Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?

24.04.10 15:33 #1
Neues Thema erstellen
Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?
vetula
Zitat von krissi33 Beitrag anzeigen

Wenn Du magst, schreib doch mal, was die Ärzte wie genau ausgeschlossen bzw. untersucht haben, dann können Dir hier einige bestimmt noch besser helfen.

Alles gute!
Liebe Grüße
krissi

das sehe ich auch so, weil eine Stuhluntersuchung noch lange nicht bedeutet, dass man auf pilze hin untersucht wurde. das wird grundsätzlich erstmal nicht gemacht, weil die untersuchung zu teuer ist und die meisten ärzte das für unfug halten, dass man gegen candida albicans beispielsweise allergisch sein könnte.
bei mir war das so. die pilze waren im grünen bereich und trotzdem hat mir das pilzmittel plus ein gährungsgetränk geholfen meine übelsten blähungen los zu bekommen. dazu musste ich den arzt aber erst nötigen.
also weitersuchen nach der ursache.ggfs mit einem anderen arzt.
auch wenn der ärzte-run nervt..

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?

Ljula ist offline
Beiträge: 2
Seit: 25.04.10
Hallo Sunny,

das ist ja wirklich ein netter Tipp, den Dir Dein Arzt gegeben hat *Ironiemodus aus*, auf dass ihm die Patienten nie ausgehen. Schau Dir erst mal genau an, was Du so alles ißt. Manchmal sind es einfach die Kombinationen, die nicht passen. Schlecht ist es zum Beispiel, Rohkost nach Gegartem zu essen. Das führt meistens zu Blähungen. Ähnliches gilt für die Kombination von frischem Obst und gekochtem Obst oder Obstsäften (hier kommt es sogar mit längeren Abständen noch zu Problemen). Du hast ja selber auch schon drei Sachen herausgefunden, die Dir nicht bekommen: Alkohol, scharfe Speisen und spätes Essen. Also möglichst selten darauf zurückgreifen. Ich weiß ja nicht, was Du schon alles ausprobiert hast, aber oft hilft es schon, Milch und Milchprodukte wegzulassen und möglichst auf Nahrungsmittel mit Industriezucker zu verzichten. Keine Bange, dass muss nicht heißen, dass Du das nie wieder essen darfst (falls es das ist, was Dein Darm nicht ab kann), so hin und wieder ist schon o.k. Was auch hilft: 4 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten, während der Mahlzeiten nichts trinken, vor und nach den Mahlzeiten erst nach einer halben Stunde wieder trinken. Also quasi, das einhalten, was uns schon die Altvorderen geraten haben ;-) und noch mein persönlicher Geheimtipp: Für ein paar Wochen kein Brot essen, statt dessen gegartes Gemüse mit Reis, Quinoa, Hirse, Grünkern, was auch immer.

Liebe Sunny, ich wünsche Dir ganz viel Erfolg bei der Suche nach der richtigen Ernährung für Deinen Darm und ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass ich sowohl meine Reizdarmproblematik als auch einige andere unschöne Nebengeschichtchen durch eine für mich angemessene Ernährungsweise losgeworden bin. Und noch was: Wechsle Deinen Arzt!

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Sunny und wer sonst noch unter diesen Darmbeschwerden leidet !

Sie sind die typischen "Arztopfer",sobald es um A l l e r g i e n oder P i l z e / Parasiten geht ! Die spielen offenbar bei Darmproblemen bei den Herren Ärzten überhaupt keine Rolle,wenn man sich die frustrierten Hilferufe der Menschen in diesem und anderen medizinischen Foren ansieht !

Auch Darmspiegelungen sind absolut nicht dazu geeignet,Allergien oder Pilze nachzuweisen.Man sieht dann nur die gereizte / entzündete Darmschleimhaut und die Diagnose ist klar: " Reizdarm".Und das war's dann für den armen Geplagten.

A propos Pilze / Parasiten : Eine Stuhluntersuchung kann sie nur finden,wenn wirklich die Pilze / Parasiten s e l b s t vorhanden sind. Sind es aber nur deren G i f t e (z.B. das Aflatoxin eines Schimmelpilzes ) oder die auf der energetischen Ebene belastende "Information" vorhanden, findet man im Stuhl natürlich garnichts, weil Gifte und Informationen eben für's Auge nicht sichtbar sind

Abhilfe kann da nur ein Test mit einer Biophysikalischen Methode schaffen.Damit kann man schnell Allergien ( + Intoleranzen),Pilze,Parasiten oder sonst was heraufinden,was Ihre Darmprobleme verursacht.
Nachtjäger

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Abhilfe kann da nur ein Test mit einer Biophysikalischen Methode schaffen.Damit kann man schnell Allergien ( + Intoleranzen),Pilze,Parasiten oder sonst was heraufinden,was Ihre Darmprobleme verursacht.
Nachtjäger
Hallo Nachtjäger

ich sehe das genauso. Man kann jeden Parasit mit Bioresonanz-Diagnostik finden - aber leider nicht ERFOLGREICH BEHANDELN. Ich versuche es seit 2einhalb Jahren erfolglos. Nach 7 verschiedenen Kräuterkuren hat sich nichts verbessert. Täglich Dulcolax funktioniert immer noch als Abführmittel, und dafür bin ich dankbar, denn die Alternative wäre wohl ein Darmverschluss.

@Sunny
vielleicht findest Du Dich wieder in dem Buch von Dr. Ingrid Fonk "Darmparasitose in der Humanmedizin" . Vielleicht kann sie Dir helfen, wenn Du in D lebst.

Viel Erfolg!
Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
Kräuter als Heilmittel bringen da nicht viel.Parasiten kann man sehr wohl mit Bioresonanz,aber auch mit chemischen Anti-Parasitenmitteln behandeln.
Nachtjäger

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmittel?

Power ist offline
Themenstarter Beiträge: 114
Seit: 02.03.10
Hallo zusammen,

es wurden bereits alle Allergien ausgeschlossen. Jetzt soll ich ein Antibiotikum nehmen, weil er die Vermutung hat, dass ich eine Infektion im Magen-Darm Bereich habe. Das Medikament heißt Ciprobeta 500 mg.

Ich soll auf Kohlenhydrate verzichten, allerdings fällt mir das sehr schwer, weil ich schon sehr gerne frühstücke mit meinen Brötchen.

Heute hatte ich den ersten Tag, habe Rührei gegessen, Salat und zwischendurch etwas Papaya und Mango. Klar, hätte ich nicht machen dürfen, aber was soll ich denn noch essen können????
Habe schon daran gedacht, direkt zu fasten, wenn ich eh kaum was essen kann.

Musstet ihr auch schon mal so eine diät halten?

hab im Internet nicht viel gefunden vllt. könnt ihr mir ja helfen.

lg
Sunny

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmit

ernestobubu ist offline
Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
Sunny, wie geht es Dir heute?

Was auch gut wäre, wäre für Dich kolloidales Silber (Tropfen). Wirkt wie ein natürliches Antibiotika.
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmit

Power ist offline
Themenstarter Beiträge: 114
Seit: 02.03.10
Hallo,

ja es geht mir etwas besser. Ich habe gelernt mit diesem Problem umzugehen. Leider kann ich aber immernoch nicht viel feste Nahrung essen. Es bleibt bei einem Brötchen, Suppe mit ein paar Nudeln und Joghurt.

Sobald ich zwei Brötchen hintereinander esse oder mal essen war, staut sich direkt wieder alles und es geht mir dann wieder schlecht :-(

lg

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmit

wat54 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 18.04.12
a@ Sunny
Guten Morgen,

Zeit meines Lebens diäten gemacht - deshalb immer auch Probleme mit dem Abführen.
Aber heute weiß ich,dass alles eine Sache der Ernährung ist. Wenn Du abführen willst, könntest Du vielleicht einmal Eisentabletten nehmen, wenn Du genug Eisen hast im Blut, bekommst du Durchfall. Eisenmangel ist oft der Fall- außerdem fehlt die organische Ernährung. Versuch es einmal damit, jeden Tag einen größeren Salat, Tomaten,Zwiebeln,Grüne Salat Herzen, Zuccini, Radieschen mit Olivenöl oder Nußöl - streu etwas Leinsamen darüber und Pistazien oder Sonnenblumkerne zu essen. Morgends 40 gr Haferflocken auch wieder mit Leinsamen bestreuen, Milch und Sirup aus Zuckerrüben zum süßen nehmen. Nachdem Essen einen Joghurt mit 3,5% Fett ohne irgendwelche Zusätze ( am besten Griechischen Joghurt)und eine Apfelsine (am besten aus Valencia oder eine Pampelmuse(am besten aus Florida) und Du wirst sehen, dass geht schon am ersten Tag perfekt...

Reizdarmsyndrom-chronische Verstopfung ->lebenslang Abführmit

ernestobubu ist offline
Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
tja, da können wir uns das Händchen schütteln. Die gleichen Symptome seit vielen Jahren, dauernd Abführmittel und Schmerzen. Magen-, Darm gespiegelt, alles in Ordnung, keine Bakterien im Stuhl...
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥


Optionen Suchen


Themenübersicht