Haus gesucht, das relativ strahlungsfrei ist (der nächste Mobilfunksender ist 2 km weg)... Und jetzt das.
Einen Termin beim Homöopathen hab ich schon - in zwei Monaten! Da verspreche ich mir auch was.
Autofahren: mache ich auch erst seit unserem Umzug. Vorher immer mit Fahrrad und Bahn unterwegs gewesen!!! Dieses blöde Diesel-Fahrzeug von meinem Mann bläst teilweise etwas vom Auspuff in den Innenraum, davon bin ich überzeugt. Meistens fahre ich mit meinem Auto (Benziner), das stinkt nicht so sehr. Ich wusste nicht, dass es da Filter gibt. Mir ist schon oft dösig geworden vom fahren (passiert nicht in der Bahn), dachte von den Schimmelpilzen, die da in der Lüftung sitzen. Leider hat man hier auf dem Land nicht so viele Möglichkeiten, und Fahrradfahren geht wegen der Erkältungen nicht mehr.
Was soll ich inhalieren? Habe schon nasse Handtücher auf die Heizung gelegt, damit die Luft etwas feuchter wird.
Danke für die Tipps!
LG
Solveig

Extrem kalte Füße

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 990
Seit: 19.03.09
Zitat von Adlerxy Beitrag anzeigen
Hallo !
Hast du vielleicht Unterfunktion von schilddrüse ?
Da hat mann ja auch oft kalte füße.
L.g. Detlev
Hi Detlev,
danke für den Tipp! Hab ich vor einem halben Jahr mittels Bluttest bei einer Frauenärztin untersuchen lassen. Leider hab ich mir nicht gemerkt, was sie genau gemessen hatte, aber sie meinte, mit der Schilddrüse sei alles in Ordnung. Kann es sein, dass sie nicht alles berücksichtigt hat?
LG Solveig

Extrem kalte Füße

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 990
Seit: 19.03.09
Zitat von Druidin Beitrag anzeigen
Probiere es doch - tut nicht weh! Liebe Grüße
Hi Druidin,
ich werde es ausprobieren! Nur hört man ja manchmal von Sachen die helfen sollen, und hat es nicht unbedingt selbst ausprobiert. So wird oft Rosmarin Öl propagiert, es gibt auch eine "Gehwohl" Creme. Beides hilft beim mir NULL !!!
Daher hatte ich noch mal nachgefragt, ob Du jemand kennst bei dem es geholfen hat.
Danke nochmals!
LG
Solveig

Extrem kalte Füße

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Solveig,

schau mal in unser Wiki
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Dort findest Du nähere Informationen zur Schilddrüse.

Eine Frauenärztin wird wohl nur in seltenen Fällen die Schilddrüse komplett abklären; dazu würde ich mir einen Facharzt suchen (Endokrinologe, Nuklearmediziner), zumal für die Ultraschallbefundung viel Erfahrung und Wissen auf dem Gebiet notwendig ist.

Die Laborwerte, die untersucht werden müssen, sind TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK.

Liebe Grüße,
uma

Extrem kalte Füße

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Inhalieren ist simpel: einen kleinen Topf oder eine Porzellanschüssel mit heißem dampfenden Wasser, Teekräuter lose rein, wie zB Kamille oder Pfefferminze, Rosmarin oder Thymian ( muß aber gutes Zeug sein,am besten Herbaria oder aus der Apotheke, Kräuterhaus Kühne geht auch), ein großes Tuch nehmen.
Den Kopf über das dampfende Wasser halten, lieber etwas mehr Abstand nehmen. Dann das Tuch über den Kopf und den Topf, dann hast du eine kleine Dampfhütte. Jeden Abend zwei Stunden vor dem Schlafengehen für 10 min und möglichst ruhig und tief einatmen...
Nasse Tücher auf die Heizung reicht da nicht aus...
Falls Schimmelpilze im Auto in der Lüftung sitzen, tun sie das nur in der Klimaanlage, den Geruch merkt man aber, ein ganz widerlicher muffiger Geruch, da hilft eine Wartung der Anlage.
Kost auch nicht viel...
Mit dem Autofahren ist schlecht: wenn du da empfindlich reagierst spricht das eher dafür, daß du einer Belastung durch irgendwas ausgesetzt bist. Die Autoabgase sind nicht toll, aber auch nicht so schlimm; wenn dir schlecht wird davon, kann dein Körper das nicht mehr so ab, geht dann in Richtung MCS.
Auch neue Autos gasen jede Menge Lösungsmittel in die Fahrgastzelle, das reicht manchesmal schon aus, um Beschwerden zu verursachen.
Ich würde wirklich dringend zu einem Gespräch mit einem Baubiologen raten, der sich auf Schadstoffe spezialisiert hat. Schimmel ist immer so, daß das irgendwie auffällig ist, also es bilden sich feuchte Ecken, die Bausubstanz neigt an sich zur Schimmelbildung ( Fertighaus, schlechte Isolierung, Kältebrücken, etc), einfach mal hinter die Möbel schauen, die an der Wand stehen. Schimmel bildet sich da schnell, falls es ein Problem damit hat. Bei Lösungsmitteln ist es schwieriger, teilweise kann man die nicht riechen und sie machen trotzdem Probleme, sehen kann man den Mist schon gar nicht.
Da hilft eben nur ein Baubiologe. Auch im Sommer mit viel Lüften, wenn es da besser wird, spricht es für irgendwas was im Haus drin ist....

Extrem kalte Füße

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Anscheinend ist dies zurzeit an der Tagesordnung.

Kalte Hände und Füße machen mir nämlich in den
letzten vier Wochen auch zu schaffen.

Ich mußte sogar abends die Heizung kurz anmachen
und mit einer Bettflasche ins Bett gehen.

Werde das jetzt auch alles abschecken lassen und
mit Kneipp Anwendungen mich wieder stärker abhärten.

Meine Haut ( Bindegewebe oder Nerven) sind zurzeit
auch ziemlich gereizt, ich spüre dies beim anziehen.


Ansonsten greife ich in meine Trickkiste

stilles Gi Gong

oder bearbeite meine Akupunkturstellen.


lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Extrem kalte Füße

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Hi Detlev,
danke für den Tipp! Hab ich vor einem halben Jahr mittels Bluttest bei einer Frauenärztin untersuchen lassen. Leider hab ich mir nicht gemerkt, was sie genau gemessen hatte, aber sie meinte, mit der Schilddrüse sei alles in Ordnung. Kann es sein, dass sie nicht alles berücksichtigt hat?
LG Solveig
Kannst du dir die Laborergebnisse mal geben lassen und hier reinsetzen dann können wir dir eventuell mehr zu sagen. Die meisten Ärzte sagen die Schilddrüse ist in Ordnung wenn die werte in der Norm sind aber mann kann dann trotzdem schon symptome haben auch wenn sie in der Norm sind und die Werte nicht optimal stehen. Ansonsten würde ich dir empfehlen nochmal zu einen Arzt zu gehen die auf der Liste von dem Link stehen, das sind von Patienten empfohlene Ärzte. Es ist dann besser dort einen Arzt zu suchen die sich besser auskennen und auch nach Befinden gehen, und das alles besser beurteilen, als irgend ein Arzt der nur danach schaut ob die Werte einigermaßen in der norm ist, und die Schilddrüse ist dann doch nicht in Ordnung.

von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Extrem kalte Füße

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Wegen den Holzschutzmitteln: die machen andere Probleme, zB gehen die mehr auf die Nerven. Es gibt dann Nervenreizungserscheinungen, Lähmungen sowas...
Aber Lösungsmittel sind deswegen berüchtigt, weil sie beim Einatmen die Schleimhäute der Atemwege stark reizen. Wenn Du sowieso schon "schwach auf der Brust" bist, evtl die körpereigene Entgiftung immer schon nicht so fit war, kommt es zu Problemen wie der ständigen Bronchitis, zu Erkältungen, etc...
Eine Frage wäre noch, wie Du Alkohol verträgst. Hattest Du da schon immer Probleme, also reichen kleine Mengen um gleich betrunken zu sein?


Optionen Suchen


Themenübersicht