Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

07.05.10 14:43 #1
Neues Thema erstellen
Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Da kann ich Dir wärmstens die klassische Homöopathie empfehlen ... das helfen soll) der 5 verklepperten Globulis...
Für so etwas akutes ist die klass. Hom. Gold wert. Bei chron. Geschichten wird es dann meist schwieriger.

LG
julisa
Hallo Julisa,

würdest du mir verraten, welche homöopath. Arznei dir geholfen hat, oder war es ein Komplexmittel?

Kann mich hier nur anschließen, gerade bei so was hilft Homöopathie sehr!

LG

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

willansmeer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.05.10
So war nun beim Frauenarzt..sie hat einen Abstrich gemacht wegen den Clamydien...im Urin war wieder nix...habe extra weniger getrunken damit der Urin konzentrierter ist..aber war nix!
Sie hat mich genauestens untersucht....brrrrr....und hat eine leichte entzündung der inneren Schamlippen festgestellt.....ich solle nun am Freitag anrufen dann bekomme ich noch gesagt, ob es ein Pilz oder etwas anderes ist und soll solange mit Canesten cremen.....komischerweise habe ich seit heute morgen auch einen riesen Ausschlag an den BEinen...aber das kann auch an was anderem liegen....
Na wenigstens hat sie was gesehen....aber toll ist das auch nicht......aber es geht mir damit deutlich besser!

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Hattest du mal Herpes?

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

willansmeer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.05.10
Nein noch nie

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also es sieht schon aus wie eine Infektion mit irgendwas, aber was?
Hattest Du Durchfall vor nicht allzu langer Zeit?
Mir würde sonst nur noch eine Allergie einfallen: hast du ein neues Duschgel, ein neues Deo, neue Binden, neues Waschmittel, neuer Weichspüler, einen neuen Bürostuhl, ein neues Sofa? Irgendwas neues, egal was? Hat sich die Rezeptur der angesprochenen Mittel vielleicht geändert, falls du kein neues Produkt hast? Diese Rezepturänderung erkennt man an einem neuen Design...
Hattest du einen Zeckenbiss? Haustiere mit Flöhen?

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

willansmeer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.05.10
Nein hatte ich auch nicht.....Haustiere leider seit 5 Monaten nicht mehr...Zecke auch nicht..die FÄ meinte ich hätte es vielleicht zu gut mit der Hygiene gemeint.....
Ich bin ja nur gespannt was am Freitag da raus kommt....

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien!! Bin verzweifelt

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Hallo Julisa,
würdest du mir verraten, welche homöopath. Arznei dir geholfen hat, oder war es ein Komplexmittel?
Klass. Homöop. ist immer Einzelmittelgabe. Bei mir hat Cantharis C200 geholfen.

Um 18 Uhr ging es los mit ziehen (bei dem man weiß, was es bedeutet) ... um 22 Uhr kam bereits Blut und heftige Schmerzen dabei.

Um 22 Uhr 1 TL genommen, ab 3 Uhr früh kein Blut mehr, Blase kaum noch spürbar, Schlaf die letzten Stunden möglich. Seitdem alles bestens, als hätte ich es geträumt.

Das war für mich das erste Mal, dass klass. Homöop. gewirkt hat und das gleich so. Ich bin begeistert. Grund, mich damit jetzt doch noch mal zu beschäftigen.

VG
julisa

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

willansmeer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.05.10
Eine Frage noch?
Hat das eine Bedeutung, wenn es erst am Ende vom Wasserlassen brennt? Und ich keinen Harndrang habe? Es brennt auch nicht immer..aber immer mal wieder am Tag...
Kann Urin z.B die Schleimhäute an der Scheide reizen?

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Nein, nein der Urin ist eher beruhigend wegen des enthaltenen Harnstoffes. Dieser wirkt reizmildernd. Hilft denn das Canesten?
Wenn du eine Infektion mit Darmbakterien in der Harnblase hast, dann kommt es zu den von Dir angesprochenen Problemen, also Brennen der Harnblase, Harndrang, etc.
Aber eine Infektion mit Chlamydien oder andere Spezialisten aus der bunten Bakterienwelt können eine Infektion verursachen, wie du sie beschreibst.
Ich würde so vorgehen: das Canesten im Programm durchziehen, dann besorg dir in der Apotheke Döderlein Med Kapseln und eine Packung Multi Gyn Acti Gel. Das kannst du beides wie in der Anleitung beschrieben direkt nach dem Canesten benützen.
Es stellt die natürlich Bakterienflora wieder her und wirkt auch Pilzen entegen. Auch ein Problem wegen "übertriebener" Hygiene ( was ich hier aber ausschließe) bekommst du so wieder in den Griff. Und du solltest sicherheitshalber für ein paar Tage auf Zucker verzichten und Süßigkeiten und süße Getränke.
Bis dahin sollten dann auch die Ergebnisse aus dem Chlamydienabstrich da sein.
Es gibt aber für diesen Abstrich insofern ein Problem daß er nur etwa 60-80 % der vorhanden Infektionen anzeigt. Es wäre also selbst bei einem negativen Ergebnis aufgrund deiner Beschwerden angebracht, eine Behandlung mit den passenden Antibiotika durchzuführen. Das nennt sich Behandlung auf Verdacht und ist eigentlich schulmedizinisch bei Chlamydien laut Lehrbuch vorgesehen.

Brennen beim Wasserlassen-keine Bakterien! Bin verzweifelt

willansmeer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.05.10
Ja das Canesten nehme ich täglich noch...danach ist es auch immer ganz gut!
Wollte gleich eh in die Apotheke...dann hol ich mir das Gel auch gleich mit...Harndrang habe ich ja überhaupt nicht!
Ich bin ja echt mal gespannt was da rauskommt und was Frau Doktor dazu sagt...
dir ganz lieben Dank für deine ausführliche antwort!
Das tut echt gut!!


Optionen Suchen


Themenübersicht