Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!

27.03.10 20:37 #1
Neues Thema erstellen
Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von estonie Beitrag anzeigen
HALLO,

Ich bin übrigens aus der Schweiz. Bei uns gibt es folgende
Produkte aus der Drogerie.
Das eine ist Burgerstein Antiox MVK (in Pulverform) und
dazu von der Firma Ceres (Allium ursinum). Das sind
Tropfen. Dann nehme ich Basenpulver (zum Säurenausgleich
des Körpers und Vitamin C, Kapseln).

Das Antiox und Ceres Tropfen wird im Wasser aufgelöst. Das Basenpulver
kann man mit einem Löffel Joghurt nehmen.
Dieser Prozess kann einige Monate dauern (bei mir ca. 15 Monate).
Viel Erfolg und viel Geduld wünscht Dir Estonie
Hey! Cool, danke für die Infos!
Meinst Du, das bekomm ich auch im Internet zur Not?
Bin ja in Bayern...
Vielen lieben Dank Dir und ganz liebe Grüße!
<3

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Froschkönigin,

ich möchte mich nur soweit zu Deinen Fotos äußern:

für mich machen die Mundwinkel den großen Unterschied aus und vielleicht auch noch der Ausdruck der Augen:
auf dem "schönen" Bild lächelst Du, und die Augen schauen zuversichtlich - wenn auch mit einem bißchen Skepsis - in die Welt. Auf den beiden anderen Bildern siehst Du traurig aus - die Mundwinkel nach unten, die Augen nicht nach außen schauend sondern in sich gekehrt.
Schon alleine diese beiden Unterschiede machen den Unterschied der inneren Haltung sichtbar für mich.
Es erinnert mich an die Geschichte von dem Hund im Spiegelkabinett:
http://www.symptome.ch/vbboard/staer...tml#post275147

Grüsse,
Uta
der punkt ist nur, ich schaue auf diesen bildern neutral.
früher hingen die mundwinkel nicht, wenn ich so geschaut hab.
alles hängt einfach runter, die straffehit is weg.
das problem is, das die qualität schlecht ist. so sieht man die beschaffenheit nicht wirklich.
mir fehlt die fettschicht unter der haut, sie ist dünn und richtig alt.
ich habe tausende und abertausend fältchen überall, sogar auf den wangen, oberlippe, mundwinkeln.
es fehlt die substanz. wie bei ganz alten leuten die substanz fehlt.

und man sieht finde ich gut, dass ich früher viel mehr gesichtsspeck hatte und sogar die augenform etc. ist anders.

naja, das nützt aber alles nichts, solang ich nicht ernst genommen werde.

@lanny: früher fand ich mich schön. heute sehe ich einfach nur krank und eingefallen aus. eklig. und wenn ich das nicht schön finde, weil es wie krank aussieht, dann hat das nichts mit dysmorphophobie zu tun, es ist einfach erschreckend und ich schäme mich, weil ich angst habe, dass andere sich vor mir ekeln und mich abstoßend finden. einen räudigen hund mit verklebtem hintern und löchern im fell würde auch niemand anfassen, zumindest nicht ohne handschuhe oder mitleid.
gesundheit ist für mich schönheit und anders herum.
man sieht eindeutig, dass ich absolut nicht gesund bin. darum geht es.
vor allem dass es so schnell geht und das obwohl ich mir den arsch aufreise und alles mögliche für meine gesundheit tue, das macht panik, richtig panik.
ich fühle mich unendlich machtlos, denn egal was ich bis jetzt getan habe, es hat rein gar nichts gebracht.
und vor den negativen gedanken anderer über mein gewsicht (mein körper ist sehr schön) kann ich mich nicht schützen. nur in dem ich mich verstecke.

lg

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Weiblich schmetterling
jezi, wenn du dich als ekelig bezeichnen möchtest, nur zu. wenn du dein aussehen mit dem eines reudigen köters vergleichen möchtest....auch ok. keiner mag dich anfassen weil du häßlich bist... dann eben nicht. du legst es fest und so wird es auch sein. warum soll das leben dir blumen schenken, wenn du mit steinen wirfst?

uta hat sich mühe gegeben und dir zum xten mal geantwortet, dir links geschickt und dir gedichte genannt, sich sehr bemüht und dir auch ihren eindruck bezüglich deiner fotos beschrieben. anscheinend war es nicht das was du hören wolltest, denn jetzt fühlst du dich nicht mehr angenommen...deine entscheidung.

du nennst dich frosch- königin und hast dir hier im forum einen hofstaat errichtet und vasallen rekrutiert. wenn man genau auf das achtet was du tust, dann stellt man fest, dass du die user sehr stark vor deinen karren spannst. du erledigst nicht die suche nach einem medikament für dich. das delegierst du. was hindert dich daran, selber nachzusehen? es geht um dich.

das schlimme ist, jezi, dass es dir wirklich dreckig geht. in meinen augen aber aus anderen gründen. ich kann dir nicht helfen und ich denke, hier aus dem forum kann es auch keiner. das ist meine persönliche einschätzung. möglich, dass ich mich irre. organische dinge lassen sich sicherlich auf einer anderen ebene weiterhin abklären.

weißt du jezi, ich habe in meinem leben einige menschen erlebt die leben wollten aber sterben mussten. sie hätten gerne dein hautbild übernommen um dafür am leben bleiben zu können. keine chance. heute nachmittag habe ich ein junges mädchen besucht, das erblindet ist. ihre augen sind leer geworden und wandern unstet duch die gegend. sie kann keinen fixpunkt mehr ausmachen, weil es ewige nacht geworden ist. aber das mädchen ist dennoch unglaublich anmutig und schön. ihr mund hat mich an ein wunderschönes herz erinnert, aus dem permanent kleine bunte herzchen inform von worten purzelten. wir haben gemeinsam viel gelacht und waren ganz im moment der freude. freude braucht keine augen. liebe braucht auch keine augen. vielleicht kannst du dir mal deine augen zubinden oder deine spiegel verhängen. vielleicht sollte die wertigkeit der schönheit mal vollkommen von äußeren dingen abgezogen werden, damit im inneren etwas entstehen kann, das weniger vergänglich und oberflächlich ist.

ich wünsche dir alles gute.

lieben gruß

lanny

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Chiara2010
Wahre Worte, Lanny.

Grüße
Chiara

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von lanny Beitrag anzeigen
jezi, wenn du dich als ekelig bezeichnen möchtest, nur zu. wenn du dein aussehen mit dem eines reudigen köters vergleichen möchtest....auch ok. keiner mag dich anfassen weil du häßlich bist... dann eben nicht. du legst es fest und so wird es auch sein. warum soll das leben dir blumen schenken, wenn du mit steinen wirfst?

uta hat sich mühe gegeben und dir zum xten mal geantwortet, dir links geschickt und dir gedichte genannt, sich sehr bemüht und dir auch ihren eindruck bezüglich deiner fotos beschrieben. anscheinend war es nicht das was du hören wolltest, denn jetzt fühlst du dich nicht mehr angenommen...deine entscheidung.

du nennst dich frosch- königin und hast dir hier im forum einen hofstaat errichtet und vasallen rekrutiert. wenn man genau auf das achtet was du tust, dann stellt man fest, dass du die user sehr stark vor deinen karren spannst. du erledigst nicht die suche nach einem medikament für dich. das delegierst du. was hindert dich daran, selber nachzusehen? es geht um dich.

das schlimme ist, jezi, dass es dir wirklich dreckig geht. in meinen augen aber aus anderen gründen. ich kann dir nicht helfen und ich denke, hier aus dem forum kann es auch keiner. das ist meine persönliche einschätzung. möglich, dass ich mich irre. organische dinge lassen sich sicherlich auf einer anderen ebene weiterhin abklären.

weißt du jezi, ich habe in meinem leben einige menschen erlebt die leben wollten aber sterben mussten. sie hätten gerne dein hautbild übernommen um dafür am leben bleiben zu können. keine chance. heute nachmittag habe ich ein junges mädchen besucht, das erblindet ist. ihre augen sind leer geworden und wandern unstet duch die gegend. sie kann keinen fixpunkt mehr ausmachen, weil es ewige nacht geworden ist. aber das mädchen ist dennoch unglaublich anmutig und schön. ihr mund hat mich an ein wunderschönes herz erinnert, aus dem permanent kleine bunte herzchen inform von worten purzelten. wir haben gemeinsam viel gelacht und waren ganz im moment der freude. freude braucht keine augen. liebe braucht auch keine augen. vielleicht kannst du dir mal deine augen zubinden oder deine spiegel verhängen. vielleicht sollte die wertigkeit der schönheit mal vollkommen von äußeren dingen abgezogen werden, damit im inneren etwas entstehen kann, das weniger vergänglich und oberflächlich ist.

ich wünsche dir alles gute.

