Eitrige Wunden

02.04.10 17:34 #1
Neues Thema erstellen
Eitrige Wunden

BnF ist offline
Weiblich BnF
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 24.09.09
Danke James!

Ich hoffe es auch. Werde hier schreiben was bei rum gekommen ist!

LG

Eitrige Wunden

Bastian ist offline
Beiträge: 233
Seit: 17.11.05
Es freut mich, dass du beim Arzt warst! Das macht auch im Nachhinein den Eindruck, dass es nötig war.

Was ist nun mit deinen Eltern? Haben die das mitbekommen und dir was dazu gesagt?

B5

Eitrige Wunden

BnF ist offline
Weiblich BnF
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 24.09.09
Morgen Bastian!

Meine Eltern wissen, dass ich heute morgen zum Arzt wollte aber haben jetzt so noch nix davon mitbekommen da ich zur Zeit nicht zu Hause bin.

Als ich meinen Eltern gesagt habe, dass ich zum Arzt gehe haben sie gesagt "Ja mach das mal"

Ich bin ja schon länger dran mit Bauchschmerzen und war deswegen schon einige Male im Krankenhaus und musste zu vielen Untersuchungen. Da fing das auch mit meinen Eltern an dass die irgendwie komisch geworden sind.

Immer wenn ich ihnen gesagt habe das ich ins Krankenhaus muss kamen von ihnen nur so Aussagen wie "Muss das jetzt schon wieder sein, dass passt uns aber gar nicht" oder "Stell dich nicht so an dann trinkste mal nen Tee und dann geht das schon wieder"

Bei den ersten Malen haben sie mich auch fast gar nicht besucht!

Das hat sich jetzt schon ein bisschen verändert.

Meine Eltern haben halt die Einstellung, dass man nicht mit jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen soll, sondern es erstmal mit Hausmittelchen probieren kann.

In der Sache habe ich mich halt schon richtig oft mit ihnen gestritten und wir haben uns angeschrien und alles. Das hat bei mir dazu geführt, dass ich mich so aufgeregt habe, dass es mir noch viel schlechter ging.

Seit dem versuche ich das Thema einfach zu umgehen. Wenn meine Eltern mich fragen wie es mir geht sag ich einfach "gut" auch wenn es nicht so ist.
So ist wenigstens die Stimmung zu Hause erträglich!

Weiß nicht wie ich das sonst machen soll?!

Lieben Gruß
BnF

Eitrige Wunden

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Gut dass du beim DOC warst, ich drücke dir auch die Daumen für die weitere Heilung und den bevorstehenden Befund - TOI - TOI - TOI !

Eitrige Wunden
Weiblich Maumel
Hallo BnF!

Gute Sache, das mit dem Arzt!
Bin ich ja echt froh!
Du hast also oft Probleme mit dem Bauch?

Hm, ich hatte das auch. Ich mußte dauernd ins Krankenhaus und die haben nie was "richtiges" gefunden. Ich hatte aber immerzu Zysten an den Eierstöcken und wurde dreimal notoperiert, einmal kam dabei auch der Blinddarm raus.
Mir ist auch mal aufgefallen das die Bauchschmerzen Zyklusabhängig sind. Also immer wenn Eisprungzeit war, hatte ich furchtbare Schmerzen im Bauch.
Ein Paar Tage lang.
Das hab ich heute immernoch aber weil ich weiß was es ist, läßt es sich gut aushalten.
Auch meine Schwangerschaft hat geholfen, hatte seitdem nie wieder Zysten.

Ich weiß ja nicht ob das für dich hilfreich ist...
Vielleicht kommen die Schmerzen aus der Ecke.

Meine Eltern und auch meine Freunde haben mich dann als Hypochonder abgestempelt und es hat sie einfach nicht interessiert was mit mir los war.
Leider reagieren die Leute oft so, wenn man keine schlimme nachweisbare Krankheit auffahren kann.
Das ist Mist.
Ich hoffe das bessert sich bei dir!
LG Maumel

Eitrige Wunden

Bastian ist offline
Beiträge: 233
Seit: 17.11.05
Das hört sich ja gar nicht so schlecht an, was deine Eltern angeht.
Ich hoffen,dass das so bleibt und wünsche dir, dass du Unterstützung findest!

Eitrige Wunden
Weiblich KimS
Hallo BnF,

Gut dass Du dann (ähm zwar letztendlich) heute doch gleich gegangen bist! Und danke für's Rückmelden. Dann hoffe ich dass Deine nächste Nachricht ist, dass der MRSA Test negativ war, und dass Du ab jetzt auch ein Bisschen besser auf guten medizinischen Rat hören wirst . Also auch wenn es heisst "schonen", dann schonen... und so.. .

Lieben Gruss,
Kim

Eitrige Wunden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo BnF,

hast Du die Hausapotheke schon mit einem Desinfizierspray aufgestockt ?

Gruss,
Uta

Eitrige Wunden

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo BnF,

leider bin ich erst jetzt dazu gekommen, Deinen Beitrag von heute Vormittag zu lesen.
Ich schließe mich den anderen UserInnen an und freue mich, dass Du beim Arzt warst!

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Eitrige Wunden (Sondertipp für Zysten!)

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hier gleich ein Tipp bzgl. Zysten etc.
in Ovarien (Eierstöcken) oder für Prostataprobleme beim Mann, etc.:
Apis mellificia D6 (homöopatisches Mittel).

Siehe auch:
- Apis ist ein Mittel für Eierstockszysten, -schwellungen
oder -verhärtungen...
(http://www.narayana-verlag.de/excerp...8_kapitel2.pdf)

oder:
http://saludbio.com/de/apis-mellifica-homöopathie

Ich habe mit diesem Mittel sogar bei einer BPH den PSA-Wert in kurzer Zeit um 35% bis weit unter die Altersreverenzschwelle drücken können, zum Leidwesen meines Urologen, der sofort auf Biopsien und klassische Onkologische Behandlung einschwenken wollte. Zusätzlich empfiehlt sich/nahm ich Propolistinktur 10% (gibt es beim Imker direkt, oder aus der Apotheke. 3x tgl. 10 Tropfen. Beides sind übrigens Produkte die von Bienen stammen, die damit ihren Stock clean halten!

Es gibt auch Erfolgsberichte im Netz bei Frauen die Apis mellificia D6 genommen haben!


PS:
VERENA, gibt es schon einen Bericht über den MRSA-Test?

Geändert von nobix (06.04.10 um 20:34 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht