Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!

27.03.10 20:37 #1
Neues Thema erstellen
Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Weiblich schmetterling
hallo jezi,

vielleicht magst du für einen moment mal die suche nach der ursache deiner krankenheiten unterbrechen. für einen kurzen augenblick die kontrollierte frau in den schrank sperren und gas geben. ich koche vor wut....ich habe das nicht verdient.... ich schäume über.

ich will schön sein...ich will mir und anderen gefallen. ich will keine alte frau mit fahler haut und knitterfalten sein. und ich möchte schon mal gar keinen pappreis essen.... pfui teufel.....ich will eine orgie lukullischer freuden erfahren. ich will das süße leben, die sinnlichen freuden. aber wie denn, wenn ich so aussehe wie ich aussehe und schmerzen habe? oh man, ich will so viel...ich will ...

was denn?

NICHT aufzählen, was du nicht willst. das machst du ja schon ganz tüchtig.
was will ich wirklich? was will die wut und was kann sie mir zeigen?

die wut will raus.....sie will keine umweg nehmen und über akne nach außen hin ausschlagen oder analysiert werden.
der wut ist das egal, ob sie von einer birne oder von einer traube, oder einem vogelgekäckel ausgelöst wurde.

wut brennt lichterloh und will nicht unterdrückt werden.

es gibt ja gründe für die wut, die du zum teil schon sehr gut benennen kannst. aber hinter den bekannten, gibt es noch ein paar sehr unbekannte. und wenn du die wut nicht bekämpfen würdest, was ja sehr viel kraft beansprucht, man muss ja ein wildes tier in schach halten, dann könnte die wut dir auch zeigen, warum du so durchlässig geworden bist. warum alles das, was von außen in deinen körper kommt, so schmerzhafte symptome verursacht.

was war es denn, das dir gegen deinen willen immer wieder reingezwängt wurde? wogegen konntest du dich denn nicht wehren und musstest schlucken, was dir dargeboten wurde? so heftig, bis dass der körper seine orientierung verloren hat und feindschaftlich und irritiert alles attackieren muss? da begehrt ja sehr gewaltig etwas auf.

was gefährdet denn die grenze zwischen dir und der außenwelt so stark? was kann sich denn im inneren nicht mehr zurückhalten und schlägt der außenwelt die verletzungen und rohen stellen im gesicht, so deutlich entgegen? da ist feuerrote wut, da ist schmerz, da ist chaos im inneren, das sich endlich mal luft verschaffen möchte.

ich stehe wütend in flammen und bin hoch empfindsam und leide. sieht das denn keiner? ich mumifiziere hier und das pulisierende leben verschwindet aus meinem körper.....kriegt das keiner mit?
kriege ich das mit? wirklich aus der tiefe mit? oder reagiere ich nur auf die schrillen signale, die ich nicht mehr unter kontrolle halten kann. sehe ich wirklich hin, was mich da so entzündet, dünnhäutig macht und alt aussehen lässt?

es geht nicht wirklich darum, eine böse traube als täter zu enttarnen. mein körper toleriert keine fructose mehr....wir sind nicht mehr tolerant. wir werden langsam kritisch und nörglerisch. was einmal zu viel und zu unkontrollierbar war, wird jetzt einer besonders strengen prüfung unterzogen. da wird nicht mehr viel geduldet. angesprochen ist hier als auslösender faktor die psychische ebene.

wut, jezi, ist lebenskraft. sie ist keine negative kraft. sie kann dein surfbrett werden und dich über eine sehr hohe welle tragen. in einem tattrigen greis, da begehrt nichts mehr auf. bei dir da rebelliert ganz viel. da sind die kräfte sehr lebendig. da will dich etwas mit dem vitalen leben verbinden. du bist pulsierendes leben. ein toter hund der bellt nicht mehr.

die wut macht angst, weil sie so dominierend auftaucht und das innere okkupiert.aber das geschieht nur, weil wir uns nicht auf sie einlassen wollen. da tobt etwas und das möchte man nicht. sie soll veschwinden, aber das wäre fatal. die aufbegehrenden kräfte würden erlahmen und enge und stagnation hervorbringen. daraus entstünde raum für depression. noch hat die wut die funktion eines boten, der eine nachricht für dich hat. der bote will den auftrag erfüllen. deshalb hämmert er auch heftig gegen deine türe.

wenn du öffnest, geht es schritt für schritt weiter. von der schale bis zur zwiebel. hinter der wut steckt angst, hinter der angst die einamkeit und hinter der einsamkeit ein tiefer schmerz. aber dahinter, verbirgt sich etwas, das man nur dann finden kann, wenn man sich tatsächlich auf den weg macht, nämlich: die weitere hälfte zu einer hälfte, die ein vollkommenes ganzes ergeben wird.

eine perle in der auster.


gruß

lanny

Geändert von schmetterling (02.04.10 um 04:11 Uhr)

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von Mobubu Beitrag anzeigen
Hallo!

Buenas noches
Mimamu
Okay. Auch wenn ich dann echt am Zahnfleisch daher gehen werde...
Weißt Du, dazu kommt einfach, dass Zucker oder besser Schokolade, das einzige wirklich Süße in meinem Leben ist. Darauf zu verzichten ist darum nur noch mal schwieriger. Es ist eh schon alles so grau und schwarz.

Also gehören Bananen etc. auch dazu? Cocktailtomaten?
Oder wirklich nur der Industriezucker? Ich müsste das bitte genau wissen.
Wie sieht es mit Brot aus? Weimehl mit Sicherheit oder?
Aber dunkles Brot, geht das?


Außerdem hab ich mal gehört, dass wenn man zB Candida hat, das Weglassen eher schädlich sein kann, weil sie dann durch die Darmwand wandern und sich im Körper ausbreiten.

Zudem hab ich das mal ne ganze Zeit lang gemacht - Zucker weg gelassen.
Ich wär fast wahnsinnig geworden und Akne hab ich trotzdem wieder bekommen.

Ja. Es ist eben nur schade, denn die eigenen Eltern sind zumindest mir persönlich doch sehr wichtig und es ist echt so dermaßen verletzend.
Und es ist auch ziemlich schwierig, Leute zu finden, die erstens überhaupt damit umgehen können und zweitens dann auch noch für einen da sind.

Danke jedenfalls wieder einmal für Deine Tipps und Zusprüche!

LG!!!

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Jezi, du musst deine Verdauung in Ordnung bringen. Bei Durchfall kannst du kein Obst und keine Fruchtsäfte trinken. Bei Laktoseintoleranz kannst du Lebensmittel wie z.B. Milch, Butter, Käse, Quark, Sahne, Schokolade, Kuchen nicht essen. Erst mal mit Zwiebach anfangen. Die einfachsten Dinge musst du zuerst tun. Vor allem musst du handeln und nicht so viel schreiben. Bei den Zähnen darfst du keine Selbstdiagnosen stellen. Lass das von einem Zahnarzt prüfen.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von lanny Beitrag anzeigen
hallo jezi,

vielleicht magst du für einen moment mal die suche nach der ursache deiner krankenheiten unterbrechen. für einen kurzen augenblick die kontrollierte frau in den schrank sperren und gas geben. ich koche vor wut....ich habe das nicht verdient.... ich schäume über.

ich will schön sein...ich will mir und anderen gefallen. ich will keine alte frau mit fahler haut und knitterfalten sein. und ich möchte schon mal gar keinen pappreis essen.... pfui teufel.....ich will eine orgie lukullischer freuden erfahren. ich will das süße leben, die sinnlichen freuden. aber wie denn, wenn ich so aussehe wie ich aussehe und schmerzen habe? oh man, ich will so viel...ich will ...

was denn?

NICHT aufzählen, was du nicht willst. das machst du ja schon ganz tüchtig.
was will ich wirklich? was will die wut und was kann sie mir zeigen?

die wut will raus.....sie will keine umweg nehmen und über akne nach außen hin ausschlagen oder analysiert werden.
der wut ist das egal, ob sie von einer birne oder von einer traube, oder einem vogelgekäckel ausgelöst wurde.

wut brennt lichterloh und will nicht unterdrückt werden.

es gibt ja gründe für die wut, die du zum teil schon sehr gut benennen kannst. aber hinter den bekannten, gibt es noch ein paar sehr unbekannte. und wenn du die wut nicht bekämpfen würdest, was ja sehr viel kraft beansprucht, man muss ja ein wildes tier in schach halten, dann könnte die wut dir auch zeigen, warum du so durchlässig geworden bist. warum alles das, was von außen in deinen körper kommt, so schmerzhafte symptome verursacht.

was war es denn, das dir gegen deinen willen immer wieder reingezwängt wurde? wogegen konntest du dich denn nicht wehren und musstest schlucken, was dir dargeboten wurde? so heftig, bis dass der körper seine orientierung verloren hat und feindschaftlich und irritiert alles attackieren muss? da begehrt ja sehr gewaltig etwas auf.

was gefährdet denn die grenze zwischen dir und der außenwelt so stark? was kann sich denn im inneren nicht mehr zurückhalten und schlägt der außenwelt die verletzungen und rohen stellen im gesicht, so deutlich entgegen? da ist feuerrote wut, da ist schmerz, da ist chaos im inneren, das sich endlich mal luft verschaffen möchte.

ich stehe wütend in flammen und bin hoch empfindsam und leide. sieht das denn keiner? ich mumifiziere hier und das pulisierende leben verschwindet aus meinem körper.....kriegt das keiner mit?
kriege ich das mit? wirklich aus der tiefe mit? oder reagiere ich nur auf die schrillen signale, die ich nicht mehr unter kontrolle halten kann. sehe ich wirklich hin, was mich da so entzündet, dünnhäutig macht und alt aussehen lässt?

es geht nicht wirklich darum, eine böse traube als täter zu enttarnen. mein körper toleriert keine fructose mehr....wir sind nicht mehr tolerant. wir werden langsam kritisch und nörglerisch. was einmal zu viel und zu unkontrollierbar war, wird jetzt einer besonders strengen prüfung unterzogen. da wird nicht mehr viel geduldet. angesprochen ist hier als auslösender faktor die psychische ebene.

wut, jezi, ist lebenskraft. sie ist keine negative kraft. sie kann dein surfbrett werden und dich über eine sehr hohe welle tragen. in einem tattrigen greis, da begehrt nichts mehr auf. bei dir da rebelliert ganz viel. da sind die kräfte sehr lebendig. da will dich etwas mit dem vitalen leben verbinden. du bist pulsierendes leben. ein toter hund der bellt nicht mehr.

die wut macht angst, weil sie so dominierend auftaucht und das innere okkupiert.aber das geschieht nur, weil wir uns nicht auf sie einlassen wollen. da tobt etwas und das möchte man nicht. sie soll veschwinden, aber das wäre fatal. die aufbegehrenden kräfte würden erlahmen und enge und stagnation hervorbringen. daraus entstünde raum für depression. noch hat die wut die funktion eines boten, der eine nachricht für dich hat. der bote will den auftrag erfüllen. deshalb hämmert er auch heftig gegen deine türe.

wenn du öffnest, geht es schritt für schritt weiter. von der schale bis zur zwiebel. hinter der wut steckt angst, hinter der angst die einamkeit und hinter der einsamkeit ein tiefer schmerz. aber dahinter, verbirgt sich etwas, das man nur dann finden kann, wenn man sich tatsächlich auf den weg macht, nämlich: die weitere hälfte zu einer hälfte, die ein vollkommenes ganzes ergeben wird.

eine perle in der auster.


gruß

lanny
Ja. Ich toleriere wirklich gar nichts mehr, besonders nicht irgendwelche Menschen, die mal wieder meinen, mich zu benutzen.
Für ihre Egospielchen. Und es geht dann mal wieder gar nicht um mich. Die sehen mich gar nicht und ich frage mich, ob das überhaupt irgend jemand tut.

Ich fühle mich ungesehen und ungehört.
Als Wesen, das empfindet.
Meine eigene Meinung ist immer nur verzerrte Wahrnehmung oder Einbildung.
Wenn ich Angst habe, wird das nicht ernst genommen, sondern immer wieder bagatellisiert. Und selbst wenn ich Krebs hätte - worüber ich mich mittlerweile wirklich totlachen würde (zu einem Teil zumindest), dann wär das wohl auch nur ein Kratzer oder ja ganz normal, weil der und der hat das ja auch.
Und es ist auch wurscht, ob ich immer schlechter aussehe, das ist ja nur Einbildung und so schlimm ist das ja gar nicht, nein überhaupt nicht.

Woher die Wut kommt?
Eigentlich hasse ich Menschen.
Weil sie heuchlerisch, verlogen und blind und dumm und kurzsichtig sind.
Weil sich keiner wirklich um mich schert und ich nur interessant bin, wenn ich ein schönes strahlendes perfektes lächelndes und humorvolles Bild nachen außen hin abgebe.
Und ich habe Wut weil ich seit so vielen Jahren nicht leben konnte.
Mich nicht gut fühlen konnte.
Weil ich nicht mehr leben kann, was ich so unendlich gerne würde, denn dafür wäre mein ehemals gutes Aussehen notwendig gewesen.
Und ich würde das eine so gerne Leben, weil ich damit ien eine andere Realität flüchten könnte, denn das Leben ist für mich unerträglich.
Unkontrollierbar und schrecklich.
An was Gutes kann ich eigentlich nicht glauben, ich würde gern, aber jedes Mal, wenn ich was gefunden habe, dann entpuppt es sich als Illusion.
Als psychischer Schutzwall der menschen, den ich aber leider immer wieder durchschaue.

Ich bin sowieso mit einem Auge gestraft, das Dinge sieht, die es gar nicht sehen will. Es sieht in die Menschen. Es sieht ihre blinden Flecken und Beweggründe. Es sieht, dass sie unbewusst sind. Und weil ich das sehe, ist es als hätte ich dann die Verantwortung für diese menschen. Und die will ich nicht haben.

Ich sehe immer wie ich heute aussehen und leben würde, wenn das alles nicht gewesen wäre. Ich hätte so viel Potenzial. Und alles ungelebt, ungenützt. Außerdem hab ich keine Ausdauer. Und auch kein Bedürfnis alles allein durchzuziehen. Also drück ich mich ein Stück weit auch davor.

Warum musste ich Akne bekommen?
Die macht mich viel mehr wütend!
Das ist ja der Witz!
Ich habe eher das Gefühl, dass ich durch meineHormone wütend werde und nicht mehr durch die Umstände. So als hätte sich das in meinem Körper automatisiert. Ich will gar nicht mehr wütend sein!!!!!
Aber ich kann nicht anders, ich fühle mich wie fern gesteuert.

Und hallo? Ich bin erst 28 und habe diese Probleme seitdem ich 23 bin.
Das sind 5 ungelebte Jahre. 5 Jahre der besten Zeit meines Lebens!
Vorher war ich nicht selbstständig, weil meine Eltern mich schon hilflos und abhängig erzogen haben, dann wurde ich einfach ins Leben gestoßen und von mir erwartet, dass ich das nun einfach mal so meistere. Da hatte ich es auch sau schwer, musste mich mobben lassen, zutiefst respektlos behandeln lassen etc. Achja, das selbe mit dem respektlosen und nicht ernst nehmen erleb ich ja jetzt bei den Ärzten! eine Endlossschleife...
Sexuell misbraucht wurde ich als Kind auch noch, wenn das von belang ist, aber das schlimmere ist, dass es meine Eltern irgendwie nicht interessiert hat.
Und nun nach labnger harter Leidenszeit bin ich einigermaßen selbstständig und nun hässlich und aufberaucht und kann also wieder nicht das leben, was ich will!
Ich fühle mich vom Leben verarscht! Und ich will einfach nicht mein leben lang leiden müssen. Unter meiner Hässlichkeit.
Außerdem, wer liebt mich denn, wenn ich hässlich bin?
Wer interessiert sich überhaupt noch für mich???
Wo bekomm ich denn noch ein Quäntchen Aufmerksamkeit her?
Und wer oder was küsst meine Wunden?
Ich fühle mich regelrecht degradiert!!! Ich fühle mich, als müsste ich den rest meines Lebens in Schande verbringen, als unwürdige und unwichtige Person.
Mit lauter Menschen um mich rum, die mich entweder wie immer gar nicht sehen oder die mich verachten.
Wie ich es hasse, durch die Stadt zu laufen und dauernd werde ich blöd angeglotzt und ich kann die ätzenden Gedanken förmlich spüren.

Soll ich Dir was sagen?
Wäre ich nicht so hässlich geworden und hätte ich keine Akne bekommen, wäre ich auch nicht innerlich so böse ud wütend geworden.
Denn erst diese Bloßstellung nach außen hin macht mich so unsicher und lässt mich denken, dass andere schlechtes über mich denken.
So einfach ist das.
Und so bin ich in einer permanenten Verteidigungshaltung.

Wenn es einen Zauer gabem der mein Gesicht wieer herstellen würde, dann wäre auf einen Schlag alles anders und ich könnte mir auch wieder vorstellen, dass mich Leute mögen. Wenigstens wegen meinem Aussehn.
Ja ich weiß, das war damals schon scheiße, weil ich mich nur oberflächlich geliebt gefühlt habe. Und damals war ich deswegen schon verbittert und da hat mich auch schon niemand gesehen und gehört.
Aber jetzt ist es noch viel schrecklicher.
Jetzt kann ich mich nicht mal mehr selbst mögen mit dieser entstellten Visage.
Mein Aussehn war noch mein einziger Schutz in dieser Welt.
Weg.
Und nun muss ich mich andauernd schämen und so m,inderwertig fühlen und ich bin so UNENDLICH wütend, weil ich ein Recht habe, schön zu sein und das zu leben, wonach ich mich so sehr sehen. Und nein, ich finde das nicht oberflächlich! Man fühlt sich einfach unglaublich gut und wohl, wenn man schön ist! Das trägt so sehr zum Lebensgefühl bei! Und dann strahlt man das auch aus und die Leute gehen teils auch dementsprechend auf einen zu.
Aber nun bin ich hässlich, neingefallen, nichtssagend, vernarbt, vorzeitig gealtert. Und es interessiert NIEMANDEN. Keiner fühlt mit.
Keier hilft. Keiner gibt Liebe und Trost.

Wie soll ich da nicht wütend sein?
Verzweifelt?
Vom Leben enttäuscht?
Nicht Angst haben?
Was kann ich nun noch vom Leben erwarten?

Ich bin emotional verhungert!

Wie gern würde ich als Mensch mal ernst genommen werden und vor allem respektiert.
Ich hab dauernd das Gefühl, ich muss was beweisen.
Und das wollte ich auch! Ich wollte es allen Arschgeigen da draußen zeigen!
Allen, die sich nen Dreck um mich geschert haben.
Und darum wollte ich schön sein und es zu was bringen, so dass es ihnen Leid tun würde. Und wenn sie dann angekrochen kämen, dann würde ich sie eiskalt fallen lassen! Ich wäre unnahbar. vielleicht einsam, aber die Genugtuung würde alles gut machen.

Wie soll ich es ihnen jetzt zeigen??????
Wenn ich im Boden versinken könnte, wenn die mich anblicken?
Wenn ich mich schämen muss?
Ich hab genau das Gegenteil von dem bekommen, was ich so sehr wollte.
Ich bin nur noch niederer und muss mich noch mehr schämen.
Und sie blicken von oben auf mich herab.
Aber neimand kann auf mich herab blicken, wenn ich schön bin.

Und auch bei Männern, denkst Du da ging es ein einziges Mal um mich?
Der eine konnte nicht allein sein und brauchte ne Ersatzmutter, der andre wollte nur Spaß haben und ficken und es war sowas von wurscht wie ich empfinde, der nächste wollte sich selbst mit mir aufwerten und hat dafür alles in Kauf genommen und der übernächste ist einfach nur mutterseelenallein und langweilt sich und muss sich aufopfern, damit er das Gefühl hat, er sit was wert.
Der nächste hat mich dazu benutzt, um sich selbst zu beweisen, dass er nicht sio ein schlehcter mensch wie sein vater ist.
aber egal wie sehr ich geredet, geheult und sonstwas habe: meine stimme KAM NIE AN. Die sind blind. Es geht nur und ausschlielßci um sie!
Wieso soll ich da mitfühlen? (wovor ich mich übrigens auch nicht schützen kann) Ich will gar nicht mehr mitfühlen! Das zieht mich nur noch mehr runter. UNd die Pissproblemchen, die andere teilweise haben (ich rede natürlich nur von gewissen personen und dingen, leute hier zb meine ich damit keinesfalls!) sind einfach lächerlich im Vergleich zu meinen und ich habe einfach absolut keinen nerv mehr, mir da irgendwas anzuhören.
icb bin einfahc am ende. voller hass.
voller enttäuschung ud neid darauf, dass andere heil sin dund aussehen.
wenn ich menschen mit schönen heilen gesichtern sehe (was für mich schön ist, sei mal dahin gestellt), ist da für mich schon absurd und unfassbar.
ich will nicht hassen und neiden! aber ich kann nicht anders, es entsteht unweigerlich dieser unendlich schlimme und krasse schmerz! diese wut über die ungerechtigkeit.
wenn sich zwei küssen oder händchen halten oder wenn irgendjemand von liebe faselt könnte ich lauthals lachend zusammenbrechen!
Gibts sowas überhaupt oder ist es ein ständiges sich vorgemache?
Alle machen sich ständig was vor! Aber mein problem ist, das ich darauf nicht reinfallen kann, ich sehe es einfach! Ich wünschte, ich würde es nicht sehen! und drauf reinfallen, denn dann könnte ich wenisgetns glauben, dass mich wirklich jemand schön findet und liebt und müsste den nicht dafür auslachen!

Und wenn es alles nur Illusion ist, warum hab ich denn dann dieses große Bedürfnis wirklich geliebt zu werden? Dass mich wirklich mal jemand sieht und hört? Wie laut muss ich denn noch schreien, damit meine Seele, die Grundinformation mal endlich ankommt? Dass mich jemand mit seinem Herzen sieht und nicht mal wieder einfach nur was besser wissen will oder sich selbst sein Gewissen bereinigen, indem er war gutes tut, egal wer da grad labert.

ICH WILL DASS ES MAL WIRKLICH UM MICH GEHT!
Nur um mich! Dass jemand wirklich ehrlichen Herzens sieht, wie sehr ich leide, das jemand mitfühlt! Das jemand mich tröstet und dass er meine Meinung teilt, damit ich nicht dauernd das Gefühl haben muss, ich hätte ja gar kein Recht mich aufzuregen oder zu leiden! So stellens meine Eltern immer dar.
Wenn ich nach Hause kam und weinte, weil die Ausbildung so schrecklich war und si emich wieder gemobed hatten oder heimlich beobachtet ode rmir sonstwas angehängt, dann wäre das ja normal. Mit der Begründung dass "wir ja auch immer heulend nach Hause kamen" und Ausbildungsjahre wären ja keine Herrenjahre.
Ich wusste nie ob ich im Recht bin und musste dauernd an mir selbst zweifeln, so sehr sogar, dass ich meine eigenen gefühle als feind empfand und mich gegen sie wehren musste, so war ich dauernd im kampf gegen mich selbst. hätten meine eltern mit mir empfunden und gesagt "was für arschlöcher! zeigs ihnen" dann wäre ich gestärkt gewesen und hätte mich auf meine meinung und gefühle verlasen und mich dementsprechend wehren können. ich hätte das gefühl gehabt, jemand würde hinter mir stehen! so hab ich gar nichts tun können und hatte immer ansgt, ich wäre im unrecht oder falsch.
wäre ich heute nochmal da, würde ich sie töten und kündigen! das waren sowas von solche arschlöcher, die nach aller lust und laune ihren frust an mir ausgelassen haben und sie haben sih dabei köstlich amüsiert, mir dsnn aber noch riengewürgt, dass von mir zu wenig kommt. BLAH!

Hätte ich mein Gesicht nicht verloren, wär mir das heute alles nicht so wichtig. Ich könnte leben was ich will und meinem leben sinn geben, das eh so schnell vorbei ist! ich hätte was aus mir und meinem leben gemacht und meine selbstständigkeit nicht mit krankheit vergeudet.
Es ist eine Unverschämtheit, mich so hängen zu lassen!
das wäre ja so, als hätte ich meiner mutter damals als sie nen scheiß tumor im kopf hatte gesagt, nun reiß dich mal zusammen und hör auf hier so rumzujammern! und dann hätt ich sie nicht mal im KH besucht. So wär das diese blöde scheiß Kuh! alsi ich im KH war und das war mehrmals so, da haben sie mich genau ein einziges mal besucht, weil ich sie darum gebeten habe, mir sachen zu bringen und da haben sie schon am telefon rumgekotzt!
und als sie dann da waren, haben sie mir einen dermaßenen stress gemacht, ich versteh es bis heute nicht. ich hatte so nen heulkrampf und fühlte mich so schrecklich, ich kanns nicht sagen. und das weil ich die selbstständige entscheidung getroffen hatte, in s kh zu gehen, weil ich nicht mehr konnte.
und mein vater der dauernd ansgt hat, schlimm krank zu sein, warf mir vor, wie ich nur ins KH gehen könne, wenn er doch vllt Krebs hat LOL! Das war seine Angst, hatte er natürlich nicht. Aber dass ich am Boden zerstört bin und auch probleme hatte war irgendwie scheiß egal und wurde auch gar nicht gesehen,. mir wurde einfach nur vorgworfen, dass ich dahin gegangen bin! unglaublich einfach nur! überhaupt wenn ich daran denke, was die immer für einen terz gemacht haben. eigentlich haben sie jeglichen versuch selbstständige entscheidungen zu treffen, untergraben. mir aber dann vorgworfen, dass ich ja so viel freiheiten hätte und es ja sooo gut hätte.
sie hätten sich ja gewünscht es mal so gut zu haben. für mich haben die einfach nur eine an der klatsche.
oder meine mutter ne?
Erst nett und auf einmal haut sie wieder sowas voll fieses mieses unterschwellig beleidigendes raus. und wenn ich sie dann darauf anspreche, was das soll, dann hab ich es ja wieder mal falsch verstanden und sehe alles verzerrt! für mich ist das eine lebenslange unterschwellige sabotage gewesen! und indem man jemandem einredet, er sehe es verzerrt schützt man sich selbst und man verunsichert ihn so sehr, dass er an sich selbst zweifeln muss. und wenn man ihn mal so weit hat, dann ist er immer abhängig von der meinung anderer! wenn man bedenkt, dass ich soweit war, nicht nur nicht auf meine eigenen gefühle zu hören, sondern sie sogar als feind betrachten zu müssen, weil ich ja ein schlechetr mensch bin wenn ich so und so fühle!!! und dann ,meine mutter: "ICH WEIß GAR NICHT WOHER DU DAS IMMER HAST!!! WIIIRRR haben dir sowas nie eingeimpft." NAAAAIIIIN! Da könnet ich dann ausrasten. Ich galueb ich habe so einen dermaßneen Hass auf die Frau, ganz ehrlich, würde ich jämmerlich verrecken würde ich mic htotlachen und es wäre ihre schuld! und selbst dann würde sie's noch leugnen. sie ist ja sooo gut zu mir und wünscht mir nur das beste!klaro! und weil das ja so sit, darf ich niemals irgendeinen hass oder nur annähernd ein schlechtes gefühl ihr gegenüber empfinden, sonst tue ich ihr unrecht und ich fühle mich hundsmiserabel und undankbar. dann bin ich éin arschloch und mus smich selber bestrafen.
Und es stimmt ja auch, sie war sehr oft sehr gut zu mir, besonders im materiellen. aber irgendwo habe ich doch nie bekommen, was ich wirklich gebraucht hätte, um eine eigenständige, gesunde persönlichkeit zu werden.
aber meine eltern haben ja nichts falsch gemacht. und ich habe trotzdem angst, das ich unrecht habe und muss immernoch meine gefühle und sichtweisen anzweifeln, wenn ich das alles hier schreibe. wahrscheinlich bin wirklich wie immer ICh schuld. Und ICh undankbar. Und ICH irre mich.
Womit ich mich wieder einmal im Kreise gedreht habe.

ich könnte jetzt wirklich EWIG weiter schreiben!
Aber da es eh schon so viel ist (sorry), lass ich's hier jetz mal.
Ich kann nur sagen, dass ich am liebsten den Kontakt abbrechen würde.
Aber dann habe ich niemanden mehr, der mich irgendwo noch finanziell ein wenig unterstützen würde. Hab mich grad selbstständig gemahct und große Existenzangst...

Tja, ich war nun furchtbar ehrlich und es hat auch lag gedauert, das überahupt alles vor mir selbst eingestehen zu können...es ist schwierig, solche schrcklichen und hässlichen gefühle überhaupt zzulassen und sie zu benennen.

auf jeden fall fühle ich mich um mich selbst und damit um mein leben betrogen.
und das erzeugt einen unglaublichen hass.
denn ich sehe es so, dass das an meinen eltern liegt, die niemals dazu bereit sein werden, das zu erkennen, einzugestehen oder sich gar dafür zu entschuldigen. nur das würde frieden bringen, aber auch nur, wenn es wirklich von herzen käme. das wird es nie, denn sobald auch nur die kleinste kritik kommt, wird die theatralisch mit händen und füßen abgewehrt. und zwar so, dass ich wieder der arsch bin. mach das mal dein leben lang mit von klein auf - wenn du zwei menschen gegen dich hast, die für dich wenn du klein bist götter sind und dir dauernd einimpfen, dass du ein arschloch bist, wenn du deine ehrliche meinung äußerst und kritik übst. du kannst niemals ein positives gefühl dir selbst gegenüber aufbauen oder deinen gefühlen vertrauen.

LG!!!

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jezi,

gut, daß Du Deine ganze Wut, Enttäuschung usw. hier aufgeschrieben hast! Da ist ja ein Riesenberg davon da. Mich wundert nicht, daß die Dich von innen her auffrißt.

Ich mußte bei der Beschreibung Deiner Hoffnungen, Rachewünsche, Pläne an ein Stück von Brecht denken, aus der "Dreigroschenoper":

Die Seeräuber-Jenny

1

Meine Herren, heute sehen Sie mich Gläser abwaschen
Und ich mache das Bett für jeden.
Und Sie geben mir einen Penny und ich bedanke mich schnell
Und Sie sehen meine Lumpen und dies lumpige Hotel
Und Sie wissen nicht, mit wem Sie reden.
Aber eines Abends wird ein Geschrei sein am Hafen
Und man fragt: Was ist das für ein Geschrei?
Und man wird mich lächeln sehn bei meinen Gläsern
Und man sagt: Was lächelt die dabei?
Und ein Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird liegen am Kai.

2

Man sagt: Geh, wisch deine Gläser, mein Kind
Und man reicht mir den Penny hin.
Und der Penny wird genommen, und das Bett wird gemacht!
(Es wird keiner mehr drin schlafen in dieser Nacht.)
Und sie wissen immer noch nicht, wer ich bin.
Aber eines Abends wird ein Getös sein am Hafen
Und man fragt: Was ist das für ein Getös?
Und man wird mich stehen sehen hinterm Fenster
Und man sagt: Was lächelt die so bös?
Und das Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird beschiessen die Stadt.

3

Meine Herren, da wird ihr Lachen aufhören
Denn die Mauern werden fallen hin
Und die Stadt wird gemacht dem Erdboden gleich.
Nur ein lumpiges Hotel wird verschont von dem Streich
Und man fragt: Wer wohnt Besonderer darin?
Und in dieser Nacht wird ein Geschrei um das Hotel sein
Und man fragt: Warum wird das Hotel verschont?
Und man wird mich sehen treten aus der Tür am Morgen
Und man sagt: Die hat darin gewohnt?
Und das Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird beflaggen den Mast.

4

Und es werden kommen hundert gen Mittag an Land
Und werden in den Schatten treten
Und fangen einen jeglichen aus jeglicher Tür
Und legen ihn in Ketten und bringen vor mir
Und fragen: Welchen sollen wir töten?
Und an diesem Mittag wird es still sein am Hafen
Wenn man fragt, wer wohl sterben muss.
Und dann werden Sie mich sagen hören: Alle!
Und wenn dann der Kopf fällt, sag ich: Hoppla!
Und das Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird entschwinden mit mir.

Bertolt Brecht [Dreigroschenoper]
Gedichte-Sammlung { Liebe, Freundschaft, Abschied, Trauer ... }
Man kann sich das da auch anhören.

Wie der Titel schon sagt: es ist eine Dreigroschenoper, also Theater, keine Wirklichkeit.

Dein Thread ist schon so lange: hast Du eigentlich schon per Psychotherapie versucht, aus diesem Dschungel an schlechten Gefühlen herauszufinden?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (02.04.10 um 08:25 Uhr)

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Mobubu ist offline
Beiträge: 45
Seit: 29.02.08
Zitat von Jezi Beitrag anzeigen
Eigentlich hasse ich Menschen.
Weil sie heuchlerisch, verlogen und blind und dumm und kurzsichtig sind.
Weil sich keiner wirklich um mich schert und ich nur interessant bin, wenn ich ein schönes strahlendes perfektes lächelndes und humorvolles Bild nachen außen hin abgebe.
LG!!!
Liebe Jezi,
mit diesen Sätzen hast Du viel mehr gesagt, als mit allem davor und hier sind wir, so denke ich, auch schon bei der Ur-Ursache deiner zahlreichen körperlichen Erscheinungen. Die Seele ist ausschlaggebend für unser Verhalten und für unsere Entwicklung. Ich finde sehr gut, wie user lanny in diesen neuen Aspekt der Diskussion einleitete. Sie deutet sehr einfühlsam an, was mit Dir los sein könnte. Was mit den meisten von uns irgendwann los ist, auf dem Weg zum Erwachsenwerden, auf dem Weg, die Dinge klar zu sehen, das Leben zu verstehen. Die Konflikte mit den Eltern, die abnehmende Aufmerksamkeit und gezeigte Zuneigung, je älter wir werden, der Sprung ins kalte Wasser des Lebens, der Desillusionierung - und die Wut darüber, so von unseren Eltern getäuscht worden zu sein: die Welt ist keine Wiege mehr mit schützdenden Eltern und die Eltern sind auch nicht mehr so stark und gut, wie sie es immer vorgaben, zu sein. Sie sind genauso schwach, wie Du und Ich, nur haben sie ihre "Schatten" verdrängt, bei sich aber auch für Dich. Sie erwarteten von Dir, dass Du hübsch bist, brav bist, gut bist, dass Du eben funktionierst. Sie erwarteten nur alle guten oder praktischen Eigenschaften, die ein Mensch so aufbringen kann. Aber sie vergassen die Schatten in Dir, in sich selber. Aber das tun sie nicht aus Bösartigkeit, sondern weil sie es nicht anders kennen und tatsächlich wünschen sie tief drinnen nur das beste für Dich. Nur die Realität ist leider so, dass sie dazu oft nicht beitragen können, dem Kind sogar schaden.

Du hasst die Menschen, siehst ihre Schlechtigkeit, bist Opfer (das "verletzte Kind") - aber vergiss nicht: Du trägst auch selber ALLE Facetten des Menschen in Dir drinnen. Nur hat Dir niemand gelehrt, sie alle zu akzeptieren und sogar zu lieben. Du BIST so, Du hast nicht nur gute Eigenschaften. Du HAST eine "hässliche" Seite. Und die willst Du jetzt nach außen zeigen! Du hast Akne und Du funktionierst nicht mehr, bist nicht mehr
brav! Der Körper gehorcht Deinem Befehl - und Du machst alles, damit es so wird. (jetzt würde es esoterisch, aber ich meine, dass man sogar amalgamplomben erhält, nur um diesen konflikt auf den weg der thematisierung und lösung zu bringen. andere trinken oder machen extremsport. alles materielle hat seine geistige äquivalenz und URSACHE - das ist jednefalls meine sicht der dinge)

Aber Du willst auch dafür von Deinen Eltern geliebt werden - als ganzer Mensch, so wie Du eben BIST!!!

Ich denke, ich spreche hier für die meisten Menschen, denn unsere Welt ist eine Welt der Verdrängung - des Bösen und Schlechten im Menschen. Aber es geht davon nicht weg, es bleibt unterm Tisch und wächst und gedeiht (dieses gedachte "Nicht").
Wir haben dieses sog. Freusche "Über-Ich" (aus Erziehung und Sozialisierung), das uns Tag für Tag tyrannisiert, indem es unsere Schwächen auflistet und uns ein schlechtes Gewissen bei Fehlverhalten einredet. Unser wahres Ich, unsere wahre Natur (das "Es") muss unterdrückt und gebändigt werden (aber sie wächst insgeheim, vielleicht als Krebsgeschwür?).
Für Dich: lerne Dich ganz zu sehen, auch Du hast die "schlechten", "hässlichen" menschlichen Eigenschaften. Lerne sie zu lieben, dann liebst Du Dich ganz!!!

Deine Eltern haben das gleiche Problem, mach ihnen keine Vorwürfe. Unsere Eltern hatten idR. eine viel härtere und lieblosere Erziehung als wir. Sie lieben sich oft nicht selber und können das deswegen auch nur schlecht.

Es ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, Du bist einer von unzähligen Symptomträgern. Und das es diese gibt ist gut so, denn dann können wir das Thema zur Sprache bringen!

Lerne Dich GANZ zu lieben, denn Du BIST in allem liebenswert. Schau wieviel Aufmerksamkeit Du hier - in der anonymen, aber WAHREN Welt - bekommst! Wir erkennen uns in Dir - in allen Deinen Facetten - wieder, Du hast unser Mitgefühl und wir möchten Dich heilen, wir möchten, dass es Dir gut geht!!!

Alles Liebe
M.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Weiblich schmetterling
die kotzarie war für den anfang sehr gut.

aber das langt nicht!

du kannst noch keine helfende hand erkennen und ergreifen, weil deine faust auf feinde schlagen will.

der körper muss mit einbezogen werden. er will kämpfen, will sich austoben, will die dinge zerreissen, schlagen, anrotzen, zermalmen und zertreten.

dazu muss ein spezieller raum geschaffen werden. ein schutzraum, in dem sich wut -unter wachsamer begleigtung -zeigen darf. du brauchst einen fremdenführer, der die gegend kennt. der dafür sorgen wird, dass dich die lodernden flammen nicht selber verbrennen und dennoch brennen dürfen. ein kontrolliertes feuer kann keinen schaden anrichten..... weder für die außenwelt, noch für dich.

katharsis, energetisches arbeiten.....urschreigeschichten.... mach dich schlau, was bavaria zu bieten hat und verlass dich auf deine instinkte. eine gesprächtherapie wird erst einmal nicht greifen können. du hast dir selber schon alles erzählt. da ist schon vieles transparent und muss lediglich kanalisiert und ausgeleitet werden. erst mal die seelische ausleitung und alles weitere später. du brauchst ein überdruckventil, damit dir der dampfkessel nicht um die ohren fliegt.

ich habe selten einen menschen erlebt, der so viel mut hat, die dinge auch beim namen zu nennen. das wagt kaum jemand in der öffentlichkeit. die meisten menschen sind schildkröten und tragen schwer an ihrem panzer....nichts dringt nach außen, aber von außen dringt auch nichts nach innen. der gefühlsnebel ist dicht.... der schlaf sehr tief.

das ist bei dir anders gelagert. aber das bringt dir nichts, wenn ich hier schreibe, dass ausgereichnet ein von hass zerfressenes herz, die absolute liebe bereits in sich trägt. das eine, wäre ohne das andere niemals möglich.

wahrscheinlich macht es dich nur noch wütender. deshalb wünsche ich dir an dieser stelle viel kreative kraft im umgang mit deiner wut. ich wünsche dir dich, in deiner grenzenlosen liebe zu dir selber.....denn eine andere, die gibt es nicht!


lanny

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von lanny Beitrag anzeigen
die kotzarie war für den anfang sehr gut.

aber das langt nicht!

du kannst noch keine helfende hand erkennen und ergreifen, weil deine faust auf feinde schlagen will.

der körper muss mit einbezogen werden. er will kämpfen, will sich austoben, will die dinge zerreissen, schlagen, anrotzen, zermalmen und zertreten.

dazu muss ein spezieller raum geschaffen werden. ein schutzraum, in dem sich wut -unter wachsamer begleigtung -zeigen darf. du brauchst einen fremdenführer, der die gegend kennt. der dafür sorgen wird, dass dich die lodernden flammen nicht selber verbrennen und dennoch brennen dürfen. ein kontrolliertes feuer kann keinen schaden anrichten..... weder für die außenwelt, noch für dich.

katharsis, energetisches arbeiten.....urschreigeschichten.... mach dich schlau, was bavaria zu bieten hat und verlass dich auf deine instinkte. eine gesprächtherapie wird erst einmal nicht greifen können. du hast dir selber schon alles erzählt. da ist schon vieles transparent und muss lediglich kanalisiert und ausgeleitet werden. erst mal die seelische ausleitung und alles weitere später. du brauchst ein überdruckventil, damit dir der dampfkessel nicht um die ohren fliegt.

ich habe selten einen menschen erlebt, der so viel mut hat, die dinge auch beim namen zu nennen. das wagt kaum jemand in der öffentlichkeit. die meisten menschen sind schildkröten und tragen schwer an ihrem panzer....nichts dringt nach außen, aber von außen dringt auch nichts nach innen. der gefühlsnebel ist dicht.... der schlaf sehr tief.

das ist bei dir anders gelagert. aber das bringt dir nichts, wenn ich hier schreibe, dass ausgereichnet ein von hass zerfressenes herz, die absolute liebe bereits in sich trägt. das eine, wäre ohne das andere niemals möglich.

wahrscheinlich macht es dich nur noch wütender. deshalb wünsche ich dir an dieser stelle viel kreative kraft im umgang mit deiner wut. ich wünsche dir dich, in deiner grenzenlosen liebe zu dir selber.....denn eine andere, die gibt es nicht!


lanny

*bwahahaaaaaa* Tausend Dank für das Wort Kotzarie!!!!

Das allein hat schon gut getan!!!


Also ich bin echt baff, Deine Worte sind jetzt so tief in mich gegangen...
Es ist komisch, gerade eben habe ich jemandem erzählt, dass dieser permanente Druck in mir ist, da ist etwas starkes und riesiges in mir, dass einfach nur zerstören will und ich kann es nicht aufhalten. Es zerstört mich, ob ich es rauslasse oder nicht, aber eben noch mehr, wenn ich es nicht rauslasse. Es setzt mich so sehr unter Druck, dass ich wie eine Handgranate immer wieder explodieren könnte!!! Und es ist mir absolut klar, dass das mit der Akne zu tun hat und mit meinen Aggressionen und wenn ich Akne habe, dann werden die Aggressionen natürlich nur schlimmer!

So oft habe ich gesagt, ich würde so gerne einen Baseballschläger nehmen und alles kaputt kloppen!

Aber ich frage mich dann oft, nachdem ich einen Tibsuchtsanfall hatte, ob das denn Sinn macht. Denn es hört ja nie auf. Nur für kurze Zeit ist es dann vorbei und nach ein paar Minten fängts ja wieder an.

Drum war ich zu dem Schluss gekommen, dass meine hormonelle Störung zu der Wut und den Aggressionen führt, nicht anders herum. Denn ich will ja eben gar nicht mehr wütend sein, ich will endlich mal Ruhe.
Und dieser innere Druck soll endlich weg sein. Das kann ja kein mensch auf Dauer aushalten.
Und es wechselt sich imerm ab. Ist es nicht die Wut, ist es die Angst, ist es nicht die Angst, ist es die Aggression, aber ich hab nie Ruhe!!!

Wenn ich die Pille nehme, klingt das nach einer bestimmten Zeit einfach ab, ich bin viel ausgeglichener und habe diese schlimmen Aggressionen nicht mehr!

Es fühlt sich so an, als wär da irgendwas fehlgesteuert.

Ja, ich weiß vieles und habe aus der Not heraus vieles mir selbst gegenüber eingestanden, aber wie Du schon meintest, es hat nicht wirklich was geändert.
Selbst wenn ich verzeih eund das habe ich auch schon probiert, die Aggressionen hörn nicht auf.
Ich fühle, dass sie mit meinem inneren gar nicht mehr übereinstimmen, dass sie mich eher in der Wut (psychisch) gefangen halten, was aber längst vrobei sein möchte. Hat das mein Körper nich nicht geschnallt???


Ich bin von Deinen Worten echt berührt und bin Dir wirklich sehr dankbar!!!!

(Euch andern antworte ich auch noch, versprochen!!! muss nur schnell weg jetzt)

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von Jezi Beitrag anzeigen
Teilweise schon, aber eher selten...
Und Du? Wahrscheinlich schon, wenn Du fragst oder?
Weißt Du denn was Du hast???
Hallo -

ja weiß ich, es ist eine neurologische Sache, eine Kleinhirn-Symptomatik. Aber das schon seit 25 Jahren. Ich bin da eher eine Ausnahme, weil ich nie aufgegeben habe (obwohl meine Umgebung nicht gerade kooperativ war, manche mich eher niedergemacht haben). Andere in meiner Situation sind schon gestorben oder bewegungsunfähig. Ich nehme an, neurologische Ursachen wurde bei Dir eher ausgeschlossen, oder? Ich hatte viele gleiche Beschwerden wie Du. Sooo viele Unpäßlichkeiten ...

Vieles ist weg bzw. viel besser, hab z.B. Austestung mit einer Art Bio-Feeddback gemacht und hat mir sehr weiter geholfen, hat mir aufgezeigt, was alles mir fehlte, z.B. Micro-Nährstoffe - Schwermetall-Ausleitung. – Schritt für Schritt. Gleichzeitig viel an der Psyche gearbeitet.

Irgendwann wird sich alles bei Dir in Selbstliebe wandeln – und wenn es Jahre dauert. Dann wirst Du Dich auch nicht mehr so bedroht von anderen fühlen und die Akne wird sich bessern. Akne = Besudelungskonflik (= wenn man sich durch andere entwürdigt fühlt): eine grausliche aber treffende Bezeichnung.

Wünsche Dir viel Kraft fürs Umdenken? Wage mal den 1. Schritt...

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
Hallo Jezi, du musst deine Verdauung in Ordnung bringen. Bei Durchfall kannst du kein Obst und keine Fruchtsäfte trinken. Bei Laktoseintoleranz kannst du Lebensmittel wie z.B. Milch, Butter, Käse, Quark, Sahne, Schokolade, Kuchen nicht essen. Erst mal mit Zwiebach anfangen. Die einfachsten Dinge musst du zuerst tun. Vor allem musst du handeln und nicht so viel schreiben. Bei den Zähnen darfst du keine Selbstdiagnosen stellen. Lass das von einem Zahnarzt prüfen.
Hallo Frank! Ja, das probiere ich gerade auch, aber auch nachdem ich Fleisch gegessen habe, rumpelt es und ich hab durchfall. Aber das wird eh seine Zeit dauern, bis ich was merke...
Vielen Dank für Deine Ratschläge!!!
LG!!!


Optionen Suchen


Themenübersicht