lieben gruß

lanny
ich bin hier weil ich verzweifelt bin und schon SELBST alles mögliche unternommen, gesucht und gelesen habe. Ich bin mit meinem Rat am Ende.
Ich finde es erschreckend, dass Du mich als sozusagen Diva bezeichnest, die zu faul ist etwas zu tun und andere die Arbeit für sich machen lässt.
Dabei frasge ich immer ganz höflich und bedanke mich tausendfach, wenn mir jemand einen link geschickt hat etc. ganz einfach weil ich nach jedem strohhalm greifen will in meiner panik, wie ein ertrinkender, der sich festhalten will. und schon das ganze durchlesen der fakten ist unglaublich anstrengend und zeitintensiv, besonders, wenn es in dir rast, so dass du kaum eine zeile richtig lesen kannst. wenn ich zusätzlich noch in google nach den ganzen erwähnten fakten suchen müsste, käme ich vom pc gar nicht mehr weg. aber nur 5 minuten still sitzen fällt mir unglaublich schwer.
Hätte ich mich anders genannt, wäre das Bild vllt nicht zustande gekommen. Wer weiß. Ich hatte einfach einen anderen namen gesucht, weil der vorherige zu offensichtlich war und ich nicht wollte, dass meine mutter meine einträge liest.
da grübelte ich und mein blick viel auf ein buch, auf dem auf dem cover ien froschkönig abgebildet ist. diese figur ist gerade in, wenn du mal in die geschäfte schaust, wirst du häufig diese figur finden. wahllos nahm ich den, weil mir nix besseres einfiel.
nun wirst du sicher behaupten, es gibt keine zufälle und ich habe unbewusst dieses bild nicht umsonst gewählt.
sorry, ich glaube nicht an diese ganzen floskeln von wegen die innere schönheit zählt und liebe und freundschaft. das ist alles schöngerede um die wahrheit, die weh tut verdrängen zu müssen. ich habe es oft genug erlebt.
nicht ich habe mich zu dem gemacht, wie ich jetzt bin. nicht ich habe mich grausam behandelt. ich versuche mich lediglich zu schützen.
wenn mir jemand sagt, er würde mich lieben, fange ich an zu lachen.
sowas gibt es nicht. nur im traum. auch wenn ich es mir wünschen würde.

das mit dem mädchen ist schlimm. auch sterben müssen ist schlimm.
und ich wäre die letzte, die sich wünschen würde, blind zu werden.
der unterschied ist nur, dass diese menschen es irgendwie schaffen, damit weiter zu leben, ich schaffe es nicht.
allein die tatsache, dass ich so leicht zerstörbar, so leicht disfunktional sein kann, bringt mich dermaßen ins schleudern. denn was gibt mir dann stabilität, wenn ich mich nicht mal auf meinen körper verlassen kann.

ihr seht alle nicht. ihr seht nicht, was eigentlich los ist und wie schrecklich die welt eigenbtlich ist. auch wunderschön, aber so unendlich zerbrechlich und wackelig, dass mit einem falschen pulsschalg alles zusammen brechen kann. ihr seht nicht die ständigen lügen und das widerliche geheuchel der menschen, ihre blindheit gegenüber sich selbst und den beweggründen der anderen. aber ich sehe das. ich will es nicht sehen, aber ich tue es. und so kann mir niemand etwas vormachen. leider. wäre es nicht so, würde ich wohl auch jemandem glauben schenken, würde er mir sagen, er liebste mich. aber fakt ist, dass er sich an mich klammert, weil er nicht allein sein kann, oder weil er mich ausnutzen will oder weil ich ihn an seine mutter erinnere, aber als eigene person mit gefühlen werde ich nie gesehen.

ich weiß, ich labere hier wieder und das hängt euch gewiss zum halse raus.
lest es halt nicht. es ist doch eure entscheidung zu antworten oder zu lesen. niemand zwingt euch. ich hab mir nicht ausgesucht wie ich bin und ihr auch nicht. und ich hab mir nicht ausgesucht, an die dinge, die einen innerlich am leben halten, nicht glauben zu können, für mich ist das dreck. es gibt keine seele, keine stabile persönlichkeit, alles ist veränderbar durch hormone, stoffe, psychopharmaka.
mir bleibt nur das äußere. und das ist hässlich in meinem falle.
du glaubst doch nicht im ernst, dass ein mann mit mir zusammen geht, weil er sich für meine gefühle interessiert oder mir gutes will oder weil ich nen tollen charakter habe LOL Ich bin ein Fickstück oder ne Ersatzmutter mehr nicht und wenn ich nicht schön bin, bin ich gar nichts mehr. Allein, nichts wert.

wenn ich euch so auf den sack gehe, dann spring ich eben in meinen brunnen zurück. ihr tut nichts anderes als jeder andre auch.
ich kann es schon in und auswendig. und am ende kommt immer der vorwurf, ich würde ja gar nicht gesund sein wollen. ja klar.
es ist wie immer dasselbe. und du hast recht, ich fühle mich in meinem leid nicht angenommen. das macht mich wütend und ich habe das gefühl, ich müsste mich zerschneiden und mich in fetzen reißen, damit mir endlich jemand glaubt. es ist wie ein fluch und da ich immer wieder dieselbe verschissene erfahrung sammle, verstärkt sich nur meine abwertende meinung über mich. Mein Glaube daran, dass ich das verdient habe verstärkt sich immer mehr. ich habe verdient schrott zu sein und anderen auf den sack zu gehen. was mir wieder bestätigt, wie scheiß egal meine gefühle und mein leid sind.
wenn du so einfühlsam bist und so in die menschen hinein sehen kannst, müsstest du das eigentlich wissen.

es tut mir leid euch genervt und euch zeit gekostet zu haben.
und anscheinend habe ich auch die verantwortung dafür, dass ihr mir antwortet oder euch in irgend einer weise über mich ärgert.

komischwerweise werden hier andere, die ähnliche probleme haben nicht weggedisst und es wird ihnen nicht vorgeworfen, dass sie spinnen.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von Chiara2010 Beitrag anzeigen
Wahre Worte, Lanny.

Grüße
Chiara
vielen dank, das fühlt sich wirklich toll an.

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo froschkönigin,

für mich stellt sich Deine Geschichte jetzt nach Deinem letzten Posting in ganz anderem Licht dar. Sie hat quasi einen anderen Fokus bekommen: mir scheint, es geht bei Dir nicht wirklich um u.a. Deine Haut. Es geht vielmehr um Deine Sensibilität/Übersensibilität, Dein Leiden um Dich und die Mitmenschen, um Deine Enttäuschungen mit Männern (mir scheint, daß Du Dich zum Teil sehr über die Beziehung zu einem Mann identifizierst) und Nahestehenden.
Da hast Du wohl selten etwas erlebt, was Deine Skepsis verjagt hat, eher im Gegenteil?

Sätze wie "Männer wollen immer nur das eine" oder ähnliche gelagerte Verallgemeinerungen bringen nie weiter. Sie helfen zwar, einen gewissen Frust im eigenen Leben zu verdrängen oder auch nach außen zu verlagern, aber helfen?- Nein!

Helfen kann nur die Selbstbeobachtung, welche Eigenanteile man selbst hat an solchem Verhalten und der immer neue Versuch, aus dem eigenen Verhalten zu lernen.
Eben, wie oben geschrieben: es geht um eine Veränderung des Fokus. Das ist schwierig, und vielleicht auch nicht 100%ig möglich, aber es gibt Veränderungen, die gut tun. Ein kleiner Schritt kann sich an den nächsten kleinen Schritt anschließen.

Natürlich tut es weh, wenn das eigene Aussehen nicht mehr mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmt. Aber auch hier wäre ein Umdenken wahrscheinlich eine Hilfe für Dich.
Abgesehen davon bleiben ja weiter Untersuchungen für Dich möglich; die Suche nach den körperlichen Ursachen für Deine Probleme ist ja nicht abgeschlossen.

Was ich übrigens in Deiner Situation überlegen würde: mir eine(n) gute(n) KinesiologIn zu suchen mit einer Ausbildung beim INK in Stuttgart in Regulationsdiagnostik. Das ist in der Kinesiologie die Richtung, die Körper und Seele/Geist sehr gut miteinander verbindet.

Grüsse,
Uta

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!
Chiara2010
Zitat von Froschkönigin Beitrag anzeigen
vielen dank, das fühlt sich wirklich toll an.
Gern geschehen, Froschkönigin.

Grüße
Chiara

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Helfen kann nur die Selbstbeobachtung, welche Eigenanteile man selbst hat an solchem Verhalten und der immer neue Versuch, aus dem eigenen Verhalten zu lernen.
Eben, wie oben geschrieben: es geht um eine Veränderung des Fokus. Das ist schwierig, und vielleicht auch nicht 100%ig möglich, aber es gibt Veränderungen, die gut tun. Ein kleiner Schritt kann sich an den nächsten kleinen Schritt anschließen.

Natürlich tut es weh, wenn das eigene Aussehen nicht mehr mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmt. Aber auch hier wäre ein Umdenken wahrscheinlich eine Hilfe für Dich.
... KinesiologIn zu suchen... die Richtung, die Körper und Seele/Geist sehr gut miteinander verbindet.
Hallo F-Königin,

du hast doch erwähnt, dass du dich grad selbständig gemacht hast, wie läuft denn das?

