Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS, wer kann helfen

27.04.10 08:18 #1
Neues Thema erstellen
Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Maja 72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo Quittie,
Da stand nur: Kein Anhalt auf frische Bakterielle oder Viruelle Infektionen.
Sonst nichts. Damals sagte meine Neurologin, dass ich vielleicht durch ein Zeckenbiss kommt. Sie hat aber auf die Überweisung, Verdacht auf Encepalomyelitis Diseminata geschrieben. Kriege ich die Werte noch nach 7 Jahren? Das Neurozentrum ist umgezogen. Im Profil sind meine LTT Werte von diesem Jahr.
lg Maja

Zitat von Quittie Beitrag anzeigen
Hallo Maja,

ich muß dir nochmal was fragen und zwar schriebst du in einem anderen Thread folgendes:


Was heißt das? Das Borrelien-AK gefunden wurden,nur keine,die eine frische Infektion anzeigen - oder aber gar welche,die eine "alte" Infektion aussagen?
HAst du diese Werte da? Wenn nicht,würde ich mir sie unbedingt in Kopie besorgen,denn leider wird die Borrelienserologie oft unterschiedlich interpretiert und nicht unbedingt mit dem klinischem Bild in Zusammenhang gesehen.

Viele Grüße Quittie

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Maja 72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Danke dir MichelMaja
Zitat von Michel Beitrag anzeigen
Und ausserdem ist Borre eine klinische Diagnose-nach den Symptomen des Menschen

und ausserdem hat dieser Spezi ein ganz anderes Labor und allein schon im Labor werden die meisten Fehler gemacht.

Just do ist

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Kriege ich die Werte noch nach 7 Jahren? Das Neurozentrum ist umgezogen.
Hi Maja,

soweit ich weiß,müssen Patientenakten mind. 10 Jahre nach Abschluß der Behandlung aufbewahrt werden.Und man hat auch das Recht auf Einsicht auf seine Behandlungsunterlagen und das man sich ( auf eigene Kosten) Kopien davon fertigen lassen kann.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen
Weiblich KimS
Hallo Maja,

Gerne geschehen. Der Thread hatte ich verlinkt weil Du, wie ich es verstanden hatte, gesucht hast nach konkrete Beispiele wo eine Verwechslung MS - B12 Mangel vorliegt, und es sich da so ansehen lässt ob das der Fall ist.

Nebenbei sieht man, dass ein B12 Mangel unterschiedliche Ursachen haben kann. Der bekannteste ist wohl fehlender Intrinsic Factor, es gibt u.A. also auch genetische Ursachen. Hier mehr zu den Ursachen: http://www.symptome.ch/vbboard/krank...-ursachen.html

Der Stoffwechselweg von Vitamin B12 ist lange und kompliziert, und die Ursache von einem Mangel kann also an unterschiedlichen Stellen in diesem Prozess liegen.


Was ist genau mit Schrankengestört gemeint?
Wo, in welchen Zusammenhang?

Herzliche Grüsse,
Kim

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen
Weiblich KimS
Hallo Quittie,


es gibt leider auch seronegative Fälle (allerdings auch erhebliche Unterschiede der Laborwerte von Labor zu Labor!) und wenn alles andere ausgeschlossen wurde und der Verdacht besteht,dann sollte man doch zumindest einen Versuch wagen,macht man bei anderen Erkrankungen doch auch,wenn es nicht anders geht.
Das das mit den Laborbestimmungen bei dem Thema Borreliose nicht so einfach ist, ist mir bekannt.
Interessierte sollten sich diese Diskussion anschauen: http://www.symptome.ch/vbboard/borre...-therapie.html
Da wird u.A. ausführlich erläutert wie das ist mit den Antikörpern..

Zitat:
JA! - Deswegen wird ja auch öfters die Diagnose verpasst. Man kan ganz "tolle" B12 Blutwerte haben, und trotzdem einen Mangel haben, und ernste Symptomatik!
Siehste,und genauso ist es auch allzu oft bei Borreliose! s.o.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass wenn die normalen Vit.B12-Werte,die im Allgemeinen gemacht werden,im Normbereich sind,dass dann trotzdem so ein überaus erheblicher VitB 12-Mangel vorliegen kann,dass solch gravierende Symptomatik wie bei Maja vorliegen.
Du schriebst:
Siehste,und genauso ist es auch allzu oft bei Borreliose! s.o.
Nein, insofern, dass es mit der Diagnostik im Detail ganz anders ist. Es gibt für die Bestimmung eines B12 Mangels, ziemlich harte, klare Parameter (Methylmalonsäure), da ist das Problem eher, dass die einfach nicht bestimmt werden, weil die Behandler nicht auf der neueste Wissensstand sind.

Wenn Du Dich näher informieren würdest zu diesem Thema, ist es zu verstehen wie es möglich ist, dass die Diagnose leicht verfehlt werden kann. Daran ist nichts "vages" oder so, und ist auch nicht vergleichbar mit der Problematik wie in der Diskussion zu Borrelioseantikörper.
U.a. gibt es verschiedene "Formen" des B12's auch vom Körper nicht verwertbare (B12 analogen z.B.) - die werden in der "normalen" B12 Bestimmung alle gemeinsam gemessen. So kann es also im Blut wirbeln von B12 -> was jedoch nicht verwertbar ist im Körper und auf Zellebene gibt es also trotzdem einen Mangel. Es kann u.A. auch fehlen an Transportproteine, das ergibt ein ähnliches Bild bei der einfachen B12 Bestimmung.
Es ist also sehr wohl möglich solch gravierende Symptomatik zu haben, mit wunderschöne B12 Blutwerte! Das ist ja gerade auch der Grund weswegen ich die Extra Infos mit verlinke.

Die Erkenntnisse rundum B12 sind relativ neu und deswegen muss man damit rechnen dass der Arzt nicht auf dem laufenden ist, (Bitte also auch lesen, bevor man anzweifelt) und die Diagnose verpasst werden kann. Da die Folgen bei nicht behandelter Mangel recht gravierend sind, und zudem vermeidbar, lohnt es sich m.E. für betroffene mit passender Symptomatik sich mal die Mühe zu nehmen sich in das Thema zu vertiefen.



Will damit nicht sagen,dass somit kein VitB 12 -Mangel vorhanden sein könnte,denke halt nur nicht,ein gravierender,denn dann würde sicher der allgemeine TEst auch nicht mehr in der Norm liegen. Das ist jetzt so nur meine eigene logische Meinung/Folgerung dazu.
Ja ja, ich kann verstehen dass Du (als Laie) so denkst. Doch sehe oben. Viele Ärzte denken genau so, mit allen Folgen dessen. Dumm dumm, dumm! Und schlimm!

Aber nichtdestotrotz sollte das Vit.B 12 sicher auch überprüft werden,falls noch nicht geschehen.
Genau, der Meinung bin ich auch. Und sollten die Werte der B12 Bestimmung im Referenzbereich liegen, oder niedrich normal sein, muss bei Symptomatik wie in diesem Fall, m.E. unbedingt zumindest auch Methylmalonsäure und Homocystein bestimmt werden, weil die B12 Bestimmung an Sich zu viele falsch negative Ergebnisse liefert.


Zitat von Michel
Und ausserdem ist Borre eine klinische Diagnose-nach den Symptomen des Menschen
Zitat von KimS Beitrag anzeigen
das wäre m.E. eine schwierige bis unmögliche Sache, da die Symptome ja vielfältig sind und Symptome anderer Diagnosen ähnlich sind oder gross überlappen...
... vielleicht solltet ihr euch auch mal mit dem Thema Vitamin B12 Mangel befassen? (Gut, und nicht ironisch gemeint... )Denn wenn das noch nicht abgeklärt wurde (und zwar in der richtigen Weise), liegt da eine Möglichkeit die Ursache hinter der chronische Erkrankung zu finden, und eine mögliche Chance auf Verbesserung der Gesundheit. Infos/Threads zum Thema findet man u.A. über meinem Profil (u.A. Symptomatik - Diagnostik - Ursachen etc...) man kann natürlich auch selber suchen ins Internet.


Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (30.05.10 um 18:05 Uhr)

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Das das mit den Laborbestimmungen bei dem Thema Borreliose nicht so einfach ist, ist mir bekannt.
Interessierte sollten sich diese Diskussion anschauen: Borrelien und Chlamydien Antikörper positiv aber keine Therapie
Da wird u.A. ausführlich erläutert wie das ist mit den Antikörpern..
ja,hatte selbst dazu geschrieben,KimS....
und man sieht,wie man da teilweise gegen Windmühlen läuft,was die Aussagen über die Borrelienserologie betrifft....

Siehste,und genauso ist es auch allzu oft bei Borreliose! s.o.

Nein, insofern, dass es mit der Diagnostik im Detail ganz anders ist. Es gibt für die Bestimmung eines B12 Mangels, ziemlich harte, klare Parameter (Methylmalonsäure), da ist das Problem eher, dass die einfach nicht bestimmt werden, weil die Behandler nicht auf der neueste Wissensstand sind.
Tja und mit der Borreliose ist die ganze Problematik dazu noch komplizierter und die Tests allein sagen zudem nicht 100%ig aus,ob ausgestanden oder frisch infiziert und dann können diese Tests eben noch negativ ausfallen zu allem übel,trotz aktiver Infektion.Insofern ist die Diagnosestellung hauptsächlich nach dem klinischem Bild her zu urteilen und auch nach einer ausgiebigen Ausschlußdiagnostik.

[quoteJa ja, ich kann verstehen dass Du (als Laie) so denkst. Doch sehe oben. Viele Ärzte denken genau so, mit allen Folgen dessen. Dumm dumm, dumm! Und schlimm!
][/quote]

Naja,ob nun als Laie oder nicht und dumm,das sei mal dahingestellt.

VG Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen
Weiblich KimS
Hallo Quittie,

Zur diagnostik bei der Borreliose, ... der Link hatte ich für Maja reingestellt.
ja,hatte selbst dazu geschrieben,KimS....
damit sie sich zur Diagnostik evt. näher informieren kann.

Ja ja, ich kann verstehen dass Du (als Laie) so denkst. Doch sehe oben. Viele Ärzte denken genau so, mit allen Folgen dessen. Dumm dumm, dumm! Und schlimm!
Naja,ob nun als Laie oder nicht und dumm,das sei mal dahingestellt.
Also persönlich war das nicht gemeint, ich hätte daher vielleicht besser "man" als "Du" geschrieben.

Wenn man aus Eigensinnigkeit, fehlender Unvoreingenommenheit, oder welchen Grund auch immer sich einfach verweigert in ein Thema näher zu vertiefen, trotzdem Aussagen macht/Urteile fällt kann ich das allgemein nicht als "Klug" einstufen. Wenn so jemand dabei, damit auch eine mögliche Chance verpasst selber gesund zu werden, würde ich das als bedauerlich betrachten. Wenn damit/so ein anderer die Chance genommen wird... :( -> daher meine Aussage. Weil es ja auch ein Arzt sein kann.

Allgemein, soll bitte klar sein dass ich nicht sage man solle andere Möglichkeiten nicht auch nachgehen, wie z.B. Borreliose. Ich bin aber der Meinung dass sachen die relativ einfach und eindeutig abzuklären und zudem gut behandelbar sind, an erster Stelle abgeklärt werden sollten, bevor ... usw.

Herzliche Grüsse,
Kim

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Maja 72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo Liebe Kim
Zitat:
Was ist genau mit Schrankengestört gemeint?
Eine links frontale perivetrikuläre Marklagerläsion ist derzeit ein Zeichen der akuten subakuten Entzündlichen Aktivität schrankengestört
Oder kann es jetzt durch die HG Ausleitung kommen???????
bei allen letzten Schädelaufnahmen ,s. Profil, war nichts Schrankengestört und es war eher ein vaskuläres Muster.

Gerne geschehen. Der Thread hatte ich verlinkt weil Du, wie ich es verstanden hatte, gesucht hast nach konkrete Beispiele wo eine Verwechslung MS - B12 Mangel vorliegt, und es sich da so ansehen lässt ob das der Fall ist.
Oh. je, das wird ja noch ein Weg!
lg Maja

Geändert von Maja 72 (31.05.10 um 10:50 Uhr)

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Maja 72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo ihr Lieben,

Der B12 Wert ist da: 621ng/l(Referenz 191-663)

Was meinst du Kim? Der ist ja eigentlich hoch. Soll ich noch beim Neurologen die Methylmalonsäure
- Homocystein
nehmen lassen?

Was kann ich noch ausschließen lassen? Ich denke, es wird jetzt schwer, eine MS vom Neurologen ausschließen zu lassen. auch wenn ich als Typisches Symtom nur die Muskelschwäche und dadurch den betrunkenen Gang habe. Ich hatte immer mal so ein Gefühl, als ob mein Zucker singt, aber das ist, seid ich die Amalgame raus hab, viel, viel wenigwe geworden.Flecken Kopf und HWS reicht denen glaub ich, oder müssen diese Flecken noch anderes sein, als im MRt beschrieben.
Borre werden die eh ausschließen, bleibt mir nur der Gang nach Hamburg, da soll eine Borrespezi sein. Ob die Flecken vom hg kommen, oder jetzt durch die DMPS eine Veränderung oder Schub passiert ist?

Der Umweltmediziner hat mir Krytosan, coenzym und Aminosäuren verschrieben. Wir machen noch ein DMps Test und etgiften weiter.

Welche Neuroerkrankungen gibt es, neues MRT HWS,wer kann helfen

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Borre werden die eh ausschließen, bleibt mir nur der Gang nach Hamburg, da soll eine Borrespezi sein.
Hallo Maja,

und diese Option würde ich noch ausschöpfen!

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)


Optionen Suchen


Themenübersicht