Ich brauche Hilfe

22.04.10 19:29 #1
Neues Thema erstellen

Junimond ist offline
Beiträge: 11
Seit: 19.04.10
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und mittlerweile echt am verzweifeln, weil es mir überhaupt nicht gut geht und mir keiner helfen kann...

Hier meine Geschichte. Ich versuche mich kurz zu fassen:

Seit Mitte 2007: Juckreiz am After und unter der Achseln. Mit einer Kortison-Creme geht der Juckreiz weg, er kommt aber immer wieder.

Seit Ende 2007:
Appetitlosigkeit, Übelkeit, weicher Stuhlgang/Durchfall, permanente Muskel-Schmerzen in beiden Beinen, die bis zum Gesäß hochziehen, Erschöpfung

Pille, Alkohol und Stress verschlimmern die Symptome

Was bis jetzt untersucht wurde:
differenziertes Blutbild, Urin, Stuhl, Borreliose, Magenspiegelung, Ultraschall, Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten -> alles ohne Befund

Vor kurzem habe ich eine Candida-Diät gemacht aber leider ohne Erfolg.

Ich kann langsam echt nicht mehr. Alle wollen mir einreden, dass meine Symptome psychosomatisch sind...

Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Lg Susi

Ich brauche Hilfe :(

Aprikose ist offline
Beiträge: 156
Seit: 04.03.10
Zitat von Junimond Beitrag anzeigen
Alle wollen mir einreden, dass meine Symptome psychosomatisch sind...
Hallo Susi,
ich begrüße dich hier ganz direkt mit meiner Frage, was war denn da genau los bei dir im Leben anno 2007?

Die zweite folgt sogleich: was wäre denn so fatal daran, wenn dem 'Psychosomatischen' tatsächlich so wäre?

Kortison-Salben parken die Juckreiz-Symptome als Symptome. Du beschreibst die Erfahrung vieler, der Juckreiz geht zwar, kommt aber immer wieder zurück. Hinterlässt von Mal zu Mal auch eine dünnere Haut.

Die Stelle am After könnte von zu warmem Duschen, einem Aufenthalt an einem regelmäßig überwärmten Ort herrühren. Die Lymphe entgiften gerne in Pusteln über die Achselhöhlen. An beiden Stellen sind letztendlich auch Duschgels und Deo-Sprays stark beteiligt. Kennst du erst einmal die Hautgiftstoffe, die bei beiden Kosmetikartikeln legal eingebracht werden dürfen, und bedenkst deine Kortison geschwächte Haut, hast du bereits den ersten Tipp in Richtung Besserung.

Appetitlosigkeit, Übelkeit, weicher Stuhlgang/Durchfall, permanente Muskel-Schmerzen in beiden Beinen, die bis zum Gesäß hochziehen, Erschöpfung

Susi, das sind die Hauptanzeichen für eine emotionale Überforderung die sich auf körperlicher Ebene nieder schlägt. Was erschöpft dich so in deinem Leben?

Welche Mineralien und Spurenelemente könnten deinem Magen-Darm-Trakt fehlen? Welche dir bevorzugten, regelmäßig durchgeführte Entspannungsmaßnahmen?

Eine Candida-Kur dauert ihre Monate, bis der Pilz nichts mehr Süßes und nichts, vom Speichel angekündigt, in irgendeinen Zuckerstoff umgewandeltes Nahrungsmittel mehr erhält.

Tipp II: zu geschmacklich gut abgestimmten Gemüse-Säfte zusätzlich mal einen Monat Vitamin D3 und B12 dem Körper ausgleichend zuführen.

Tipp III: die Leber untersuchen lassen. Kann sein, dass verstopfte Gallengänge samt Gallenblase die eigentliche Ursache sind für vordergründig "Psychosomatisches".

Ich wünsche dir Glück beim Auffinden deines roten Fadens hin zum Wohlbefinden.

Gruß
Aprikose

Ich brauche Hilfe :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Seit Mitte 2007: Juckreiz am After und unter der Achseln. Mit einer Kortison-Creme geht der Juckreiz weg, er kommt aber immer wieder.

Seit Ende 2007:
Appetitlosigkeit, Übelkeit, weicher Stuhlgang/Durchfall, permanente Muskel-Schmerzen in beiden Beinen, die bis zum Gesäß hochziehen, Erschöpfung

Pille, Alkohol und Stress verschlimmern die Symptome

Was bis jetzt untersucht wurde:
differenziertes Blutbild, Urin, Stuhl, Borreliose, Magenspiegelung, Ultraschall, Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten -> alles ohne Befund
Hallo Susi,

das Jucken am After könnte wohl auf einen Pilz hindeuten; der geht allerdings nicht weg von einer Diät sondern müßte mit einer Antipilzsalbe gleichzeitig behandelt werden.
Ist denn mal eine Stuhlprobe auf Candida gemacht worden?

Mich würde auch interessieren, was 2007 bei Dir an Besonderem los war, zB.:
- Zahnbehandlung (was, womit?), Umzug, Renovierung, neue Möbel etc., Impfung, Krankheit, Medikamente ....- ?
Was für ein Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten war das?
Sind damit Allergien getestet worden, wie z.B. Sellerie, Weizen, Milch usw.?

Es gibt aber auch noch Intoleranzen, die zwar genauso wirken wie Allergien, die aber über einen Allergietest nicht festgestellt werden können. Auch das wäre möglich:

Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz

Nimmst Du regelmäßig irgendwelche Medikamente?
Wie sieht Deine Wirbelsäule aus?

Grüsse,
Uta

Ich brauche Hilfe :(

Junimond ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 19.04.10
Hallo ihr zwei,

danke für eure Antworten.

2007 bin ich mit meiner Ausbildung (Bürokauffrau) fertig geworden und habe eine feste Stelle bekommen. Ich bin mit meinem Freund zusammen gekommen und habe mit der Pille angefangen, die ich aber nach 5 Monaten wieder abgesetzt habe. Ich hab mir ein Bauchnabelpiercing stechen lassen... ja, das wars eigentlich.
Seitdem ich die Symptome habe, kann ich nichts mehr genießen in meinem Leben und ich weiß gar nicht mehr was ich will. Ich leb nur noch so vor mich hin und keiner hilft mir...

Ich fände es nicht schlimm wenn alles psychosomatisch wäre aber ich weiß einfach nicht, was ich dagegen tun soll. Ich bin auch bei einer Psychotherapeutin in Behandlung aber das Gerede bringt mir nicht viel. Antidepressiva krieg ich nicht.

@ Aprikose: Ich ernähre mich sehr gesund. Somit dürften mir eigentlich keine Spurenelemente fehlen...?
Wie wird denn die Leber untersucht? Meine Blutwerte waren i.O.

@Uta: Bei einer Stuhlprobe wurden Spuren von Candida entdeckt. Der Arzt hielt das aber nicht für behandlungsbedürftig. Ich war dann bei einem anderen Arzt, der mit Kinesiologie arbeitet. Bei dem hab ich dann eine Pilz-Kur gemacht.

Bei einem Hautarzt habe ich einen Allergie-Test (Haut-Test) machen lassen. Da kam nichts raus. Beim Arzt habe ich einen Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten machen lassen. Ich weiß nicht wie der Test heißt. Er wird nicht von der Kasse gezahlt und kostet 120 € oder so. Da kam auch nicht wirklich was dabei raus.

Wegen meiner Wirbelsäule: Ich habe eine schlechte Haltung und sitze den ganzen Tag im Büro. In meiner Freizeit geh ich joggen als Ausgleich. Können meine Symptome mit der Wirbelsäule zusammen hängen?

Lg Susi

Ich brauche Hilfe :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Junimond,

ich glaube nicht, daß ein Jucken am After und die anderen Symptome von Problemen mit der Wirbelsäule verursacht werden. Die Wirbelsäule mag auch nicht in Ordnung sein. Das könnte ein guter OstepathIn feststellen...

Aus welchem Material ist das Piercing? Das Material könntest Du beim Allergologen evtl. testen lassen.

Hast Du schon die Nahrungsmittel-Intoleranz durchgelesen?
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz

Auch die können alles mögliche nach sich ziehen.

Hast Du schon einmal ausprobiert, wie es Dir geht, wenn Du Magnesium und Calcium nimmst? Wie sieht Deine Vitamin B12-Versorgung aus? - Über Deine Zähne hast DU nichts geschrieben, oder habe ich da etwas überlesen?

Grüsse,
Uta

Ich brauche Hilfe :(

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Hallo Junimond,
Zitat von Junimond Beitrag anzeigen
Ich fände es nicht schlimm wenn alles psychosomatisch wäre aber ich weiß einfach nicht, was ich dagegen tun soll. Ich bin auch bei einer Psychotherapeutin in Behandlung aber das Gerede bringt mir nicht viel. Antidepressiva krieg ich nicht.
Das Thema "psychosomatisch" kannst Du glatt vergessen. Mediziner geben ungern zu, dass sie nicht wissen was der Patient hat, darum sagen sie ihm/ihr es wäre psychosomatisch. Das nennt man dann "Verlegenheitsdignose". Das musste ich mir auch jahrelang anhören, bis ich dann nach ~20 Jahren selbst die Lösung gefunden habe. Ich finde es zynisch den Leuten einzureden ihre Psyche oder gar sie selbst währen Schuld an der Erkrankung. Das bringt zudem niemanden weiter, außer vielleicht die Psychologen, die sich an solchen Leuten dumm und dämlich verdienen. Der menschliche Organismus ist viel zu komplex, als dass die Schulmediziner verstehen könnten was genau darin abgeht. Das sollten sie besser einfach zugeben.

Wann genau fing es denn mit Deinen Problemen an. Kannst Du das mit Veränderungen in Deinem Umfeld in Verbindung bringen. Freund, Pille, Umzug, Job? Fing das plötzlich an oder schleichend.

Ulli

Ich brauche Hilfe :(

Junimond ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 19.04.10
Mit meinen Zähnen ist alles i. O. Ich hatte noch nie ein Loch.

Das Piercing hab ich nach 3 Monaten rausgenommen, da ich immer wieder mit der Kleidung daran hängen geblieben bin. Keine Ahnung, aus welchem Material das war.

@Ulli: Der Juckreiz fing Mitte 2007 an. Ich bilde mir ein, dass er kurz nachdem ich mir das Piercing habe stechen lassen, anfing aber das muss ja nicht im Zusammenhang stehen. Das Piercing wurde von einer Ärztin gestochen und es hat sich auch nicht entzündet.

Ende 2007 kamen dann alle anderen Symptome dazu. Wenn ich die Pille wieder anfange oder Alkohol trinke, krieg ich Taubheitsgefühle in beiden kleinen Fingern. Voll komisch...?

Ich bringe meine Symptome eigentlich in keinen Zusammenhang mit irgendwas...

Ich hab auch manchmal so komische Pickel an den Beinen oder in der Anal-Gegend. Diese Pickel haben eine weiße Oberfläche, jucken nicht und fühlen sich an wie kleine Knötchen. Bei den Pickeln in der Anal-Gegend dauert es immer ewig, bis die wieder weggehen... Was könnte das sein?

Was haltet ihr eigentlich von Kinesiologie?

Ich brauche Hilfe :(

Echorausch ist offline
Beiträge: 611
Seit: 26.03.10
Hllo Junimond ... wo genau hast du denn den Beschwerden an der Wirbelsäule ?? HWS, BWS, LWS .. schon mal genauer untersucht worden ? Bei genauerer Betrachtung deiner Symptome könnte es sein das du vieleicht an einem Pilz leidest auch wenn nicht viel gefunden wurde ! Aber ich musss Uta in dem Fall wiedersprechen, Jucken am After kann von der Wirbelsäule kommen ( guter orthopäde hat mir das bestätigt ) ... durch die schlechte Haltung wird zuviel Druck auf das Becken ausgeübt .. das wiederum geht auf die Blase usw usw ... dadurch kann es zu hautirritationen des afters oder der scheide kommen, Juckreiz, rötung usw. Ich hatte vor 3 Jahren damals auch komische schmerzen und auschläge am After und im Genitalbereich. Ich dachte erst es wäre eine Nebenhodenentzündung oder sowas. War dann beim Urologen und sonstigem .. kein Befund .. erst als ich beim Orthopäden war .. sagte mir dieser das es vom Rücken kommen könnte .. weil es drückt .. danach hab ich ein paar sachen verändert ... mehr bewegung .. und hab mir anstatt eines Stuhls mir so einen Gymnastikball zum sitzen besorgt .. damit die Wirbelsäule nicht in dieser Stuhlmässigen Statik verhart sondern sich immer mal wieder bewegt. Nach ungefähr 2-3 wochen waren die Symptome weg .. schlag mich Klar es muss nicht vom Rücken kommen aber der tut bestimmt seinen Teil dazu .. Du sagst du joggst regelmässig .. das ist ansich gut nur die frage ist ob das deiner wirbelsäule ( zwecks Aufprallshock ) wirklich so gut tut .. ausser du hast nartürlich ein Eins A Schuhwerk ! Mir wurde bei meinem Rückenproblemen damals Sportarten mit stosswirkung verboten ( Joggen, springen sogar Brustschwimmen ). Das alles hier ist nur so ein kleiner auszug .. aber an deiner stelle würde ich mal nochmal wegen dem Pilz und wegen dem Rücken gucken lassen. Das scheinen so die zwei Hauptmerkmale zu sein ... weil wenn Candida bei dir gefunden wurde .. kann man nicht mit einer aussage kommen es ist nicht behandlungsdürftig .. der kann sich nähmlich schneller vermehren ( falsche ernährung, stress, krankheit ) als man denkt ! Und die Pschosomatische Schiene .. ja klar spielt die Psyche immer eine Rolle wenns dem Körper nicht gut geht .. aber ich glaube kaum das du an einer Depression leidest das wird nämlich immer diagnostiziert wenn die ärtze nicht wissen was es genau ist .. *hust*

P.s: Ich glaube mit dem Piercing hat das nichts zu tun ... wenn keien komplikationen damals aufgetreten sind .. oder jemals entzündungen. Ausser nartürlich du bist gegen das Metal vom Piercing allergisch ...

Die Leber wird normalerweise im Blutbild mit untersucht ... wenn der Got und Gpt in ordnung ist dann sollte da auch alles ok sein ... noch eine Frage .. hast du vieleicht echt viel stress? Arbeit, Beruf, Freund, Familie ??

Also guck nochmal nach deinen Rücken und wegen dem Pilz .. ! MIt Kinesiologie hab ich leider keien erfahrungen .. aber das hat ja auch was mit stress, blockaden soweit ich weiss zu tun ??! Was mir noch spontan einfallen würde .. ist mit dem Magen darm ansich alles in Ordnung ? Schonmal nachgucken lassen ?

Alles gute für dich !!

Geändert von Echorausch (24.04.10 um 11:49 Uhr)

Ich brauche Hilfe :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Echorausch,

danke für die Infos in Bezug auf Jucken am After und Wirbelsäule! Ich lerne immer gerne dazu .

Hallo Junimond,

ist eigentlich von diesen weißen Stellen ein Abstrich genommen worden und eine Kultur angelegt, um einen Pilz definitiv auszuschließen`

Grüsse,
Uta

Ich brauche Hilfe :(

Echorausch ist offline
Beiträge: 611
Seit: 26.03.10
Hallo Uta !

Ach wer tut das nicht

Ich wusste es damals auch nicht das sowas davon kommen könnte .. hatte ja schon länger beschwerden mit der blase und wie gesagt dem auschlag und jucken. Hatte ja alles durch an ärzten ... und mit meiner Bore hatte das nichts zu tun .. die kam erst 2-3 jahre später .. * wurde gebissen 2-3 wochen später sofort wanderröte * zudem es mir sonst körperlich super ging !!! Wie gesagt nach dem besuch beim Ortho hatte sich das 2-3 wochen später erledigt ..

Und ja genau Uta .. das mit dem Absrich an den Stellen und der Kultur anlegen ( zwecks Pilzbefall ) wollte ich auch noch sagen. Das sollte Juli auf jeden fall noch machen !


Optionen Suchen


Themenübersicht