Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

07.05.10 14:43 #1
Neues Thema erstellen
Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Bei mir hat Cantharis C200 geholfen.
Seitdem alles bestens, als hätte ich es geträumt.

Das war für mich das erste Mal, dass klass. Homöop. gewirkt hat und das gleich so. Ich bin begeistert. Grund, mich damit jetzt doch noch mal zu beschäftigen.

Hallo Julisa,

danke für die Info. Für Hochpoptenzen braucht man natürlich jemand Kompetenten.
Allerdings habe ich mit Nieder-Potenzen bzw. Komplexmitteln bei kleineren Weh-Wehchen gute Erfahrungen mit Selbstbehandlung seit mehr als 20 Jahren. Allerdings habe ich mich einigermaßen intensiv damit auseinandergesetzt und auch bei Tieren Erfolge, ebenso mit Bach-Blüten.

@Willansmeer: Wenn's nachher brennt, könntest du übersäuert sein (auch wenn der pH-Wertgemessen wurde). Vielleicht kurzfristig Basenpulver nehmen? Wie geht's dem Ausschlag, wo an den Beinen ist er?

LG

Geändert von Crizei (12.05.10 um 15:36 Uhr)

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

willansmeer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.05.10
Der ist fast weg..war nur an den Oberschenkeln..eher Innenseiten..heute auch am linken Unterarm...das hatte ich vor ein paar Wochen schon mal am Arm: Bein ist aber neu...meinst du das hat was miteinander zu tun?

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

silberpfeil ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.03.09
Hallo Willansmeer,

ich habe auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, wenn ich die "falsche" Unterwäsche/Jeans zu eng an habe. Man bekommt es garnichit mit, wenn es anfängt zu scheuern und reiben. Ja und davon hatte ich auch schon brennen beim Wasserlassen.
Noch ne andere Frage?? Kondome benutzt Du (nicht)? Wegen Latexallergie.Oder rasierst du dich zu" Grenznah"ich hoffe du weißt ,was ich meine.....

Aber auch Binden und Tampons können sone Beschwerden anrichten( so meine FÄ)

Denn wenn alle Befunde i.O. sind kann es nur mechanisch o. allergiesch beeinflusst sein, dieses brennen

LG Silberpfeil
__________________
Je mühsamer ein weg war, desto schöner ist das Gefühl am Ziel angekommen zu sein

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von willansmeer Beitrag anzeigen
Der ist fast weg..war nur an den Oberschenkeln..eher Innenseiten..heute auch am linken Unterarm...das hatte ich vor ein paar Wochen schon mal am Arm: Bein ist aber neu...meinst du das hat was miteinander zu tun?
Ja, denke ich. Zwar nicht unmittelbar, aber doch aus der selben Ecke.

Wie ich schon angedeutet habe - vielleicht ein weiterer Fingerzeig deiner Psyche.
Beispiel: Kleine Alltagsereignisse, die nicht so angenehme Empfindungen machen, aber aus Zeitmangel und schnell-lebigem Stress beiseite geschoben werden. Anstatt festzustellen: Das taugt mir jetzt aber nicht - kann ich hier etwas tun oder nicht? Hauptsache bewußt registrieren, nicht verdrängen, weil sonst drückt es sich eben mit körperlichen Beschwerden aus. Ist natürlich eine Übungssache, die mit der Zeit immer besser gelingt doch Geduld (und auch Mut) braucht.


Wenn man der "Gedankenhygiene" aber keine Beachtung schenkt, werden mit der Zeit die wirklich großen Krankheiten draus. Ich weiß wovon ich spreche, kannst ja nachlesen bei mir.

Natürlich können's auch mechanische Ursachen sein; die kann man ja abstellen.

Wenn man aber nahezu alle Untersuchungen durch hat, kann man ja etwas über den Tellerrand schauen....schadet nie.

Liebe Grüße!

