Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

05.04.10 14:38 #1
Neues Thema erstellen

Summer44 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 16.02.10
Hallo zusammen,

ich kann bald nicht mehr, denn es kommt bei mir immer mehr hinzu! Es begann ja bei mir mit starken Rücken-/Nackenschmerzen und einem Eisenmangel/Blutarmut... Mittlerweile ist die Liste so lang, dass ich nicht mehr weiß, wo ich anfangen soll:

Kurze Zusammenfassung:

- nach wie vor starke Nacken-/Rückenschmerzen mit starken Verspannungen
- Brustschmerzen, wie vor der Menstruation, nur beginnen diese mittlerweile schon kurz nach der Menstr.
- immer noch geschwollener Lymphknoten am Hals rechts
- extreme Müigkeit/Schlappheit
- entzündetes Großzehgelenk links (seit fast schoon 2 Wochen), schmerzt sehr
- Missempfindungen linke Hand (zwischen Daumer und Zeigefinger)
- oft brennende Schmerzen im linken Bein (meist innen in Kniehöhe)
- oft das Gefühl,als hätte ich Fieber (werde für Minuten rot und heiß im Gesicht)
- immer wieder aufflackernde Entzündungen im Kiefer (Zahnwurzel wurde vor 1 1/2 Wochen entfernt, oben links, letzter Zahn), danach Antibiotikum
- aktuell jetzt noch ein Scheidenpilz und Mundsoor

Ich fühle mich mittlerweile wie ein Wrack und weiß nicht mehr ein noch aus.

Nehme aktuell FerroSanol (Eisen), Magnesium Diasporal 300, Calcium. Moronal Suspension gegen Mundsoor und Canifug gegen den Scheidenpilz. Bekomme ebenso "Manuelle Therapie" gegen die Nackenprobleme.

Aber es ist doch alles nicht normal, dass bei mir soviel auf einmal kommt?! Da liegt doch irgendwas im argen????

HILFE!!!!!

LG
Summer

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Summer,

bist Du eigentlich auf Borreliose untersucht worden? Weißt Du von einem Zeckenbiß?

Gruss,
Uta

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

Summer44 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 16.02.10
Hallo Uta,

ich kann mich an keinen Zeckenbiss erinnern! Mein Hund hat zwar immer sehr viele in die Wohnung geschleppt, aber ich habe nie eine an mir selbst bemerkt. Ich gehe morgen ohnehin zum Arzt und dann werde ich ihn darum bitten, mal in diese Richtung zu forschen.

LG
Summer

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

Summer44 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 16.02.10
Hallo,

ich glaub, ich dreh bald durch. Kann mir jemand sagen, was sich dort (siehe Foto) befindet:

Habe direkt vor dem Ohr eine Schwellung mit Schmerzen (zieht bis zum Hals runter wenn ich drauf drücke). Hängt das eher mit dem Ohr zusammen oder eher Kiefer?

Was meint Ihr?

LG
Summer
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ohr.jpg (18,8 KB, 40x aufgerufen)
__________________
"This is us ..., and we do what we do!"

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Auch bei Mumps wird das dick dort vorm Ohr und man hat Fieber. Bei Mumps kann übrigens kein Arzt was machen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

Summer44 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 16.02.10
Hallo nicht der papa,

Fieber negativ. Fühle mich zwar insgesamt becheiden, aber Temperatur habe ich nicht. Die Schwellung ist auch eher sehr lokal (also nicht großflächig, sondern punktuell). Ich dachte vielleicht, dass sich dort eine Lymphdrüse befindet?! Und wenn ja, welche Zuordnung hat diese dann (evtl. Ohr)? Vom Schmerzempfinden fühlt es sich an, wie eine Entzündung.

LG
Summer
__________________
"This is us ..., and we do what we do!"

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

ManniR ist offline
Beiträge: 38
Seit: 11.05.10
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Summer,

bist Du eigentlich auf Borreliose untersucht worden? Weißt Du von einem Zeckenbiß?

Gruss,
Uta
Dazu würde ich auch raten, einiges was Du beschrieben hast, war bei meiner Frau auch so bevor der Befund zur Borreliose kam.
Sie hatte auch nie einen Zeckenbiss bemerkt, bekam dann aber einen brennenden Schmerz innen am Knie und ein roter Fleck stellte sich ein. Dieser wurde dann zur Wanderröte ähnlich einer Gürtelrose.
__________________
Beste Grüße Manni

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Summer44 Beitrag anzeigen
Hallo nicht der papa,

Fieber negativ. Fühle mich zwar insgesamt becheiden, aber Temperatur habe ich nicht. Die Schwellung ist auch eher sehr lokal (also nicht großflächig, sondern punktuell). Ich dachte vielleicht, dass sich dort eine Lymphdrüse befindet?! Und wenn ja, welche Zuordnung hat diese dann (evtl. Ohr)? Vom Schmerzempfinden fühlt es sich an, wie eine Entzündung.

LG
Summer
Eine Mumps ist eine Erkrankung, die sehr unspezifisch verlaufen und bei der man sehr viele unterschiedliche Symptome haben kann, bei denen von arthritischen Beschwerden, über Magen-Darm, Herz, Schilddrüse, Auge, Bauchspeicheldrüse etc. alles mögliche dabei sein kann. Fieber kann, muss nicht. (Wie Du geschrieben hattest, fühlst Du dich fiebrig.) Sie (also diese Schwellung) kann ein- oder beidseitig auftreten. Dauer mehrere Wochen. Deshalb habe ich daran gedacht.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Geändert von nicht der papa (09.06.10 um 14:56 Uhr)

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

Summer44 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 16.02.10
Hallo,

Kann man an Mumps denn mehrmals im Leben erkranken? Meines Wissens hatte ich als Kind Mumps.

LG
Summer
__________________
"This is us ..., and we do what we do!"

Es kommt immer mehr dazu - HILFE!

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hi Summer,

lass die Borreliose auf jeden Fall ausschließen, die Symptome passen schon sehr gut.

Und grundsätzlich: mit dem Hund und den Zecken kannst du dir wunderbar was einfangen, ohne dass Du es merkst (war bei einem Kollegen und seiner Frau genauso, auf mein Drängen haben sie dann den Test gemacht, und siehe da).

Also wie gesagt: ich würde erst die Borreliose ausschliessen, es könnten dabei nämlich recht schnell weitere Symptome dazu kommen. Und je früher behandelt desto besser die Heilungschancen. Die Borreliose macht absurde Symptome, deshalb nicht weiter grübeln, lies dich im Wiki ein, und suche dir wenn möglich einen kompetenten Arzt.

Letzteres ist wichtig, weil die meisten Ärzte mit der Komplexität der Symptome überfordert sind und die Klinik eine wesentliche Rolle bei der Diagnostik spielt.

LG
Cheyenne


Optionen Suchen


Themenübersicht