Aufgeblähter Bauch, Verdauungsstörungen

01.05.07 12:42 #1
Neues Thema erstellen

Shivasshake ist offline
Beiträge: 4
Seit: 01.05.07
Hallo

Seit ca. 2 Wochen habe ich einen extrem aufbeblaehten Bauch, ich sehe aus als waere ich im 4./5. Monat schwanger, ich habe sehr haeufig Darmbewegungen und ich wechsle zwischen Durchfall und Vertsopfungen, staendig begleitet von Blaehungen..

Ich habe natuerlich sofort einen schwangerschaftstest gemacht und der war negativ.

ich habe gelesen, dass dies symptome uer eierstockkrebs sind, aber bin ich dafuer mit meinen 22 Jahren nicht etwas jung?

Ach ja und vor ca. 1 1/2 Monaten hatte ich ziemlich strake Bauchschmerzen, da ich vermutlich etwa falsches gegesen habe. Ich einen Arzt angerufen und ieser hat mir gesagt ich solle moeglichst fettfrei essen (was ich eigentlich sowieso mache) und einen drink, mit 1/4 O-Saft, 3/4 Wasser, salz, zucker und backpulver trinken. Ich denke das hat damals geholfen und es war auch eine Zeit lang i.O.

Ich mache mir ein wenig sorgen, und weiss nicht ob ich zum Arzt soll oder nicht?

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
hallo!


also zum arzt solltest du in jedem fall!

denn ferndiagnosen sind nicht nur unseriös sondern auch unter umständen gefährlich. also ein arzt sollte schon mal einen blick drauf werfen.


grüße
richter

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Shivasshake ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 01.05.07
Vielen dank fuer deine schnelle antwort.

Ja dass mit dem Arzt ist eben so ein Ding, da ich momentan in Dubai arbeite und lebe aber meine KV in der Schweiz ist das ziemlich muehsam mit den Kostenuebernahme. Zudemist es schweirig die Symptome in englisch zu erklaeren, aber ja du hast recht ich sollte zum Arzt gehen. Ich werde ein Termin machen und mich dann wieder melden.

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
hallo!

also wenn du dich in einem anderen land befindest, dann denke ich ist rasches handeln unerlässlich, denn es könnte auch etwas regional-spezifisches sein, wovon hier möglicherweise keiner ahnung hat.

du handelst bestimmt richtig wenn du einen termin machst.



grüße
richter

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Ich tippe auf Glutenintollerenz (event eine andere wie LI) oder Candida.

Da beides auch der arzt nicht so leicht finden kann, würde ich mal versuchen ganz Konssequent alles Gluten aus der Nahrung zu streichen. Wenn Du gliechzeitig auch alle Milchprodukte streichst, dann würdest du 2 Saxchen auf einmal testen. Innerhalb einer Woche sollten sich Besserungen zeigen. Dann könntest du zB Milch wieder Einführen um zu schauen, ob es an der milch oder dem Gluten lag.

Wegen Candida schau mal auf Deutsche Candida Hilfe e.V. / Pilze im Darm / Candida albicans
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Shivasshake,
wenn das ganze vor zwei Wochen anfing, kann das auch ein Infekt sein oder eben - wie RRichter schreibt - etwas Landesübliches. Wenn das ganze versicherungstechnisch so schwierig ist, könntest Du ja wenigstens mal in einer Apotheke fragen, ob die Dir einen Rat geben könnten? Vielleicht können die Dir ja auch einen Arzt nennen, den Du bezahlen könntest?

Wird der Bauch denn besser, wenn Du nichts ißt oder nur Zwieback und Tee?

Alles Gute,
Uta

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Shivasshake ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 01.05.07
erstmals vielen dank fuer die antworten.

Ich habe jetzt mal bei Medgate angerufen und die Aerztin am Telefon meinte solange ich keine Schmerzen haben wenn ich auf dem Bauch "rum druecke" kann es nicht schwerwiegend sein.

Das Problem ist wenn ich hier zum Arzt gehe, muss ich alles selber bezahlen und das kostet sehr viel und das geld bekomme ich erst nach 3-5 Monaten von der KV Zurueck. Nur wenn ich notfall maessig ins Spital gehe, muss ich nicht selber bezahlen.

Das mit den Gluten und der Milchdiaet hoehrt sich eigentlich gut an, nurware das nicht komisch wenn das ploetzlich kaeme...ich meine ich habe Zuhause immer Milchprodukte gegegesehen und auch viel Teigwaren und Brot zu mir genommen.


Seit ich hier habe ich meine Ernaehrung ein wenig umgestellt, da ich hier unter einem extremen Bewegungsmangel leide (man kann hier nirgend laufen, man muss immer das Auto nehemen, das es sowas wie ein Buergersteig nicht gibt)

Im moment besteht men Nahrung aus FitFlakes und O-Saft am Morgen, Obst als Snack (meist Apfel oder Birne) zu Mittag eigentlich immer Salat, hauptsaechlich gruener Salat und Karotten, manchmal auch Kartoffel oder Pasta Salat. Al Snack am Nachmittag gibts weiderum Obst und zum Abendessen, versuche ich meisten Gemuese und Gefluegel oder Fisch zu Essen. Manchmal gibts auch Reis/teigwaren, aber eher Kohlenhydrate arm.

Ach ja dazu kommt noch das ich recht viel Kaffee trinke, das war aber schon immer so und ich trinke tendenziell ewniger als zu Hause und natuerlich das ich nicht genug Wasser trinke. Das ist komischerweise familiaer bedingt, alle von meiner Mutterseit verspueren keinen Durst, ausser wir betaetigen uns sportlich wobei wir ziemlich strak schwitzen. Somit komme ich manchmal bis abend auf ca. 1 Glas wasser und 5 Kaffees.


Soviel zu meiner Ernaehrung....

Candida hoehrt sich recht plausibel an, und so wie sich das liest, koeente es sein dass ich das schon laenger habe, da meine veraung noch nie optimal war, nur jetzt eben besonders muehsam...kann man da denn keinen Test machen? Nur die Diaet, damit ich dann weiss ob ichs habe oder nicht? Muss dazu sagen dass ich ziemlech schlecht mit Diaeten bin da ich meine Schokoldae und suesses einfach brauche, sonst habe ich einfach keine Energie.... (na ja ist ja anscheinend eines der Symptome)...

Komischerweise habe ich ja eigentlich meistens Hunger, einfach nachdem
essen fuehle ich mich noch aufgeblaehter und aufgedunsener als zuvor. Das ich dabei aussehe wie im 5 Monat macht mir sorgen... :-(

Am besten fuehle ich mich nachdem sport...

Ach ja was ich aus komisch finde, ist das die Darmbewegungen oder was immer es ist, manchmal kitzeln... das hoert sich vielleicht komisch, aber es ist als ob sich da viele kleine dinge bewegen....

Ich werde einmal versuchen fuer 2 wochen gaenzlich auf Milchprodukte zu verzichten und soweit ich das mit den Gluten verstanden habe, keine Teigware oder Brot. Sollte ich auch auf Obst verzichten?

Vielen Dank fuer eure Antworten nochmals.

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo,

ist es dir nicht irgendwie möglich, deinen Bauch mal etwas zur Ruhe kommen zu lassen? Vielleicht verträgst du im Moment Obst und -Säfte nicht so gut (in Richtung Fructoseintoleranz) und die Reizung durch derart große Mengen sind im Moment einfach zu viel.
Ich würde eine Art Schonkost empfehlen, wenn das irgendwie möglich ist (z.B. nur Reis) . Dann kannst du wenigstens halbwegs die Reaktionen deines Körpers testen.
Gute Besserung wünscht Anne

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es könnte evtl. auch sein ,daß Du das Obst nicht verträgst, weil es gespritzt ist.
Manchmal ist Obst auch verträglicher, wenn man es dünstet, ebenso wie Gemüse.
Ich denke wie Anne, daß es vor allem wichtig wäre, daß Dein Bauch zur Ruhe kommen könnte.
Wenn Du jetzt die Ernährung umstellst, wäre ein Ernährungstagebuch gut.

Gruss,
Uta

Aufgeblaehter Bauch, verdaungsstoerungen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo

Wegen der Unverträglichkeit:
Die kann relativ plötzlich auftreten, speziell wenn man unter Candida leidet (macht Darm durchlässig, dies fördert NMU)

Gemäss Deinem Beschrieb könnte es auch am höheren Fruchtkonsum liegen, das wiederum könnte konkret eine Fructoseintollerenz FI sein.

Der Zusammenhang mit der ernährung scheint mir offensichtlich. Offen ist welche, primär ob es Gluten, FI, Zucker (Candida) oder mehrere davon sind.

Das Ernährungstagebuch wie Uta es vorschlägt finde ich sehr sinnvoll.
Helfen könnte Dir ein Enzympräparat (Breitband) und/oder hochdossiertes Bakterienpräparat aus der Apotheke oder dem Netz. Wegen dem latenten Candida wäre auch die günstige und praktisch nebenwirkungsfreie Caprylsäure sinnvoll.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht