Unterzucker? Traubenzucker essen

08.04.10 10:17 #1
Neues Thema erstellen

Danaa ist offline
Beiträge: 9
Seit: 07.04.10
Hallo, ich weiss nicht genau, wo ich dieses Thema reinstellen soll.
Ich war am Dienstag beim Hausarzt und habe den Blutzucker testen lassen. Ich hatte, die letzte Zeit immer öfters eine Unterzuckerung. Zittern, Schweissausbrüche, Herzklopfen. Der Test war normal, 5.1,musste Nüchtern zum Arzt. Mein Blutzucker spickt in die Höhe, wenn ich etwas esse und sackt dann wieder runter, so richtig Berg und Talbahn.

Im Moment bin ich so ziemlich ratlos. Der Arzt sagte mir, ausser immer Traubenzucker bei mir zu haben, könne man nichts machen.
Jetzt frage ich hier. Kann ich wirklich nichts anderes tun, als jeden Tag einen Traubenzucker zu essen, der mir jetzt schon zum Hals raus hängt? Ernährung oder sonst irgendetwas?

Unterzucker?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Mit der richtigen Ernährung kannst Du schon etwas bewirken.

Indem Du nichts mit konz. Zucker isst, keine Fruchtsäfte trinkst, keine Cola und dergleichen ... also alles, was eben schnell als Glucose in der Blutbahn landet und einen großen Insulinausstoß provoziert ... denn dann ist wiederum zuviel Insulin im Blut und Du rutscht schnell in den Unterzucker (was also auch der Taubenzucker, den Du nimmst, bewirkt).

Daher ist es gut, wenn Du Dich so ernährst, dass die Bauchspeicheldrüse keinen Streß hat.

Regelmäßig essen (nicht hungern), Eiweißhaltiges mit Gemüse und etwas stärkereiches (Vollkornbrot, Reis, Kartoffeln, Getreide) dazu plus gutes Öl ... damit dürfte sich Dein Unterzucker verabschieden.

Außer es liegt dem noch etwas anderes zugrunde ...

VG
julisa

Unterzucker?

Danaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.04.10
Fruchtsäfte trinke ich nicht, die vertrage ich gar nicht und Cola trinke ich auch nicht. Das einzige ist Mineral.
Naja, den Traubenzucker hatte ich erst seit gestern, aber ich finde die scheusslich. Ich habe auch nicht das gefühl, dass ich mich einseitig ernähre. Zuckerhaltige Sachen esse ich auch wenig.

Unterzucker?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Danaa,

hat der Arzt nur den Nüchternzucker bestimmt und kein Zucker-Tagesprofil gemacht?
Bei Verdacht auf Unregelmäßigkeiten des Blutzuckers wäre das ganz gut.

Hast Du denn schon mal Deinen Blutzucker gemessen, wenn Du Dich unterzuckert gefühlt hast? Dazu könntest Du Dir ein Blutzuckermeßgerät leihen und jeweils selbst messen.

Es gibt Gründe, warum Unterzuckerungen auftreten:

....
Bei Unterzucker (Hypoglykämie) ist dieses Regelsystem gestört. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Meistens befindet sich zu viel Insulin oder zu wenig Glukose im Blut.
Bei Diabetes mellitus führt ein übermäßiger Einsatz von Insulin oder Tabletten aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe zu Hypoglykämie.
Bei Übergewichtigen wird manchmal als Reaktion auf eine besonders kohlenhydrathaltige Mahlzeit zu viel Insulin ins Blut ausgeschüttet (reaktive Hypoglykämie).
Durch übermäßig langes Fasten fehlt dem Körper die nötige Glukose.
Starke körperliche Belastungen, sportliche Höchstleistungen oder Stress können dazu führen, dass der Körper sehr viel Glukose verbraucht und der Blutzuckerspiegel abfällt.
Übermäßiger Alkoholgenuss steigert den Bedarf der Zellen an Glukose.
Manche Krebsarten beeinflussen die Hormonproduktion.
Ist die Leberfunktion stark eingeschränkt, kann sie weder Glukose speichern noch neu bilden.
Ein meist gutartiger Tumor in der Bauchspeicheldrüse (Insulinom) produziert zu große Insulinmengen.
Bei Menschen mit verminderter Nebennierenrinden-Funktion (Addison-Krankheit) fehlt das Hormon Kortisol und damit die Möglichkeit, aus Aminosäuren Glukose herzustellen (Glukoneogenese).....
Unterzucker - Ursachen | NetDoktor.de

Kannst Du dazu etwas sagen?

Gruss,
Uta

Unterzucker?

Danaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.04.10
Der Arzt hat nur ein Nüchtern test gemacht und der war im normalen Bereich. Meinen Zucker habe ich noch nie sleber gemessen. So kann man den solche Geräte leihen? Zum kaufen sind die ja sehr teuer.
Es ist meistens am vormittag, dass die Unterzuckerung auftaucht. Ich habe das schon länger aber nie wirklich realisiert was es ist, oder wie es heissen könnte. Am Anfang vielleicht 1- 2 mal im Monat, aber mittlerweile ist es fast täglich.

Unterzucker?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Danaa,

die Blutzuckermeßgeräte an sich sind nicht teuer; was kostet, sind die Teststreifen .
Ich denke aber, daß Du Dir ein Gerät in der Apotheke ausleihen könntest. Frag' dort doch einfach mal nach.

Was frühstückst Du denn und wann?

Grüsse,
Uta

Unterzucker?

Danaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.04.10
Ok, dann werde ich mal in einer Apotheke vorbeischauen. Ich musste mich zwingen zum frühstücken. Habe Jahrelang nichts am Morgen gegessen, jetzt geht es mehr oder weniger. Meistens esse ich irgendein Müsli mit Milch.

Unterzucker?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wieviel Zeit ist vergangen, bis Du Dich nach dem Frühstück so unterzuckert fühlst?

Es gibt übrigens hier noch ein paar Threads, in denen es um Hypoglykämie, die nicht erklärbar scheint geht > "Suchen" .

Grüsse,
Uta

Unterzucker?

Danaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.04.10
Nachdem Frühstück geht es ca. 2 1/2- 3 Stunden, bis ich es merke.
Dann werde ich mich dort auch mal reinlesen. Danke

Unterzucker?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Ist das Müsli mit Zucker?

VG
julisa


Optionen Suchen


Themenübersicht