Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

08.04.10 07:23 #1
Neues Thema erstellen
Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
@Planer

Zitat von Planer Beitrag anzeigen
wie war das doch gleich mit den Allgemeinplätzen? Nicht mit Steinen werfen, wenn...

Ich kann den-/diejenige ohne gehabten oder vorhandenen Vitamin D Mangel und Hashimoto liefern, hier im Forum: meine Frau, unter dem Nick "Athena"!
Wenn du meinen Beitrag genau gelesen hättest, wäre dir klar geworden, dass ich nicht gesagt habe, dass ein VD-mangel die Ursache für Hashimoto darstellt. Meine Aussage war, dass es mehr als einen Faktor gibt, die mit Hashimoto assoziiert sind und dass die Jod-Polemik in der Form nicht unbedingt weiter weiterbringt...

Ich empfinde deine doch sehr willkürliche (oder auch nur oberflächliche - das weiß ich nicht) Lesart von Beiträgen als nicht sehr produktiv - dafür ist mir auch meine Zeit zu schade. Ist wie diskutieren um des Diskutierens willen. Nicht mein Ding. Gibt spannenderes

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo, ihr Lieben!

Was ich für vernünftig halten würde, ist dies: Jemand mit Verdacht auf Jodmangel bekommt nach einer Blutuntersuchung, die den Mangel bestätigt, Jod gezielt in der für ihn richtigen Menge verordnet. So würde niemandem geschadet und Jod könnte ganz einfach nur helfen.

Liebe Grüße
Sonora

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
So langsam zieht sich die Schlinge um meinen Hals zu, meine Verzweiflung wächst.
Die Ergebnisse des angesprochenen Borreliose-Tests erwarte ich am Montag.
Aber mittlerweile glaube ich nicht mehr richtig an eine Borre.
Meine Beschwerden haben sich in der letzten Zeit verschoben, und sind insofern schlimmer geworden, dass es kaum noch unbeschwerte Zeiten gibt.

• Fast permanente leichte Übelkeit und Infektgefühl – Körpertemperatur normal
• Leistung bricht bei Belastung sofort zusammen
• Mehrmals täglich Müdigkeitsattacken (ca. 30 min)
• Herzstolpern
• Gefühl, das der Kreislauf zusammenbricht (Blutdruck ideal, Puls 55-65 , jedoch irgendwie flach)
• Oft schwammige Beine EDIT: leichtes Schwindelgefühl
• Immer wieder geschwollener Lymphknoten mit Schluckbeschwerden rechtsseitig im Hals (ist oft für mehrere Tage verschwunden und kommt dann wieder)
• Nachts Hüsteln und kribbeln im Hals, manchmal kribbelt es genauso im Magen und Speiseröhre (Magenspiegelung o.B.)
• Nachts Panikattacken (selten, aber immer öfter)
• Mittlerweile linkes Auge mit Permanent-Ödem im Unterlid (kribbelt ebenfalls manchmal) – rechtes Auge sehr oft fast normal – Augenpartie dadurch asymmetrisch
• Hohe Wetterempfindlichkeit mit Depressionen bei Hochs
• Permanent unterbrochener Schlaf ab ca. 3 Uhr 30, mit langer Wachphase.
• Appetit normal, leichte Tendenz zur Gewichtsabnahme
• Ortsveränderung bringt keine Besserung
• Absolute Alkoholunverträglichkeit


Das war alles. Wie gesagt, bis jetzt gab es immer wieder Tage, an denen jegliche Symptome verschwunden waren.

Liebe Grüsse
FalkenPeter

Geändert von FalkenPeter (15.10.10 um 17:39 Uhr)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
@FalkenPeter



Zitat von FalkenPeter Beitrag anzeigen
So langsam zieht sich die Schlinge um meinen Hals zu, meine Verzweiflung wächst.
Die Ergebnisse des angesprochenen Borreliose-Tests erwarte ich am Montag.
Aber mittlerweile glaube ich nicht mehr richtig an eine Borre.

Lieber FalkenPeter, deine Beschwerden gleichen Meiner. Gleichwohl meine Beschwerdesymptomatik noch weitreichender ist.
Man kann auch Läuse und Flöhe haben. Sowohl Borrelien als auch u.a. Chlamydien gehen mit dieser Symptomvielfalt einher. Ein negativer Borreliosetest, bedeutet nicht, dass du keine zeckenübertragene Erkrankung hast. Zecken übertragen nicht nur Borrelien. Hier gibt es eine ganze Palette nachgewiesener Erreger, wie Babesien, Bartonellen, Anaplasmen, u.v.m.

Meine Beschwerden haben sich in der letzten Zeit verschoben, und sind insofern schlimmer geworden, dass es kaum noch unbeschwerte Zeiten gibt. Meine Beschwerden verschieben sich auch und kommen mit der Zeit noch mehr hinzu.

• Fast permanente leichte Übelkeit und Infektgefühl – Körpertemperatur normal
• Leistung bricht bei Belastung sofort zusammen
• Mehrmals täglich Müdigkeitsattacken (ca. 30 min)
• Herzstolpern
• Gefühl, das der Kreislauf zusammenbricht (Blutdruck ideal, Puls 55-65 , jedoch irgendwie flach)
• Oft schwammige Beine EDIT: leichtes Schwindelgefühl
• Immer wieder geschwollener Lymphknoten mit Schluckbeschwerden rechtsseitig im Hals (ist oft für mehrere Tage verschwunden und kommt dann wieder)
• Nachts Hüsteln und kribbeln im Hals, manchmal kribbelt es genauso im Magen und Speiseröhre (Magenspiegelung o.B.)
• Nachts Panikattacken (selten, aber immer öfter)
• Mittlerweile linkes Auge mit Permanent-Ödem im Unterlid (kribbelt ebenfalls manchmal) – rechtes Auge sehr oft fast normal – Augenpartie dadurch asymmetrisch
• Hohe Wetterempfindlichkeit mit Depressionen bei Hochs
• Permanent unterbrochener Schlaf ab ca. 3 Uhr 30, mit langer Wachphase.
• Appetit normal, leichte Tendenz zur Gewichtsabnahme
• Ortsveränderung bringt keine Besserung
• Absolute Alkoholunverträglichkeit

Yo, kann ich alles bestätigen.
Das war alles. Wie gesagt, bis jetzt gab es immer wieder Tage, an denen jegliche Symptome verschwunden waren. Diese Tage, von Beschwerdefreiheit, hatte ich auch noch vor etlichen Jahren, seit längerer Zeit sind sie stetig vorhanden.

Meine ähnliche Symptomschilderung hilft dir zwar nicht, jedoch sollte eine Ausschlussdiagnostik bei einem borreliose-erfahrenen Arzt durchgeführt werden.

LG Carmen



Liebe Grüsse
FalkenPeter

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo FalkenPeter,

in der Naturheilkunde heißt es:

Schwellungen unter den Augen verraten Energiemangel der Nieren, Blase, Prostata (Gebärmutter). Die Funktion der Nieren ist aber ganz besonders auf die Kraft des Herzens angewiesen. Herz und Nieren benötigen sich gegenseitig (auf Herz und Nieren prüfen, sagt der Volksmund). Auch bei Hormonstörungen, allergischen Prozessen sowie bei akuten Nebenhöhlenentzündungen können Schwellungen im Unterlidbereich auftreten. Diese Störungen sind aber flüchtig. Sie kommen und gehen.

LG Rawotina

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
Hallo Carmen

Inzwischen hat sich mein gesundheitlicher Zustand zum Guten hin gewendet.
Zwar bin ich immer noch etwas anfällig bei stärkerer Beanspruchung und auch betreffend Wetterfühligkeit, aber kein Vergleich zu letzter Zeit.
Was kann ich über die Ursachen sagen?

Zunächst kann ich sagen, dass ich mich in Symptomatik verstrickt habe. Bin wohl etwas in Panik geraten, und habe Zusammenhänge gesehen, wo keine waren.
Wenn ein Patient durch das Raster der Schulmedizin fällt, dann wird er buchstäblich fallen gelassen und steht plötzlich alleine da. Nach dem Motto: Wenn die Geräte nichts messen, dann ist auch keine Krankheit da. Das gesamte Gesundheitssystem ist selbst erkrankt. Das Internet, und vor allem solche Foren hier, sind mittlerweile eine große Hilfe für jeden Menschen. Man sollte jedoch immer objektiv und sachlich bleiben und Dinge abwägen – nicht selber in Panik versetzen.

Zum einen habe ich mich über eine lange Zeit zu sehr verausgabt, weil ich zu viel sportlichen Ehrgeiz besessen habe. Wenn ich also einen Tag nichts gemacht hatte, so bekam ich schon ein schlechtes Gewissen. So habe ich gelernt, mir meine Energie (die zweifellos weniger geworden ist) einzuteilen.

Andererseits bin ich wohl, und das Alter spricht dafür, in eine hormonelle Umstellung geraten.
Männliche Wechseljahre so zu sagen. Viele bekommen gar nichts davon mit, andere werden härter getroffen. Der größte Teil der Männer verdrängt wohl einfach diese Problematik.

Mittlerweile weiß ich auch, dass die meisten Menschen solche Krisen durchleben.
Auch hier wird viel verdrängt. Für viele die in keiner Weise reagieren kommt jede Hilfe zu spät.
Das Beste was man machen kann, ist ausgeglichen zu leben.
Nicht zu viel und nicht zu wenig – so ist es mit allem.

Danke für die Nachfrage!

Gruss
FalkenPeter

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Hallo FalkenPeter,

schön zu lesen, dass es dir wieder besser geht. Auf das es so bleibt

Zunächst kann ich sagen, dass ich mich in Symptomatik verstrickt habe. Bin wohl etwas in Panik geraten, und habe Zusammenhänge gesehen, wo keine waren.
Wenn ein Patient durch das Raster der Schulmedizin fällt, dann wird er buchstäblich fallen gelassen und steht plötzlich alleine da. Nach dem Motto: Wenn die Geräte nichts messen, dann ist auch keine Krankheit da. Das gesamte Gesundheitssystem ist selbst erkrankt. Das Internet, und vor allem solche Foren hier, sind mittlerweile eine große Hilfe für jeden Menschen. Man sollte jedoch immer objektiv und sachlich bleiben und Dinge abwägen – nicht selber in Panik versetzen.
Dieses in Panikgeraten kann tatsächlich durch eine hormonellen Veränderungen auftreten. Es ist halt immer die Frage, wie stark die hormonelle Veränderung ist, wie du selbst schreibst.

Gott sei Dank, gibt es dieses, für mich tolle Forum. Ein Es gibt zwar immer ein paar Pappnasen, die querschießen, aber zu 95% trifft man hier auf Beiträge die ausreichend zur Sachdienlichkeit dienen. Ich mag dieses Forum sehr. Manche sind mir sogar schon an´s Herz gewachsen

Wünsche dir weiterhin viel Leistungskraft und Durchhaltevermögen

LG Carmen

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Gugelhupf ist offline
Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
Bin auf diesen Thread gekommen, weil ich auch Augenringe/Tränensäcke (oder wie man es nennen will) mit Schwellung habe.
Ein Darm-Problem habe ich auf jeden Fall. Da doktor ich grad dran rum. Schilddrüse könnte ich mal untersuchen lassen. "Schwellungen unter den Augen verraten Energiemangel der Nieren, Blase, Prostata (Gebärmutter)". Hmm. Wenn es noch andere Tipps hier im Thread gab dann habe ich sie überlesen.

Ich will aber vor allem noch den neuen Link zu den Atemübungen reinstellen. Da war ich erst sehr enttäuscht, dass Falken-Peters Link von vor einem Jahr nicht mehr ging, weil sein Erfolg gegen die Ohrgeräusche damit ja durchschlagend war. Durch eine kurze Suche bin ich auf die neue Adresse gestoßen: www.neurodermitis-behandlung.com/Home/Startseite/Entgiften-durch-die-richtige-Atmung/42d14/.

Werde mal versuchen es konsequent anzuwenden, mal schauen ob es auch gegen meine Ohrgeräusche hilft.


Optionen Suchen


Themenübersicht