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt
sonneundregen
Hallo, hole Dir bitte in der Apotheke Alkala-N und überprüfe deinen PH-Wert im Urin. Ich nehme an, dass er zu sauer ist und Du ihn Basisch machen musst. Das Brennen hört dann bald auf, versprochen. Ich habe es gerade selbst am eigenen Leib erfahren. Außerdem hole Dir Urin-Teststreifen. Du kannst Deinen Urin damit selbst auf Bakterien überprüfen und kannst Dir den Weg zu Arzt sparen. Nimm bitte nur im äußersten Notfall Antibiotika. Brühe Dir im Notfall einen Tee mit geriebenen Meerettich auf und trinke dies täglich. Hat die gleiche Wirkung, wie dieses chemische Zeug. Wünsche Dir eine gute Besserung.
Zitat von willansmeer Beitrag anzeigen
Hallo zusammen

Ich hoffe ihr könnt mir helfen?
Ich mache das mal mal Stichpunktartig dann ist alles klarer:
Do vor einer Woche: Brennen beim Wasserlassen, ich in Panik gleich zum ARzt- da ich Blasenentzündungen vor 4 Jahren öfter hatte weiß ich genau wie die Symptome sind.
Beim Hausarzt: Urinprobe: Keine Bakterien gefunden!
Antibiotika bekommen, nach 1 Tag abgesetzt da mir übel war und ich Durchfall ohne Ende bekam!
Freitag:Beschwerden noch da, will zum Frauenarzt wegen Pilzverdacht: Hat keinen Termin für mich nur den Tipp mir Zäpfchen zu holen, mache ich auch und nehme ich 3 TAge
Montag: Beschwerden noch da: Zum Hausarzt - nochmal Urinprobe : Alles super
Von der alten Urinprobe wurde eine Kultur angelegt: Alles prima: Nix gewachsen!
Do. Beschwerden immer noch da: Zum Frauenarzt wegen evtl Pilz: Konnte nichts finden hat Kultur angelegt erfahre ich nächste Woche!
Heute Beschwerden schlimmer zum Urologen Urinprobe super, Ultraschall der Blase und Niere super, soll abwarten!Kann mir nicht helfen!!!

WAS IST DAS DENN???
Ich trinke mir hier nen Wolf und kann Tee nicht mehr sehen aber es wird nicht besser..mal tuts weh dann wieder nicht!!
Es ist eher nur am Eingang der Harnröhre..die FÄ meinte es könnte auch eine Verletztung sein...aber ich habe nichts gemacht wo ich mich hätte verletzten können...höchstens beim rasieren..aber das brennt ja anders..

Kann mir hier jemand helfen? bin echt am Verweifeln!!!

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

Kroetchen ist offline
Beiträge: 11
Seit: 20.06.10
Hallo Uta,

kurze Frage: was hat Spargel essen mit Nierensteinchen zu tun? Begünstigt Spargel da etwas?

Viele Grüße

Kroetchen

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Spargel wirkt entwässernd und kann vorhandene Nierensteine "austreiben", er hat aber auch irgendwelche Säuren/ Inhaltstoffe, die bei bestimmten Vorraussetzungen ( Stoffwechselerkrankungen) Nierensteine begünstigen kann. Ich denke aber, es ist eher das erste.

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Diese Säure im Spargel ist die Oxalsäure:

Verantwortlich für die Bildung von Nierensteinen sind bestimmte Urin-Bestandteile (z. B. Harnsäure, Zystin, Kalzium, Phosphat, Oxalat). Sind diese Stoffe in zu hoher Konzentration vorhanden, können sie sich nicht mehr auflösen und werden damit auch nicht mehr vollständig ausgeschieden. Die Folge: Die reichlich vorhandenen Urin-Substanzen kristallisieren sich. Mit der Zeit kommen immer mehr Ablagerungen hinzu, und der Kristall wächst zu einem Nierenstein heran. Diese können nur wenige Millimeter, aber auch mehrere Zentimeter groß werden.

Abhängig davon, welche Stoffe kristallisieren, unterscheidet man verschiedene Steintypen: Besonders häufig kommen Kalzium-Oxalatsteine vor, gefolgt von Harnsäuresteinen, Magnesium-Ammonium-Phosphatsteinen (Struvitsteine), Kalzium-Phosphatsteinen und Zystinsteinen......
ArztScout.com - - Krankheiten - Nierensteine

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht