Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

06.04.10 11:22 #1
Neues Thema erstellen
Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo tina,

da hat Dein netter Prof leider irgendwie den Anschluß verpasst, ich nehme an er ist Mediziner? Der Eisenstoffwechsel hat mehr mit Biochemie, Hämatologie und Ernährungswissenschaft zu tun.

Eisen ist für Stoffwechsel und Wachstum fast aller Lebensformen wichtig. Neben seiner Funktion im
Sauerstofftransport als Bestandteil des Hämoglobins spielt Eisen eine essenzielle Rolle bei der Synthese
von Nukleinsäuren (DNA, RNA) und Proteinen, bei Zellwachstum und Differenzierung sowie
bei der Genexpression
aus: Schweizer Zeitung für Ernährungsmedizin 1/100
http://www.rosenfluh.ch/rosenfluh/ar...isenmangel.pdf

vG peter

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

tina13003 ist offline
Beiträge: 80
Seit: 15.07.07
Hallo Peter,

glaub ich nicht, weil er über diese Themen auch einige Bücher geschrieben hat... Natürlich ist Eisen wichtig, aber ich denke, dass der Eisenwert noch nicht so im Keller ist, dass er für den so schlechten HB wert verantwortlich ist. Meine Meinung

Wela77
Was mich interessieren würde, wurden deine Nieren schon mal untersucht?
Wie fühlst du dich? Hast du nachts Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Depressionen, keinen Appetit.... Sind jetz nur ein paar sporadische Aufzählungen. Würd nur gern mehr über deine derzeitige verfassung erfahren..

lg Tina

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo tina,

also mir sind, da nur 2 spezielle Bücher bekannt:

Eisenstoffwechsel, Anämien. Diagnostik und Therapie. Neue Konzepte bei Renaler Anämie und Rheumatoider Arthritis (Taschenbuch) von M.Wick u.a.

und

Medizinische Biochemie. Ein Lernbuch in Einzeldarstellungen: Scholz, Roland, Kap.5/6 : Häm und Hämoglobin. Eisen und Eisenstoffwechsel (Broschiert)
von Roland Scholz (Autor)

Dann mußt Du mir einmal den Namen verraten.

Ein Ferritin von 8 µg/L ist grottenschlecht.

vG peter

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

tina13003 ist offline
Beiträge: 80
Seit: 15.07.07
Hallo Peter,

warum haben dann die Eisenpräparate, die verabreicht wurden nicht geholfen?
Und warum sind dann andere Blutwerte auch so durcheinander?

LG Tina

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo tina,

weil die Resorption von oralem Eisen über Tablette sehr, sehr schlecht ist, daher wird heute besser Eisen i.v. gegeben (z.B. Ferrlecit) für mehr Eisenforum: Eisenforum

vG peter

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo! Vielleicht um das nochmal klar zu stellen. Aufgrund meiner aktuellen Beschwerden habe ich keine Eisenpräparate vom Arzt verordnet bekommen. Es gab zwar die Empfehlung des Krankenhausarztes (wie ich inzwischen aus dem Entlassungsbericht entnehmen konnte) für eine Eisensubstitution, mein Hausarzt hielt das aber bisher nicht für notwendig. Zumal ich im letzten Jahr mal ein Eisenpräparat hatte und das vom Magen/Darm her nicht vertragen hatte. Das war aber letztes Jahr und nicht aktuell.

Ich habe mich dann vorhin aber doch mal überwunden und bei einem Vertretungsarzt angerufen und einen Termin für morgen vereinbart. Ich hab das zwar nicht so mit den Vertretungsärzten, da die irgendwie alle nicht den besten Ruf haben und ich mit 3 von 4 schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Also habe ich mir jetzt den 4. rausgesucht und da angerufen. Und dabei habe ich noch gesehen, dass der neben der Allgemeinmedizin auch den Facharzt für Innere Medizin hat. Ist dann ja vielleicht gar nicht so schlecht in dem Fall. Bin mal gespannt wie der so ist (im Dorf hört man leider auch nicht so besonders viel gutes...).

Viele Grüße!

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Wela77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 05.04.10
Hallo zusammen!

Hier mal ein update...

Ich war heute bei dem Vertretungsarzt. Der machte mir - entgegen dem, was man so im Dorf über den gehört hat - einen guten Eindruck. Ich musste zwar sehr lange warten (über 1 Std.) aber er hat sich sehr viel Zeit genommen, insgesamt war ich fast 25 Minuten bei ihm drin.

Ich beschrieb ihm mein Problem mit dem Kreislauf und dem häufig schnellen Puls. Allerdings war der Blutdruck dort beim Messen mit 120/80 optimal. Aber ich hatte ja auch morgens schon meine Kreislauftropfen genommen (vorher war er 105/65 und war auch etwas aufgeregt (was mich da wohl erwarten würde).

Er fragte dann, ob ich auch noch andere Beschwerden hätte und da habe ich ihm natürlich alles andere geschildert, also das mit der ständigen Müdigkeit, Schlappheit, leicht erschöpfbar etc. Ich hatte auch Kopien der letzten Ausdrucke von den Blutwerten mit und die hat er sich dann angesehen. Er sah sich das alles ganz genau durch, dann sagte er nur: ist ja kein Wunder, ein Hb von 10 ist schon sehr niedrig. Er sagte auch der Ferritin sei so niedrig, da seien meine Beschwerden durch erklärbar.
Wie sagte er dann so schön? "Bei diesen Werten dürfen sie ständig müde sein, darf ihr Kreislauf entgleisen und bei diesen Werten darf der Puls schon bei leichter anstrengung in die Höhe gehen, da dürfen sie auch so zwischendurch mal einen schnellen Puls haben."

Dann fragte er noch, ob schon nach möglichen Ursachen geforscht worden wäre und was unternommen worden wäre. Ich habe dann gesagt, dass durch die Spiegelungen (Magen u. Darm) eine Blutung ausgeschlossen wurde und auch der Heliobactertest (nach dem hatte er sich erkundigt) negativ war. Ich berichtete ihm auch von meinem Termin beim Gyn.

Er sagte dann, dass er keine Ursache ausmachen könne, woran diese niedrigen Werte wohl liegen können, ob ich denn schon Eisen bekommen hätte. Ich sagte ihm, aktuell nicht, allerdings schonmal voriges Jahr, und dass ich das da sehr schlecht vertragen hatte. Er hat mir jetzt trotzdem welches aufgeschrieben und meinte, wenn ich das nicht jeden Tag vertragen würde, dann sollte ich zwischendurch immer Pausen machen. Oder falls ich davon Durchfall bekommen sollte, dann bräuchte ich das nicht einnehmen, wenn ich was vorhätte, dann sollte ich einfach mal pausieren... Dann würde es halt nur länger dauern, bis sich das alles normalisiert.

Einerseits finde ich das ja o.k., aber es kann ja auch nicht der Sinn der Sache sein, wenn man vor lauter Nebenwirkungen z.B. nur 1x/Woche was nehmen kann. Das habe ich letztes Jahr zwar auch so gemacht, weil ich da eben durch das Eisenpräparat ständig mit Magen-/Darmproblemen, Übelkeit und Erbrechen Probleme hatte.

Ich werde das jetzt mal ausprobieren, ich habe jetzt ein anderes bekommen, als letztes Jahr. Und ich hoffe sehr, dass ich das jetzt besser vertrage. Das ist ja mehr oder weniger meine einzige Chance.

Andererseits habe ich auch mal gelesen (ich glaube auf irgend so einer Medizin-Info-Seite von einer Klinik), dass man Eisen nicht geben sollte, bevor man eine klare Diagnose hat und weiß, welche Ursache dahinter steckt...

Viele Grüße!

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

syntheticSain ist offline
Beiträge: 172
Seit: 28.11.09
hallo wela

ich hab nicht alle beiträge zu deinem thema durchgelesen, vielleicht wurde meine anmerkung bereits erwähnt... hattest du schon mal eisen-infusionen oder wurde dir diese möglichkeit erklärt?
ich kenne mich nicht sehr gut mit den vor- und nachteilen der infusionen aus, aber ich hatte selber vor einem jahr 3 solche infusionen und hab sie super vertragen, seit dann ist mein eisenwert (ferritin) auch sehr gut (obwohl ich bis heute auch nicht weiss, warum er vorher so tief war...)

liebe grüsse

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

Andalucia ist offline
Beiträge: 14
Seit: 04.05.10
Hallo Wela,

ich habe deinen ersten Eintrag heir gelesen. Kannst du sagen warum du die Schmerzmittel einnimmst?

Grüße
Andalucia

Niedriger Hb-Wert - Ursachen??

tina13003 ist offline
Beiträge: 80
Seit: 15.07.07
Hallo Wela,

ich würde mal schauen, ob du in deiner Nähe nicht evtl. auch einen guten Arzt hast, der sich auf Blutwerte spezialisiert hat. Uns hat so ein Arzt echt sehr viel geholfen und bei meinem Ex hatte der niedrige HB Wert ehrlich nix mit seinen Eisenwerten zu tun. Ich hab heute extra nochmal mit meinem Ex telef., nicht dass ich irgendeine Info vergessen habe. Bei ihm waren auch die Blutwerte komplett durcheinander und wirklich helfen konnte uns nur ein Arzt, der auf Blutwerte spezialisiert ist. Entschuldigung, wenn ich schon wieder auf dem Eisenwert rumreite :-) Aber die Blutwerte meines Ex waren noch viel schlechter und der Eisenwert um einiges mehr im Keller.
Wünsch dir alles liebe.

LG Tina


Optionen Suchen


Themenübersicht