Neurologische Störungen, vegetative Dystonie, Tinnitus, ....

20.03.10 15:26 #1
Neues Thema erstellen
Neurologische Störungen, vegetative Dystonie, Tinnitus, ....

Mav ist offline
Mav
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 26.02.10
Naja, wenn das nur dieses leuchten am rand wär wär das mal noch ganz erträglich..

Seit ich KG mache hatte ich eig keine allzu schlimmen tage, eig gehts mir zZ etwas besser.. Ich bin also ganz optimistisch


Hab aber noch ein grund zum nachdenken: in meinen Blutbildern vorher war PTT etwas auffällig - 38 sek, ist aber ja noch nicht so weit aus der norm (bis 36 laut labor). Meine hausärztin hat den gerinnungstest wiederholen lassen - jetzt ist es 44sek!!! Sie meint aber die restlichen werte seien ok und es sei deswegen nicht von bedeutung..

Was kann den erhöhten PTT verursachen? Kann es vllt doch ein zusammenhang mit meinem Schindel oder Urethritis bestehen?

Neurologische Störungen, vegetative Dystonie, Tinnitus, ....

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, Mav,

Du hast ja schon einige Hinweise bekommen und gehst ihnen nach (HWS- Instabilität kriegt man - meistens - hin mit sehr sehr guter Physio, keine Einrenkerei bitte, sondern behutsam dehnen und kräftigen).

Als ich gelesen habe, dass Du vor 3 Jahren, also bevor die Probleme anfingen, Durchfälle hattest, dachte ich an Yersinien, die eine chronische Infektionskrankheit verursachen können, die auch von Augenproblemen wie Du sie beschreibts, begleitet werden kann (auch Muskel- und Gelenkschmerzen).

Auch eine Clamydieninfektion kann zu Augenproblemen und Muskel- und Gelenkschmerzen führen.
Man kann auch Läuse und Flöhe haben!

Was Du zum Besuch beim Psychologen schreibst, finde ich gut. Wenn der keinen Anhalt für psychische Probleme findet und einen entsprechenden Bericht schreibt, hast Du im weiteren Verlauf diesbezüglich gute Karten!

Es gibt Psychotests, die dazu da sind, zu differenzieren, ob psycho oder Soma, da hat am ehesten der Psychologische Psychotherapeut ein Wissen drüber.

Alles gute!

Krissi

Neurologische Störungen, vegetative Dystonie, Tinnitus, ....

Erich30 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 25.11.12
[QUOTE=Mav;468815]Mir ist was interessantes aufgefallen: wenn ich den mund richtig weit aufmache, wird mein Tinnitus um vielfaches lauter (so dass ich kaum noch was sonst höre). Gleiches wenn ich den kopf nach vorne beuge, mitm kinn auf die brust.

Hallo
Ist bei mir auch so , was hast Du gemacht

Gruß
Erich30

Neurologische Störungen, vegetative Dystonie, Tinnitus, ....
sonneundregen
Zitat von Anjama Beitrag anzeigen
Ob ein Test sinnvoll ist sei mal dahingestellt. Kann sein, dass durch eine eventuelle Borrelieninfektion Dein Immunsystem so downreguliert ist, dass Tests auf Antikörper negativ ausfallen. Aber den Zeckenstich würde ich auf jeden Fall mal beim Arzt erwähnen, denn Symtome können sich langsam einschleichen und vieles von dem, was Du schreibst, kann durchaus auch von einer Borrelien- oder Co-Infektion durch Zecken kommen.
Hallo Mav,

ich möchte mich Anjamas Ausführungen unbedingt anschließen!

Lg
sonneundregen

Neurologische Störungen, vegetative Dystonie, Tinnitus, ....

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Hallo,

möchte nur darauf hinweisen, dass Mav vor fast 2 Jahren das letzte Mal angemeldet war.
__________________
LG - kari


Optionen Suchen


Themenübersicht