Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

23.04.07 18:00 #1
Neues Thema erstellen
Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Die Anreise wäre ein finanzieller Hinderungsgrund. Ich wohne in Kiel.
Ich denke ich kriege auch hier in Norddeutschland das alles noch irgendwie zusammen. Mit den Tipps hier im Forum kann man sich ja seine eigene Behandlung zusammenbasteln
Liebe Grüße Carrie

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Irgendwie hat mein Doc nicht weiter auf den Brief reagiert... vielleicht musste er sich am WE noch erst schlau machen. Oder aber er reagiert auf solche Extrawürste erst gar nicht.
Ich probiere jetzt auf eigene Faust mal ein bißchen mit B6 und Zink. Seit ein paar Tagen 25 mg B6 und 5 mg Zink (zusätzlich zu den 2 mg B 6 und 5 mg Zink in meinem Multipräparat). Ich will das dann nochmal verdoppeln und 1-2 Wochen schauen ob sich was tut. Ich weiß das ist nicht so wahnsinnig viel, aber ich will es nicht gleich übertreiben. Vielleicht merke ich ja auch durch diese Mengen schon Änderungen. Na ja, das Zink werde ich wohl auch weiter einnehmen, ich denke da hab ich doch noch gravierenden Mangel.
Beim B6 weiß ich halt nicht. Also eigtl. erinner ich mich an meine Träume. Ich reagiere halt auf Histamin, deshalb würde es mir wahrscheinlich vorkommen. Werde aber nach Italien wohl mal einen HPU/KPU-Test machen lassen. Welcher ist besser? Wo ist der Unterschied? Hatte überlegt den bei orthomedis machen zu lassen, sind die gut?
Ansonsten amcht mich das Wetter fertig und ich hab wieder so nen Blähbauch. Der war so schön flach mit den Clostridien ...
__________________
Liebe Grüße Carrie

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hatte heute noch einen Nachtermin bei einer Kollegin von dem Doc wegen der Clostridien und da ist er dann noch dazugekommen wegen des Briefs.
OK: Histaminintoleranz könne nicht sein weil der DAO-Wert ja normal sei. Mein Einwand, dass ich aber vorher histaminarm gegessen hatte, galt nicht. Aha. Wenn ich nun aber merke, dass ich die Lebenmsittel nicht vertrage dfann soll ich sie weglassen. Aha. Wozu hab ich dann teures Geld bezahlt für diesen Vega-Test wenn der nicht alle Sachen anzeigt??
Amalgam: wie lange haben Sie ausgeleitet? 1 Jahr. Und geht es Ihnen jetzt besser? Nein. Na sehen Sie? Er meint ich habe kein Amalgam-Problem, da ich nur über meine Mutter und eine Plombe in einem Milchzahn was abgekommen habe. Und jeder Mensch scheide ja sowieso mit der Zeit das zeug wieder aus. Aha. Deshalb reagiere ich wohl auch so heftig auf Koriander.
Kryptopyrrolurie wäre auch unwahrscheinlich, testet er eigtl. nur bei Legasthenikern oder schweren Psychosen. Aber na gut, können wir machen. Hab also ein Röhrchen mitbekommen. Blut wird auch noch untersucht auf B-Vitamine & Co.
Er ist der Meinung dass meine Probleme hauptsächlich vom Darm kommen (klar, er ist ja auch Reizdarm-Spezialist), ich hätte Nahrungsmittelunverträglichkeiten und die wären das Problem. Und dann hab ich ja auch noch Clostridien, wer weiß wie lange schon. Die machen nur Probleme wenn der Darm kaputt ist. Aha. Ich soll jetzt also weiter die bösen Lebensmittel meiden und dann Colibiogen nehmen.

Ich muss sagen er war sehr nett und ist auf alle Punkte eingegangen und ich gebe mir auch Mühe mich nicht allzu sehr auf Amalgam & CO zu versteifen. Aber irgendwie überzeugt mich das nicht.
Ich meine ich habe wirklich heftigst auf Chlorella, Bärlauch und Koriander reagiert, und all die typischen Amalgam-Symptome gehabt oder immer noch.
Er meinte, man könne einen DMPS-Test machen, aber er ist überzeugt dass der negativ ausfällt.

Ich werd jetzt erstmal den KPU-Test machen, weiter Chlorella nehmen und morgen Rizinus machen (obwohl ich natürlich überlege dass das bei einem kaputten Darm kontraproduktiv ist vielleicht). Ich weiß nicht ob ich Colibiogen nehmen soll. E. Coli Bakterien hatte ich in meiner Stuhlprobe von 2005 viel zu viele und methylieren die nicht auch Hg und haben nicht Autisten auch ganz viele Coli-Bakterien? Ist das dann sinnvoll die zusätzlich einzunehmen?
Nächste Woche fahre ich für einen Monat nach Italien, hab also erst im August wieder einen Termin.
Wenn ich morgen den KPU-Test abschicke (hab jetzt aber die letzten 3 Tage 25 mg B6 genommen *ärger* hat das schon große Auswirkungen auf das Ergebnis??) kommt dann noch diese Woche das Ergebnis? Oder sollte ich dann lieber noch bis FR warten und solange kein B6 nehmen und mich gedulden bis August?

Was meint Ihr so dazu?
Liebe Grüße Carrie
__________________
Liebe Grüße Carrie

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Da bin ich wieder, nach einem Monat Italien (es war genial)...
Bei meiner Rückkehr lag der Brief von Orthomedis im Postkasten. Ich hab KPU (yeah yeah yeah!). Ein Wert von 26 (Norm 15). Ist nicht allzu hoch, oder?
Heute Termin bei meinem Doc, aber ich hab schon gesehen, dass er nicht allzu viel Ahnung von dem THema hat. Hat mir dann Kryptosan empfohlen, 2-3 mal täglich.
Werde weiterhin glutenfrei, vegan und histaminarm essen (hatte etwas Probleme damit im Land der Pizza und Pasta) und dann hoffe ich dass sich vieles durch das Kryptosan bessern wird. Erklärt auch, warum ich trotz 45 Grad und jeden Tag Sonne nicht richtig braun geworden bin...
Ansonsten ging es mir da unten sehr gut, weil ich generell wenig gegessen hab und viel Beschäftigung und Ablenkung hatte. Sonne bekommt mir auch immer sehr gut.
Wollte mich damit also nur kurz zurückmelden und werde dann weiter berichten wie die KPU-Therapie anschlägt. Ich werde weiterhin meine Rizinustage wieder aufnehmen. Chlorella hab ich abgesetzt.
Mein Doc meinte ich brauche keine weiteren Sachen zu dem Kryptosan nehmen, aber wie gesagt soviel Ahnung hat er auch nicht von der Materie. Vielleicht sollte ich nochmal zu einem Doc von der KEAC-Liste gehen?
Jetzt muss ich mich erstmal wieder einleben und dann auf die mündlichen Prüfungen vorbereiten (und das mit KPU).
Hab heute schon 2x 25 mg B6 genommen und nachher nehm ich noch Zink. Ach ich hoffe dass das dann schon mal ne gute Besserung bringt.
Liebe Grüße Carrie
__________________
Liebe Grüße Carrie

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
hALLO cARRIE

Du solltest Dioch Eiweissreich ernähren, auch wenn dies vegan natürlich schweirig ist. (Ich würde vegan deshalb sein lassen).
Ebenfalls empfehle ich Dir MB12 einzunehmen (Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite, die Lotion) oder zu spritzen. Erachte die wahrscheinlichkeit als recht gross, dass es Dir helfen wird.
Neurostressprofil bei Antox ist sicherlich auch empfehlenswert.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

maarit ist offline
Beiträge: 422
Seit: 13.05.06
Hai Carrie,
habe mal Deine Geschichte der letzten Monate überflogen.
Leider kann auch ich nicht Dr. B. empfehlen...
Ich bin total quecksilberverseucht und muss das irgendwie selber angehen über das toxcenter. Das beeindruckt ihn immer, aber richtig helfen kann er mir auch nicht. Den Test über Nahrungsmittelunverträglichkeiten dreht er jeder Person an, scheint mir. Ich weiß auch nicht, ob ich daran glauben soll, vermeide nun alles seit April.
Immerhin hat er AK im Labor Tübingen testen lassen und mir CFS/FMS bescheinigt, aber wie er warum vorgehen will, bleibt immer im Dunkeln. Ich soll Selen einnehmen, was ich nicht mache wegen GST und weiterer Gehirnvergiftung.
Die ÄrztInnen, die neben Dr. L. noch in der Praxis sind, absovieren ihre Ausbildung und haben m. E. wenig Ahnung. Ich nutze sie nur immer wegen akuter Krankschreibungen, bevor ich >2 Stunden auf Dr. B. warten muss...
LG
Maarit

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hi Maarit,
hab mir auch Deine Geschichte nochmal durchgelesen. Du bist ja auch viel schlimmer dran als ich (dagegen komm ich mir ja wie ein Weichei vor, wenn ich hier rumjammer). Ja, Dr. B. scheint mir auch nicht so kompetent zu sein. Er meint ja dass eine Amalgambelastung bei mir auszuschließen sei weil nur meine Mutter welches hatte und ich als Kind eine Plombe. Und auf den KPU-Test musste ich auch bestehen, den hat er mir auch nicht empfohlen. Jedes Mal wenn ich da saß wusste er gar nix mehr über meine Geschichte und was wir schon besprochen hatten. Der Mann hat auch zu viele Patienten.
Ich kann Dir also leider auch keine Tipps geben...nur ganz viel Trost rüberschicken und Kraft! Wenn Du mal dringend Hilfe brauchst bei irgendwas, sag Bescheid.
Liebe Grüße aus der Nähe. Carrie
__________________
Liebe Grüße Carrie

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

Wegen Clostridien unbedingt Lactobazillus GG nehmen, die verdrängen sie und bauen nebenbei erst noch den Darm auf
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo Beat,
das Thema war schon etwas älter. Gegen die Clostridien hab ich Omniflora genommen, das hat ausgereicht.
Liebe Grüße Carrie
__________________
Liebe Grüße Carrie

Bisherige Zusammenfassung (Achtung lang)

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

Omniflora genommen, das hat ausgereicht.
Enthält dies Lactobazillus GG? Wenn nicht ist es erstaunlich, wenn es geholfen hat.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht