Extremer Durst

23.04.10 01:36 #1
Neues Thema erstellen

edinio ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.04.10
Hallo!

Aaaalso seit längerer zeit plagt micht schon ein langsam abnormaler Durst.


Ich bin seit 2 Tagen 18, 181 groß, 77kg schwer. Ich betreibe Bodybuilding und trainiere jeden 2. Tag (natürlich völlig natural...)

An trainingstagen trinke ich gut und gerne mal 7-8liter (3liter davon beim training => schwitz aber auch extrem viel)
an trainingsfreien tagen 5-6 liter

Wirklich bewusst geworden, dass ich viel trinke, ist es mir im Dezember 2009. Dann hab ich rum gegooglet und bin gleich auf 2 Sachen gestoßen: Diabetes & Kopftumor.

Sofort ab zum Arzt Blutabnahme machen lassen und gesagt, dass ich angst habe, dass ich diabetes haben könnte... 3 tage später, bekam ich die Antwort, dass da nix gefunden wurde, außer ein erhöhter bilirubin wert (3,53 anstatt 1,2) und dw soll ich froh sein, dass ich so viel durst habe, denn so verfärben sich meine Augen etc. nicht so gelb.

Meine Kopftumorangst blieb - wollte es aber nicht meinem Arzt erzählen, weil es mir zu hypochondrisch vorkam...
Ich steigerte mich also immer mehr in die Sache rein, bis ich tatsächlich chronische Kopfschmerzen bekam (anfang januar); irgendwann ignorierte ich aber das alles wieder & die anderen Hirntumor-Symptome, die ich mir eingebildet habe, gingen weg...

Nun - ist mein Durst sooo nervig geworden, dass ich alle 2stunden aufwache und einen schluck trinken muss. Gestern hab ich dann das erste mal 6 STunden durchgeschlafen und bin morgens mit sooo einem trockenen Mund aufgewacht & hatte höllische bauchschmerzen... -> aufs klo gerannt - megadurchfall; dann trank ich viel wasser & bauchweh vergingen wieder -> also verbinde ich bauchweh mit zu lange nichts getrunken...

Lange rede kurzer Sinn - was für Gründe kann es noch haben, dass ich so viel Durst habe???

LG

Extremer Durst

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo edinio,

herzlich willkommen in unserem Forum!

. 3 tage später, bekam ich die Antwort, dass da nix gefunden wurde, außer ein erhöhter bilirubin wert (3,53 anstatt 1,2) und dw soll ich froh sein, dass ich so viel durst habe, denn so verfärben sich meine Augen etc. nicht so gelb.
hat der Arzt nichts weiter zu dem erhöhten Bilirubinwert gesagt? Wurden alle Leberwerte untersucht? Wurden die Entzündungswerte überprüft (ich denke an eine Gallenblasenentzündung)?

Auf dieser Seite findest Du mehr zu Bilirubin:
Bilirubin - Übersicht

Liebe Grüße,
uma

Extremer Durst

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Was mir noch einfällt: Diabetes insipidus, der zwar Diabetes heißt, aber keiner im üblichen Sinne ist:
Diabetes insipidus - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Oder:

Wasser ist ein natürliches Antihistamin, d.h., mit Wasser kann man gegen Reaktionen durch zu viel unverarbeitetes Histamin (Histaminintoleranz) etwas tun. Diese Möglichkeit scheint mir aber ziemlich unwahrscheinlich. Aber wer weiß?

Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Histaminintoleranz, evtl. auch die anderen Intoleranzen > Fruktose, Gluten, Laktose.

Welches Bilirubin wurde bei Dir gemessen?: Das Gesamt- oder das direkte Bilirubin?

Die Galle besteht - neben Wasser und Elektrolyten - aus Bilirubin, Gallensäuren, Cholesterin und anderen auszuscheidenden fettlöslichen Substanzen. Das Bilirubin stammt zum überwiegenden Teil aus dem Abbau der roten Blutkörperchen (Erythrozyten), die, wenn sie überaltert oder defekt sind, in Milz, Knochenmark und Leber "aussortiert" und in ihre Bestandteile "zerlegt" werden. Der für den Sauerstofftransport zuständige Anteil der Blutkörperchen, das Häm, wird dabei zunächst in das gelbliche Bilirubin abgebaut, das aber nur durch eine Kopplung an Eiweißmoleküle im Blut zur Leber transportiert werden kann. Diese erste Form des Bilirubins wird in der Labormedizin als freies, indirektes Bilirubin bezeichnet. Damit dieses nun aus dem Körper ausgeschieden werden kann, muss es in der Leber zunächst vom Eiweiß abgekoppelt und an eine bestimmte Säure, die Glukuronsäure, gebunden werden. Nun ist es besser wasserlöslich und kann - bezeichnet als direktes Bilirubin - mit der Galle in den Darm und über den Harn ausgeschieden werden. Da es im Labor möglich ist, die unterschiedlichen Bilirubinformen zu bestimmen, lässt sich herausfinden, in welchem Bereich des Körpers die Ursache für eine mögliche Veränderung der Werte liegen müsste.

Erhöhte Werte für indirektes Bilirubin finden sich bei: -Erkrankungen, die mit einem beschleunigten Abbau von roten Blutkörperchen einhergehen (wenn der Anfall an Abbauprodukten von der Leber nicht mehr verarbeitet werden kann).
Erhöhte Werte für direktes Bilirubin finden sich bei:
- akuter virusbedingter Leberentzündung (Hepatitis A, B, C),
- Leberzirrhose und Fettleber,
- Lebertumoren,
- Abflussstörungen für die Galle (z.B. Verschluss der Gallenwege durch Steine oder Tumoren),
- Einnahme bestimmter Medikamente als Nebenwirkung.
Laborwerte

Dieser Text bezieht sich zwar auf Katzen, soweit ich das sehe, aber ich würde den Arzt mal fragen, ob das nicht genau so auch für den Menschen gilt. Vielleicht findest Du ja hierselbst einen Grund für das erhöhte Bilirubin?

Gruss,
Uta

Extremer Durst

Marcelos ist offline
Beiträge: 110
Seit: 07.03.09
HI
Das mit dem Durst kenne ich zu Gute.
Ich trinke auch örgend wie 3 bis 4,5 Liter am tag weil wen ich net so Trinke tuhe das habe ich das Gefühl ob ich austrockne.
Aber mein Arzt meinte das es normal wäre und Gut sei zu viel zu trinken.

MFG Marcel

Extremer Durst

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Edinio,

ich kann mich auch an Zeiten erinnern an denen ich ähnlich viel wie Du getrunken hast . Lies Dir doch dazu mal dieses Thema durch :
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...ch-gesund.html


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Extremer Durst

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Hallo edinio,

Nun - ist mein Durst sooo nervig geworden, dass ich alle 2stunden aufwache und einen schluck trinken muss. Gestern hab ich dann das erste mal 6 STunden durchgeschlafen und bin morgens mit sooo einem trockenen Mund aufgewacht & hatte höllische bauchschmerzen... ->
Ich habe auch einen abnormalen Durst. Besonders nachts ist es nervig. Wenn man einige Stunden schläft und vorher nicht aufwacht, hat man einen ganz trockenen Mund und auch die Speiseröhre und der Magen sind völlig ausgetrocknet. Dann schmerzt auch der Magen beim ersten Schluck Wasser.
(Ich trinke selbst nachts schon 1,5 l)

Diabetis + Diabetis insipidus sind bei mir abgecheckt.

Was ich bei mir vermute sind die Nahrungsergänzungmittel die im Körper wahrscheinlich ein Ungleichgewicht provoziert haben. Ich weiß ja nicht, ob Du welche nimmst? Vielleicht ist der Körper dadurch zu basisch, dass die Magensäure nicht richtig funktioniert und es dadurch austrocknet. So fühlt es sich nämlich bei mir an.

Mein Bilirubinwert ist auch zu hoch. Die anderen Leberwerte sind alle in der Norm. Da hat sich bei mir herausgestellt, dass es ein angeborener Defekt ist.

Ist dieser Wert bei dir schon immer zu hoch? Dieses würde ich in zeitlichen Abständen überprüfen lassen. Es könnte ein Morbus Meulengracht dahinterstecken.

Das du Angst hast, dass deine Hypophyse nicht in Ordnung ist, kann ich gut nachvollziehen. So etwas kann auch ein Auslöser sein. Wenn bereits ein MRT bei dir gemacht wurde, kannst Du aber auf der sicheren Seite sein, dass sie in Ordnung ist.

Ansonsten ruhig mal einen Termin bei einem Hormonspezialisten machen. Nur dieser kann beurteilen, ob bei Deinem Durst nichts ernsthaftes dahintersteckt.

Herzliche Grüße
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Extremer Durst

edinio ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.04.10
wow! danke für die vielen Antworten!
gallenblasenentzündung ist es schon mal nicht... (laut symptomen..)

Also das Blutbild stammt vom 22.Jänner. Hab es bei der Musterung machen lassen; davor auch schon öfters Blutbilder machen lassen - sieht man den Billirubinwert bei jedem Blutbild oder nur bei den großen ?
Davor hat zumindest noch nie irgendjemand was wegen meinem Blutbild gemeint.
Werde mich Montag mal bei meinem INternisten erkundigen, denn dort hatte ich mal wegen zu hohem Puls eine rundumcheck - ist schon knapp 2 Jahre her, aber laut Musterung ist mein bilirubinwert angeboren...
Von meiner Freundin die mutter ist krankenschwester und diese meint, wenn die restlichen Werte passen, ist kein Grund zur sorge.

Bilirubin ges. 3,53
Bilirubin dir. 0,68
LDH 310 (seh grad, dass das auch überhöht ist - können durch leistungssport (bodybuilding) erhöht werden)

Leukocyten minimal erhöht mit 10,6
Lymphocyten mit 52,50 ebenfalls leciht erhöht

Nahrungsergänzung: nimm ein Proteinpulver morgens, creatin 3g täglich & l-citrullin vorm training (7g)

Diabetes insipidus: könnte hinkommen. Schätze mein Urinvolumen auf 2,5-3liter... werd ich mal morgen abchecken...

MRT wurde noch keines gemacht.. würd mir da vorkommen wie ein hypochonder wenn da nix ist *GG* (opa war hypochonder)

So hoffe, ich hab dann mal eure Fragen beantwortet *hehe*

Diabetes insipidus erscheint mir im moment am realistischten & ich werde wie gesagt morgen mal kontrollieren, wieviel & wie oft ich uriniere. werde euch dann davon berichten!

lg

Extremer Durst

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
ciao edinio,

diabetes insipidus ist das eine, LEU + u. LYM + deutet mE auf einen (viralen) Infekt hin.

Leu+ Abwehr in bereitschaft;

Lym + Abwehr viren pilze

anders: Leu + u. Lym - (vgl cushingoide /diabetes ins.
__________________
liberte egalite fraternite

Extremer Durst

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo edinio,

geht es nicht auch ohne Eiweißpulver? Ich bin immer skeptisch gegenüber solchen künstlichen Mitteln, die man durch normales Eiweiß ersetzen könnte. Es ist zwar bequem, so ein Pulver anzurühren; die Frage ist nur, ob Dir das auf Dauer wirklich gut tut oder ob Du Dir damit eher einen Bärendienst erweist.
Zu viel Eiweiß schaden den Nieren und den anderen Organen tut es auch nicht gut.

Anabolika nimmst Du hoffentlich nicht?:
www.dshs-koeln.de/biochemie/rubriken/02_main.html

Grüsse,
Uta

Extremer Durst

edinio ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.04.10
1) in gottes willen - nein xD ich brauch meine fruchtbarkeit noch bin kein hirnloser bodybuilder, sondern ein Moderator im größten naturalen bodybuildingforum (:

2) Ich nehme Eiweißpulver morgens, da ich nichts anderes vertrage. Ess sonst immer Quark bzw rühr es zu einem Shake, aber morgens muss ich mich dabei fast übergeben :P

lg

edit: was ich ziemlich schade finde, dass für die meisten Bodybuilding = Steroide ist...
Wenn man bodybuilding hört, denkt man immer gleich an die 150kg muskelmänner. In wirklichkeit kann man ja auch mit 50kg auf 190 bodybuilder sein - man formt ja nur seinen körper.
Also bitte achtet darauf, welche Vorurteile ihr dem Sport gegenüber habt

Geändert von edinio (23.04.10 um 17:39 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht