Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

20.03.10 17:57 #1
Neues Thema erstellen

Emmy ist offline
Beiträge: 8
Seit: 20.03.10
Liebes Forum,
vielleicht kann mir jemensch hier im forum einen guten hinweis geben...?!
Ich hab jetzt schon ne ganze zeitlang mit kopf- und augenschmerzen
zu kämpfen, und bis jetzt noch keine klare diagnose, nachdem ich doch so einige diverse ärztinnen/ärzten abgeklappert hatte.

Die Schmerzen gehen deutlich von einer Stelle in der linken Kopfhälfte aus, zogen sich aber zeitweise auch nach rechts, über den ganzen Schädel hin.
Der Schmerz links bleibt ganz konstant und geht mit druck auf das linke auge einher, auch zur linken schläfe, ohr und stirnregion strahlt es immer wieder aus. Zeitweise auch ein druck hinter beiden augen und der stirn. Ich nehm jeden tag ein-bis zwei paracetamol deshalb.

Diese Schmerzen hab ich jetzt seit sechs Wochen. Was war damals los?
ich hatte eine erkältungskrankheit, und noch ein paar tage danach trank ich ziemlich viel wein, eine flasche. Danach kamen die Schmerzen mit kopfdruck schleichend und wurden stärker. Danach wochenlang gleichbleibend, im monment nur leichte besserung.

Davor hatte ich dieselben schmerzen auch schon mal im dezember, damals auch unmittelbar nach einer erkältung. damals war kein alk im spiel. Es waren super-starke kopfschmerzen mit druck, die vier wochen lang anhielten und dann wieder verschwanden. Ist jetzt also wieder da und geht nicht mehr weg.

Jetzt dieses quartal hab ich schon etliche Ärzte mit meinem problem beehrt, aber sie können mir nicht sagen, was es ist. Vor drei wochen war ich zu zwei notaufnahmen in krankenhäusern gegangen, (kurzer aufenthalt von drei tagen in dem einen krk.haus) weil die schmerzen so stark waren. Die neurologen dort konnten mir nicht sagen, was es ist, vermutung: vielleicht spannungskopfschmerzen. Sie schickten mich dann wieder nachhause und ich habs ja auch überlebt.

Zugleich war ich bei einem anderen neurologen, der neurologische probleme nach einem check erstmal ausschloss (war ich ja auch ganz froh drüber).
Inzwischen hab ich eine MRT gemacht, die zum glück negativ ausfiel O-Ton: "keine Äuffälligkeiten, keine raumforderung. " Trotzdem merke ich deutlich diese schmerzen um den linken augapfel herum, die sich um die linke kopfhältfte ziehen und ein ziehen in der ganzen linken kopfhälfte verursachen. Das beeinträchtigt mich grad auch im Alltag.

Ich schließe spannungskopfschmerzen aus, weil ich gelesen habe (doctor internet), dass die immer beidseitig sind, aber mein schmerz kommt ganz deutlich von der einen seite. und weil ich die früher mal hatte und mich jetzt nicht in einer vergleichbaren situation befinde, z. B. saß ich jetzt die letzte zeit kaum am computer im gegenteil zu damals. und weil ich gar keine beträchtliche verspannung in der nackenregion habe-!!-...und die ärzte noch nicht mal meine nackenregion angeschaut haben um darüber zu mutmaßen -!-. Meine körperhaltung läßt sicher zu wünschen übrig, aber hat sicher nichts mit dem schmerz bei dem linken auge, teils im kopf-innern (hinter dem auge), zu tun...

streßbedingte schmerzen, als ursache, schließ ich auch aus, weil
dieser augen-kopf-schmerz sehr konstant ist 24 std. rtund um die uhr, egal was so vorfällt. Klar, dass es sich mit streß noch verstärkt, aber es kommt nicht daher.

Eine normale sehschwäche als ursache schließ ich jetzt auch aus. Bei der augenärztin war ich vor zwei wochen, sie hat eine kurze routine-untersuchung mit mir gemacht (sehschärfe, augendruck, blickfeld) und schon stand ich wieder vor der türe. War als zwischen-check für meine brille (trag ich seit acht jahren)sicher ganz nutzreich, aber half meinem augenschmerz leider auch nicht weiter. Ich denke aber, es könnte doch was mit dem auge zu tun haben, weil es merklich bei dem linken auge ist, nur was?

