Augeninfarkt und "Denkprobleme"

08.04.10 14:11 #1
Neues Thema erstellen
Augeninfarkt und "Denkprobleme"

Giorgio ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 08.04.10
hallo Rollibear

Mit deiner KK kann ich dir leider nicht helfen. ich kenne mich mit den deutschen Krankenkassen usw. nicht aus.


Gruss

Georg

Augeninfarkt und "Denkprobleme"

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Giorgio,

Ich habe hier ein paar Meinungen zu Novalgin gefunden, die mich nachdenklich machen:

Nebenwirkungen Novalgin? (Ibuprofen)

Augeninfarkt und "Denkprobleme"

Rollibear ist offline
Beiträge: 4
Seit: 12.05.11
ich wollte nur mal kurz schreiben, denn inzwischen hab ich nach fast 1,5 Jahren krankschreibung eine Teilerwerbsunfähigkeitsrente durchbekommen, muss aber dazu sagen, die zeit hab ich auch gebraucht um mich an die geänderte Situation zu gewöhnen, denn zwei Arbeitsversuche die ich gestartet habe sind volle kanne in die hosen gegangen und werde vermuttlich demnächst wieder meinem Beruf als Call-Center Agent nach gehen aber mit deutlich kürzerer Arbeitszeit und ich kann nur jedem raten, sobald ihr eine Veränderung an eurer Sehkraft merkt sofort zum Arzt, denn lieber einmal umsonst zum augenarzt gegangen wie einmal zu spät und wer sich noch nicht sicher ist das er wieder arbeiten kann, oder wielange sollte es über wiedereingliederung versuchen so wie ich es gemacht habe, denn dadurch hab ich erst rausbekommen, was ich mir und meinem Auge zu muten kann ohne gefahr zulaufen, das was passiert, ach sollte jemand infos über einen augeninnendruck haben, wäre ich froh darüber bescheid zu wissen, denn bei meiner letzten untersuchung beim augenarzt wurde festgestellt, das mein augeninnendruck grenzwertig sei und zwar nach oben

Rudi


Optionen Suchen


Themenübersicht