Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

08.04.10 07:23 #1
Neues Thema erstellen
Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Der Effekt ist lang anhaltend, wenn ich:
  • beim Fastenbrechen sorgfältig vorgehe (ganz langsame Kaloriensteigerung, niedriger GLYX, Fastenbrechendauer=Fastendauer, 1. Drittel nur Kohlenhydrate+etwas originaler Kefir ohne Fett, ohne weiteres Eiweiss in größeren Mengen und kein Salz, 2. Drittel + mehr Eiweiss ohne Fett, 3. Drittel schrittweise Fett (Omega3)).
  • mir nicht durch unbeabsichtigte Phosphatbindung via Elektrolyte zu Mahlzeiten selbst wieder die Beine weghaue

(gibt einen Zusammenhang zwischen Phosphatmangel und Histaminproblemen...)

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Der Effekt ist lang anhaltend, wenn ich:
  • beim Fastenbrechen sorgfältig vorgehe (ganz langsame Kaloriensteigerung, niedriger GLYX, Fastenbrechendauer=Fastendauer, 1. Drittel nur Kohlenhydrate+etwas originaler Kefir ohne Fett, ohne weiteres Eiweiss in größeren Mengen und kein Salz, 2. Drittel + mehr Eiweiss ohne Fett, 3. Drittel schrittweise Fett (Omega3)).
  • mir nicht durch unbeabsichtigte Phosphatbindung via Elektrolyte zu Mahlzeiten selbst wieder die Beine weghaue

(gibt einen Zusammenhang zwischen Phosphatmangel und Histaminproblemen...)

rosmarin
Oh, da müsste ich ganz konsequent und eisern lange Zeit sein. Ich fürchte das geht nicht. Ich habe immer so einen großen Hunger

Am liebst wäre mir ja, der Ursache auf die Spur zu kommen. Ich werde nochmal wegen Phosphatmangel googlen.

Lieben Dank für Deine Antwort, rosmarin

Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hypophospatämie

Hypophospatämie durch Insulin
(Anm.: Problem ist nicht auf Refeeding begrenzt! Dieselben Symptome finden sich bei allen mit inadäquater Insulinausschüttung.)

Ansonsten:
häufig Hunger <- Hypogykämie durch überschießendes Insulin (gibts auch ohne Insulinresistenz!)

U.a. ist ein zuviel an Insulin neben VD-Mangelfolgen die wichtigste Ursache für Phosphatmangel (klinisch bei Glucose-Infusionen). Insulinausschüttung bewirkt im Körper einen Shift von Glucose, Phosphat, Kalium, Magnesium und Calcium aus dem Serum in die Zellen und kann so Kaliummangel, Phosphatmangel etc. erzeugen.

Zuviel Insulin wiederum ist u.a. eine Folge von Histaminausschüttungen (Histamin triggert physiologisch Insulin).

rosmarin

(Hab halt auch das Problem mit dem Insulin - da sich das beim Fasten erledigt, hab ich da auch keinerlei Hunger - aber jede Menge Energie )
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
Hallo Kullerkugel

Weisst Du denn , was mit Deinem Darm nicht stimmt ?
Hatte an eine Fehlbesiedlung gedacht, aber ich weiß es nicht wirklich.
Auf jeden Fall gibt es keine Erklärung für die ständigen Blähungen.
Ansonsten habe ich weder regelmäßige Durchfälle, noch Verstopfungen.
Alles funktioniert erfreulich gut.

Warum willst DU mit so etwas Wichtigem bis zur Fastenzeit warten ?
Hatte es weiter oben schon erwähnt: Bei 1.86 m Körpergröße habe ich
seit längerer Zeit Idealgewicht, also 86 Kg. Das ist so, weil ich bis vor einigen Monaten
regelmäßig Sport getrieben hatte. Im Moment schadet mir der Sport eher, als das er mir nutzt. Er raubt mir letztendlich auch zu viel Kraft.
Vor einigen Jahren hatte ich bei extremem Training an die 82 Kg. Nun gibt es Menschen, die weit unter ihrem Idealgewicht liegen, jedoch gut aussehen. Bei mir ist das nicht so. Jeder, wirklich jeder hat mir gesagt, das ich derart dürr nicht gut aussehen würde. Naja, dann habe ich in den Spiegel geschaut, und ich musste ihnen Recht geben.
Kurz gesagt: Da ich so lange es geht fasten will, will und muss ich vorher zulegen.

Du schriebst ja , dass Du diverse Lebensmittel nicht gut verträgst . Weisst Du Konkretes ?
Auch was das anbetrifft, kann ich keine konkrete Aussage machen. Vielleicht sehe ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Bin da sehr unsicher geworden.

Wurde schon einmal die Darmflora auf die ZUsammensetzung untersucht ?
Das kommt als nächstes dran!

@Rosmarin
Kann ich von dir, wenn es soweit ist mit der Kur, Ratschläge haben?

Lieben Gruss an alle

Geändert von FalkenPeter (05.10.10 um 16:24 Uhr)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Ja, rosmarin entwickelt sich hier zum allgemeinen Coach.
Die Links sind super interessant und es würde einiges erklären. Danke schön.

Ich werde mal in meine Laborwerte schauen, ob Phosphat geprüft wurde.
Ich schreibe Dir dazu eine PN.

Lieben, lieben Dank
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Rosmarin,
Du schreibst :
beim Fasten hat der Körper ausreichend Phosphat (kataboler Zustand)
Heisst das , das ich auch bei zu wenig Nahrung stets einen katabolen Zustand habe ?
Ich kenne zwar den Begriff , kann es aber in diesem ZUsammenhang nicht so einordnen..

LG K.

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Falkenpeter,

Auf jeden Fall gibt es keine Erklärung für die ständigen Blähungen.
Ansonsten habe ich weder regelmäßige Durchfälle, noch Verstopfungen.
Alles funktioniert erfreulich gut.
Es gäbe die Erklärung , dass Du bestimmte Nahrung nicht verdauen kannst. Unverdaute Nahrung gärt oder fault , das ergibt viele Gase. Google mal danach , man kann schon am Geruch erkennen , was vermutlich gärt oder fault.

Ich habe selbst Ewigkeiten gedacht , meine Verdauung wäre super , weil ich nie Verstopfung hatte. Aber irgendwann wurde es Durchfall. Und dann war es schon (zu ) spät . Da hatte ich neben der LI auch eine Histaminintoleranz entwickelt.

Die geht durch Fasten nicht weg. Sie schläft dann vielleicht ????
Mir hat einzig geholfen , das ich ganz konsequent falsche Lebensmittel meide und ganz wenige KH esse. Damit ist auch das Histamin - Insulin- Problem in den Griff zu bekommen.
Und nach ca 1 1/2 Jahren , ist das Histaminproblem viel , viel kleiner geworden.
Und mir geht es insgesamt wieder besser. Ich habe auch Energie , aber wehe , ich esse etwas Falsches , dann geht es ganz schnell wieder schlechter.

LG K.

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Kayen,

Oh, da müsste ich ganz konsequent und eisern lange Zeit sein. Ich fürchte das geht nicht. Ich habe immer so einen großen Hunger
Der Hunger geht weg , ziemlich dauerhaft denke ich aus eigenem Erleben , wenn Du neben strikter Diät , nur KH aus Gemüse und wenig Obst isst. Über längere Zeit. Damit sich die Bauchspeicheldrüse erholen kann. Die ist vermutlich durch das Histamin völlig aus dem LOt.

LG K.

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
@kullerkugel

Heisst das , das ich auch bei zu wenig Nahrung stets einen katabolen Zustand habe ?
Katabol heißt, abbauend. Das Gegenteil ist anabol, d.h. aufbauend.

Nein, bei zu wenig Nahrung gibts den katabolen Zustand nur am Anfang. Irgendwann regelt der Körper seinen Bedarf auch runter (u.a. via Schilddrüsenhormone, IGF-1 etc.) und verbrennt auch weniger Energie. Wenn man dann plötzlich wieder zuschlägt, liegt die Zufuhr über dem Bedarf - daher der Jojo-Effekt.
Das zweite Problem bei zuwenig Nahrung über längere ist u.a. das Insulin: es wird zunächst runtergefahren und dann bei Zufuhr stark vermehrt ausgeschüttet - über diesen Überschuss werden vermehrt Glucose, Phosphat und diverse Elektrolyte in die Zellen verschifft, so dass es zum einen zu einem Mangel im Serum kommt (Hypoglykämie, Elektrolytmangel, Phosphatmangel - siehe "Refeeding"), zum anderen halt zu verstärkter Glykogenspeicherung (der Körper bunkert dann für den Fall der Fälle) und man legt halt etwas zu
(Insulin wirkt anabol.)

Auch beim Fasten nimmt die Gewichtsabnahme nach den ersten Tagen in der Regel deutlich ab...

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Danke , ich wollte das aber im Zusammenhang mit dem Fasten und dem dann nicht auftretenden Phosphatmangel wissen ?

Also mir geht es jetzt so , das ich seit meiner Ernährungsumstellung auf streng histaminarm und KH- arm oft gar nicht essen muss, ich kann mit einem ordentlichen Frühstück dann oft bis zum Abendbrot auskommen , ohne Hunger zu haben. Mir ist manchmal im Urlaub erst mittags aufgefallen , das ich noch nicht gefrühstückt habe. Aber ohne Energieeinbuße oder Hunger... nun dachte ich nach Deiner Beschreibung , das ich dann keinen Phosphatmangel haben könnte ? Denn eigentlich esse ich dadurch sicher oft zu wenig....
Es geht mir nicht um das Gewicht und Jo Jo ...

LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht