Dauergrippe/ausgerenkter Wirbel?? Bitte um Hilfe!

21.03.10 23:31 #1
Neues Thema erstellen

estrella5 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 21.03.10
Hallo zusammen,
ich habe leider gleich zwei Probleme bei denen ich mitlerweile nicht mehr weiter weiß und hoffe daher, dass mir vielleicht hier jemaand helfen kann..

Zum einen bin ich seit Monaten (mindestens einem dreiviertal Jahr) pausenlos krank. Meine Nase läuft fast ununterbrochen, mal stärker, mal ist sie nur verstopft, ich bin jeden Tag wahnsinnig müde und brauche daher immer mehr Schlaf, fühle mich aber auch wenn ich mal ausschlafen kann total gerädert und absolut nicht fit. Ich fühle mich jeden Tag, als ob ich einen Kater hätte, Alkohol im Kopf hätte, der mich leicht benebelt. Ich bin früher regelmäßig und lange joggen gegangen, bin jetzt aber einfach viel zu platt und muss mir alle paar Meter die Nase putzen weil sie mir sonst einfach davon läuft. das kostet unglaublich viel Kraftt und macht das Laufen zur Qual.
ich bin erst 22, mitten in der Jura-Examensvorbereitung und müsste eigentlich jeden Tag stundenlang lernen. Das versuche ich auch, bin aber wegen der ständigen Müdigkeit nur halb aufnahmefähig und dementsprechend abends noch erschöpfter...
Ich war schon beim HNO-Arzt, der konnte mir jedoch nicht weiterhelfen. Eine Allergie ist es wohl nicht, ein Nasenspray gegen Hausstauballergie brachte keine Besserung, einen verschleppten Infekt konnte man angeblich auch nicht feststellen und nun soll ich ein MRT meines Kopfes machen... Dabei zögert sich das ganze jedoch immer wieder auf wochen hinaus und ich habe eigentlich keine Zeit ein MRT von diesme Arzt machen zu lassen der meiner Meinung nach einfach auch nicht weiter weiß..
Kann mir von euch jemand weiterhelfen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter, das examen rückt näher und ich weiß nicht wie ich das schaffen soll.. Zudem bin ich auch im Alltag einfach zu allem zu müde, geh kaum mehr feiern und habe insgesamt weniger kraft... Seit einigen Tagen habe ich auch noch eine ständige hitze, obwohl mir eigentlich sonst immer extrem kalt ist..
Zu welchem Arzt kann ich denn bloß noch gehen? Ich will und kann langsam nicht mehr.. :(

Mein zweites problem lässt sich etwas schneller schildern und zwar habe ich mir vor über einem jahr bei einer bauchübung im kraftraum irgendwas am rücken getan.. ich hatte einen stechenden schmerz, konnte plötzlich nur noch ganz flach atmen und hatte schmerzen in rücken und brust. Einen wirbel habe ich mir laut arzt nicht gebrochen und wohl auch nicht ausgerenkt. Bei einem MRT stellten zumindest die ärzte im krankenhaus auch keinen bandscheibenvorfall fest. Da ich seitdem bis Sommer letzten jahres in den USA war und dort einigermaßen gut zurechtkam, wollte ich mich nicht behandeln lassen. Nun sind die schmerzen aber wieder stärker geworden, ich kann nur flach atmen und mein rücken verspannt sich immer mehr. Bei einem anderen orthopäden kam auch kein ergebnis heraus, dieser drückte mir nur auf den rücken und meinte einige wirbel seien draußen gewesen.. Auf den rücken drückt mir aber nun fast jede woche jemand und daran liegt es definitiv nicht.
Kann mir da vielleicht auch jemand helfen? Ich weiß, mein beitrag ist endlos lang geworden aber die kombination aus beidem, rückenschmerzen und dauermüdigkeit lässt mich noch wahnsinnig werden. Ich versuche zwar immer regelmäßig sport zu machen, habe jedoch immer wieder schmerzen...

Ok ich hoffe einfach mal, dass euch mein text nicht zu lang war und vielleicht jemand einen rat hat..
liebe grüße


Dauergrippe/ausgerenkter Wirbel?? Bitte um Hilfe!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo estrella,

wenn die Nase ständig läuft oder verstopft ist, wird sie ihre Gründe dafür haben. So von ganz allein kommt das nicht .

Was war bei Dir vor ca. einem Jahr los, was evtl. Auslöser für Deine Schwäche sein könnte?:
- Zahnbehandlung, Umzug, neue Möbel, Renovierung, neuer Drucker, Impfung, Krankheit, Medikamente (Antibiotika?) , Unfall ...?

