Extremer Juckreiz... Ich werd ganz irre :(

09.04.10 20:26 #1
Neues Thema erstellen

Deelight ist offline
Beiträge: 19
Seit: 09.04.10
Huhu,

ich bin kurz vorm durchdrehen hier. Ich hab seit gestern abend einen Juckreiz, das ist zum davonlaufen :-(

Angefangen hat es gestern abend als ich ins Bett wollte, am untersten Knöchel des Mittelfingers.
Es ist allerdings absolut keine Hautveränderung oder ein einstich zu sehen
Es hat einfach nur höllisch gejuckt....

Heute morgen als ich aufgestanden bin, war absolut kein Juckreiz vorhanden. Aber so ca. 2 Std nach dem aufstehen und jetzt heute abend wieder.
Und immer die gleiche Stelle. Mittlerweile hab ich auch das Gefühl mein die Innenseite meines Unterarms fängt auch an.
Kann aber auch sein, das ich mir das nur einbilde

Bei der hautärztin hab ich angerufen, da kann ich aber erst in 3 Wochen hin!!!!!!!!!!!!!!

Vlt. habt Ihr ja eine Idee, von was das kommen könnte. Ich bin ratlos

LG
Deelight

Extremer Juckreiz... Ich werd ganz irre :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Deelight,

wenn nichts zu sehen ist, dann nützt Dir wahrscheinlich im Moment auch ein Hautarzt nicht viel .
Kannst Du denn irgendeine Ursache finden?
Hilft evtl. eine Crème/Salbe für's erste? Hat Dich etwas gestochen? Hast Du etwas Exotisches gegessen? Hast Du neuen Schmuck?

Gruss,
Uta

Extremer Juckreiz... Ich werd ganz irre :(

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Ich finde es nicht gut, dass Du in drei Wochen zum Hautarzt kannst.

Der Juckreiz kann nämlich einem in der Tat ganz schön fertig machen.
Ich hatte den sehr lange und meistens hörte es auf, als es anfing zu bluten.

Es wurde als Prurigo eingestuft.

Juckreiz ? Wikipedia


Ich an deiner Stelle würde es mal mit Olivenöl Creme gut eincremen
und es mit Nachtkerzenöl und B6 versuchen.

Das waren nämliche meine ersten Schritten.

Beim Hautarzt einen Allergie Test machen lassen.
Es könnte durchaus mit dem sehr starken Pollenflug zusammen hängen.

Bei mir sind es zurzeit die Augenränder.


Gute Besserung, Dora
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Extremer Juckreiz... Ich werd ganz irre :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn man herausfinden möchte, ob es sich um eine allergische Reaktion handelt, kann man auch einfach in der Apotheke ein Antihistamin zum Schlucken kaufen und evtl. noch eine entsprechende Salbe (Fenistil-Gel z.B.) kaufen.

Gruss,
Uta

Extremer Juckreiz... Ich werd ganz irre :(

Viajero ist offline
Beiträge: 40
Seit: 09.01.10
Unbedingt zum Internist: Leber- Nieren-Werte kontrollieren lassen
Beim Hautarzt: Hautkrebsvorsorge (Videoaufzeichnung)
Evtl. zum Rheumatolgen: Autoantikörper (z.B. gg. eigene Haarwurzeln)
Ansonsten: Allergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Schwermetalle, Parasiten (Auslandaufenthalt?), Candida???

Wünsche dir viel Glück

Extremer Juckreiz... Ich werd ganz irre :(

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Was man bei Haut jucken tun kann

Nichts scheint unangenehmer zu sein, als wenn man ständig das Gefühl hat sich überall kratzen zu müssen. Durch chronischen Juckreiz sind Lebensqualität und körperliche Funktionen beeinträchtigt.

Dabei sind die Auslöser für Juckreiz, wie auch die betroffenen Stellen der Haut vielfältig. Neben Pilzerkrankungen, können ebenso Allergien, Neurodermitis oder gar Schuppenflechten Auslöser sein. Ob im Intimbereich oder auf der Kopfhaut, an den Füßen oder auf dem Rücken - die juckenden Stellen können sich durch ständiges Kratzen schnell zu Infektionsherden entfalten. Weiterhin sind die meisten Auslöser eines (chronischen) Juckreizes hoch infektiös. Insofern ist der/die Betroffene auch ein Stück weit von seinem sozialen Umfeld abgeschnitten, so lange er oder sie den Juckreiz nicht untersuchen und gegebenenfalls therapieren lässt.

Vor der Therapie steht die Diagnose. je nachdem, wie diese ausfällt, entwickelt sich dann auch die Therapie.
Nicht immer muss es eine Erkrankung der Haut sein, welche Juckreiz auslöst. Auch organische Erkrankungen können zu ständigem Jucken der Haut führen. Ebenso sind psychische Erkrankungen nicht selten Ursprung chronischen Juckreizes, im besten Falle Nervosität in zeitlich begrenzten Stresssituationen.

Nicht zuletzt jedoch kann auch die uns umgebende Umwelt wie auch unsere Nahrung mit den zahlreichen, oft unsichtbaren Giftstoffen überempfindliche Reaktionen auslösen und zu Juckreiz führen.
Daher ist es empfehlenswert, sich gerade bei immer wieder kehrendem Juckreiz mit einem Arzt zu konsultieren, denn nicht selten entwickelt der Juckreiz nach und nach eine gewisse Resistenz gegenüber Medikamenten und kann ab einem bestimmten Stadium nicht mehr effizient therapiert werden.
Allergietests, Immunisierungen oder auch Psychotherapien können zu einer Linderung des Juckreizes führen. Bei (altersbedingtem) Juckreiz durch trockene Haut können eventuell feuchtigkeitsspendende Cremes und/oder Lösungen zu einer Besserung führen.

Neben chronischem Juckreiz gibt es auch jenen, der aufgrund spezifischer Ereignisse ausgelöst wird. Dazu zählen Insektenstiche ebenso wie heilende Wunden oder auch ein Sonnenbrand. Auch da gilt, dass bestimmte Cremes den Juckreiz lindern und damit das Kratzen verhindern können, um Hautverletzungen vorzubeugen bzw. zu vermeiden.

Haut Jucken kann auch durch Magnesiummangel ausgelöst werden.

Der Magnesiummangel wird durch ungesunde Ernährung und verstärkten Genussmittelgebrauch, wie Alkohol, Zigaretten, Drogen und Koffein begünstigt. Eine Übersäuerung des Blutes durch Genussmittel hat den gleichen Effekt. Durch eine Übersäuerung werden dem Körper wichtige Vitamine, Nährstoffe und Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium, Kalium und wichtige Enzyme entzogen, die ein ausgewachsener Körper, der von den Reserven, die er im Kindes, oder Jugendalter angelegt hat, provitiert, lebt.

Um dem vorzeitigen Vitamin, und Mineralienabbau vor zu beugen, ist es wichtig, sich gesund zu ernähren. Haut jucken ist auch oft die Folge allergischer Reaktionen, die meistens gleichen Ursprungs sind und ebenfalls gleicher Behandlung bedürfen. In unserer heutigen, schnelllebigen Welt wird oft in der täglichen Ernährung auf Fertigprodukte und Mikrowellenkost zurückgegriffen. Gesunde Kost tritt meistens in den Hintergrund, weil die Zubereitung oft aufwendiger ist. Dabei ist es so einfach, auch ein schnelles, einfaches Menü zu zubereiten, welches sämtliche Vitamine und Mineralien enthält.

Viele Fliegen werden durch eine ausgewogene Ernährung mit einer Klappe geschlagen, der Säuerungsspiegel gesänkt und der Vitamin, und Mineralspiegel im Blut erhöht und das Jucken der Haut somit auf ein Minimum reduziert, oder komplett aus der Welt geschafft. Viele einfache Kochrezepte ermöglichen, auch für einen Singlehaushalt, ein schmackhaftes, schnelles Menü


Quelle:1. Haut jucken, starker Juckreiz - dirInfo


Auslöser: In der Tat kann eine Stoffwechselerkrankung, eine Übersäuerung der Haut, oder eine unerkannte Zahngeschichte auch dahinter stecken.


Aussage eines Chefarztes aus einer Hautklinik: Man wartet nicht bist die Haut aufplatzt und Flüssigkeit austritt. Ja, dann müssen diese Stellen wegen den gefährlichen Staphylokokken sogar mit Salbenverband abgedeckt und zugebunden werden.



lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!


Optionen Suchen


Themenübersicht