Mysteriöse Krankheit? Vergiftung, Amalgam, Borrelien, oder etwas

16.04.10 21:02 #1
Neues Thema erstellen

Adam100 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 16.04.10
Liebes Forum,

ich habe eine Mysteriöse Krankheit und brauche dringen eure Rat!

Ich weiss nicht wie und wo ich eigentlich anfangen soll. Ich denke und möchte euch mit der Vorgeschichte nicht belasten.

In der Hoffnung dass Ihr mir einen Tipp geben könnt, möchte ich hier meine Beschwerden beschreiben.

Ich habe stets Schmerzen im Oberbauch(unterhalb der rechten Rippe) und in eine gerade linie von Oberbauch bis zum Bauchnabel (ca. 2cm veretzt). Ständig Schwindel, Kopfschmerzen, unwohlsein, kraftlos, ständiger Erschöpfungszustand, keine Abwehrkräfte,(Ständig entzündete und geschwollene Augen), Medikamenten unverträglichkeiten, Unverträglichkeiten gegenüber verschiedene Lebensmittel(insbesondere Gewürze).

Mein grösstes Problem ist jedoch die Medikamentenunverträglichkeit. Bei einnahme von Medikamenten mit Nebenwirkung auf die Leber oder die Bauchspeicheldrüse reagiert mein Körper extrem empfindlich. Die Reaktion darauf ist dann: Kreislauf kollaps, Schwindel wird verstärkt, Kopfschmerzen verstärkt, Zitteranfall, Bewustseintrübung, Oberbauch Krämpfe, manchmal auch Verlangsamung der Sprachmotorik.
Wird dann ein Medikament für die Blutdruck Erhöhung verabreicht, dann ist die folge eine Herzanfall mit den oben beschriebenen Symptomen.
In den meisten Fällen werde ich dann mit dem Krankenwagen ins Intensivstation gebracht(Notfall Ärzte sprechen dann von Vergiftungserscheinung).

Nachdem ich mehrere Jahre damit verbracht habe, die Ursache zu finden, bin ich jetzt zu dem Punkt gekommen wo ich nicht mehr weiter weiss. Und ich Brauch jetzt dringend Hilfe.

Meine Zähne konnten aufgrund der Medikamentenunverträglichkeit nicht saniert werden. Nun müssen 5 Zähn gezogen werden. Die sind entzündet und schmerzen seit Tagen. Ich bin auf deutsch gesagt "neben der Kappe" von Schmerzen.
Ich habe bereits zwei mal einen Test auf die Zahn-Betäubungsmittel gemacht. Einmal war ich wieder im Intensivstation und das andere mal ca 4 Stunden unter Beobachtung beim Kardiologen. Dabei waren die verabreichte Mittel gerade mal einige wenige Tropfen am Arm unter der Haut gespritzt.


Ich habe einige Auffäligkeiten zusammengestellt und hoffe Ihr könnt mir vieleicht einen Tipp geben.
Ich wiege 60Kg bei 175cm Körpergrösse, männlich 40Jahre alt

Die Meisten Untersuchungen haben bisher nichts ergeben.

Hier einige Auffälligkeiten:
Leukozyten 16,8 (Normal 4,4-11,3 G/L) Im Jahr 2003
CEA 5,8 ng/ml Normal(kleiner 4,6 L) Im Jahr 2003
Amylase im Urin 1830 Normal(kleiner 460 U/L) Im Jahr 2004
Borrelien IgG EIA 19,4 Normal(kleiner 3,0 U/ml) Im Jahr 2004
Borrelien IgG Immunblot Positiv Normal(negativ) Im Jahr 2004
Quecksilber im Stuhl 82 Normal(kleiner 10 ug/Kg) Im Jahr 2004
Palladium 100 im Stuhl Normal(kleiner 25 ug/Kg) Im Jahr 2004
Kupfer im Stuhl 15700 Normal(NW 1000-10800 ug/Kg) Im Jahr 2004
Blastocytis Hominis Im Jahr 2004
Gliadin-IgA im Blut 22 Normal(<12 U/ml) Im Jahr 2008


Amylase im Urin erhöht sich immer nach einem Anfall.

Cholesterin werte immer Erhöht

Letzte Blut Untersuchungen
Cholesterin 240 Einheiten
Borelien-Serologie(direkt abgeschrieben)
ELISA IgG=>100.00 ++ >10 ("sicher relativ positiv") 7-10 Grenzbereich; Norm <7.00
ELISA IgM=1.0 E/ml Norm 9.0;
Westernblot IgG=Positiv +; Norm negativ nachgewiesene Banden; bbk32*, P41, P39*, P31*, P22*, Vlse*
Westernblot IgM=negativ; Norm negativ nachgewiesene Banden=keine

Bewertung:
Borreilia-bugdorferi-Infektion durch Nachweis von mindestens zwei hochspezifischen IgG Banden im WBlot gesichert[*]. DD
1) Anhalt für aktive Infektion, sofern suspektes Krankheitsbild vorliegt. sind mehrere hochspez. IgG-Banden nachweisbar, ist
eher ein fortgeschrittenes Stadium oder eine Reinfektion anzunehmen; wobei spezif. IgM meist fehlen.

2) Restbefund nach Eradikation eines; Borellien Infektes. Da die Expression spezif. Rezeptoren auf den T-Zellen der
Erregerpräsenz deutlich zeitnäher folgt als die AK-Sekretion ist im Zweifel eine Abklärung mit dem "LTT auf Borelien" zu empfehlen


Vielen Dank für eure Antworten im voraus und verbleibe mit freundlichen Grüssen
Adam aus Deutschland

Ergänzung:
TSH1LG=2.86 mU/L Norm. 0.2 bis 2.5
CLDL= 154 mg/dl Norm. 70 bis 130

Geändert von Adam100 (16.04.10 um 23:16 Uhr) Grund: siehe Ergänzung

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Kirschrot ist offline
Beiträge: 147
Seit: 28.11.09
hallo adam.

von den werten verstehe ich nicht viel, aber deine symptome passen ziemlich gut auf meine krankheit. ich habe sie hier im forum schon öfter beschrieben. besonders die schmerzen rechts unterm rippenbogen quälen mich auch zurzeit.
meine krankheit heißt akut intermittierende porphyrie.
sie tritt in anfällen auf, ausgelöst von bestimmten medikamenten, stress, alkohol, hormonen und vielem mehr etc.
besonders schmerzmittel von zahnärzten sind häufig 'porphyrinogen', können also anfälle auslösen.
kannst dich ja mal ein bisschen einlesen, und schauen, ob das möglich wär, wahrscheinlich passt aber noch anderes auf die symptome...
melde dich gerne bei fragen!

Geändert von Kirschrot (17.04.10 um 10:57 Uhr)

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Adam100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 16.04.10
Hallo Kirschrot

Vielen Dank für Deine Antwort.

Die porphyriene wurde bei mir mehrmals in verschiedenen Abständen untersucht. Alle Ergebisse waren in Ordnung. Ich denke ich kann porphyriene ausschliessen. Es sei denn, es gibt wieder eine andere und spezielle Untersuchung, die erst dann nachgewiesen wird.

MfG

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Kirschrot ist offline
Beiträge: 147
Seit: 28.11.09
hm, naja, die diagnose einer porphyrie ist nicht ganz ohne. misst man nur die porphyriene im urin, dann kann man eignetlich nur während eines richtigen anfalls was sehen, in den zeiten dazwischen können die werte ganz normal sien. heutzutage kann man aber auch die menge des entsprechenden enzyms im blut messen (bei mir wäre das PBG, von dem ich nur etwa 50% habe) oder noch sicherer, ein gentest. meine geschwister wurden so getestet (obwohl sie keine symptome haben)

aber dein arzt wird das schon richtig gemacht haben. hör dich lieber um, ob du doch noch was anderes findest

Geändert von Kirschrot (19.04.10 um 10:02 Uhr)

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Adam,

Zitat von Adam100 Beitrag anzeigen
L
Quecksilber im Stuhl 82 Normal(kleiner 10 ug/Kg) Im Jahr 2004
Palladium 100 im Stuhl Normal(kleiner 25 ug/Kg) Im Jahr 2004
Kupfer im Stuhl 15700 Normal(NW 1000-10800 ug/Kg) Im Jahr 2004
sieht für mich nach Schwermetallvergiftung aus. Hast Du Spargold (Palladium-Basis-Legierung, im schlechtesten Fall mit viel Kupfer) parallel zu Amalgam drin ?

Sind die Werte mit oder ohne Mobilisation (z.B: durch DMPS) gemessen ?

Metalle behindern die Entgiftung des Körpers, ich könnte mir vorstellen, daß die Medikamentenunverträglichkeit daher kommt.
Wegen den Metallen fällt es dem Körper auch viel schwerer, sich gegen die Borrelien zu wehren.

LG,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Geändert von ChriB (17.04.10 um 16:52 Uhr)

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Adam,

hast Du denn Amalgam-, Palladium- und Goldfüllungen im Mund?
Bist Du sonst mit Giften in Berührung gekommen, z.B. mit Formaldehyd aus Hölzern, Permethrin aus Teppichen, Schimmel usw.?

Gruss,
Uta

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Adam100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 16.04.10
Hallo Kirchrot

Die Porphyrie kann wirklich solche Symptome hervorrufen. Ich bin vollkommen mit dir einig. Aber es wurde so oft untersucht, auch oft während eines Anfalls, kamm leider nichts dabei heraus. Es hiess immer kein porphyrie. Ich müsste in meine AKte nachschauen ob PGB gemacht wurde. Aber ich denke ich hatte mal einen Arzt gefragt ob mann die porphyrie auch im Blut Nachweisen kann. Er sagte mir die porphyrie schaut mann immer nur im Urin. Also habe ich nicht weiter ferfolgt.

Ich werde jedoch die PGB in meine Akte nochmal nachschauen.
Vielen Dank für den Hinweis

LG

ADAM

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Adam100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 16.04.10
Hallo ChrisB

Ich habe noch ein paar Amalgam Füllüngen. die meisten sind Gott sei dank von allein rausgeflogen. Ich habe auch eine Zahnkrone. Diese Zähne sind die, die raus müssen. Aber ich weiss nicht aus was sie besteht, da ich nicht mehr dazu kam nachzufragen(bin erkrankt). Inzwischen ist schon 11 Jahre vergangen.


Zitat von ChriB Beitrag anzeigen

Sind die Werte mit oder ohne Mobilisation (z.B: durch DMPS) gemessen ?

ChriB
I m Laborbericht Steht nicht wie die Werte ermittelt wurden. Kann ich leider nicht beantworten. Ich habe einige Ärzte darauf hingewiesen. Die meisten haben keine Interesse gezeigt die Werte anzuschauen. Ich hatte die Untersuchung selbst veranlasst und bezahlt.

LG
ADAM

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Du könntest im Labor anrufen, wie die Werte zustandegekommen sind und was sie bedeuten...

Gruss,
Uta

Mysteriöse Krankheit? Vergiftung,Amalgam,Borrelien, oder etwas anderes???

Adam100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 16.04.10
Hallo Uta,

Geht das überhaupt noch, nach sovielen jahren ??

ok, ich versuchs mal am Montag.

LG
ADAM


Optionen Suchen


Themenübersicht