Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Liebe Maya3,
Danke für deinen Beitrag, sehe ich auch so wie du wird mir dann auch etwas zu viel und bin auch überfordert, deshalb schaffe ich es auch nicht immer auf alles zu antworten..
Bekomme auch übrigens bald das Ergebnis vom HPU-Test
mal sehen.. bin schon gespannt..
Vielen Dank
Ja, ich hatte schon Geburtstag =)

Liebe Grüße zurück!


Liebe dickie:
Ich weiß, dass das Labor GanzImmun sehr gut sein soll.. haben mir schon mehrere gesagt falls ich jetzt wieder nicht weiterkomme, werde ich das auch machen.. ich werde dann meinen Stuhl da untersuchen lassen. Aber jetzt mach ich erst Die Darmreinigung mit den guten Bakterien. Falls es dann immer noch keine Besserung gibt, dann setz ich meine letzte Hoffnung auf das Labor versprochen!
Die Pille werde ich trotzdem weiter nehmen, ich hab schon so oft gewechselt und mal abgesetzt und wieder genommen.. mein Körper ist schon ganz durcheinander, der gewöhnt sich langsam dran.. und mit Pille fühl ich mich einfach besser
und wie gesagt, ohne Pille ging es mir auch nicht besser.. ich dachte ja damals, dass die Pille vielleicht eine Besserung bringt.

Ich habe ja diesen Reflux und was ich oft merke ist, das wenn ich auf leeren Magen Kaugummi kaue dass auch nicht gut tut, ich krieg dann ein ekliges Gefühl im Magen und Blähungen, aber naja, der Kaugummi lenkt mich ein wenig ab finde ich.. macht mir einfach Spaß, in unangenehmen Situationen dann drauf zu kauen, wenn ich wieder nervös werde :P

Meine Mutter nimmt Pantoprazol, weil sie oft Magenschmerzen hat und ihr auch die Säure hochkommt. Sie hat auch mit Blähungen zu kämpfen, jedoch sind die bei ihr nur morgens nach dem Aufstehen.

Liebe Grüße


Und jetzt stoibi:
mhh, weiß nicht, das mit dem Essen ist schon so ne Sache, ich verzichte ja schon auf Milch und Gluten.. das ist schon schrecklich. Und dann noch auf Zucker? Auf was soll mein Körper denn alles verzichten.. außerdem habe ich das mal eine ganze Weile gemacht, kein Zucker gegessen.. viel Gemüse und so.. es ging mir so grottig, ich war nur noch aufm Klo, das Gemüse kam so raus wie ich es gegessen hatte und ach, es war einfach nur schrecklich :( ich fühle mich auch so nicht wohl ganz ehrlich, wenn ich auf so viel verzichten muss.. ich fühle mich dann so kraftlos und hab einfach das Gefühl, mir fehlt das was mein Körper dann braucht.

Da hast du Recht, unsere heutige Nahrung macht krank!

LG !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Parasiten sind hier doch mehr als wahrscheinlich.

Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
Als Kind manchmal Bauchschmerzen gehabt, aber nur ganz selten.
Als Kind hat man schon Madenwürmer und Lamblien. Die Ärztin von der ich in meinem Beitrag schrieb sagt, dass bis zu 80% Neugeborener Lamblien hat. Madenwürmer als Kind zu haben ist extrem hoch. In Einrichtungen wie Kitas und Grundschulen kann der Befall sogar runde 100% erreichen.

2005 Urlaub in Ungarn. Cryptosporidien Parasiten eingefangen. Wurde dagegen in Ungarn erst falsch behandelt, in Deutschland dann richtig behandelt.
Sowas kann immer passieren. Doch achte darauf, dass Du erst auf Lamblien untersucht wirst, wenn Du aus Fernost zurückkehrst und nicht aus Ungarn.... dabei kannst Du Dich damit schon von Deiner Katze infizieren. Hast Du Haustiere?

2006 erstesmal Krankenhaus wegen täglichen Halsschmerzen und leichten Bauchschmerzen.
Halsschmerzen könne sowohl Bakterien als auch Parasiten hervorrufen. Dann würde ich behaupten, dass Du nicht nur Lamblien sondern irgendwelche Spulwürmer hast. Mit Parasiten ist es wie mit Unglück - sie kommen selten allein. Die größeren Parasiten machen den Weg frei für die kleineren.

Magenspieglung gemacht - nichts gefunden.
Typisch, deshalb wird man auch so gerne zum Psychologen geschickt. Die Diagnose der Parasiten ist wirklich Glücksache.

[quote]Hatte diese Halsschmerzen ca. 1 Jahr und jeden Tag, manchmal auch ganz schlimme Entzündungen im Hals. (Vorallem nach dem Schwimmbad war ich immer krank.)[QUOTE]
Lamblienzysten macht Chlor-Wasser überhaupt nichts aus! Habe ich auch erst kürzlich gelernt.

Im Krankenhaus Laktose & Fruktosetest gemacht - etwas Fruktoseallergie. Nicht weiter tragisch.
Lebensmittelintoleranzen sind typisch, aber keine Bedingung. Ich beobachte bei meinem Sohn, bei dem sowohl Fructose- als auch Lactoseintoleranz diagnostiziert wurde, dass es Tage gibt an denen er Verbotenes gut verträgt und Tage, an denen es gar nicht geht.

2007-2008 Magenspieglung. Diesmal etwas gefunden: Reflux.
Dazu weiß ich überhaupt gar nix.

2007-2008 Darmspieglung - ohne Befund.
Ja, lass mal zum Psychologen...

Ende 2007- Anfang 2008 Leichte Blähungen & Verdauungsstörungen, erst nur immer beim Lachen (?), dann auch beim Sport etc.
Typisch für Lamblien.


April, 2008 Klassenfahrt - da fing es dann richtig an mit den Blähungen. Ich ließ 2 nacheinander laut vor einer Freundin. Es war mir so unangenehm und peinlich, dass ich in der Schule richtige Panikattacken bekommen habe, dass ich dort auch einen lasse oder mir in die Hose mache, da ich ständig starke Blähungen und breiigen Stuhl hatte (richtigen Durchfall hatte ich noch nie)
Sehr typisch für Lamblien. Hatte ich genau so - man mag nicht unter Leute gehen, weil man es überhaupt nicht unter Kontrolle hat. Wenn man trotzdem unter Leute muss - egal ob Arbeit oder Schule - ist das enormer Stress, die Arbeit zu beweltigen einerseits und die Gase mit aller Kraft zu halten andererseits.

Ständige Arztbesuche und auch beim Gastroenterlogen. Blut abgenommen - Blutwerte alle völlig normal. Wurde getestet auf Zöliakie (Glutenunverträglichkeit). Keine Zöliakie nachweisbar. Wurde dann abgestempelt mit: Lass der Natur einfach freien Lauf.
Hatten wir schon.... lass zum Psychologen....Gott wie ich diesen Spruch hasse!!!

MCP-Tropfen oder Medikamente gegen Blähungen helfen nicht. Nur Sab Simplex und Imogas haben etwas geholfen. Ich möchte aber nichts dagegen nehmen, weil es nur die Symptome lindert, aber nicht die Ursache.
Vollkommen richtig - die Tropfen können auch gar nicht helfen.

Wurde/werde immer von den Ärzten abgestempelt und kriege gesagt, es wäre psychisch.
Es ist nicht psychisch, nicht alles.
Genau, die Psyche ist irgendwann später betroffen, weil man von den Ärzten als bekloppt abgestempelt wird und weil man ständig die Angst hat einen richtig stinkenden in der Öffentlich fahren zu lassen.....

Seit dem habe ich ständige Panikattacken und muss ständig auf's Klo, habe starke Blähungen die ich kaum halten kann und die manchmal einfach rauskommen. Außerdem habe ich sehr starke Darmschmerzen, Blubbern und ein komisches Klacken im Darm. Magenschmerzen habe ich auch, ganzer Bauch tut weh. Bei Nervosität wird's natürlich noch schlimmer.
Typisch Lamblien - hatte ich auch alles. Habe ich erwähnt, dass ich zu den Glückspilzen gehöre, bei den Lamblien nachgewiesen wurden?

Wurde in der Zwischenzeit schon gegen Pilze behandelt. Hat nichts gebracht.
Parasiten und Pilze sind quasi als eine Einheit zu betrachten.

War bei einem komischen Typ, der Ernärhungsberater und klassischer Homöopath war, der mir Globulis (Homöopathischie) gab, wo Mineralstoffe und Spurenelemente drin waren. Nichts gebracht. Er hat mir die Schuld gegeben, dass es sich nicht bessert, da ich angeblich nicht gemacht hab was er sagte. Sollte immer bestimmte Sachen essen, richtig komisch.
Leider gibt es auch bei Heilpraktikern und Homöopaten Leute, die gar keine Ahnung haben. Bitte sucht die alten Ärzte/Heilpraktiker auf. An Parasiten können sich nur noch die erinnern und sie wissen noch wie z.B. Lamblien aussehen.

Stuhlganguntersuchung wurde erst relativ spät gemacht. Kam aber auch nichts raus, genauso wie bei einem Ultraschall vom Bauch.
Wie gesagt - die Diagnose von Parasiten ist reine Glücksache. Die Schulmedizin sieht es einfach nicht ein. Irgendwann hat Dir jemand die Methode der Bioresonanz empfohlen für Diagnostikzwecke. Ich kann es nur bestätigen - es scheint im Moment die sicherste Methode zu sein und trotzdem nicht 100%ig.

Habe jetzt seit neuem gelben Schleim im Stuhl, seit der glutenfreien Ernährung Hatte vorher zwar schon immer weißen Schleim im Stuhl, aber nicht gelblich wie jetzt. Die Blutwerte sind zwar okay und weisen nicht auf eine Zöliakie, ernähre mich aber trotzdem im Moment noch weiterhin glutenfrei. Seit dem ist es etwas besser geworden, nicht viel, aber etwas, wenigstens ist mein Stuhlgang wieder fester. Mir ist aufgefallen, wenn ich Fettiges esse, werden die Blähungen schlimmer.
Es ist typisch für Lamblien. Diese siedeln sich mit Vorliebe im Dünndarm, 12FingerDarm, Gallenblase, Leber an. Galle ist gelb. Nach Verzehr von Fett wird es schlimmer, weil Lamblien im Dünndarm die Zerlegung nicht erlauben. Wenn Du also gerade kein Durchfall hast, sondern einigermaßen 'normalen' Stuhl was die Form angeht, wirst Du feststellen, dass er wie mit einem Fettfilm bezogen ist. Das ist das unverdaute Fett. Wenn Du wiederum Durchfall hast, hat das meistens gelbe oder gelb-orange Farbe - hier gehts um die Galle.

Dann Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion. Schilddrüsenwerte aber auch alle in Ordnung.
Ja genau. Lass zum Psychofritzen.

Trinke jeden Morgen Anis-Fenchel-Kümmeltee oder Magen-Darmtee.
Hilft nicht viel.
Kann auch gar nicht. Du hast zu viele von den Viechern.

Mache im Moment auch eine Darmaufbau.
Hier hätte ich gerne gewusst, wie Du das machst. Es wird übrigens nichts bringen bis Du die Biester nicht los wirst.


Nehme jeden Morgen eine Wärmflasche (am Anfang wurden meine Bauchschmerzen dadurch schlimmer und habe Bauchkrämpfe davon bekommen, jetzt tut die Wärme eher gut)
Ich würde sagen, es ist Zufall, aber ich könnte es nicht beschwören, deshalb mach mit sowas so lange, solange es Erleichterung bringt.

Blut nicht im Stuhlgang.
Ich denke, dass ist kein Problem. In Deinem Alter auch mal zwischendurch eine kleine Blutung zu haben kann einfach vorkommen. Es ist anders zu betrachten, wenn hier bestimmte Intensität oder Regelmäßigkeit zu beobachten sind.
Übrigens möchte ich an dieser Stelle einfach mal loswerden, dass die Anti-Baby-Pille fürs Leben gesehen einfach Schrott ist. Das bringt mit den Jahren so viel durcheinander, was nicht mehr rückgängig zu machen ist - das glaubst Du gar nicht. Hormone sind Gift. Dagegen ist das Gummi vielleicht mal umständlicher, aber vergleiche mal mit dieser Umständlichkeit die Umständlichkeit sich glutenfrei zu ernähren! Und man kann sich nicht nur Parasiten beim Sex ohne Gummi holen, auch unser alt bekannter Kumpel Syphilis ist tierisch auf dem Vormarsch. Denke mal darüber nach.


Meine Beschwerden nochmal genauer geschildert:
- Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe
- morgens stark aufgeblähter Bauch
- überhaupt starke Blähungen
- ständiger Stuhldrang
- Aufstoßen
- Schleim im Stuhl
- entweder breiig oder hart, nie normal
- Übelkeit
- Schwäche
- starke Unterleibsschmerzen, bei Periode unertragbar (Periode seit 2005)
Hier würde es noch zu anderer Parasitenart passen - ich muss mal nachschlagen....

- durch die Symptome Panikattacken & ständige innere Unruhe
- immer noch oftmals Halsschmerzen (nehme jetzt seit gestern Pantoprazol)
Der Rest passt super zu Lamblien. Einer meiner größten Probleme war diese ewige Müdigkeit, Schwäche.


Bin sehr depressiv geworden.
- sehr blass
- sehr schwach
- müde
- außerdem habe ich ganz schlimme Hände, ganz rau und immer blutend
- keine gute Haut
- meistens kalte Hände und oft kalte Füße
Extremes Untergewicht können viele Parasitenarten hervorrufen, genauso wie schlechte Durchblutung. Aber auch die Symptome, die ich oben stehen lassen habe lassen darauf schließen, dass Du noch andere Parasiten hast. Nach dem Oberen würde ich tippen auf Madenwürmer und Spulwürmer.

Der weitere Weg ist ziemlich kompliziert, da muss jeder für sich den richtigen finden. Ich kann nur vorschlagen, mache eine ganzheitliche Entwurmungskur.

Viel Glück und viel Gesundheit!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo,

könntest Du uns den jetzigen Stand mitteilen?
Wenn sich eine bestimmte Richtung andeutet, melde Dich bitte. Es wäre auch eventuell besser in einer speziellen Rubrik (zB Bakterien, Viren, Parasiten) einen neuen Thread auf zu machen oder diesen dort hin zu verschieben.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
@ lisbe:

Danke für deinen Beitrag, werde das nochmal durchdenken.
Aber ich hab ja mal so Hammertabletten bekommen für Parasiten etc von meiner Ärztin.
Sie meinte, wenn ich das nehme und Parasiten oder Würmer hätte, wären die 100% nicht mehr da.
Wo ich dann diese Tabletten genommen habe, oh gott, das war eine schlimme Zeit. Mir ging es noch viel dreckiger, aber gebracht hat es gar nichts :(


@ James:
Mein jetziger Stand ist immer noch genauso.
Es ist einfach nur schrecklich.
Das schlimme an der Sache ist, dass ich meinen Stuhlgang nicht mehr richtig halten kann. Er ist auch so unglaublich voluminös. Ich verstehe es nicht.

Im Moment nehme ich diese Mittel ein:
-Homöopathisches -> Podophyllum D6 (nehme es seit 4 Tagen)
-Darmreinigung + Aufbau


außerdem ernähre ich mich völlig glutenfrei und milchfrei.

Aber bringt keine Fortschritte.
Habe letztens nochmal eine Enddarmspieglung gemacht bekommen. Ich hatte ja eine leichte Dickdarmentzündung, die jetzt laut der Ärzte weg ist.

Ansonsten warte ich immer noch auf mein HPU/KPU(Stoffwelchselkrankheit) Ergebnis.


Liebe Grüße !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
@ lisbe:
Sie meinte, wenn ich das nehme und Parasiten oder Würmer hätte, wären die 100% nicht mehr da.
DAS GIBT ES NICHT!
Und bekommen hast Du Metronidazol, oder?

Sage mir noch Folgendes:
- ist Dein Stuhl gelb oder gelb-orange?
- hast Du Mundgeruch?
- oder ganz besonders furchtbaren Geschmack/Geruch insbesondere nach dem Aufstehen?
- falls ja - versuchst Du den mit Kaugummis im Schach zu halten?
- wieviel Zucker ist Du am Tag? Und ggf. wie doll ist das Verlangen danach?
- hast Du Haustiere?
- hast Du noch Halsschmerzen?
- andere Schmerzen, die Dir eher merkwürdig vorkommen?
- Sind Deine Augäpfel gelblich?
- Ist Deine Leber auf Größe überpfrüft worden? Tut sie weh? Das überprüfst Du so: leg Dich hin, bitte jemanden seine flache Hand direkt unterhalb Deiner rechten Rippen zu legen und kurz mit der Faust drauf zu schlagen. Wie fühlt es sich an?
- Gibt es zwischen den Durchfällen auch Ruhepausen, wo auch mit einigermaßen normalen Stuhl zu rechnen ist?
- Hast Du Abszesse?
- Wenn Du schreibst, es ist voluminöser Stuhl - ist das wie aufgeschäumt?


Außerdem würde mir noch sowas einfallen (Spekulation wie immer):
Dysenterie

Das kann sehr gefährlich werden...

Bitte beantworte erst mal die Fragen.
Gruß!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Außerdem hätte ich gerne gewußt:
- ist Dir übel?
- ist Dir schwindelig?
- tut das Stuhlabgeben an sich weh?

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
]@ lisbe:

- ist Dein Stuhl gelb oder gelb-orange?
ja, oftmals

- hast Du Mundgeruch?
auch oft, früher wars aber schlimmer

- oder ganz besonders furchtbaren Geschmack/Geruch insbesondere nach dem Aufstehen?
ja, manchmal einen ekligen Geschmack, aber ist doch eigentlich normal nach dem Aufstehen, oder?

- falls ja - versuchst Du den mit Kaugummis im Schach zu halten?
ne, nur ganz selten

- wieviel Zucker ist Du am Tag? Und ggf. wie doll ist das Verlangen danach?
esse ganz normal meistens, vor 2 Wochen war es noch so, dass ich nur hunger hunger hunger hatte und das ging sehr lange so, aber seit 2 Wochen hab ich normal hunger.

- hast Du Haustiere?
ja, eine Katze die ist aber nur draußen, die kommt nur zum Fressen und früher kam sie auch immer in die Wohnung, aber habe wegen den Bauchschmerzen einen Hund bekommen und seit dem kann sie nicht mehr in die Wohnung

- hast Du noch Halsschmerzen?
ja

- andere Schmerzen, die Dir eher merkwürdig vorkommen?
Schwäche in den Beinen, Kopfschmerzen, Augenschmerzen

- Sind Deine Augäpfel gelblich?
nein, kein bisschen

- Ist Deine Leber auf Größe überpfrüft worden? Tut sie weh? Das überprüfst Du so: leg Dich hin, bitte jemanden seine flache Hand direkt unterhalb Deiner rechten Rippen zu legen und kurz mit der Faust drauf zu schlagen. Wie fühlt es sich an?
glaube nicht, dass sie auf Größe untersucht wurde. Meine Mutter hat den Test eben gemacht und es tat mir weh als sie draufgeschlagen hat, es hat richtig reingedrückt und dabei geschmerzt

- Gibt es zwischen den Durchfällen auch Ruhepausen, wo auch mit einigermaßen normalen Stuhl zu rechnen ist?
naja, meistens nur wenn ich Ferien habe, da ich dann nicht immer unter einer nervösen Spannung stehe, aber dann ist der Stuhl trotzdem nicht normal

- Hast Du Abszesse?
nein

- Wenn Du schreibst, es ist voluminöser Stuhl - ist das wie aufgeschäumt?
nein, nur ganz selten, meistens breiig mit unverdauten Bröckchen


- ist Dir übel?
ja oft, und fast immer bevor ich Stuhl muss

- ist Dir schwindelig?
auch oft, besonders wenn ich so viel aufm Klo war

- tut das Stuhlabgeben an sich weh?
ja, meistens


liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
guten morgen,

die symptome beginnen immer im hals und weiten sich dann aus in die unteren regionen, entweder der dünndarm oder dickdarm reagiert.

später geht es über in den bereich der milz-pankreas (Bauchspeicheldrüse) auch die leber reagiert.

sämtliche organe werden nach und nach anfällig, ist die entzündung zu groß kommt es oft zu schmerzen an der wirbelsäule.

komischerweise empfinden die wenigsten menschen den brennschmerz am hals.

ich litt seit vielen jahren an der fibromyalgie meine lebensgefährtin am asthma, begonnen hat es bei uns beiden am hals, sie hatte danach darmprobleme, bei war es genauso.

durch mein glück, daß ich mich mit alternativsystemen auseinandergesetzt habe, d.h. matte von bemer, photonen (jossner) und mikrostrom von lech und heuer kann ich den brennschmerz fast auf null reduzieren.

darin sehe ich im moment die einzige chance, die vielfältigen probleme kurzfristig in den griff zu bekommen.

der brennschmerz äüßert sich erst dann, wenn ich dem gewebe energie zuführe, bemer spricht von ATP, alle drei systeme vergrößern das angebot von ATP und trotzdem arbeiten alle drei systeme unterschiedlich.

z.b. wenn der darm mit blähungen und stuhlabgang reagiert, dann fehlt ihm ATP. d.h. ich "flute" den darm mit energie. diese form nenne ich Yo/Mo. (chinesische medizin)

meßtechnisch bestimme ich den meßwert (nach voll), liegt er unter 10, dann ist dies ein unterirdischer wert, der darm kann seine funktion nicht mehr durchführen, ich muß maßnahmen ergreifen, um den energiewert des darmes anzuheben, bekomme ich den wert auf über 30 dann kann der darm seine funktion wieder steigern und die probleme lassen sich wieder regulieren!!

es ist eine von vielen möglichkeiten, die ich in laufe von 10 jahren für mich herausgefunden habe.

pilz,viren, bakterien untersuchungen sind zusätzlich symptome, sie treten sehr oft auf, wenn dem darm zu wenig energie zur verfühgung steht! es lenkt nur ab von der eigentlichen problemmatik.

fast jeder kann nur in symptomen denken, wir sollten versuchen diesen weg zu verlassen, er bringt uns nicht weiter.

spiritueller

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
@ Spiritueller:

aber wie kann man das feststellen lassen? Du sprichst immer so in Rätseln..

liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
sweetlikesugar,

ruf die telefonnummer an die ich dir übermittelt habe, ich hoffe, du erhälst eine antwort und kannst mit einem arzt der sich in deiner problematik auskennt, kontakt aufnehmen.-

spiritueller


Optionen Suchen


Themenübersicht