Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

06.04.10 12:22 #1
Neues Thema erstellen

Wela77 ist offline
Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo zusammen!

Dann will ich mal meine erste Frage hier stellen…

Es begann eigentlich alles schon im Herbst 2008. Bei einer der regelmäßig durchgeführten Blutkontrollen (da ich regelmäßig Schmerzmittel nehmen muss) wurde ein relativ niedriger Hb-Wert (10,7) festgestellt. Mein Arzt meinte, ich solle darauf achten, wenn Symptome wie z.B. Müdigkeit, Schlappheit etc. auftreten würden, dann müsse man weitere Blutkontrollen machen.

Anfang 2009 bin ich dann nochmal hin, weil ich nur noch müde war. Ein weiteres Blutbild ergab sehr niedrige Werte (in Klammern die auf dem Ausdruck angegebenen Referenzwerte):
Erythrozyten: 4,30 Mio./µl (4,00-5,70)
Haemoglobin: 10,10 g/dl (12,00-16,00)
Haematocrit: 0,33 l/l (0,36-0,46)
MCV 76,00 fl (81,00-99,00)
MCH 23,00 pg (27,00-32,00)
MCHC 31,0 g/dl (32,0-36,0)

Daraufhin wurden gleich einige Untersuchungen gemacht (Ultraschall Bauch, Gyn, Magenspiegelung) aber keine Ursache gefunden. Eine unerkannte Blutung als Ursache für die niedrigen Werte wurde ausgeschlossen. Ich sollte dann erstmal versuchsweise ein Eisenpräparat nehmen. Das habe ich aber sehr schlecht vertragen, mir war nur noch schlecht und ich hatte Magen-/Darm-Probleme. Und die Werte haben sich unter der Einnahme auch nur geringfügig geändert. Deshalb habe ich dann nach im August 2009 nach 5 Monaten (in Absprache mit meinem Arzt) auch „aufgegeben“ und das Eisenpräparat nicht mehr genommen. Ich hatte zu der Zeit aber auch nicht mehr so ganz extreme Beschwerden.

Die Entwicklung der Werte seitdem war:
Hb: April 09: 10,9; Juni 09: 11,1; Dezember 09: 11,2

Haematocrit: April: 0,35; Juni: 0,35; Dezember 09: 0,38

MCV: April: 77,00; Juni: 77,00; Dezember 09: 79,00

MCH: April: 24,00; Juni: 25,00; Dezember 09: 23,00

MCHC: April: 31,0; Juni: 32,0; Dezember 09: 30,0

Anfang Februar 10 musste ich dann wegen einiger Untersuchungen wegen Reflux ins Krankenhaus. Dort wurde natürlich auch ein Blutbild gemacht, das ist ja Standard. Danach meinte der Arzt zu mir, ob mir bekannt wäre, dass ich alarmierend niedrige Werte hätte und dem unbedingt nachgegangen werden müsse. Gegen diese schlechten Werte müsse man was tun. Die Werte waren (in Klammern wieder Referenzwerte, die im Bericht vom Krankenhaus angegeben waren, sind leicht anders von den Referenzwerten bei meinem Hausarzt):
Leuko: 8,92 tsd/µl (4,4-11)
Hb: 10,4 g/dl (12,3-15,3)
Haematocrit: 32,8% (35-47)
MCV: 73,9 fl (80-96)
MCH: 23,4 pg (28-33)

Weitere Werte waren:
PLT: 292 tsd/µl (150-400)
Natrium: 138 mval/l (135-145)
kalium: 4,06 mval/l (3,6-4,8)
Kreatinin: 0,93 mg/dl (0,6-0,9)
CRP: <0,5 mg/dl (<0,5)

Eine Magenspiegelung wurde ja sowieso gemacht, außer der bekannten chron. Gastritis, die aber laut Arzt nicht die Ursache für die niedrigen Werte sein kann, wurde nichts festgestellt. Vor 3 Wochen wurde auch noch eine Darmspiegelung gemacht, auch diese war ohne Befund. Beim Gyn ist auch alles o.k. Also konnte wieder eine Blutung als Ursache ausgeschlossen werden.

Es wurden während des Krankenhausaufenthaltes noch weitere Blutwerte bestimmt (Eisen, Ferritin), einen Ausdruck davon habe ich aber leider nicht. Es wurden mir lediglich die Werte genannt, die zu niedrig waren, das waren die bekannten Hb etc. Und die Monozyten waren wohl geringfügig erhöht. Die anderen Werte waren wohl o.k.

Also kann ein Eisenmangel ziemlich sicher ausgeschlossen werden. Die Frage ist jetzt nur, was die Ursache für so niedrige Werte ist… Noch ist mein Hausarzt im Urlaub, aber der Gastroenterologe (der übrigens auch Hämatologie bei seinen Fachgebieten stehen hat) meinte schon, dass man auf jeden Fall weiter nach der Ursache suchen müsse. Aber was man da genau untersuchen muss/soll/kann, hat er nicht gesagt.

Allerdings wäre mir schon sehr daran gelegen, die Ursache herauszufinden, denn in der letzten Zeit wieder nur müde und schlapp und könnte jederzeit schlafen. Außerdem habe ich in der letzten Zeit ziemlich oft Herzrasen (Ruhepuls über 100), was ich aber auch erstmal auf die Anämie schieben würde.

Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee…

Ich nehme übrigens folgende Medikamente:
Valoron ret. 50/4 mg 1-0-(1)
Omeprazol 40 mg 1-0-1 (aktuell wegen dem reflux, wird bald wieder runterdosiert, vorher habe ich immer 20 mg 1x/Tag genommen)
Amitriptylin 10 mg 0-0-0-1
bei Bedarf Ibuprofen, Vomex Sirup

Danke und viele Grüße!


Geändert von Wela77 (06.04.10 um 12:26 Uhr)

niedriger Hb-Wert - Ursachen??

julisa ist offline
Beiträge: 1.230
Seit: 20.03.09
Achtest Du auf eine vitalstoffreiche Ernährung? Denn diese braucht Dein Körper, damit er sie in Energie umwandeln kann.

VG
julisa

niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo Julisa,

danke für deine Antwort.

Ja, auf meine Ernährung achte ich schon sehr, schon alleine auch wegen meinen Magenproblemen. Es wird jeden Tag frisch gekocht und es gibt oft frisches Gemüse oder Salat. Außerdem täglich Obst und zum Frühstück oder Abends Vollkornbrot, mal mit Sonnenblumenkernen, Sesam, Leinsamen oder so. Insgesamt denke ich, dass ich mich sehr ausgewogen und gesund ernähre. Naja, mal ein Stück Schokolade oder so darf es natürlich auch mal gerne sein...

Ich bin auch nicht übergewichtig, sondern eher an der Grenze zum Untergewicht. Bin 1,69 m groß und wiege aktuell ca. 53 kg. Hatte erst wegen der Reflux- und Magenproblematik etwas abgenommen und zuletzt 2 kg als ich die Magenspiegelung hatte, aber diese 2 Kg sind wenigstens wieder drauf.

Wie gesagt, ich denke nicht, dass ich ernährungstechnisch was falsch mache. Ich esse auch meist bei meinen Eltern (meine Mutter kocht für mich mit - ein guter Grund sich zu treffen ) und die haben ja auch keine Probleme, Mangelerscheinungen oder so.

Nochmal Danke!

Viele Grüße

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Halllo zusammen,

schade eigentlich, ich hatte gehofft, hier mehr Tipps zu bekommen, nachdem ich mir schonmal einige andere Fragen angesehen hatte, und gesehen hatte, wie viele Tipps es da teilweise gab...

Vielleicht liste ich der Übersichtlichkeit halber nochmal die Beschwerden auf. Das sind:

- niedriger Hb-Wert (aktuell 10,4) und entsprechende andere Werte (Hämatocrit, MCV, MCH, MCHC) - Blutungen wurden ausgeschlossen
- Müdigkeit
- ständiges Schlafbedürfnis
- hoher Ruhepuls, oft nicht unter 100 Schläge/Minute
- bin schnell außer Atem, eine Etage Treppe laufen reicht schon
- schnelle Ermüdbarkeit
- Konzentrationsschwierigkeiten, vergesse schnell etwas
- friere leicht

Vielleicht hat ja doch noch jemand einen Tipp für mich...

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Ja,ich hätte da einen Tip,der unter Umständen Ihr ganzes Problem aufzeigen würde : A l l e r g i e n (+Intoleranzen).
Alle Ihre zuletzt aufgelisteten Symptome passen dazu.Und da Allergien das Immunsystem sehr schwächen und die normale Funktion vieler Organe beeinträchtigen können,wären auch die auffälligen Blutwerte durchaus zu erklären.

Ärzte denken im allgemeinen nicht an Allergien,wenn nicht gerade die klassischen Symptome Neurodermitis oder Asthma in's Auge stechen.Ich aber könnte Ihnen auf der Stelle 10 weitere Dinge aufzählen,die auf den ersten Blick niemand,der mit den verzwickten Allergien nicht vertraut ist,diesen zuordnen würde.

Neben Allergien+Co würde ich auch noch in jedem Falle Pilze,Parasiten,Schwermetalle (Amalgam? Blei?) und die Schilddrüse abchecken lassen.Letzere durch einen Endokrinologen,alles andere am besten durch einen Therapeuten,der mit einer alternativen Testmethode arbeitet,wie z.B. Bioresonanz,Kinesiologie,EAV o.ä.
Nachtjäger

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

syntheticSain ist offline
Beiträge: 172
Seit: 28.11.09
Hallo Wela

Weisst du wie deine Schilddrüsenwerte sind? Wurde dies schon mal untersucht?

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo!

Danke für die Antworten.

@Nachtjäger: was für Allergien könnten das denn sein?

@syntheticSain: Einen neuen Termin zur Blutentnahme habe ich am Freitag morgen, da werden u.a. auch die Schilddrüsenwerte bestimmt (das will mein Arzt insbesondere wegen dem hohen Ruhepuls). Das heißt, die Ergebnisse werde ich dann wohl am Montag haben.

Viele Grüße

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

julisa ist offline
Beiträge: 1.230
Seit: 20.03.09
Hallo Wela,

Deine Ernährung hört sich gut an, frisch und viel Gemüse.

Eisenmangel bei Dir wäre aufgrund der Werte und der Symptome durchaus denkbar.

Eisengehalt in Lebensmitteln

Es wäre wichtig, dass Du uns die Werte von Eisen, Ferritiin und Transferrin noch mal mitteilst.

Wie oft isst Du denn Fleisch?

Ansonsten würde ich auch erst mal die Schilddrüse abchecken lassen. Unbedingt darauf drängen, dass alle Werte untersucht werden:
fT3, fT4, TSH, TPO-AK, TRAK, Tg AK

Denn: die ersten drei Werte sind häufig "normal", aber dafür zeigen die Antikörper, dass etwas nicht stimmt - diese werden aber oft von den Ärzten für erstmal nicht nötig gehalten. Unbedingt fordern, auch wenn der Arzt nicht will!

Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

VG
julisa

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo Wela77,

da gibt es 2 Probleme,

einmal der hohe Puls, nicht unter 100, der könnte vom Medi Amitriptylin kommen!

zum anderen die niedriegen Blutwerte, leider ist Dir der Ferritinwert und sehr wichtig die Transferrinsättigung nicht bekannt, diese Werte sagen etwas über den Eisenspiegel aus.
Wenn Blutungen, wie Du schreibst ausgeschlossen werden können, dann hast Du einen Eisenmangel. Zumal Du nach Deiner Beschreibung kein rotes Fleisch oder z.B. Blutwurst zu Dir nimmst um auf natürliche Weise den Eisenspiegel anzuheben.
Die Entwicklung der Blutwerte zeigten doch eindeutig eine Verbesserung nach Eisensupstitution (Hb 10,1 auf 11,2 g/dl) und danach wieder einen Abfall auf 10,4 g/dl. Also eindeutiger geht es nicht.

Woher so niedrige Blutwerte: Die Anämie ist eine häufige Komplikation chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen. Sie kann durch viele Faktoren entstehen, am häufigsten durch Eisenmangel und den chronischen Entzündungsprozess (Anämie chronischer Erkrankungen).
Zur Vertiefung:http://www.i-med.ac.at/mypoint/news/2006020101.xml
Was ist zu tun? wenn nicht über Ernährung dann i.v Eisen.

Die Folge von niedrigem Hb ist eine nicht ausreichende Sauerstoffversorgung der Organe und oxidativer Stress im Blutsystem.

vG peter

Geändert von knutpeter (07.04.10 um 13:25 Uhr)

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Wela77,
1.)Als Nahrungsmittel-A l l e r g i e n kommen hauptsächlich infrage : Kuhmilch,Weizen,Ei (Eigelb und Eiklar). Auch die P o l l e n gehören in diese Kategorie.Die Anlage dazu wird vererbt.

2.) I n t o l e r a n z e n gegenüber Lactose,Gluten,Fructose und Histamin.
Die Ursachen liegen entweder in schlechter Resorption infolge anderer schwerwiegender Belastungen oder im gänzlich oder teilweisem Fehlen von Enzymen oder Fermenten,die Nahrungsmittel aufspalten.
Nachtjäger


Optionen Suchen


Themenübersicht