Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

27.03.10 15:30 #1
Neues Thema erstellen
Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Hi, öhm das verstehe ich jetzt nicht so ganz...
Das liegt doch auf der Hand. Du bist in einer Situation, mit der Du sicherlich einige Probleme hast. Die Wenigsten sind besonders glücklich, wenn sie arbeitslos sind. Der ganze Tagesablauf, der Sinn des Lebens, alles ist auf den Kopf gestellt und Absagen stärken auch nicht gerade das Selbstbewusstsein.

Aber dieser Beitrag
Zitat von TomTom35 Beitrag anzeigen
Ja danke für die Info, soll ich mal den Arztbericht scannen und hier als ZIP datei reinstellen ? Da steht dann alles drinne

Habe am 6.4. einen Termin beim Hausarzt, da will ich wissen was in dem Bericht steht und ob meine Gehirnflüssigkeit auf MS usw gecheckt worden ist. Er meinte ja er schließe eine MS komplett aus, weil ich ja eine komplette neurologische untersuchung im Krankenhaus bekam

lg Thomas
vermittelt, wie auch einige andere eher den Eindruck, dass Du dir eine Krankheit wünscht und in den Krümmeln suchst, obwohl Du schon anderslautende Diagnosen hast. Ich denke, Lanny hat hier schon alles geschrieben.

Jedem seine Krankheit, doch bringt es dich wirklich weiter, wenn Du dich in eine Krankheit flüchtest, anstatt mit deinem Leben auseinanderzusetzen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

TomTom35 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 27.03.10
Hallo nicht der pappa, hehe klasse Name

Danke für deine Antwort, aber in eine Krankheit flüchte ich nicht, mag sein das man sich an sowas klammert, bin aber nicht so der Typ dafür.

Werde aber versuchen mein Leben was besser in den Griff zu bekommen. Vergessen habe ich zu schreiben, das mein Vater seit Jahren einen Diabetikerfuß hat und ihm auch schon der halbe linke Fuß amputiert worden ist. Es ist nicht schön mit anzusehen wie ein Mann stückchernweise abgeschnitten wird.

Das ist auch nicht gerade gut zu ertragen, ich bin eh der Typ der außen hart wirkt aber wenn er alleine ist, das heulen anfängt wie ein Schlosshund. Als ich letzte Woche meinen Vater mal wider im Krankenhaus besuchen konnte (Harnröhre wurde aufgeschnitten weil sie zu eng war) und er da lag und am weinen war vor schmerzen, hab ich wieder einen auf starken mann getan, meine mutter war natürlich am heulen. Ich lies mir aber nichts anmerken.

Na ja das zum thema das STARKE geschlecht. Wer das so genannt hat sollte man eine scheueren.

Meine freundin, ist das gegenteil wie ich. Gestern ist neben mir der Welllensittich verstorben (wurde 8 Jahre alt). Ich habe ihn hinterm Haus beerdigt und eine Pflanze auf den Boden gelegt und hab mal wieder rotz und wasser geweint.

Keine Ahnung was das alles ist, vielleicht komme ich ja in die Midlivekriese..... wrer weiß, bin doch erst 35,5 jahre alt


lg euer Thomas

Geändert von TomTom35 (31.03.10 um 14:56 Uhr)

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Bezüglich der Diabetes ist es mMn. wichtig, dass Du deine Enährung im Griff hast. Diabetes kann wirklich viele schlimme Folgen haben.

Ganz abgesehen davon, dass diese Taubheitsgefühle auch durch deine Diabetes hervorgerufen werden können.

Ich habe einige Diabetiker/innen gekannt, die alle regelmäßig sündigen mussten und denke, das dies gemeinsam mit unserer Industrieernährung sehr negative Folgen haben kann und teilweise auch hatte.

Dass man selbst Angst bekommt, wenn man schon Diabetes hat und der Vater dann an solchen schlimmen Folgen durch Diabetes leidet, kann ich gut verstehen. Aber du kannst ja einen anderen Weg gehen.

Wäre vielleicht eine gute Idee, wenn Du hier im Forum Mal nach Ernährung für Diabetiker schaust. Wobei mir gerade dieser positive Thread von James durch den Kopf geht. http://www.symptome.ch/vbboard/erfol...g-spritze.html
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

TomTom35 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 27.03.10
Hallo,

ja den Diabetis habe ich soweit im griff, ist in der Regel immer zwischen 60 und 130, nehme schon seit monaten keine diabetiker tabletten mehr, weil die Werte zu gut sind.

Die ernährung habe ich trotzdem immernoch nicht richtig umgestellt, esse aus frust 18 DUPLOS auf einmal, das habe ich ein paar wochen so getan, nun ist die phase zu ende. Esse nicht mehr süßes zeug, aber viel pommes und würtchen , zuckerwerte sind gut, auch wenn ich mal sündige. Blutbild von mitte Februar 2010 sagen alles ok !

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Nochmal. Was sind dann deine konkreten Sorgen? Zucker ok. Alles andere war auch ok.
Mit Magnesium waren alle Probleme weg.
Darauf könntest Du den Arzt mMn. Mal ansprechen. Vielleicht sind deine Depots momentan leer.
Warum nimmst Du nicht erstmal eine zeitlang Magnesium oder eine Mineralstoffmischung.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

TomTom35 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 27.03.10
Ich nehme seit ca 4 tagen "Centrum" und meine ASS 100 wieder regelmäßiger

Habe ein "komisches" Gefühl im rechtem Bein, als ob das wärmer ist als das andere. Kann das nicht richtig beschreiben, dann, ein paar minuten später fühlt s sich wieder kälter an und kribbelt ein wenig

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von TomTom35 Beitrag anzeigen
Hi, öhm das verstehe ich jetzt nicht so ganz... wer ist das schon ?

Das war in keinster Weise irgendwie Kritik an Dir. Wer von uns ist perfekt, der werfe .... usw.
Außerdem: Was ist Perfekt-Sein? Jeder von uns ist perfekt in dem Augenblick, wo wir uns gerade befinden....

Aber Du hast wegen Deiner körperlichen Beschwerden gefragt und meine Antwort war die aus meinem Wissenstand gepaart mit Intuition. Ich beschäftige mich schon lange mit dem psychischen Hintergrund von körperlich manifestierten Krankheiten, denn ich habe selbst einiges, mit dem die herkömmliche Medizin nicht weiter weiß. Nur ist das bei mir nicht so einfach; denn auch sogenannte alternative Methoden bringen nur Teilerfolge. Also taste ich mich Schritt für Schritt weiter vor und kann zuversichtlich sein, auch wenn ich noch lange nicht am Ziel bin. But I try, try....

Bei Diabetes ist es schon eindeutiger, eben das, was ich Dir vorgeschlagen habe. Geht aber nur, wenn Du Dich bewusst beobachtest bzw. erkennst. Und für jeden ist seine eigene Lebenshürde die schwerste ... die dem anderen vielleicht ganz leicht erscheint.Möglicherweise hängen Deine anderen Missempfindungen auch damit zusammen, bin mir fast sicher.
Ich halte körperliche Symptome für einen Aufruf, sich mehr mit inneren Befindlichkeiten zu beschäftigen, als nur von äußeren Anzeigern wie Blut-usw.-Werte auszugehen (obwohl die natürlich auch wichtig sind, aber nicht nur).

Grüße!

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

TomTom35 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 27.03.10
Hallo, danke für deine Antwort. Hab ja bald nen Termin bei meinem Hausarzt, mal sehen was der sagt.


lg Thomas

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08

Taubheitsgefühl im rechten Arm und Bein

TomTom35 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 27.03.10
So... seit dem ich ein paar Tage "Centrum Vitamintabletten" genommen habe, ist dieses komische Gefühl verschwunden. Ob das nun eine Einbildung ist oder nicht weiß ich nicht. Werde auf jedenfall den Arzttermin am 6.4. wahrnehmen


lg Thomas


Optionen Suchen


Themenübersicht