Was könnte mein Sohn haben?

02.05.10 14:28 #1
Neues Thema erstellen

motte11 ist offline
Beiträge: 9
Seit: 09.02.09
Moin,

brauchte bitte dringend Rat:

Mein Sohn ist 24 und hat -zumindest von Zeit zu Zeit- sehr starke Herzbeschwerden. Das Herz krampft sich zusammen.....unglaublich! Der Blutdruck ist dann z.B. 127/112, Puls 98. Außerdem:
-nächtliches starkes Schwitzen
-Schlaflosigkeit
-Haarausfall
-schlimme Pickel(entzündet, eigentl.m.E.Furunkel)
Gesicht, Rücken, Beine, Kopf
-teilw.sehr aggressiv
Als Neugeborenes hatte er mehrere Zyanoseanfälle. Der Kardiologe diagnostizierte vor Jahren Herzrhythmusstörungen. Kann doch nicht sein. Vor 17 Jahren war mein Sohn mit der Blutgerinnung sehr krank, damals bestand außerdem Verdacht auf SLE (system. Lupus erythematodes). Die Blutwerte waren über Jahre katastrophal (heute sicher auch noch!). Was soll er tun? Was könnte das sein? Bin so hilflos und verzweifelt. Ich selbst kann mit keinem Doc reden, da mein Sohn ja erwachsen ist!

Dank im Voraus und

lG

motte

Was könnte mein Sohn haben?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Motte,

zuerst fällt mir bei diesen Symptoem die Schilddrüse bzw. allgemein die Hormone ein, wurde das denn bei einem Endokrinologen schon einmal kpl. untersucht? Wenn nicht könntest Du Deinen Sohn darauf mal ansprechen . Hier auch eine Liste mit empfohlenen Fachärzten:
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)
Vielleicht ist ja einer in seiner Nähe und er lässt sich "überzeugen" .
Hier ein Ausschnitt aus dem SD-Wiki-Thema:
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)

Wie das Wort "über = hyper" schon sagt: es werden zu viele Schilddrüsenhormone gebildet; es entsteht ein Überschuß. Das bewirkt, daß der Körper auf Hochtouren läuft. Meistens ist eine Überfunktion mit heißen Knoten (autonomen Adenomen) und der Basedowschen Krankheit verbunden.

Symptome der Schilddrüsenüberfunktion:
Unruhe, Reizbarkeit, Nervosität, Zittrigkeit, innere Anspannung
Konzentrationsschwäche
eingeschränkte Leistungsfähigkeit
Schlafstörungen
Gewichtsabnahme
vermehrtes Schwitzen, Wärme wird schlecht vertragen, feucht-warme Haut
Haarausfall
Herzbeschwerden: das Herz wird ständig zu Höchstleistungen angetrieben > Vorhofflimmern, Herzschwäche sind möglich.
dauerhaft erhöhter Pulsschlag (Ruhe-Puls über 90 Schläge/Min.), manchmal unregelmäßiger Puls
mäßiger Bluthochdruck
Gewichtsverlust trotz grossem Appetit, Durst
Häufige Stuhlentleerung, manchmal Durchfall
Depressive Verstimmungen bis zur Depression
manchmal: Kropf
Augensymptome, vor allem bei Basedow: Lidschwellungen, Hervortreten der Augen, Fremdkörpergefühl, vermehrter Tränenfluß, manchmal Doppeltsehen, Bewegungsstörungen der Augen ("Endokrine Orbitopathie")
Das kannst Du Dir dann auch mal ganz ansehen:
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Da Du auch von "Herzrasen" sprichst, schau Dir auch im Wiki:
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
die verschiedenen Nahrungsmittelintoleranzen an, Histamin-, Fructose-, Lactose- und Glutenintoleranz an. Ist Dir denn in diese Richtung schon irgendwann mal etwas aufgefallen? Und hat er vielleicht Allergien?

Kannst Du ihn mal fragen wie seine letzten Blutwerte aussahen bzw. hast Du selbst noch irgendwelche Ergebnisse die Du hier vielleicht mal angeben könntest ? Auch wenn sie schon älter sind, vielleicht ist doch etwas zu sehen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Was könnte mein Sohn haben?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo motte,

war denn Dein Sohn schon bei einem Kardiologen? Denn solche Symptome sollten schon abgeklärt werden. Aber auch das muß er selbst wollen. Ich drücke Dir die Daumen, daß er da zugänglich ist.

Was genau war mit der Blutgerinnung nicht in Ordnung?
Nimmt er irgendwelche Medikamente?
Hat er Amalgam im Mund?

Gruss,
Uta

Was könnte mein Sohn haben?

motte11 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.02.09
Moin,

ja, ich glaube, er hat noch Amalgamfüllungen, doch dürften diese nicht die Ursache sein. In letzter Zeit wurden nach Bedarf auch Kunststofffüllungen eingebaut. Unter Allergien leidet er (liegen auch in der Familie). Außerdem hat er das von Willebrand-J.-Syndrom, Pollenallergie, Hausstauballergie, Lebensmittelallergie (Banane und ?). Ferner eine Medikamentenallergie auf Penicillin V (ich glaube V!), eine Allergie auf Augmentan. Als Kleinkind hatte er außerdem Borreliose, Pfeifferisches Drüsenfieber, chron. Streptokokkeninfektionen und ich weiß nicht mehr.....

Hab noch einen Bericht aus 1992 gefunden vom UKE:
Verdachtsdiagnose: Bildung eines atypischen Antithrombins, z.B. auf dem Boden einer chron. Streptokokkeninfektion. Ggf. liegt ein zweiter Antikörper mit Antiphospholipideigenschaften vor. Inhibitoren des Gerinnungssystems bilden sich insbesondere bei Autoimmunerkrankungen. Der Bericht umfasst mehrere Seiten.........ist halt auch 18 Jahre alt. Bei den Bemerkungen übers EKG steht u.a. Sinusrhythmus, zum Teil wechselnder Vorhofrhythmus, Linkslagetyp, keine Hypertrophie........Würde es helfen, die Laborwerte von 1992 zu nennen (sehr umfangreich). Aktuellere Berichte vom Kardiologen, der kürzlich nichts "Wesentliches" fand, sind momentan bei meinem Sohn (eig.Wohng.) Da stand aber m.E. irgendwas von einer mögl. Erbkrankheit drin.

Liebe Grüße

motte

Was könnte mein Sohn haben?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Motte,

gut, dass Dein Sohn beim Kardiologen vorstellig war und nichts (schlimmes) gefunden wurde .

Das Willebrand-Jürgens-Syndrom:
Willebrand-Jürgens-Syndrom ? Wikipedia
ist ja auch eine Erbkrankheit.
Da stand aber m.E. irgendwas von einer mögl. Erbkrankheit drin.
Weißt Du denn auch zufällig von was da genau die Rede war ?

Wenn Dein Sohn mit Allergien zu tun hat, hat er möglicherweise ja auch eine Intoleranz. Wie schon geschrieben, sieh Dir doch einmal die passenden Wiki-Themen an.

Was man auch nicht so einfach "streichen" kann ist die Borreliose, diese kann über Jahre hinweg chronisch verlaufen. Dazu auch hier viele Infos:
Borreliose ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Und als Beispiel diese Symptom-Liste:
Borreliose Selbsthilfe e.V. Berlin - Brandenburg ** SYMPTOME **

Dann das Amalgam. Wenn er solche Füllungen hatte bzw. sogar noch welches in den Zähnen hat ist das, selbst wenn es tatsächlich mit diesen Symptomen nichts zu tun haben sollte, nicht gesund. Außerdem ist ein herausbohren solcher Füllungen ebenfalls jedes Mal großen Stress für den Organismus da die Gifte in den Körper gelangen. Oder hat er da auch schon etwas mit einer passenden Entgiftung gemacht?

Nicht zu vergessen - die Schilddrüse bzw. der kpl. Hormonstatus . Ich denke eine Abklärung wäre bestimmt interessant, man kann dadurch einiges erkennen oder bzw. ausschließen.

Die Ergebnisse die Dir vorliegen sind natürlich wirklich schon ein paar Jährchen alt , doch wenn Du magst kannst Du sie ja trotzdem mal einstellen. Wer weiß, vielleicht liest doch jemand mit der da ein gewisses "Grundproblem" erkennen kann.

Kennst Du denn schon diese Rubrik ?:
Erbkrankheiten


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Was könnte mein Sohn haben?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Motte,

Dein Sohn ist aber wirklich geplagt mit allem, was er sich da "angezogen" hat.
Wie ist das: hat er Symptome einer Borreliose? Man weiß ja nicht wirklich, ob er damals geheilt war. Ist er denn behandelt worden und wie?

Ich glaube, Blutwerte von 1992 sind nicht mehr interessant; wenn, dann höchstens im Vergleich zu neuen Blutwerten von heute.
Mit Blutgerinnungsproblemen kenne ich mich nicht aus, aber kürzlich ist hier auf einen Zusammenhang zwischen Schilddrüsenproblemen und Gerinnungsfaktoren hingewiesen worden:
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...othyreose.html
Deshalb sollte meiner Meinung nach unbedingt die Schilddrüse untersucht werden, und zwar vom Facharzt - dem Endokrinologen. Es sollten diese Werte ALLE gemacht werden: TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall.
Nur ein oder zwei Werte sagen nichts aus! Auch wenn Ärzte das teilweise anders aussagen...

Das Willebrand-J.Syndrom scheint ja auch etwas mit der Gerinnung zu tun zu haben. Das schließe ich aus den häufig vorkommenden blauen Flecken:
www.netzwerk-von-willebrand.de/Symptome.18.0.html

Von was für einer "möglichen Erbkrankheit" war denn die Rede?

Grüsse,
Uta

Was könnte mein Sohn haben?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Schon wieder doppelt gemoppelt, Heather .

Grüsse,
Uta

Was könnte mein Sohn haben?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Ja, ja, Uta , manchmal sind wir ganz schön auf Zack... .


LG .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Was könnte mein Sohn haben?

motte11 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.02.09
Ihr Lieben!

Schilddrüse und/oder Histaminintoleranz halte ich durchaus (vielleicht zusätzlich!) auch für möglich.

(Ja, von Willebrand hat mit der Gerinnung zu tun (es fehlt der Gerinnungsfaktor VIII))

Werde mich am Do. wieder melden, da ich dann evtl. die Unterlagen meines Sohnes habe.

Erstmal liebe Grüße

motte

Was könnte mein Sohn haben?

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo motte11, nach meiner Überzeugung können die gesundheitlichen Probleme von deinem Sohn von Zahnbelägen, Zahnstein und Entzündungen an den Zähnen kommen. Auch Probleme mit seinen Weisheitszähnen kommen stark in Betracht.

Er soll mal den Zustand seiner Zähne beschreiben, welche Probleme hatte er bisher und welche hat er jetzt? Er soll mal folgende Tests machen und mir das Ergebnis bekannt geben: Dann kann ich dir möglicherweise weiterhelfen.

Test 1: Drücke mal mit einem Finger senkrecht einzeln auf jeden Zahn. Wenn dabei ein Schmerz entsteht, hat der Zahn Parodontose, eine Parodontosebehandlung ist dann an diesem Zahn erforderlich, ggf. ist aber auch Zahnverlust unvermeidlich.

Test 2: Drücke mal von der Seite auf Höhe des Zahnfleischrandes mit dem Fingernagel gegen jeden Zahn und reibe dabei. Wenn dabei ein Schmerz entsteht, ist das Zahnfleisch entzündet. Wenn der Schmerz zu stark ist, muss der Zahn mit einer Parodontosebehandlung behandelt werden. Wenn der Schmerz nicht mehr weggeht, dann muss der Zahn raus.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht