Colitis ulcerosa - Ernährungsplan

05.04.10 12:55 #1
Neues Thema erstellen
Colitis ulcerosa

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Hallo Markus,


Ich würde vor allem auf die Psyche schauen ... emotionale Belastungen, Streß, unglückliche Partnerschaft ... und dann Mittel für den Darm z.B. Activomin ausprobieren und andere Mittel, auch an EinzelmittelHomöopathie bei einem guten HP denken.

VG
julisa
Hallo!

Als bei einem Seminar der GNM die entsprechende Thematik besprochen wurde, habe ich wegen einem Bekannten nach Collitis Ulcerosa gefragt. Der Konflikt dahinter ist: Für etwas zu Unrecht beschuldigt werden (ein richtiger Scheiß-Konfllikt, der unerwartet trifft). Die Schiene, auf dem Rezidive aufrecht erhalten werden, können bestimmte Personen sein, die Beschuldigungen ausgesprochen haben oder immer wieder tun.

Vielleicht eine Möglichkeit!

Alles Gute!

Colitis ulcerosa

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Mobubu Beitrag anzeigen
...eine psychotherapie ist meist etwas sehr langwieriges... so sehe ich das jedenfalls..

lg m
Wie oft mag wohl eine Veränderung der Lebensumstände wie Verlassen des Partners, Umzug, neuer Job, etc. mehr bringen als jede Psychotherapie?

Manche psychischen Belastungen kann man nun Mal mit keiner Therapie der Welt wegtherapieren.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Colitis ulcerosa

Mobubu ist offline
Beiträge: 45
Seit: 29.02.08
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Wie oft mag wohl eine Veränderung der Lebensumstände wie Verlassen des Partners, Umzug, neuer Job, etc. mehr bringen als jede Psychotherapie?

Manche psychischen Belastungen kann man nun Mal mit keiner Therapie der Welt wegtherapieren.
ja das stimmt, ich denke übrigens, dass die eigene einsicht, die den therapieerfolg auslöst, nicht vom psychiater kommt, sondern von sich selber, von innen heraus. ein psychiater kann maximal impulse geben, aber niemals heilen. das kann nur jeder selber. insofern sehe ich krankheit auch als weg, sich weiterzuentwickeln und implizit zu heilen.

eine lösung kann durchaus sein, vermeintlich fixe brücken abzubauen oder vermeintlich geschlossene türen einzutreten. aber den entschluss dazu zu fassen, gleicht oft dem ei des kolumbus. deswegen tun sich viele so schwer und bleiben in ihrem ewigen teufelskreis der verhaltensmuster gefangen...

lg m

Colitis ulcerosa

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
@ Mobubu
Volle Zustimmung von Osthessen nach Mittelhessen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Colitis ulcerosa

Anubix ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 07.09.08
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich habe leider im Augenblick nicht so viel Zeit, aber ich werde mir das ganze mal in Ruhe durchlesen und melde mich dann wieder.

Beste Grüße

Markus


Optionen Suchen


Themenübersicht