Wie lange kann Keuchhusten andauern?

17.04.10 00:47 #1
Neues Thema erstellen
Wie lange kann Keuchhusten andauern?

yamann ist offline
Beiträge: 12
Seit: 03.08.10
Mein Husten hat vor drei Monaten, mit einer riesen Erkältung angefangen. Ich hab gemerkt dass da was runter rutschen will eine Bronchitis oder so, und bin zum Arzt. Er hat mir 5 Tage Antibiotika und Schmerzmittel verschrieben. Was ich auch genommen habe und im Nachhinein richtig ist. Da der Keuchhusten dadurch zwar nicht eingedämmt wird aber "nicht mehr ansteckend" ist. Hab ich gegoogelt. Danach war es mal besser mal schlimmer, hab Nachts manchmal gedacht jetzt platzt mir die Lunge und mich schleudert es beim Husten-Rückschlag aus dem Bett. Zwischendurch sah ich aus wie ein hechelnder Hund. Seit einem Monat flaut es ab, habs vom Gefühl her nur noch im Hals, so wie am Anfang..
Bin auch im Röntgenbild mit guter Lunge ausgestattet (schlage auch im Wett-Tauchen über längen, obwohl ich rauche)
Zur Zeit ist es wie ein Reizhusten (trotz Asmatikerspray mit Cortison). Gut tut mir heiss Duschen, dann löst sich alles. Danach eine Zigarette und ich hüstle den Tag durch nurnoch. Ist wie Infekt den man einfach nicht mehr los bekommt. Keine Sorge ist auch kein Raucherhusten Alles OK sonst.
Nun ja hab beim googeln auch gelesen, dass das alles Monate dauern kann und solange für "Erwachsene" nicht gefährlich ist, solange es keinen Reflux gibt, also saures Aufstossen vom Magen ohne Grund.

Bei mir ist halt etwas arg Mühsam, da ich EDS3 habe, also bei mir Bänder etc. locker sind und ich mir beim Husten immer wieder etwas ausrenken kann. Auch Wirbel, und das tut weh. Daher ist so ein Husten für mich nicht so gut, da er ja den ganzen Körper schüttelt. Der Arzt von mir ist besorgt, dass die Symptome nicht so schlimm sind. Wenn du echt Keuchhusten hast, dann kann man ihn nur ausklingen lassen und schauen, dass man niemanden ansteckt!!!!
Oft wird es nur unter Kinderkrankheiten aufgeführt :
Keuchhusten

Bin ich froh, dass ich vor der Antibiotika-Behandlung nicht zum Kindergeburtstag bin!!!
Es gibt natürlich auch den andauernden Hustenreiz, aus Verspannung heraus, aber dabei gibt es keinen Auswurf.

Liebe Grüsse Yamann

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

topolino1 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 02.08.10
hallo, ihr zwei betroffenen,

ich kann nur die geschichte bei meiner tochter wiedergeben.

sie war 2 jahre alt, als sie keuchhusten bekam. der fing im märz an und sie hatte ihn sooo heftig, dass mein mann und ich jede nacht abwechselnd neben ihrem bett auf einer matratze geschlafen haben, da sie ( nur in der nacht) literweise schleim ansgespuckt hat.

als es auch im september noch nicht wesentlich besser war, eben vor allem nachts, und wir auch immer angst haben mussten, dass sich unser 6 monate altes geschwisterchen damit ansteckt, sind wir mit beiden kindern für etwa 6 wochen ans meer gefahren.
da wir es wenigstens ein wenig warm haben wollten, um diese jahreszeit, fuhren wir in die toskana, auch auf anraten unseres heilpraktikers.

als wir nach diesen 6 wochen zurückkamen, war der keuchhusten weg!!

wichtig ist eben nur, dass man mindestens 4 -6 wochen ans meer fährt, weil man sich da ja auch erstmal akklimatisieren muss.

ich weiß, es ist bestimmt nicht einfach, als erwachsene, so lange urlaub nehmen zu können, aber bei uns hat es wirklich sehr gut geholfen!

ich drücke euch die daumen, dass ihr diesen husten loswerdet!
mit lieben grüßen
topolino