Ich wollte noch ein Beispiel aus meinem Leben erzählen: Früh fiel mir, neben anderen Schönheitsfehlern auf, dass meine Gesichtshaut so schlaff zu werden begann, dass die Wangen seitlich bis fast unter mein Kinn abzurutschen begannen; ich war ganz schön verzweifelt! Irgendwann kam mir der Gedanke, dass dies durch meine hängende Einstellung, meine dauernden Gedanken, dass alle anderen in jeder Weise besser, schöner, gescheiter wären und dass ich es nicht anders verdient hätte, weil ich das alles eben nicht bin.
Welche Überheblichkeit von mir! Ich habe nur gesehen, was andere haben, nicht all meine Talente, mein Können, meine Möglichkeiten – nein! Ich wollte a l l e s haben, denn dann würde ich endlich liebenswert sein, dann würde meine Schwiegermutter, die mich dauernd heruntermacht, z.B. endlich sehen, wer ich bin, was für ein gefühlvolles liebes Wesen ich habe. Dann würde mein Mann endlich zu mir stehen.....zum Glück habe ich mich dann irgendwann selbst gefangen. Meine Wangen sind wieder ziemlich weit oben, doch altersgemäß. Dafür sind andere Symptome gekommen (siehe meine Geschichte) ...ich hatte halt viel zu bearbeiten.
Dabei brauchten alle anderen in meinen Äugen gar nicht so toll zu sein um den größten Wert für mich und allgemein zu haben, nur ich sollte alles haben, damit ich mich endlich selbst lieben und akzeptieren könne.

Es hört sich vielleicht etwas einfach an, doch es war nicht so leicht, mich selbst an die Kandare zu nehmen, denn ich war lange Zeit, ich würde sagen, beratungsresistent, obwohl ich dauernd nach Hilfe gesucht habe, jede Info in mich aufgesogen habe. Allerdings konnte ich an das Zusammenspiel von Körper-Seele-Geist doch glauben – anders als du - und deshalb konnte ich mich langsam verändern.

Ich hoffe sehr für dich!

Liebe Grüße!

Weiß nicht mehr weiter und bin am Ende - bitte um Hilfe!!

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Hallo F-Königin,

du hast doch erwähnt, dass du dich grad selbständig gemacht hast, wie läuft denn das?

Ich wollte noch ein Beispiel aus meinem Leben erzählen: Früh fiel mir, neben anderen Schönheitsfehlern auf, dass meine Gesichtshaut so schlaff zu werden begann, dass die Wangen seitlich bis fast unter mein Kinn abzurutschen begannen; ich war ganz schön verzweifelt! Irgendwann kam mir der Gedanke, dass dies durch meine hängende Einstellung, meine dauernden Gedanken, dass alle anderen in jeder Weise besser, schöner, gescheiter wären und dass ich es nicht anders verdient hätte, weil ich das alles eben nicht bin.
Welche Überheblichkeit von mir! Ich habe nur gesehen, was andere haben, nicht all meine Talente, mein Können, meine Möglichkeiten – nein! Ich wollte a l l e s haben, denn dann würde ich endlich liebenswert sein, dann würde meine Schwiegermutter, die mich dauernd heruntermacht, z.B. endlich sehen, wer ich bin, was für ein gefühlvolles liebes Wesen ich habe. Dann würde mein Mann endlich zu mir stehen.....zum Glück habe ich mich dann irgendwann selbst gefangen. Meine Wangen sind wieder ziemlich weit oben, doch altersgemäß. Dafür sind andere Symptome gekommen (siehe meine Geschichte) ...ich hatte halt viel zu bearbeiten.
Dabei brauchten alle anderen in meinen Äugen gar nicht so toll zu sein um den größten Wert für mich und allgemein zu haben, nur ich sollte alles haben, damit ich mich endlich selbst lieben und akzeptieren könne.

Es hört sich vielleicht etwas einfach an, doch es war nicht so leicht, mich selbst an die Kandare zu nehmen, denn ich war lange Zeit, ich würde sagen, beratungsresistent, obwohl ich dauernd nach Hilfe gesucht habe, jede Info in mich aufgesogen habe. Allerdings konnte ich an das Zusammenspiel von Körper-Seele-Geist doch glauben – anders als du - und deshalb konnte ich mich langsam verändern.

Ich hoffe sehr für dich!

Liebe Grüße!
ich sag am besten nichts mehr.
tut mir leid, aber ich würde falsche dinge sagen.

nur noch eines: ich versteh gar nichts.
wie immer bin ich der buhmann und man wünscht mir mit gehässigkeit leid.
wie wollt ihr menschen helfen, wenn ihr selbst so voller hass und groll seid...


Optionen Suchen


Themenübersicht