Sind bei Dir in der letzten Zeit die Schilddrüsenwerte bestimmt worden, und zwar alle? - Das macht am besten gleich ein Endokrinologe bzw. Nuklearmediziner: TSH, fT3, fT4, TPO-Antikörper, TG-Ak, TRAK + Ultraschall.
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Sind bei Dir denn Allergietests gemacht worden bzw. Tests - soweit möglich - auf Intoleranzen (das sind zwei verschiedene Dinge, obwohl sie sich praktisch gleich auswirken und müssen deshalb auch getrennt getestet werden)?

Da würde ich mir vor allem die Intoleranzen genau anschauen:
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz

Die Sache mit der Wirbelsäule scheint mir trotz der vergeblichen "Drückerei" schon von der Wirbelsäule her zu kommen. Vielleicht kämst Du mit einer eher sanften Methode wie der Osteopathie oder Dorn-Therapie weiter?
www.osteopathie.de
www.dornfinder.de

Grüsse,
Uta

Dauergrippe/ausgerenkter Wirbel?? Bitte um Hilfe!!

estrella5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 21.03.10
Hallo Uta,
danke für deine antwort. Ich bin tatsächlich vor einem dreiviertel jahr umgezogen. Allerdings von florida hier zurück nach deutschland... Für 2 monate war ich dann kurz im haus meiner eltern, bis ich in eine eigene wohnung gezogen bin.. In anderen themen hatte ich bereits gefunden, dass sowas evtl mit schimmelbefall in der wohnung zusammenhängen kann. Ich wohne im studiwohnheim, das ist aber eigentlich relativ gut renoviert. Ich kann mich auch leider nicht daran erinnern, ob meine probleme erst mit dem umzug oder schon seit meiner rückkehr nach deutschland aufgetreten sind.

Fest steht nur, dass ich danach nochmal für einen knappen monat in florida war und mich nach kurzer zeit besser gefühlt habe... ich habe ohnehin vor wieder nach dort zurückzuziehen aber eigentlich nicht sofort...

Einen allergietest habe ich gemacht (den normalen beim HNO-arzt), allerdings ohne ergebnis.

Wegen meinem wirbel bin ich mir auch ziemlich sicher, dass es mit der wirbelsäule zusammenhängt. ich kann den schmerz genau orten, beschreiben wie er nach vorne strahlt und dennoch findet niemand die lösung. Und dabei bin ich beim ärzteteam verschiedener bundesliga- und eishockeyteams patientin... Wenn die das nicht finden, wer dann? deinem Tip mit der sanften therapie werde ich aber auf jeden fall mal nachgehen. Mein problem ist nur, dass ich wegen der examensvorbereitung und meinem job so schon fast keine zeit habe und es daher jedes mal wahnsinnig ärgerlich ist, wenn ich meine zeit erneut in irgendeinem wartezimmer abgesessen habe, nur um dann wieder gesagt zu bekommen, dass man keine ahnung hat.. :(

Dauergrippe/ausgerenkter Wirbel?? Bitte um Hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo estrella,

Nachteil und Vorteil der Manuellen Therapeuten ist, daß man sie privat bezahlt und deshalb aber auch so gut wie keine Wartezeiten hat...

Wenn Du in einem Studentenwohnheim wohnst, könnte ich mir E-Smog als Störfaktor gut vorstellen.
Vielleicht fehlt Dir auch Licht? Oder Du hast für Dich unverträgliches Licht?

Gruss,
Uta

Dauergrippe/ausgerenkter Wirbel?? Bitte um Hilfe!

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Estrella,

deine Problematik aufgrund der Wirbelfelstellung ist sehr aufschlußreich. Ich kenne diese Symptome aus eigener Erfahrung und bin mir über deren Folgen im Klaren. Diese Baustelle konnte mit Hilfe der Dornmethode auf Dauer beseitigt werden. Man fühlt sich danach wie neu geboren. Uta hat in ihrem Beitrag bereits auf diese Methode hingewiesen. Diese Therapie ist sanft, schmerzfrei und deren Wirkung greift sehr schnell. Unter Dornfinder kannst du einen versierten Dorntherapeuten in deiner Nähe ausfindig machen.

Wenn es dich interessiert, in You Tube kannst du dir mal eine Dornbehandlung anschauen:

Gruß
Soleus

Geändert von Soleus (23.03.10 um 09:36 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht