Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!

27.03.10 20:37 #1
Neues Thema erstellen
Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Weiblich schmetterling
das hat auch die lanny geschrieben. die uta hatte damit absolut nichts zu tun.

die lanny hat hier stark polarisiert und dadurch der froschkönigin eine badewanne voll energie durch mitgefühlsbekundungen einlaufen lassen. ;-)))

aber das hilft der froschkönigin nicht, weil sich das wasser wieder abkühlen wird. und dann war es das gewesen. es sind nur kurzlebige energien. sie halten nicht lange genug vor. die krankheit hass hat viele ausdrucksmodalitäten und der körper genug organe, ihn sichtbar zu machen. da werden sicherlich noch weitere körperliche mitspieler gefunden werden... bis dass nichts mehr geht. eine sehr gefährliche sache. aber das weiß die froschkönigin schon alles.

gruß

lanny

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

SamiaX ist offline
Beiträge: 566
Seit: 18.01.10
Hallo lanny!

Ja das war wirklich absolut liebevoll und fürsorglich von Dir.

Aber auch ziemlich übergriffig und ohne Respekt. In der Kommunikationsform sehr fragwürdig.

Wenn man noch dazu nimmt, dass die meisten Menschen immer nur über sich selbst reden, dann denke ich besteht da Handlungsbedarf. Aber Du solltest das in einem eigenen Thread klären.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!

MDLE ist offline
Beiträge: 26
Seit: 15.04.10
Liebe Froschkönigin;

"und ich bin keine diva. vllt eine kleine, eine prinzessin, aber garantiert nicht hier."

schreibst Du

und

vom "F***stück und der Ersatzmama".

Ich bin überzeugt, daß Du weder das eine noch das andere bist. Die Worte sind Etiketten, die Du selbst auf Dich drauf klebst. Und andere tun es auch.

Du bist Du, Sabrina, und - das ist hier ganz deutlich zu erkennen - Du bist sehr liebenswert!. Dabei geht es nicht um Deine Fassade oder Hülle, Kleidung usw.

Bloß: Solange Du immer nach Fehlern bei Dir suchst, wirst Du niemandem glauben können, daß er Dich liebt, so wie Du bist. Und wahrscheinlich hier und im "richtigen" Leben weiter nach Fehlern an Dir suchen.

Verstehst Du den logischen Widerspruch?

Du kannst natürlich gern weiter damit machen. Das blöde daran ist dann nur, daß Dir die Zeit und Kraft für die schönen Dinge des Lebens fehlen.

Wie geht´s eigentlich den Kätzchen? Was machen die Kräuter? Gehst auch mal raus?

Ein schönes Wochende!

Co (MDLE)

Gesundheit

MDLE ist offline
Beiträge: 26
Seit: 15.04.10
Hier Zitate von zwei "Oberschlauen", die nicht mehr direkt mit uns sprechen können und diesen Titel des "Obersten Therapeuten" sicher nicht beanspruchen würden:


FRANK KAFKA (1883 -1924)


Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, schönes zu erkennen, wird nie Altwerden. Franz Kafka


(Franz Kafka ist übrigens "körperlich jung" gestorben und wurde durch seinen Betrag für die Welt unsterblich.)


und

CHARLES CHAPLIN (1889 - 1977)


Über die Selbstliebe von Charlie Chaplin

Das ist das Leben...


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man “AUTENTHISCH-SEIN”.


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif, noch der Mensch dazu bereit war, auch wenn ich selbst dieser Mensch war. Heute weiß ich, das nennt man "SELBSTACHTUNG".


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört mich nach einem anderen Leben zu sehnen, und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, dass nennt man “REIFE”.




Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und das alles, was geschieht, richtig ist - von da konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich, das nennt sich “SELBSTACHTUNG”.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man “EHRLICHKEIT”.


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war,von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “GESUNDEN EGOISMUS” aber heute weiß ich, das ist “SELBSTLIEBE”.





Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen so habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man EINFACH-SEIN”. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen, jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet. So lebe ich heute jeden Tag und nenne es “VOLLKOMMENHEIT”.


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann, als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner, diese Verbindung nenne ich heute “HERZENSWEISHEIT”.


Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, DAS IST das Leben! ...




Charlie Chaplin, an seinem 70. Geburtstag,16. April 1959


(Charles Chaplin wurde "körperlich sehr alt" und ist wahrscheinlich glücklich gestorben, nachdem er die Welt und die Herzen seiner Mitmenschen und vermutlich jeder anderen Kreatur sehr bereichert hat.)


Falls die Biographien interessieren empfehle ich DAS NETZ , z.B. Wikipedia.

Was beide gemeinsam haben ist, daß sie die ganze Schönheit Ihrer Seele begriffen haben und die ganze Fülle des Lebens mit Anderen geteilt haben.
Dies hat sie unsterblich gemacht. Und unser aller Leben reicher.


"Ein Künstler ist ein Mensch, der all seinen Reichtum mit anderen teilt."
(Autor unbekannt)

Ich glaube, dies macht unsterblich. Und bis dahin glücklich. Und gesund!

*lächel* ]

MDLE (Co)


"You can judge your health by your happiness." Edward Bach, MD

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Eve ist offline
Eve
Beiträge: 84
Seit: 23.01.09
Hallo Froschkönigin,
1. ich finde auch, Du siehst krank aus. Kann sich aber bestimmt wieder ändern.
2. der Punkt ist das "Verdienen". Ich zitiere aus einem Buch von Rainer Franke:
" Bei den allermeisten Menschen scheint tief in ihrer Seele verankert zu sein, dass sie es nicht verdient haben, es sich gut gehen zu lassen. (...) Die Muße, das Genießen, das Zufriedensein, das Glücksempfinden und vor allem der Gesundungsprozess werden praktisch boykottiert durch das falsche Empfinden, das aus dem Inneren warnt: 'du hast es nicht verdient, dass es dir gut geht.' (...) Ich halte diesen verinnerlichten Glauben für die nachhaltigste Fehlschaltung überhaupt. "
Es gibt eine einfache Übung, wie man diese mächtige energetische Fehlschaltung gänzlich auflösen kann. Dann wird Heilung nicht mehr behindert.
Willst Du das Buch selbst kaufen oder leihen oder soll ich noch ein paar Sätze schreiben, wie die Technik geht? Die Methode heißt Meridian Energie Technik (MET) und es gibt auch ein Forum dazu.
Liebe Grüße
EVE

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Weiblich schmetterling
Zitat von SamiaX Beitrag anzeigen
Hallo lanny!

Ja das war wirklich absolut liebevoll und fürsorglich von Dir.

Aber auch ziemlich übergriffig und ohne Respekt. In der Kommunikationsform sehr fragwürdig.

Wenn man noch dazu nimmt, dass die meisten Menschen immer nur über sich selbst reden, dann denke ich besteht da Handlungsbedarf. Aber Du solltest das in einem eigenen Thread klären.
hallo samix,

hier geht es nicht um liebevoll, obschon eine auseinandersetzung mit einem anderen menschen auch immer etwas mit nächstenliebe zu tun hat. aber liebevoll wäre hier kontraindiziert. was kann ein warmer windhauch schon ausrichten, wenn jemand mitten im sturm steht?

es gibt immer interaktive paradigmen und auch projektive abreaktionen. das ist klar. es gibt auch fragwürdige methoden. da gebe ich dir auch vollkommen recht. bootcamps,katharsis, synanon, casriel therapie, um nur einige zu nennen. für manche ein segen, andere würden daran zerbrechen. es ist doch immer die frage, welche vorausgabe existiert. es ist auch immer die frage, mit welchem menschen man in welche interaktion tritt. es ist doch eine individuelle auseinandersetzung. und das, was hier dargeboten wird, ist selbsthass der schlimmsten art. hier sind doch plutonische selbstzerstörungskräfte am werk, die den menschen bereits vollkommen kontaminiert haben.

ich ziehe mich jetzt aus dieser abteilung zurück, damit ruhe einkehren kann. aber um ruhe geht es hier nicht.wenn ruhe eingekehrt ist, dann werden plötzlich wieder drei threads gleichzeitig eröffnet. ich habe den brief an jezi nicht geschrieben, um eine kontroverse diskussion darüber auszulösen. am ende ist von den energien nichts weiter übrig geblieben, als ein sturm im wasserglas. das ist sehr bedauerlich. hier rennt nämlich ein mensch ungebremst auf seinen abgrund zu. mich erschüttert das.

gute gesundheit und alles liebe

lanny


ps. an eve

der rainer ist ehemaliger gerichtsgutachter. er würde keinem hassenden täter oder opfer diese methode OHNE therapeuten empfehlen. diese methode ist gut aber in der selbstanwendung doch auch eingeschränkt.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Lanny,

alles zu seiner Zeit....und im Rahmen der gesetzten Grenzen, und die waren deutliche denke ich.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Eve ist offline
Eve
Beiträge: 84
Seit: 23.01.09
an lanny
ich meine das Thymusklopfen mit Sätzen wie 'ich bin gesund und schön', zum Beispiel. Und: 'ich habe es verdient, gesund und schön zu sein.' Als Selbstbehandlung finde ich das ungefährlich. Nur als Start, damit man die energetische Fehlschaltung auflöst. Damit andere Heilungsschritte (auf allen Ebenen) erst in Betracht gezogen werden und dann auch greifen können.
EVE

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Mickybaby67 ist offline
Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hey Froschkönigin...


freue mich total,dass dir mein Beitrag geholfen hat
Ich kann gerade nur sehr kurz ins Internet gehen, da ich grad nicht zuhause bin, Montag melde ich mich dann nochmal ausführlicher :-)
viele liebe Grüße und lass dir so gut gehen, wie es geht, ok??
Micky
__________________
Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt, und sie dir vorsingt, wenn du sie längst vergessen hast.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

slal ist offline
Beiträge: 1
Seit: 12.05.10
Zitat von Mobubu Beitrag anzeigen
Hallo!
Du bist auf dem richtigen Weg, weil Du Deinen eigenen Weg gehst! Ich kann alles nachvollziehen, was Du erlebt hast, da ich ebenso Jahre (etwa 12!) gebraucht habe, um wieder gesund zu werden. Ich habe in der Zeit auch wirklich alles naturheilkundliche und schulmedizinische versucht und irgendwann habe ich halt gesehen, was anschlägt und was nicht (ich habe mich in diesem Rahmen sogar zum Ernährungsberater und Fitnesstrainer weitergebildet auch wenn ich beruflich eigentlich aus einer ganz anderen Ecke komme...)
Wie Du schon sagst, jeder ist ein stückchen anders und hat deswegen auch andere bedürfnisse und reaktionen. Dennoch gibt es einige gemeinsame Nenner, die viele hier im Forum verbindet. Ein wesentlicher Nenner sind das Quecksilber (aus Zahnamalgam) und andere Umweltgifte, die sich im Körper akkumulieren und definitiv krank machen. Und gerade, wenn Du schreibst, Du hättest üblen Schweißgeruch, so deutet das aus meiner Erfahrung klar darauf hin, dass Dein Entgiftungssystem überlastet ist und die regelmäßig zufließenden Umweltgifte nicht mehr kompensieren kann (wir leben leider in einer toxischen Umwelt mit einer Nahrungs- und Atmungskette, der wir uns nicht gänzlich entziehen können).
Ich hatte z.B. üblen Schweißgeruch als ich mit DMSA Quecksilber ausleitete (und zwar nur dann!), denn Nieren und Leber waren durch die aus den Depots freigesetzten Gifte im Blut hoffnungslos überlastet.
Nach einer gewissen Zeit des gesunden Lebens und v.a. der gesunden Ernährung war der Geruch wieder ganz angenehm, so dass ich kein Deo mehr brauchte (ist sowieso nicht gut, da es Aluminium enthält - das 24h Deo).

Der andere große Nenner sind tatsächlich die Kohlenhydrate und zwar sowohl die Kurzkettigen als auch die Langkettigen. Die Kurzkettigen (Normaler Haushaltszucker, Fruktose, Glukose) sind, wie gesagt, schlecht weil sie von ungünstigen Erregern geliebt werden, also Darmkrankheiten regelrecht auslösen können. Die Langkettigen ("Vollkörner") sind schlecht, weil 1. sie Abwehrstoffe, sog. Lektine enthalten, die z.B. im Falle von Weizen in Tierversuchen Diabetes auslösen. und 2. weil sie schlecht verdaulich sind und im Darm alkoholische Gärungsprozesse verursachen, was die Leber (das zentrale Entgiftungs- und Verdauungsorgan) langfristig belastet.
e
Deswegen nimm wirklich diesen Ratschlag an, und lass die Kohlenhydrate weg, sonst wird das wirklich bald ein Diabetes (die Hypoglykämien - Heißhungerattacken sprechen für eine pathologische Glukosetoleranz ->evtl. mal den Oralen Glukose Toleranz Test - OGTT - machen)! Ich weiß, dass der Verzicht auf Zucker und Getreide vergleichbar ist, mit dem Heroinentzug in leichter Form. Gluten hat übrigens opioide Eigenschaften wie Heroin, auch die Milch hat dies - kaum zu glauben, aber wahr (d.h. es gibt Rezeptoren im Gehirn für Gluten- und Kaseinpeptide, die eine Sucht erzeugen)!
Zucker wirkt ganz stark auf die Serotonin-Schiene, also ebenso ein Suchtmittel!

Also nochmal kurz meine Tipps zusammengefasst:
100g Fleisch/Tag oder Äquivalentes (ein Muss für Entgiftung und Immunabwehr!) + Gemüse/Salate + Olivenöl en Masse, kein Vollkorn, kein Getreide, keine Milch, kein Zucker, wenig Obst, viel Sonne, viel Bewegung , Bücher lesen statt Fernsehen, wenig Stress, wenig falsche Freunde, viel Natur, viel Begeisterung und Freude an den kleinen Dingen, Leben in der Gegenwart

LG Mimamu



100 % Richtig, Ich habe auch sehr sehr schlechte erfahrungen mit Ärzten gemacht.

Geht euren eigenen Weg bleibt immer auf dem Boden, ernährt euch richtig(ab und zu kann man sich was gönnen)
Verzichtet auf Fertigprodukte, kocht lieber selber mit frischen Zutaten. (Bringt mehr spass und man lernt immer mehr gerichte kennen)

Und wie gesagt geht raus in die Natur, geht spazieren fahrrad fahren usw....
geniest euer Leben, und bleibt auf dem Boden.

Geändert von slal (12.05.10 um 15:44 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht