Häufiges Wasserlassen, Nierenschmerzen

05.04.10 17:42 #1
Neues Thema erstellen

spidersep ist offline
Beiträge: 3
Seit: 05.04.10
Hallo,

ich bin 25 Jahre alt und habe seit längerem Porbleme mit häufigen Wasser lassen
dadurch habe ich auch Nierenschmerzen.

Nach vielzähligen Arztbesuchen bin ich dann doch mal zum Heilpraktiker gegangen, der mir dann von einer Milcheiweißintoleranz erzählte.

Durch Interesse fand ich im Internet dann diese Sache mit der Pyrrolurie.
Die sehr, sehr ähnlich mit meinen Symptomen ist.
Könnt Ihr mir sagen welchen Schritt ich jetzt gehen muss um endlich eine besserung zu haben.

Meine Symptome sind: Nachblindheit (vor allem wenns regnet), Orientierungssinn ist nicht ausgeprägt, Bauchspeicheldrüse schmerzt, Müdigkeit, Rücken- und Nackenschmerzen, Hautpilz an Füßen, teilweise an Händen mit juckreiz, wandernde Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen (kann nichts mehr lesen) Konzentrationsschwäche, Lernschwäche, Verwirrtheit (sagt mein Chef), Brustschmerzen, Schwindel, Appetitlos, mit Stress kann ich nicht mehr umgehen


und bin oft negativ gestimmt und hab zu nichts lust!!

könnt ihr mir helfen??

häufiges Wasser lassen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo spidersep,

herzlich willkommen in unserem Forum!

Hast Du die entsprechende Seite in unserem Wiki schon gesehen?
Kryptopyrrolurie ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Auch hier kannst Du Informationen finden, die Dir vielleicht schon mal weiterhelfen: Kryptopyrrolurie HPU/KPU

Liebe Grüße,
uma

häufiges Wasser lassen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Spidersep,

ist wirklich abgeklärt, daß bei Dir Blase und Nieren in Ordnung sind?
Ist bei Dir die Schilddrüse gründlich über das Blut und Ultraschall untersucht worden?
Wie sehen Deine Leberwerte aus?
Hast Du über längere Zeit Medikamente/Drogen genommen?
Wie sehen Deine Zähne aus?
Hast Du Berührung mit irgendwelchen Giften?

Gruss,
Uta

häufiges Wasser lassen

spidersep ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 05.04.10
Hallo Ute,

ich war im Krankenhaus zwecks meinen Sehstörungen und es wurde nichts gefunden eigentlich wurde ich nie ernst genommen.

Habe sehr oft wegen meiner Schilddrüse gefragt aber Sie sind auf diese Fragen nie eingegangen!!!

Wäre das der Anfang

mfg





Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Spidersep,

ist wirklich abgeklärt, daß bei Dir Blase und Nieren in Ordnung sind?
Ist bei Dir die Schilddrüse gründlich über das Blut und Ultraschall untersucht worden?
Wie sehen Deine Leberwerte aus?
Hast Du über längere Zeit Medikamente/Drogen genommen?
Wie sehen Deine Zähne aus?
Hast Du Berührung mit irgendwelchen Giften?

Gruss,
Uta

häufiges Wasser lassen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Spidersep,

in welcher Abteilung im Krankenhaus warst Du denn?
Die Schilddrüsenuntersuchung wäre wenigstens EIN Anfang, den aber auch ein ambulanter Arzt - der Endokrinologe bzw. Nuklearmediziner - machen kann.
Was wurde denn im Kh alles untersucht? Da muß es doch einen Bericht geben, den Du Dir geben lassen kannst?

Gruss,
Uta

häufiges Wasser lassen

spidersep ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 05.04.10
Hallo Ute,

ich war bei meinen Hausarzt und haben einen Ultraschall gemacht der aber nicht auffällig war. Den Bluttest haben wir auch gemacht (TSH). Das Ergebnis bekomm ich morgen.

Also wie ich im Krankenhaus war, war ich in der Neurologie weil ich nichts mehr lesen konnte hab alles nur verschwommen gesehen, und dazu natürlich wandernde Kopfschmerzen. Wo aber nichts gefunden wurde. Nervenwasser test und so weiter.
Was kann das noch sein Ute???
Hast Du da etwas Erfahrung???


Optionen Suchen


Themenübersicht