Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

08.04.10 07:23 #1
Neues Thema erstellen
Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Liebe rosmarin,

Ja. Ich mach das seit einiger Zeit und hab auch inzwischen ein paar Erfahrungen damit gesammelt. Es ist allerdings sehr individuell in der Handhabung der Potenzen (ggf. Potenzakkord) und man sollte es auf keinen Fall drauflos nehmen. Bei starkem stofflichem Mangel braucht man auch unbedingt eine verstärkte stoffliche Zufuhr, die wiederum abhängig von den anderen Ressourcen gehalten werden muss.
Ich hoffe rosmarin, Du hast mit Phos. gute Erfahrungen gemacht? Es kann ja auch mal durchaus schwierig mit Phos. werden. Meinst Du nicht, D-Potenzen wären in Ordnung?

Die verstärkte stoffliche Zufuhr von Phosphor ist ebenfalls klar. In Abhängigkeit von anderen Ressourcen, da wird es kompliziert! Da müsste man ganz genau wissen, wo Defizite liegen. Die aber wiederum manchmal bewusst vom Körper niedrig gehalten werden.

Wenn man die Prozesse wieder hochsetzen will, sollte man:
herausfinden, wo der 'Kern'mangel liegt bzw. die Mangelursache (z.B. VD-Mangel, Fehl-/Mangelernährung, VD-Aufsättigung bei vorbestehender Osteoporose/Osteopenie, Darmkrankheiten, )
alles miteinander proportional 'hochfahren', um die Regulation nicht zu stören
Ist schon klar. Jedoch die Ursache ist ebenfalls schwierig.

Ich meine, Energiemangel entsteht nicht von ungefähr und ist keine wirkliche Ursache. Das Fehlen eines Stoffes, der an der Energieproduktion initial beteiligt, ist, ist eine Ursache für das Runterfahren der Energieproduktion und hat wiederum weitere Folgen...
Verstehst du, was ich meine?
rosmarin ich verstehe Dich und weiss auch was Du meinst, nur die Ursache ist meines Erachtens warum fehlt dieser Stoff? Das kann ja schon wieder zig zig Hintergründe haben? Der einfachste ist hier Mangelernährung. Das kommt bei mir aber eher nicht in Frage.

Besserst Du Dein Phosphor gezielt durch bestimmte Lebensmittel auf?

Ganz herzliche Grüße
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Geändert von Kayen (13.10.10 um 19:33 Uhr)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
Hallo Kayen

Habe gestern dein Thema über Borreliose gelesen. Du weißt, bei mir ist das ebenfalls ein ständiges Thema. Mein Arzt winkt immer ab, wenn ich davon anfange. Damals war die Infektion mit etwas Verzögerung erkannt und behandelt worden (AB). Etwas mehr als 3 Jahre später kam es zu meinen beschrieben Symptomen. Nun will ich endlich Gewißheit haben ob die Krankheit wieder aufgeflammt ist, und habe meinen heute meinem Arzt die Pistole auf die Brust gesetzt. Morgen erfolgt nun noch ein Test auf Antikörper. Danach schlucke ich AB - freiwillig.
(Erzähl mir jetzt keiner wie bedenklich AB sind. Entweder gibt es eine Besserung, oder nicht. Ich will das jetzt wissen).


Ganz liebe Grüsse
FalkenPeter

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Zitat von FalkenPeter Beitrag anzeigen
Hallo Kayen

Habe gestern dein Thema über Borreliose gelesen. Du weißt, bei mir ist das ebenfalls ein ständiges Thema. Mein Arzt winkt immer ab, wenn ich davon anfange. Damals war die Infektion mit etwas Verzögerung erkannt und behandelt worden (AB). Etwas mehr als 3 Jahre später kam es zu meinen beschrieben Symptomen. Nun will ich endlich Gewißheit haben ob die Krankheit wieder aufgeflammt ist, und habe meinen heute meinem Arzt die Pistole auf die Brust gesetzt. Morgen erfolgt nun noch ein Test auf Antikörper. Danach schlucke ich AB - freiwillig.
(Erzähl mir jetzt keiner wie bedenklich AB sind. Entweder gibt es eine Besserung, oder nicht. Ich will das jetzt wissen).


Ganz liebe Grüsse
FalkenPeter
Hallo FalkenPeter,

Gewissheit haben wollen ist immer gut. Sehr schön, dass Du Deinen Arzt zu einem Test auf Antikörper überreden konntest. Wichtig ist hier eine Borreliose-Serologie mit Immunoblot. Wenn Du die Werte hast, setze sie unbedingt in die Borreliose-Rubrik. Auch wenn der Arzt dir sagt, das ist alles Mumpitz mit einer chronischen Borreliose.

Ich würde Dir nicht von einer AB abraten. Wichtig ist ja, dass Du erfährst ob es hilft und die Beschwerden besser werden. Dann kannst Du von einer chronischen Borreliose ausgehen. Wie es dann mit einer Langzeitantibiose aussieht und welche natürlichen Hilfsmittel es da noch gibt (z.B. Cystustee) kann man ja dann auch noch sehen.

Ganz liebe Grüße
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Geändert von Kayen (12.10.10 um 13:22 Uhr)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
Hallo


Jod ist auch im Trinkwasser und ich habe reichlich davon getrunken.

Lieben Gruss

Geändert von Malve (21.07.16 um 15:37 Uhr) Grund: Link als Malware angegeben

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo FalkenPeter,

ich kenn das - esse auch kein zusätzliches Jodsalz - das Jod im Fisch und im Leitungswasser reicht mir. Allerdings ist Deutschland in vielen Regionen tatsächlich ein relatives Jodmangelgebiet.

Mit meinem Trinkwasser aus der Wasserleitung und meinem Fisch und Gemüse jedenfalls komm ich kaum über die Mindestaufnahmegrenze von 50 mikrogramm hinaus

Fertignahrungsmittel ess ich praktisch nicht - schon wegen Histamin.
Nicht mal Brot...

Aber mein Herzrasen kommt ganz eindeutig vom Histamin

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo FalkenPeter,

Zitat von FalkenPeter Beitrag anzeigen

Jod ist auch im Trinkwasser und ich habe reichlich davon getrunken.
über Jod haben wir hier im Forum schon in diversen Beiträgen diskutiert.

Solltest Du ein Schilddrüsenproblem haben, so wäre die Möglichkeit gegeben, dass Du ein Problem mit dem Jod haben könntest!

Hast Du jedoch eine gesunde Schilddrüse, wovon auf Grund der Diskussionweise hier im Thread auszugehen ist, so sollte das bisschen Jod im Trinkwasser Dir keine Probleme bereiten. Viel schwerwiegender sollte das Jod in sämtlichen Nahrungsmitteln, nicht nur in Fertig- bzw. Teilfertiggerichten sein!

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Geändert von Malve (21.07.16 um 15:37 Uhr)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo rosmarin,

Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
... Allerdings ist Deutschland in vielen Regionen tatsächlich ein relatives Jodmangelgebiet.
diese Aussage halte ich schlichtweg für falsch. Die WHO hat bereits vor vielen Jahren etwas anderes über Deutschland ausgesagt!

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Frank,

Die WHO hat bereits vor vielen Jahren etwas anderes über Deutschland ausgesagt!
Deutschland ist dank konsequenter Verwendung etwa von Jodsalz nach WHO-Definition kein Jodmangelgebiet mehr. Vor 1990 lag die durchschnittliche tägliche Jodaufnahme noch unter 100 µg, aber über 25 µg (Jodmangel Grad I bis II). Inzwischen nehmen Erwachsene durchschnittlich 110 µg Jod täglich über Speisen und Getränke auf, ergab das bundesweite Jodmonitoring 1996.

Quelle

Jemand, der kein zusätzliches Jodsalz verwendet und wenig Fertiggerichte isst (z.B. aus Gründen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit), nur selten Wurst etc., der hat eine deutlich geringere Jodaufnahme - trotz jodiertem Tierfutter etc.. Die Jodmangel-Struma-Prävalenz beträgt noch immer (regional unterschiedlich) zwischen 15 und 69%.

Hier eine vielleicht vielseitigere Diskussionsgrundlage

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo rosmarin,

Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
[I]Deutschland ist dank konsequenter Verwendung etwa von Jodsalz nach WHO-Definition kein Jodmangelgebiet mehr.
na, das klingt dann ja schon etwas anders, nicht wahr?

Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Jemand, der kein zusätzliches Jodsalz verwendet und wenig Fertiggerichte isst (z.B. aus Gründen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit), nur selten Wurst etc., der hat eine deutlich geringere Jodaufnahme - trotz jodiertem Tierfutter etc..
das wiederum gilt im wesentlichen nur für diejenigen Menschen, die auf Grund zu hoher Nitratwerte in der Nahrung/Flüssigkeit eine gestörte Jodaufnahme im Darm haben.

Ansonsten reden wir hier nicht nur von Wurst und Fertigprodukten, sondern von allen Milchprodukten, allen Hühnereiern und Nahrungsmitteln die Eier enthalten, sowie von Fleisch und Fleischereiprodukten - unabhängig davon, dass ihnen bei der Herstellung/in Verkehrbringung auch noch Jodsalz und jodiertes Nitritpökelsalz zugesetzt wird.

BTW: ich habe meine Hashimoto - und wer meint das bisschen Jod mache ihm nichts, der setzt sich einem erhöhten Risiko aus es ebenfalls zu bekommen. Schliesslich sind die Neuerkrankungszahlen pro Jahr an SD-Autoimmunerkrankungen nicht gerade gering!

Aber ich höre auch schon auf - irgendwann resigniert man ob der Ignoranz...

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
Hallo Planer

Hast Du jedoch eine gesunde Schilddrüse, wovon auf Grund der Diskussionweise hier im Thread auszugehen ist,.......
Meine Schilddrüsenwerte sind normal, das ist richtig.
Gebe bei Google ein: "Schilddrüsenprobleme trotz normaler Werte".
Was normal ist, bestimmen dabei irgendwelche Schreibtischtäter.
Meine Meinung ist, das wir alle individuell verschieden sind, und so hat jeder seine eigenen normalen Werte.

Die Rede war nicht vom Jod an sich, was ja wie z.B. Nüsse, nicht grundlegend schlecht ist, sondern davon, wenn man eine Allergie hat.

Gruss an Planer


Optionen Suchen


Themenübersicht