Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo Binnie,

danke für den Beitrag und die Quelle.


Habe bislang noch keine Medikamente für Reizdarm genommen, außer homöopathische Medikamente, die aber nichts gebracht haben.

Ich weiß nicht, ob ich schon mal sowas ähnliches hatte wie Pentatop, müsste aber sowas Ähnliches gewesen sein. Es war ein Antiallergikum und heißt Cetirizin bei Allergien von HEXAL.


Bei mir kommen meine Beschwerden ja von den Clostridien, die ich aber nicht loswerde, aber ich denke einfach das die Beschwerden dann auch bleiben, wenn ich keine mehr hätte. Denn durch diese Clostridien hat sich bei mir ein richtiger Reizdarm entwickelt, die kleinste Aufregung und zack muss ich auf's Klo. Oder kann sich das wieder ändern, wenn die Clostridien weg wären?


Liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
Binnie
Hallo SLS,

Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, ob ich schon mal sowas ähnliches hatte wie Pentatop, müsste aber sowas Ähnliches gewesen sein. Es war ein Antiallergikum und heißt Cetirizin bei Allergien von HEXAL.
Cetirizin ist ein Antiallergikum, es blockiert die H1-Rezeptoren für Histamin (lt. Netdoktor) und Pentatop verhindert, im Gegensatz dazu, bereits die Ausschüttung von Histamin und anderen Entzündungsmediatoren aus den Mastzellen, die zahlreich in der Darmmukosa und anderen Schleimhäuten vorhanden sind, ist also ein sog. "Mastzellstabilisator". Hier eine gute Erklärung und Erfahrungen mit Pentatop:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tml#post325528
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tml#post325560

Sämtliche Beiträge hier zu Pentatop findest Du mit der Suchfunktion:
http://www.symptome.ch/vbboard/searc...archid=2257887

Ich selbst habe keine Erfahrung damit, das ist nur das, was ich dazu gelesen habe...
Bei mir kommen meine Beschwerden ja von den Clostridien, die ich aber nicht loswerde, aber ich denke einfach das die Beschwerden dann auch bleiben, wenn ich keine mehr hätte. Denn durch diese Clostridien hat sich bei mir ein richtiger Reizdarm entwickelt, die kleinste Aufregung und zack muss ich auf's Klo. Oder kann sich das wieder ändern, wenn die Clostridien weg wären?
Das kann sein, dass die Beschwerden auch bestehen bleiben, wenn die Erreger weg sind. Nichtsdestotrotz wurde bei Dir ja, glaube ich, im Stuhl ein Clostridienbefall festgestellt. Clostridien zählen zu den Fäulnisbakterien und ihr Überlebensvorteil den guten Bakterien gegenüber besteht insbesondere dann, wenn sehr viel Eiweiß zur Verfügung steht. Entweder durch eine zu hohe Zufuhr (insbesondere durch zu viel tierisches Eiweiß) oder durch eine sog. "Maldigestion", also eine schlechte Verwertung bzw. Aufnahme von Eiweiß (insbesondere auch durch eine Bauchspeicheldrüsenschwäche oder/und zu wenig Magensäure).

D.h. ursächlich solltest Du hier ansetzen und Dich fragen, warum Dein Darm derart fehlbesiedelt ist, dass ständig Dein Immunsystem "verrückt spielt".

Es gibt einige gute Vorträge zum Thema Reizdarm bei Medivere. Der, aus welchem der Hinweis zu den Ursachen des Reizdarms von mir weiter oben stammt, ist der hier: Reizdarm Teil 3 - Maldigestion: wenn Verdauungsschwächen zum Problem werden. | Maldigestion, Verdauungsstörungen, Blähungen | Medivere - Gesundheit im Netz

Ich hatte dazu noch Folgendes notiert:
Das Reizdarmsymptom entsteht offensichtlich durch eine Interaktion zwischen Immunsystem und Darmnervensystem. Da die Zellen des IS in der Darmwand räumlich sehr nahe zu den Nervenzellen im Darm liegen, kann man sich vorstellen, dass Zytokine „manipulative“ Auswirkungen auf das enterale Nervensystem (Nervensystem des Darms) haben, so dass bspw. Spastiken, eine verkürzte Passagezeit, etc. entstehen können.

Colipeptide (probiotische Substanz aus Colibakterien) entfalten eine antientzündliche Wirkung, was die Symptomatik des Reizdarms positiv beeinflussen kann.

D.h. neben dem Pentatop könntest Du es auch mal mit Synerga (enthält auch abgetöte Colibakterien und deren Stoffwechselprodukte), dem bereits erwähnten Colibiogen oder Prosymbioflor versuchen, Dein IS zu beruhigen. Weitere Mittel dazu wären Weihrauch und Curcuma u.a.

Wenn Deine Fehlbesiedelung von einer Verdauungsschwäche herrührt, könntest Du noch Heidelberger-7-Kräuter-Stern, Enziantee, Ingwer, Schwarzwalnusstinktur usw. versuchen.

Das mit der Schwarzwalnusstinktur probiere ich gerade auch selbst. Hört sich mal wieder ausgesproechen vielversprechend an:
Schwarzwalnuss: Der alkoholische Auszug (Tinktur) aus den frischen grünen Schalen der Schwarzwalnuss (Juglans nigra) kann wohl als das herausragendste Parasitenbeseitigungsmittel bezeichnet werden.

Er entfernt Parasiten im gesamten Körper, ist wirksam bei Verspannungen im Verdauungstrakt und hat eine ausgeprägt heilende Wirkung.

Er ist eine ausgezeichnete Quelle für das Spurenelement Mangan und stärkt Gelenke, Sehnen und Muskulatur.

In der indianischen Kräuterheilkunde Nordamerikas wird die Schwarzwalnuss gegen Akne, Schmerzen über den Augen, Blähungen, Brennen im After, Kopfschmerzen, Herpes, Skorbut und Schmerzen in der Milz, sowie gegen Syphilis, Geschwüre, Rickettsien und Tuberkulose eingesetzt.

Verwendet werden neben den grünen Schalen der Nuss, die Blätter und die Rinde. Inhaltsstoffe sind u.a. Ellagsäure, Mucin und Juglon.

Weitere Anwendungen: Als verdauungsförderndes Mittel, bei Entzündungen in Mund und Rachen, bei Blutergüssen, Pilzinfektionen und Warzen. Schwarzwalnuss hilft außerdem bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels, bei Entgiftung und Fettabbau.

Quelle: Parasitenkur - Umweltmedizin Heute
Auf jeden Fall würde ich zuvor alle anderen Register ziehen, bevor ich mir irgendeine Chemiekeule einfach einmal so einwerfe... Ich hab das bereits hinter mir und kann sagen, dass es nichts und zwar rein gar nichts bringt, außer noch mehr Irritationen am Verdauungsapparat!

Milchsäurebakterien nimmst Du wahrscheinlich schon, oder ? Sie sind nämlich ganz wesentliche Protagonisten in unserem Darm!

Viele Grüße
Binnie

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
bebu
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
D.h. ursächlich solltest Du hier ansetzen und Dich fragen, warum Dein Darm derart fehlbesiedelt ist, dass ständig Dein Immunsystem "verrückt spielt".
Dafür kann es verschiedene Auslöser geben. Für die Bildung der Darmflora hat die Menge der Gallenflüssigkeit, die in den Darm gelangt, eine große Bedeutung. Deshalb haben Menschen, die zu wenig Galle produzieren, gewöhnlich auch Probleme mit der Darmflora. Ist die Darmflora gestört, dann ist eine der Hauptfolgen das geschwächte Immunsystem, denn der Darm ist der wichtigste Teil dieses Immunsystems. Wenn man ansonsten gesund ist, dann kann in dieser Situation auch der traditionelle Milchkefir ein hilfreiches Mittel sein. Er hat die Eigenschaft den Stoffwechsel anzuregen, die Leber produziert dadurch auch mehr Galle, die letztlich in den Darm gelangt. Durch die vermehrte Gallenflüssigkeit kann sich die Darmflora wieder aufbauen. Der Kefirpilz siedelt sich längerfristig selbst im Darm an und beeinflußt dadurch günstig die Darmflora. Ebenfalls wirkt der Milchkefir gegen Entzündungen, auch der Bauchspeicheldrüse, die für die Fettverdauung benötigt wird.
Allerdings zeigen sich die Wirkungen nicht sofort. Nach 3-4 Wochen sollten jedoch erste Ergebnisse sichtbar sein.
Ansonsten empfinde ich den Beitrag von @Binnie insgesamt als sehr nützlich.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo Binnie,
danke für deinen super Beitrag!
Sehr informativ und bestimmt hast du dir viel Mühe gegeben.


Zu den Clostridien und schlechter Verdauung:
Bei mir ist es wirklich so, dass ich ganz schlecht verdaue und ein Heilpraktiker meinte auch mal, dass ich zu wenig Verdauungssäfte habe.

Das mit den Colipeptide werd ich auch mal probieren. Ich werde alles ausprobieren, was mir helfen könnte.

Das mit der Schwarzwalnusstinktur klingt gut, wie lange nimmst du es schon?
Ich wollte ja auch erst ein Enzympräparat nehmen, aber ich bin auch immer vorsichtig mit so einem chemischen Zeug.
Meine jetzige Heilpraktikerin meinte, ich soll Papaya essen (aber wenn sie schon weich ist) das würde helfen bei einer Verdauungsschwäche.

Ja, ich nehme schon Milchsäurebakterien und zwar Lactobacillus GG, Lactobacillus acidophillus, Lactobacillus paracasei, Lactococcus lactis und Bifidobakterien.
Sollen so die Besten sein für den Darmaufbau

viele Grüße zurück
SweetLikeSugar



Hallo bebu,
danke dir für deinen Beitrag.

Ich denke bei mir kommt es dadurch, dass ich viel Antibiotika schlucken musste in meinem Leben und mir im Ausland auch mal Parasiten geholt habe. Der Arzt gab mir natürlich immer nur Antibiotika, ohne danach den Darm wieder aufzubauen. Die meisten Ärzte finden das ja anscheinend für nicht so wichtig, dabei ist das eine ganz wichtige Sache.

Das mit dem Milchkefir, da gibt's ein Problem.
Habe leider ein Milchunverträglichkeit.

Liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
bebu
Hallo SweetLikeSugar,

Antibiotika können immer eine Ursache für eine zerstörte Darmflora sein, denn sie fragen nicht nach gut und böse.

Aber eine Frage, beruht Deine Milchunverträglichkeit auf Laktose (Milchzucker)?
Wenn das der Fall sein sollte, dann kannst Du den "traditionellen" Milchkefir (aus häuslicher Zubereitung) unbedenklich trinken. Dieser ist frei von Laktose, da der Kefirpilz sie während der Gärung in Hefen und Alkohol umwandelt.

Beachten solltest Du nur, dass der im Handel angebotene Kefir nicht geeignet ist. Er hat andere Eigenschaften und enthält weiterhin Laktose.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo bebu,

Leider ist es bei mir keine Laktoseintoleranz, sondern eine blöde Milcheiweißallergie :(

Liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
bebu
Tja.

Allerdings gibt es noch einen "alten" Künstler, der die Darmflora günstig beeinflussen kann, da er u.a. den Stoffwechsel anregt. Das ist der Apfelessig aus biologischer Herstellung (alle Inhaltsstoffe müssen noch aktiv sein; keine Konservierung oder Erhitzung des Essigs darf gegeben sein). Es gibt dafür einzelne biologische Hersteller, die Du im Internet leicht finden kannst.

Dafür reicht morgens auf nüchternem Magen 1 Glas warmes Wasser mit 1-2 TL Apfelessig.

@SweetLikeSugar, die Frage ist natürlich, warum baut Dein Organismus diese Darmflora nicht von selbst wieder auf? Normalerweise macht das die Gallenflüssigkeit. Deshalb solltest Du auf jeden Fall einmal prüfen lassen, ob bei Dir Leber und Galle in Ordnung sind. Auch die Funktion der Bauchspeicheldrüse kann von Bedeutung sein. Die Clostridien hat eigentlich jeder Mensch im Darm. Wenn natürlich die Darmflora gestört ist, dann können sie sich gut vermehren. In einer gesunden Darmflora existiert ein biologisches Gleichgewicht der Mikroflora. Empfehlenswert ist daher in jedem Fall eine genaue Ursachenforschung Deiner Probleme. Das solltest Du intensiv angehen und Dich nicht von den Ärzten abwimmeln lassen.

Geändert von bebu (27.12.10 um 17:26 Uhr)

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo bebu,

das mit der Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse wurde ja alles schon untersucht und es hieß immer, die Werte wären alle gut.

Und meine Leber, dass weiß ich eigentlich zu 100%, die ist super. Erst neulich untersucht worden im Blut. Aber war ja kein Großbild, kann es sein das die Werte dann auch nicht 100&ig sind?

Aber ich denke, an meiner Leber liegt es wirklich nicht, trinke oftmals Lebertee.

lG

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
bebu
Hallo SweetLikeSugar, lass Dich einmal sehr gründlich durchprüfen. Angefangen vom großen Blutbild. Diese Routineuntersuchungen enthalten nicht alle Werte, die erfaßt werden können. Wenn Dein Arzt dann immer noch nichts findet, dann laß Dir eine Kopie der Befunde geben und konsultiere damit weitere Ärzte. Eventuell auch einen guten Heilpraktiker, der solche Befunde lesen kann.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Okay, mach ich.


Optionen Suchen


Themenübersicht