Entzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

13.04.10 19:09 #1
Neues Thema erstellen

User321 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 07.10.09
hallo Leser,

ich hatte Mitte letztes Jahr eine Darmspiegelung, vor der ich keinerlei Schmerzen im Darm hatte. Danach hat sich jedoch der Darm ich sage jetzt bewusst mal entzüdet, (auch wenn die Ärzte nichts finden..) weil eine ganz bestimmte Stelle im rechten Bauchbereich/Dickdarmbereich schmerzte. Konnte dann monatelang nur langsam laufen und konnte nichts säurehaltiges mehr essen oder trinken. Und diese Wunde an eben der genannten Stelle ist immernoch nicht verheilt und schmerzt nach wie vor. Zwei Tassen Kaffee verursachen 2-3 Wochen extreme Schmerzen an dieser einen Stelle.

Deshalb meine Frage wer kann mir einen Tip geben, wie ich diese Entzündung endlich herausbekomme? Mein Arzt möchte ein CT machen, aber die Strahlenbelastung ist mir zu hoch.

Danke Euch

Glaubst du, es könnte ein Darmdurchstoß sein?

Aprikose ist offline
Beiträge: 156
Seit: 04.03.10
Zitat: "....wenn etwa das bis 2 Meter lange Endoskop einer Biegungen des Gedärms nicht folgen will und die Darmwand durchstößt."

Dann haben wir die deutlichen Risiken einer Darmspiegelung auf die, wer von uns bitte, tatsächlich auch hingewiesen wurde?
Gleichzeitig darf der Arzt auffällige Veränderungen dabei entfernen.

Hallo,
was hat man bei der Darmspiegelung bei dir gesucht, gefunden oder entfernt?

Wie (durch welche Maßnahmen) und in welchem Zeitraum verheilen durchstossene Darmwände wieder?

Vielleicht willst du dieser Frage nachgehen, mit Hilfe eines Arztes oder HP, der evtl. eine andere Diagnostik- oder/und Therapieformen anwendet, um dein Leidensproblem endlich zu heilen?

Hast du seit dieser langen Zeit eine Gallenuntersuchung machen lassen? Sind die Gallengänge frei? Manche Gallenkoliken können ganz heftige Auswirkungen auf umliegende Körperregionen haben.

Bei Entzündungen im Darm bewährte sich seit jeher die reizarmen Getreidespeisen, allen voran der beruhigend heilende Hafer. Dazu gerbstoffhaltige Kräutertee's mit zusammenziehender Wirkung auf Wunden.

Darmeinläufe mit Öl und Kräutertee's wirken allerdings schneller. Colon-Hydro-Therapie beim HP, wenn du es nicht selbst anwenden willst.

Die tatsächlich hohe Strahlenbelastung des CT zu umgehen, kann dir ein Arzt abnehmen, der in der richtigen Anwendung des Abtastens ausgbildet wurde. Jedoch nicht auf der Knotensuche, sondern darin, die veränderten Energieströme gerade im Bauchbereich wahrzunehmen. Es gibt sie heute wieder. Nach dem österreichischen Arzt F.X. Mayr wurde eine Darm-Schon-Diät weltbekannt. Bemerkenswerter jedoch scheinen mir seine ruhigen, geduldigen Untersuchungen mit den Händen noch vor der s.g. "Apparatemedizin".

Viel Glück dabei!
Gruß
Aprikose

Enzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

User321 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 07.10.09
hallo Aprikose,

ich danke Dir herzlich für Deinen wertvollen Beitrag!

Ich muss gestehtn, dass ich mich zu dieser Darmspiegelung überreden habe lassen von meiner Mutter. Ich hatte die Diagnose Candida, Staphylococcus spr, Clostridium spr. sowie Entereobacteriacae spr.. Mir war klar, dass bei einer schulmedizinischen Untersuchung bezüglich dieser Keime nichts herauskommen würde, habe sie aber trotzdem gemacht, weil ich dachte eine Krebsvorsorgeuntersuchung wäre mal nicht schlecht. Herausgekommen ist dabei ein wie es heisst "unauffälliger Befund". Außerdem ein kleiner Polyp von 4mm wurde entfernt.

Die Galle wurde bisher nicht untersuchct, aber der Arzt meinte, eine Gallenblasenentzündung wäre nicht gegeben. Ich werde jetzt zu einem Gastroenterologen gehen für weitere Untersuchungen. Ich habe in meiner Stadt auch einen chinesischen Arzt, der chinesische Medizin praktiziert. Wenn mir unsere Schulmedizin nicht helfen kann, werde ich zu ihm gehen.

Wenn Du mir noch etwas ergänzend sagen kannst, bitte nur zu. Ich bin für alle Hinweise dankbar!
Was ich auch nicht verstehe wie kann ich einen Arzt finden, der diese Technik des abtastens beherrscht?

Herzliche Grüße

Kai

Enzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo User321,

statt CT müßte doch auch ein MRT möglich sein. Dann fällt die Strahlenbelastung weg.
Ob das allerdings wirklich zeigen würde, was bei Dir im Darm oder Umgebung nicht stimmt, bezweifle ich.

Trotzdem würde ich den Arzt darauf ansprechen.

Sind denn bei Dir die Blutwerte gemacht worden, so daß man sehen kann, ob z.B. Entzündungswerte erhöht sind?

Grüsse,
Uta

Enzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

User321 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 07.10.09
hallo Uta,

ein MRT kommt nicht in Frage, laut Arzt, wei das drei mal so teuer ist als ein CT und es kann sein, dass der Arzt hinterher die Kosten selbst übernehmen muss.

Es wurde letztes Jahr, als das ganze angefangen hatte, mal Blut genommen und Ultraschall gemacht, kam aber nichts bei raus. Es war zu der Zeit aber noch sehr frisch. Wie dem auch sei ich gehe jetzt endlich zu Fachärzten und wenn das nichts hilft, zu Heilpraktikern. Es muss was passieren!

Herzliche Grüße,

Kai

Folgen der Darmspiegelung, Galle oder Fremdkörper?

Aprikose ist offline
Beiträge: 156
Seit: 04.03.10
Hallo Kai,

ja, es muss 'was passieren, wenn du das schon so lange mit dir herum trägst.

Deine Lösungen sind doch gut. Der Gastroenterologe, um die Diagnosen - und vor allem - die Heilung zu besprechen. Lass dir bitte die Risiken der evtl. eingesetzten Magen-Darm-Sonde erklären, falls es bei dir ein Darmdurchstoss sein sollte.
Falls dir die Apparate zu viel sind, helfen die HP's gut weiter, z.B. mit körperlichen Resonanz-Diagnose-Verfahren. Auch den verträglicheren Hydro-Colon-Therapien, die du dann zuhause weiter führen kannst.
Der Chinese, der dir als Arzt in deiner Nähe zur Verfügung steht, den kannst du fragen, ob er dir den Bereich durch so genanntes 'Abtasten' (Aufspüren der blockierten Energien) mit seinen Händen oder, ebenso bewährt, auch durch die Pulsuntersuchung feststellen kann.

Falls du die Galle als Übeltäter völlig ausschließen kannst:
wichtig bleibt, den Weg der Heilung zu finden, der diese mögliche chronische Wundentzündung endlich zum Abklingen bringt, oder um das evtl. Aufspüren eines verirrten Fremdkörpers im Körper aufzudecken.

Bitte, keine unnötigen 'Gewissensbisse', dein außergewöhnlicher wie unzumutbarer Gesundheitszustand erfordert ebenso außergewöhnliche Maßnahmen. Nimm dir deine Zeit, das für dich zu entscheiden, verliere aber bitte nicht vor lauter Diagnose die brennende Frage nach der wirksamsten, anschließenden Heilung. Wie diese dann auch für dich erfolgen kann.

Wünsche nochmals viel Glück!
Gruß
Aprikose

Entzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

User321 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 07.10.09
hallo Aprikose,

ich danke Dir von Herzen für Deine supterguten Tips! Du bist ja ein richtiges Juwel hier in diesem Forum!

Es ist interessant was Du schreibst. An einen Fremdkörper hatte ich noch garnicht gedacht, weil man an sowas eigentlich als letztes denkt. Sowieso bei einer Darmspiegelung... da kann ja eigentlich nichts zurückbleiben, (?) es sei denn dass durch eine entstandende Verletzung viell. dann hinterher durch das Essen etwas im Darm stecken geblieben ist.

Ich bin wie immer mal von den Ärzten enttäuscht worden. Aber bin dabei auch selbst schuld. Ich hätte gleich zu den entsprechenden Gastroenterologen gehen müssen. Hausärzte und Internisten haben einfach nicht die Ausbildung dafür. War da bisher einfach was die Ärzte angeht etwas zu naiv.

Wie dem auch sei, Leben ist lernen und das alles hat auch seine guten Seiten. Ich habe jetzt längere Zeit ohne jeglichen Genussmittel gelebt. Nur essen und Tee trinken. Da sieht man mit der Zeit so manche Ding anders!

Herzliche Grüße

Kai

Entzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

Aprikose ist offline
Beiträge: 156
Seit: 04.03.10
Zitat von User321 Beitrag anzeigen
Wie dem auch sei, Leben ist lernen und das alles hat auch seine guten Seiten.
Hallo Kai,
bei diesem Satz könnte ich wohlig vor mich hin schnurren wie eine Katze!


Ich habe jetzt längere Zeit ohne jeglichen Genussmittel gelebt. Nur essen und Tee trinken. Da sieht man mit der Zeit so manche Ding anders!
Oh ja, eine herrlich bis teilweise mystische Erfahrung. Vor allem eine sehr reiche Horizont-Erweiterung. Die wahren Genüsse dabei, stellen sich dabei erst heraus - wenn auch ganz schön "verlagert" zur vorigen Lebensweise.

Bitte bleibe dennoch an der endgültigen Darm(?)-Abheilung dran.


Toi, toi, toi!
Aprikose

Entzündeter Dickdarm nach Darmspiegelung

User321 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 07.10.09
hallo Aprikose,

ich habe zu einem CT nicht zugestimmt. Stattdessen hat er ein NMR im Bauchbereich verschrieben.

Was weisst Du über diese Untersuchung? Über die Anwendungsgebiete, Vor- und Nachteile und viell. auch Risiken ??

Danke Dir

Kai


Optionen Suchen


Themenübersicht