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

yamann ist offline
Beiträge: 12
Seit: 03.08.10
Hallo topolino1
da hast du ja was durchgemacht. Schön ist alles wieder gut.
März bis September!!!! Armes Kind und arme Eltern.
Kinder sind wirklich anfälliger für etwas, stecken es umgekehrt aber auch viel besser weg.
Meer und Salzluft ist 100%ig gut. Auch warmes Wetter. Oder wie bei mir warme Dusche. Wer hat eine hat, der kann sicher auch in der Badewanne mit guten Eukalyptusöl etc. auch etwas bewirken. Hauptsache der Schleim kommt raus .

topolino1 ich kann euch nur zu euerm Glück, dass das Kind wieder gesund ist und auch Geschwister verschont geblieben ist gratulieren. Super auch dass ihr euch die Zeit genommen habt. Leider sind die Eltern der Kinder auch oft Erwachsene, die keine Zeit haben und sich auch nicht nehmen können (wollen).

Hat denn das Kind Antibiotika bekommen? Ich frage aus eigenem Interesse. Da es ja wirklich die Ansteckungsgefahr für andere unmöglich machen soll. Trotzdem hustet und rotzt mein Freund seit 2 Monaten auch. Offiziell darf das kein Keuchhusten sein, ausser er hätte sich woanderst angesteckt.

Liebe Grüsse Yamann

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

Lagin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 16.04.10
@yamann: oh ja das hört sich sehr ähnlich an wie bei mir... dann hustest du jetzt schon drei monate? naja alle beiden lungenfachärzte die ich verschlissen habe, sagten, dass keuchhusten schon mal sechs monate gehen kan, länger aber auf keinen fall. vielleicht ist es ja bei dir doch "nur" keuchhusten, und es gehts doch noch von alleine weg?! ich würde es dir wünschen.
ich weiß, moralpredigten nerven und so, aber du könntest das alles ja jetzt zum anlass nehmen, jetzt deinem körper, um ihn zu stärken, das geschenk machen mit dem rauchen aufzuhören! wenn es den husten auch nicht besser macht, freuen sich deine lungen trotzdem drüber, weniger gift zu inhalieren! nur so als kleine anregung.
hast du eigentlich auch immer so ein stechen in der brust wenn du viel hustest?


@topolino: vielen dank für deine geschichte! freut mich dass deine tochter es überstanden hat, und toll von dir, dass du es auf dich genommen hast, sechs wochen lang mit ihr zu verreisen. mir sech sochen frei zu nehmen wäre völlig utopisch, da ich kurz vor dem staatsexamen stehe. außerdem: feuchtes klima verschlimmert bei mir alles nur noch. war zwischendrin in der schönen normandie und an der ostsee, aber da wurde es schlechter. von baden und auch schwimmbad krieg ich ein fieses stechen in der brust - vielleicht eher sechs wochen wüste bei mir ;-)

naja also jetzt im sommer ist der leidensdruck bei mir nicht sooo hoch, und ich weiß eben auch überhaupt nicht was ich machen soll wenn es im herbst wieder schlimm wird. da ich schon alle möglichen untersuchungen gemacht hab, weiß ich ja wenigstens dass es nix schlimmes ist - und schlimme krankheiten lassen sich ja nicht vom wetter beeinflussen und normaler keuchhusten schon gleich gar nicht, mein husten allerdings schon.

ach ja, meine ärztin hat mir übrigens gesagt, dass keuchhusten die häufigste vermeidbare todesursache bei säuglingen ist. die stecken sich von erwachsenen an, die keuchhusten haben und es nicht merken (weil er, anders als andere kinderkrankheiten, bei erwachsenen viel schwächer verläuft als bei kindern). hätte ich das gewusst hätte ich mich schon längst geimpft, aber meine mutter hat mir früher immer so märchengeschichten erzählt von angeblichen impfschäden. war dämlich, drauf zu hören. jeder erwachsene sollte ich gegen keuchhusten impfen lassen.

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

topolino1 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 02.08.10
hallo, nochmal

nein, unsere tochter bekam damals kein antibiotikum, weil unser hp der meinung war, dass sie diese kinderkrankheit richtig durchmachen sollte.

obwohl es doch sehr langwierig war, denke ich heute, es war gut so, denn sie war ein sehr, sehr infektanfälliges kleinkind, und es ging ihr doch nach diesem ewigen keuchhusten besser als vorher.
trotzdem mussten wir ihr mit 7 jahren die mandeln entfernen lassen, weil sie plötzlich eine angina nach der anderen bekam!

uns wurde auch geraten, mit ihr für mehrere stunden in ein salzbergwerk zu fahren, oder mit einer seilbahn einen berg hinauf. wir machten dann beides mit ihr, aber es brachte überhaupt keine besserung.
ich denke mal, dass so ein salzbergwerk nicht schlecht ist, aber man muss wohl mehrere tage hintereinander hinfahren.
die sind da übrigens total lieb, denn dort hat es immer keuchhustenkinder, natürlich in einem abgegrenzten stollen!

und nun kurz zu mir:
ich empfand und empfinde mich immer sehr privilegiert, dass ich bei meinen kindern zu hause bleiben konnte und nicht arbeiten musste. wir haben dadurch zwar wenig geld, dafür aber die tollsten kinder, die man sich vorstellen kann!

liebe grüße
topolino

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Bei uns zuhause hat Keuchhusten alles in allem ca. 3 Monate gedauert. Eine akutePhase mit viel Husten vielleicht paar Wochen. Dann war der Husten periodisch bzw. veränderlich. EIn Arzt hat aufgeklärt, dass die GIfte noch bis 9 Monate im Körper bleiben, und dass nach Abklingen noch ein Ausbruch der bekannten Symptome kommen kann, denn es sammelt sich der Schleim und bei Stres, Anstrengung usw kann es zu einem Nachhusten kommen.

Wir haben den Keuchhusten mit Hausmitteln und Homäopathie behandelt. Ganze Zeit während des Hustens waren Bronchien und Lungen in bester Ordnung. Lange wussten wr nicht, dass es Keuchhusten ist.

Ein bekanntes Mädchen aus der KiGa-Gruppe hat es allerdings noch länger gehabt, allerdings ganz unbehandelt.

Bei einem anderen wurde es mit der gesamtem schulmedizinischen Palette behandelt udn es hat trotzdem auch fast 3 Monate gedauert.

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

Lagin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 16.04.10
oh je ich seh - jeder arzt sagt irgendwie was anderes. kann es sein, dass die einfach nicht zugeben können, wenn sie was nicht so genau wissen??

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Ja, sie können nicht zugeben. Aber vor allem, keiner hat es erkannt, als solches und wir waren bei zweien, und zwar paar mal. Erstals ich sagte, dass es in der KiG-Gruppe im Moment einige laborbestätigt bekommen hatten und das der Husten, wie auf den Filmen auf youtube so wirklich typisch klingt. (Zumindest in einer der Phase war es typisch).

Liegt wohl daran, dass sie es nicht mehr sooft zu sehen bekommen bzw. dass es nicht mehr meldepflichtig ist und es interessiert kein Schwein, WARUM jemand hustet. Hätte ich es am Anfang gewußt, hätte ich Kontakt mit anderen Kindern vermieden. Aber in der Ansteckungsphase war alles wie eine normale Erkältung und v.a. im WInter.

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

yamann ist offline
Beiträge: 12
Seit: 03.08.10
Ja,ja unsere Halbgötter in Weiss...

Da ich noch immer rumhuste, hab ich mal nach Alternativmedizin gegoogelt. Und bin in anderem Forum auf diesen lustigen Beitrag gestossen:

Ich habe zwei Hausmittel die sehr gut helfen bei jeder Art von Husten.

Man nehme 2-3 Zwiebeln, schäle die, zerkleinern sie und in 3dl aufkochen. Das ganze kühlt man dann ab, giebt Honig dazu und nehme 3 mal Täglich einen Esslöffel davon. Lagern im Kühlschrank, am vierten Tag sollte neues eingenommen werden.

Das hört sich jetzt sehr eklig an, wirkt aber Wunder und schmeckt auch noch gut. Du sammelst draussen ca 5-8 Nachtschnecken, wäschst sie unter kaltem Wasser ab, setzt sie in ein Sieb und überstreust sie mit Zucker. Ach ja, unter muss ein Glas hin, der dann den Saft auffängt. Das wiederholst du so lange bis die Schnecken nicht mehr saften. Davon nehme man 3 mal täglich einen Teelöffel zu sich.

Das zweite habe ich als Kind immer bekommen und fand es sehr lecker. Natürlich ist darauf zu achten das die Schnecken an kein Gift gekommen sind, was je eh eine ganz üble Rattenschwanz nach sich trägt.
Originaltext

Da hilft wohl nichts, ausser Tee trinken, warm halten und abwarten.

Wie lange kann Keuchhusten andauern?

Lagin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 16.04.10
und? schon am schnecken sammeln? :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht