Seit Jahren dauernde Übelkeit. Ich weiss nicht mehr weiter :(

30.03.10 00:01 #1
Neues Thema erstellen

Sethonan ist offline
Beiträge: 2
Seit: 29.03.10
Hallo Ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:

Alles fing vor ca. 6 Jahren (2004) an. Damals hatte ich auf einer Familienfeier sehr stark über die Strenge geschlagen. Die Folge war eine Alkohol- und Nikotinvergiftung mit nachfolgender Magenschleimhautentzündung.

3 Monate lang war ich auf Diät gesetzt und habe mich ausschließlich von Knäckebrot ernährt. Danach ging es wieder, auch wenn ich stark fettige Nahrungsmittel meiden musste.

Seitdem trinke ich übrigens auch keinen Alkohol mehr (um Folgefragen diesbezüglich auszuschließen).

Ca. ein Jahr danach wurde ich mit einer akuten Blinddarmentzündung ins Krankenhaus eingeliefert und wurde sofort operiert.

Seit diesem Zeitpunkt habe ich sehr oft Magen-Probleme. Meine Bauchspeicheldrüse blubbt ab und an und mir ist fast jeden Tag übel. Hinzu kommt ein Druckgefühl im Unterkiefer. Ich war schon bei mehreren Ärzten und keiner weiss Rat.

Gerade in Stresssituationen dreht mein Verdauungstrakt richtig am Rad. Das spricht an und für sich ja schon für ein psychosomatisches Problem. Dazu muss ich sagen, dass ich ein wirklich sehr nachdenklicher Mensch bin. Bin sehr interessiert am Wohlbefinden meiner Freunde und vergesse häufig mich selbst dabei.

Im Januar 2008 litt ich unter stark "liquider" Diarrhoe. Ich dachte teilweise "Jetzt ist es vorbei, nimm es hin..."

Außerdem ist mir - seitdem sich das Wetter gebessert hat - sehr oft schwindelig/schwummrig. Ich kann das nicht richtig beschreiben. So, als wenn ich irgendwie nicht ganz bei mir bin. Bekomme alles in einem sehr eingeschränkten Sichtfeld mit. Der Rest wirkt surreal.

Habe es schon mit Ernährungsumstellung und Sport versucht, aber es scheint nichts helfen zu wollen.

Es ist wie ein Teufelskreis. Dass mir dauernd so schlecht ist, macht mich psychisch schon sehr fertig und diese angenagte Psyche wirkt sich wieder auf meinen Magen-Darm-Trakt hin.

Ich weiss einfach nicht mehr weiter, was ich hab. Ich hab fast jeden Check hinter mir. Fehlt eigentlich nur noch, dass ich meinen Kopf auf einen Tumor untersuchen lasse.
Das alles schränkt mich in meinem Leben ziemlich stark ein. Ich kann nicht auf Feiern gehen oder so.

Es sind auch bestimmte Orte, die mich aus irgendeinem unerfindlichen Grund übel werden lassen.
Kino, morgens in meinem Bett beim Aufwachen (wenn ich bei jemandem übernachte ist es nicht so).

Ich bitte dringend um Hilfe. Ich bin jetzt 22 Jahre und mit den Nerven ziemlich am Ende (keine Sorge vom Suizid oder so bin ich weit entfernt).

Liebe Grüße,
Lars

P.S.: Wenn es hilft: Ich habe in den letzten Jahren Isotretenorin (oder wie das heisst) gegen mein Akne-Problem bekommen und nach 2 Jahren wieder abgesetzt.
Erbrechen tue ich auch nicht, da ich seit der Alkoholvergiftung eine starke Phobie dagegen entwickelt habe und es bisher immer verdrängen konnte mich zu übergeben.

Seit Jahren dauernde Übelkeit. Ich weiss nicht mehr weiter :(

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.576
Seit: 26.04.04
Hallo Lars,

wenn bei Dir alles schon untersucht worden ist (waren die Bauchspeicheldrüsenwerte auch dabei? Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du Dir die Laborwerte einmal geben lassen könntest - in Kopie - , um sie hier einzustellen), dann könnte tatsächlich eine psychosomatische Komponente bei Deinen Symptomen eine Rolle spielen.

Du erwähnst, dass es Dir in Stresssituationen schlechter geht; hierzu könntest Du in dieser Rubrik einmal nachlesen, welche Möglichkeiten es gibt, dem entgegenzuwirken: Umgang mit Stress

Dass Dir das Wohlbefinden Deiner Freunde oft wichtiger ist als das eigene könnte darauf hinweisen, dass Du Dich selbst "vergisst"; hast Du Hobbys, die Dir Freude machen und die Dich von Deinen Problemen ablenken könnten? Gönnst Du Dir genügend Auszeit, um Ruhe zu finden, zu Dir selber zu kommen und um vom Stress des Alltags abzuschalten?

In unseren Rubriken rund um Psyche und Gesundheit Seele / Psyche / Geist kannst Du vielleicht Informationen finden, die Dir weiterhelfen. Du darfst auch gerne in diesem Bereich über Deine Probleme schreiben, wenn Dich ein Thema besonders anspricht.

Liebe Grüße,
uma

Seit Jahren dauernde Übelkeit. Ich weiss nicht mehr weiter :(

Sethonan ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 29.03.10
Hallo uma,

die Laborwerte habe ich leider nicht, tut mir leid. Ich werde sie mir aber besorgen und sie dann hier posten.

Ja, ich habe allerdings ein Hobby, was mir sehr viel Freude bereitet und mit der ich viele Probleme verarbeite: Die Musik. Ich spiele Gitarre und Schlagzeug und es entspannt sehr, wenn ich spiele.

Das Problem liegt darin, dass ich dafür kaum Zeit habe. Ich arbeite von 6.30 Uhr bis 16.30 Uhr oder länger. Habe zwar einen Bürojob, aber es stresst dennoch sehr. Wenn ich dann um 17 Uhr zu Hause bin schnappe ich mir die Gitarre (für Schlagzeug ist es dann leider schon meist zu spät).

Meiner Mutter kam heute noch eine andere Idee. Sie hatte einen Bericht über Lactoseintoleranz gesehen und bemerkte, dass die Symptome auf mich zutreffen. Unwahrscheinlich ist es nicht, da ich sehr gerne Milchprodukte esse.
Werde mich jetzt erstmal testweise lactosefrei ernähren. Vielleicht hilft das ja?

Auf der Arbeit trinke ich im Übrigen sehr viel Kaffee. Bis zu 1 Liter pro Tag. Weiss nicht inwiefern sich das negativ auf meinen Körper auswirkt. Laut aktueller Studien, soll es da nicht viel negatives geben.

Liebe Grüße
Lars

Seit Jahren dauernde Übelkeit. Ich weiss nicht mehr weiter :(

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.576
Seit: 26.04.04
Hallo Lars,

es gibt einige Intoleranzen, die die verschiedensten Beschwerden auslösen können; dazu findest Du mehr in unserem Wiki:

Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Gluten-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Fructose-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Laktose-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Es wäre vielleicht wirklich sinnvoll, einmal darauf zu achten, ob sich Dein Zustand verändert, wenn Du mal Lebensmittel aus den verschiedenen Sparten weglässt (ein Ernährungstagebuch wäre dazu sinnvoll). Vielleicht kommst Du dadurch auf die Ursache Deiner Beschwerden.

Es gibt zu diesen Unverträglichkeiten auch Rubriken in unserem Forum, in denen Du nachlesen und/oder Dich an Diskussionen beteiligen kannst.
Lebensmittel-Intoleranzen

Dein Hobby finde ich schon mal prima - Musik ist eine wunderbare Möglichkeit, sich zu entspannen und Glücksgefühle hervorzuzaubern!

Wenn Du Deine Befunde hast, darfst Du sie gerne einmal hier einstellen; vielleicht helfen auch sie weiter...

Liebe Grüße,
uma

Seit Jahren dauernde Übelkeit. Ich weiss nicht mehr weiter :(

junix ist offline
Beiträge: 48
Seit: 18.09.09
hallo du schreibst in deinem ersten bericht das du angst vor dem erbrechen hast dafür gibts auch einen fachbegriff emetophobie welche alleine schon deine oben genannten symptome hervorrufen kann

kannst ja mal auf diese seite GetTogether: Emetophobie gehen da ist diese angst genaustens beschrieben vielleicht findest du dich da ja wieder

aber trotzdem solltest du vorher alle organischen ursachen ausschliessen


Optionen Suchen


Themenübersicht