Die augenärztin riet mir, zum HNO-arzt zu gehen. Das ist ein ringelpietz in dieser großstadt hier: eine ärztin (oder Arzt) schickt dich zu der nächsten, naja. Ich glaube sogar selbst, es könnte was mit einer nebenhöhlen-geschichte vom letzten jahr zu tun haben. Das problem ist, gehe ich nach HNO-ärzt(inn)en, dann liegt da auch kein problem vor. Letztes Jahr hatte ich tatsächlich acht Monate lang schmerzende nebenhöhlen-!- (nach einer super-super-fettenErkältung). Nur, die HNO-Ärztinnen stellten damals auch keine richtige diagnose! Leuchteten sie vorne in die nasenlöcher hinein, gaben sie zu, dass die schleimhäute konstant geschwollen wären (HNO-ärztin:"hm, etwas angeschwollen!"). Schauten sie dann aber den CT von den nenbenhöhlen an, ergab das offenbar gar nichts (Ärztin: "wunderbar, ganz wunderbar!"). Mit homöopathischen Tabletten hab ich dann damals die nebenhöhlenschmerzen weggekriegt - aber eben keine diagnose gehabt.

kurzer rede langer sinn: könnte der kopfschmerz etwas mit den nebenhöhlen zu tun haben, obwohl auf dem CT damals (nebenhöhlen) nichts zu sehen war?
Oder könnte es was mit einem aneurysma zu tun haben (davon hab ich jetzt
grade im internet gelesen und fand eine beunruhigende entsprechung, nämlich eine gewisse beeinträchtigung des auges, denn rund um das auge/ vielleicht auch bei dem augennerv tut es ja weh!)?
Oder mit meinem plötzlichen nicht unbeträchtlichen alkoholkonsum vor sechs wochen (nachdem ich ein paar monate gar nichts geistiges mehr getrunken hatte) ? (aber es gab keine gedächtnisausfälle oder so!).
Könnte es eine blutung sein, die auf dem MRT nicht zu sehen war?
Oder so.

Schönen Dank, und beste Grüße,

Emmy

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Emmy,

so, wie Du die Schmerzen beschreibst, könnte der Trigeminus-Nerv beteiligt sein.
Und eine Ursache für eine Trigeminus-Neuropathie können Entzündungen sein, u.a. der Nebenhöhlen, aber eben auch der Zähne.

Wie sehen Deine Zähne aus? War eine Zahnbehandlung, bevor diese Schmerzen bei Dir losgingen?
Oder könnte es sein, daß Du auf irgendetwas allergisch reagierst, z.B. neue Möbel in Deiner Wohnung oder am Arbeitsplatz (Drucker, Kopierer...)?

Trigeminusneuralgie

Grüsse,
Uta

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Caitanya ist offline
Beiträge: 102
Seit: 01.12.09
Telefonierst du mit DECT/Handy? Linksseitig? Wenn ja, unbedingt abstellen...
__________________
Om Namo Bhagavate Vasudevaya

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Emmy,

überprüfen Sie die Farbe Ihres Urins. Wenn er durchgehend gelb ist, kann eine Dehydration vorliegen. Trinken Sie dann unbedingt 30 ml Wasser pro kg Körpergewicht, bei Sport und Hitze mehr. Außerdem sollten Sie pro Liter Wasser 1/4 TL Meersalz zu sich nehmen.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Emmy ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.03.10
Hallo,
danke für eure schnellen Antworten!
Zu dem Handy: Stimmt, Caitanya, ich telefoniere linksseitig mit Handy, bin nämlich linkshänderin! In letzter Zeit bin ich wegen der Schmerzen instinktiv dazu übergegangen, rechts zu telefonieren. Aber ich habe das handy eigentlich nie so viel und so ausgiebig genutzt, wie jetzt im vergleich andre leute...bin mir nicht sicher, ob die schmerzen wirklich vom handy gekommen sind?!

Stimmt auch, Uta, ich hatte eine zahnbehandlung im letzten jahr auf der
linken Seite, weil ein Nerv offen lag (Loch bei dem zahn). Es wurde mit einer
teil-brücke bei der zahnärztin gerichtet, aber der zahn ist empfindlich
geblieben....Ich schaue mir die Seite gleich mal an, die du angegeben hast. Könnte das der Grund sein, ich meine, dass es so stark bei dem Auge
weh tut? Das Auge ist sogar etwas in der Bewegung eingeschränkt. Was mir auch Sorgen macht, ist, dass es zeitweise in einer Stelle bei dem Hinterkopf, hinter dem Auge, weh tut. Ich denke dann manchmal, es ist eine Stelle im Gehirn betroffen.
Allergie, weiß nicht...ich nutze einen laserdrucker, das trifft zu (kann ich auch schwer drauf verzichten, beruflich. hm!). Gegen blüten und staub bin ich nicht allergisch, das wurde getestet, aber so ne chemischen gemeinen sachen, da weiß ich noch wenig drüber...


Dehydrierung wird wohl in meinem Fall weniger zutreffen. Ich versuche eigentlich grundsätzlich, möglichst viel Selters oder Tee zu trinken wegen der gesundheit, so gut es mir eben gelingt. Nur das mit dem Meersalz könnte ich
noch ausprobieren.

Erstmal danke euch für dies,
viele Grüße,

Emmy

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es wurde mit einer
teil-brücke bei der zahnärztin gerichtet, aber der zahn ist empfindlich
geblieben....Ich schaue mir die Seite gleich mal an, die du angegeben hast. Könnte das der Grund sein, ich meine, dass es so stark bei dem Auge
weh tut?
Hallo Emmy,

der Trigeminus kann sehr weit ausstrahlen. Wenn Du schreibst, daß Du tatsächlich eine Zahnbehandlung hattest und dort jetzt eine Teilbrücke sitzt, Du aber immer noch Schmerzen hast, dann klingt das für mich nicht beruhigend.
Hat Dein ZA schon einmal ein Panoramabild gemacht? Sieht man da etwas bzw. könntest Du das Bild mal hier zeigen?

Grüsse,
Uta

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Emmy ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.03.10
Hallo Uta,
ja es wurden zweimal röntgen-bilder von dem zahn gemacht (kann ich hier grad nicht anhängen). Zu sehen war halt, dass der zahnhals ziemlich weit freilag und deshalb lag der zahnnerv auch teilweise frei. Der zweite obere , neben dem Backenzahn, ist das. Der kleinere zahn daneben war auch ziemlich angegriffen (Loch, das sich hinter einer überstehenden früheren Füllung gebildet hatte und auf den Nachbarzahn übergriff. Hab ich dann auch neu füllen lassen). Es sind jetzt, nach den reparaturen, nicht mehr so die doll akuten Zahnschmerzen, aber noch Hitze-Kälte-Empfindlichkeit bei dem einen Zahn.

Also kann vielleicht schon sein, dass es dann so weit ausstrahlt, dass es manchmal bis zum hinterkopf geht. Aber andererseits hatte ich das gefühl, dass der Ursprung in der Stelle im Hinterkopf selbst liegt. Und diese merkwürdige starke Beeinträchtigung des linken Auges , so Schmerzen rund um den Augapfel, wäre das dann damit erklärt....?
Ich bin nach Lesen deiner trigeminus-info doch nicht so ganz sicher, ob es zutrifft, zumal die schmerzen da eher als attackenartig beschrieben werden!
Es ist bei mir aber ein eher gleichbleibender starker schmerz, nur mit variierenden druckstellen rund um das Auge, sozusagen.

Morgen hab ich endlich wieder den termin beim neurologen, ich werd
ihn auch danach fragen. Jedenfalls danke!

Viele Grüße,

Emmy

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Hole dir doch ein Headset für dein Handy.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Emmy,

ich glaube eher nicht, daß Du eine "echte" Trigeminusneuralgie mit den immer wieder einschießenden Schmerzen hast. Eher eine -neuropathie, weil eben der Trigeminusnerv durch die Zahnbehandlungen bzw. - entzündungen gereizt ist.

Womit sind denn die Löcher gefüllt worden?

Gruss,
Uta

Ein Gesamtröntgenbild (OPG = Panoramabild) wäre gut; da sieht man mehr als auf Einzelbildern.

Augen- und Kopfschmerz seit Monaten, keine Ärztin findet was

Emmy ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.03.10
Hallo,
die Teilbrücke wurde mit gold gemacht. Daneben in dem kleineren Zahn hab ich die füllung aus kunststoff machen lassen.
Ich hab übrigens noch eine ältere füllung, amalgam. Die ist unten links, also gegenüber von dem Gold. Das ist natürlich nicht so toll.

Was ist denn der unterschied zwischen einer trigeminus-neuralgie und neuropathie?
Übrigens hab ich grade noch so eine info bei "Hausmittel" (6.02.10, von "Autodidakt")gelesen, dass man einen test mit Novalgin machen kann. Wenn die Schmerzen nach der Einnahme von Novalgin noch da sind, sind die ursache nicht die Zähne.
Ich hab Novalgin im Krankenhaus bekommen, wo ich drei Tage lang war. Es hat die schmerzen ein bißchen gedämpft, aber nicht beseitigt. Besonders der druck hinter den augen ging nicht weg.

Schöne Grüße,
Emmy


Optionen Suchen


Themenübersicht