Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
hallo sweetlikesugar,

eine entzündung entsteht fast immer aus einer schwermetallbelastung. schwermetalle siedeln sich gerne im kiefer an.
es läuft dann weiter in einen schnupfen und maskiert sich in einer chronischen nebenhöhlenentzündung.
bei nebenhöhlenentzündung entsteht ein druckgefühl in den bereich der wangenknochen.
dies kann sich ausweiten über die siebbeinhöhle in den bereich der augenhöhlen.
aber es kann sich auch nach unten über eine halsentzündung ausbreiten.
dadurch können die lymphbahnen in mitleidenschaft gezogen werden, da die lymphe auch die schadstoffe des dickdarms abtransportieren soll, es aber nicht mehr funktionert, weil wie oben beschrieben eine entzündung und keine durchblutung mehr vorliegt, kommt es zu ausfällen der darmperistaltik, das kann dazu führen das sich durchfälle breitmachen.
wenn die nahrungsaufnahme nicht mehr richtig funktioniert, stimmt der energiehaushalt im körper nicht mehr, kann eine stetige müdigkeit auftreten, die nicht mehr kompensiert werden kann.
leistungsabfall, konzentrationschwierigkeiten, schlaflosigkeit...und dann sind wir bei der chronischen müdigkeit....last not least kann es wirbelsäulenveränderungen geben, es kann ein beckenschiefstand entstehen, daraus resultiert oft ein kompressionschmerz, d.h. ein nerv wird eingeklemmt, dieser verursacht schmerzen oft im beckenbereich..
physikalisch betrachtet entsteht ein elektronenmangel....
ich hoffe, ich konnte dir die zusammenhänge ein weinig verdeutlichen
jürgen

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Ach ja wenn alles immer so einfach wäre.
Es gibt unzählige Leute mit Amalgam im Mund, die nicht davon krank werden, weil deren Entgiftungssystem funktioniert. Deswegen gibt es ja Raucher, die mit einer Schachtel am Tag 90 werden ( wie Helmut Schmidt, der auch noch Koffein literweise dazukippt), weil ihr Körper das verkraftet. Schwermetalle per se machen noch nicht krank, es kommt schon sehr auf die persönliche Entgiftungsleistung an.
Unter anderem trägt dazu auch eine funktionierende Darmflora bei. Ist diese gestört, so wie es hier der Fall ist, können Schwermetalle ein Problem werden, aber sie sind nicht die Ursache.
Quecksilber wird unter anderem mit Selen entgiftet, der Körper benötigt bei einer gestörten Darmflora mehr Selen, weil er ( respektive die Leber) dann selber entgiftet. Selbst wenn in der Nahrung genügend Selen vorhanden ist, für normale Sroffwechselvorgänge, so reicht es in diesem Fall nicht mehr aus und es kommt zu Störungen, die durch einen Selenmangel bedingt sind.
Hier sind viele Probleme miteinander verwoben, und soll es zu einer schnellen Besserung kommen muß von verschiedenen Standpunkten aus gleichzeitig gearbeitet werden.
Also einmal muß die Darmflora saniert werden, aber dem Körper müßen auch Nährstoffe zugeführt werden, ausserdem muß die Entgiftungsleistung der Leber erhalten werden. Und die Entzündung des Darmes muß auch angegangen werden, da auf einer entzündeten Darmschleimhaut von aussen zugeführte Bakterien nicht arbeiten können. Im Fall einer entzündeten Darmschleimhaut produziert der Körper bestimmte Stoffe, welche unter anderem antibakteriell wirken und gegen die Bakterien wirken, die eigentlich helfen sollen.

Und @spiritueller wegen der Darmperistaltik: da kommt es dann zu Verstopfung, nicht zu Durchfall, wenn diese "ausfällt", was sie aber nicht macht und in diesem Fall schon gar nicht....Bitte nachdenken vor dem Schreiben. Bei Durchfall arbeitet die Darmbewegung im Übermaß.

Geändert von dickie (19.09.10 um 11:41 Uhr)

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

jacee13 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 19.09.10
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
Ich weiß, es ist sehr viel zum Lesen, aber es ist nunmal meine Geschichte. Ich hoffe ihr nehmt euch wenigstens die Zeit und lest es. Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Bitte lest es! Ich habe kein Leben mehr und bin erst 15 Jahre alt!

Meine Geschichte:

Als Kind manchmal Bauchschmerzen gehabt, aber nur ganz selten.

2005 Urlaub in Ungarn. Cryptosporidien Parasiten eingefangen. Wurde dagegen in Ungarn erst falsch behandelt, in Deutschland dann richtig behandelt.

2006 erstesmal Krankenhaus wegen täglichen Halsschmerzen und leichten Bauchschmerzen.
Magenspieglung gemacht - nichts gefunden. Hatte diese Halsschmerzen ca. 1 Jahr und jeden Tag, manchmal auch ganz schlimme Entzündungen im Hals. (Vorallem nach dem Schwimmbad war ich immer krank.)
Im Krankenhaus Laktose & Fruktosetest gemacht - etwas Fruktoseallergie. Nicht weiter tragisch.

2007-2008 Magenspieglung. Diesmal etwas gefunden: Reflux. Mein Magen schließt nicht mehr richtig. Das war dann die Erklärung von den Ärzten für die damals immer täglichen Halsschmerzen und Bauchschmerzen. 1 Monat magensäurehemmendes Mittel genommen (Omeprazol).

2007-2008 Darmspieglung - ohne Befund.

Ende 2007- Anfang 2008 Leichte Blähungen & Verdauungsstörungen, erst nur immer beim Lachen (?), dann auch beim Sport etc.

April, 2008 Klassenfahrt - da fing es dann richtig an mit den Blähungen. Ich ließ 2 nacheinander laut vor einer Freundin. Es war mir so unangenehm und peinlich, dass ich in der Schule richtige Panikattacken bekommen habe, dass ich dort auch einen lasse oder mir in die Hose mache, da ich ständig starke Blähungen und breiigen Stuhl hatte (richtigen Durchfall hatte ich noch nie)

Dann ging's immer weiter mit starken Blähungen und Drang zum Stuhl. Muss(te) ständig auf's Klo. Die Angst machte es noch schlimmer.

Ständige Arztbesuche und auch beim Gastroenterlogen. Blut abgenommen - Blutwerte alle völlig normal. Wurde getestet auf Zöliakie (Glutenunverträglichkeit). Keine Zöliakie nachweisbar. Wurde dann abgestempelt mit: Lass der Natur einfach freien Lauf.

MCP-Tropfen oder Medikamente gegen Blähungen helfen nicht. Nur Sab Simplex und Imogas haben etwas geholfen. Ich möchte aber nichts dagegen nehmen, weil es nur die Symptome lindert, aber nicht die Ursache.

Wurde/werde immer von den Ärzten abgestempelt und kriege gesagt, es wäre psychisch.
Es ist nicht psychisch, nicht alles.

Seit dem habe ich ständige Panikattacken und muss ständig auf's Klo, habe starke Blähungen die ich kaum halten kann und die manchmal einfach rauskommen. Außerdem habe ich sehr starke Darmschmerzen, Blubbern und ein komisches Klacken im Darm. Magenschmerzen habe ich auch, ganzer Bauch tut weh. Bei Nervosität wird's natürlich noch schlimmer.
Erbrechen muss ich jedoch nicht, habe das letzte mal mit 8 oder so gebrochen. Bin jetzt 15.

Wurde in der Zwischenzeit schon gegen Pilze behandelt. Hat nichts gebracht.
War bei einem komischen Typ, der Ernärhungsberater und klassischer Homöopath war, der mir Globulis (Homöopathischie) gab, wo Mineralstoffe und Spurenelemente drin waren. Nichts gebracht. Er hat mir die Schuld gegeben, dass es sich nicht bessert, da ich angeblich nicht gemacht hab was er sagte. Sollte immer bestimmte Sachen essen, richtig komisch.

Stuhlganguntersuchung wurde erst relativ spät gemacht. Kam aber auch nichts raus, genauso wie bei einem Ultraschall vom Bauch.

War jetzt bei einer Internistin. Nochmal Verdacht auf Zöliakie. 2 monatliche Diät. Nichts gebracht. Habe jetzt seit neuem gelben Schleim im Stuhl, seit der glutenfreien Ernährung Hatte vorher zwar schon immer weißen Schleim im Stuhl, aber nicht gelblich wie jetzt. Die Blutwerte sind zwar okay und weisen nicht auf eine Zöliakie, ernähre mich aber trotzdem im Moment noch weiterhin glutenfrei. Seit dem ist es etwas besser geworden, nicht viel, aber etwas, wenigstens ist mein Stuhlgang wieder fester. Mir ist aufgefallen, wenn ich Fettiges esse, werden die Blähungen schlimmer.

Dann Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion. Schilddrüsenwerte aber auch alle in Ordnung.

Trinke jeden Morgen Anis-Fenchel-Kümmeltee oder Magen-Darmtee.
Hilft nicht viel.
Mache im Moment auch eine Darmaufbau.
Nehme jeden Morgen eine Wärmflasche (am Anfang wurden meine Bauchschmerzen dadurch schlimmer und habe Bauchkrämpfe davon bekommen, jetzt tut die Wärme eher gut)

Außerdem 2 mal an verschiedenen Tagen Blut am Klopapier gehabt. Ich weiß nicht ob es vielleicht von der Pille kommt, die ich erst angefangen habe zu nehmen. Ich habe sie vor z.B. vorvorgestern vergessen zu nehmen. Aber nur einmal vergessen. Dann habe ich sie wieder genommen. Kann die Blutung auch von einer Art Zwischenblutung kommen?
Es ist keine schlimme Blutung und das Blut ist hellblut. Es ist nur ganz wenig und immer am Klopapier sichtbar, nicht im Stuhlgang.


Meine Beschwerden nochmal genauer geschildert:
- Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe
- morgens stark aufgeblähter Bauch
- überhaupt starke Blähungen
- ständiger Stuhldrang
- Aufstoßen
- Schleim im Stuhl
- entweder breiig oder hart, nie normal
- Übelkeit
- Schwäche
- starke Unterleibsschmerzen, bei Periode unertragbar (Periode seit 2005)
- durch die Symptome Panikattacken & ständige innere Unruhe
- immer noch oftmals Halsschmerzen (nehme jetzt seit gestern Pantoprazol)


Ich werde mit meinem Darm noch verrückt und habe kein normales Leben mehr. Ich fehle ständig in der Schule und kann mich nicht mehr mit Freunden treffen, bzw. überhaupt weggehen, nur noch ganz kurz.
Ich war immer eine gute Schülerin, bin auf einer Realschule und bin eigentlich für's Gymnasium geeignet. Meine Noten haben sich seit den Symptomen verschlechtert.
Bin sehr depressiv geworden.

Zur Person:
- 15 Jahre
- weiblich
- sehr blass
- groß, lange Beine
- sehr dünn, untergewichtig (170cm, 47/48 kg)
- sehr schwach
- müde
- außerdem habe ich ganz schlimme Hände, ganz rau und immer blutend
- keine gute Haut
- meistens kalte Hände und oft kalte Füße

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Danke fürs lesen..
Hallo

Beschäftige mich mit alternativ Medizin, vorwiegend damit Ursachen aufzulösen und dazu unterstützenden Therapien. Kurz gesagt, deine Magenprobleme und auch die Haut ect. haben eine Ursache. Schulmediziener behandeln Symptome, haben mitder Aussage nicht ganz unrecht dass es Psychisch bedingt ist.....so einfach ist es aber nicht! Der Ursprung liegt meist (99 % ) in der Psyche, läst sich aber nicht so abstempeln dass du selber damit klarkämst. Was ich mache ist: Befrage dein unterbewusstes nach der Ursache, den Erlebnissen die du hattest, welche deine Probleme auslösen und löse die über dein Unterbesusstes auf. Also Magen/Darm Geschichten hängen meist mit der Gefühlswelt zusammen, Hals dass du zuwenig ausprechen kannst was dich bedrückt, Haut dass es genau über die raus muss ect... wäre jetzt ein wenig lang das im Detail zu erklähren aber kann dir raten es einmal bei einem Psychokinesiologen, Naturheilpraktiker oder àhnlichem zu versuchen oder villeicht findest du auch in Deutschland jemand der Kristallbetttherapie und oder Ursachenauflösung macht.
Es gibt auch für Dich eine Heilung!! Habe nach Schulmedizin eine unheilbare Krankheit, welche ich auch besiegen kann aber eben nicht nach Schulmedizin!

Liebe Grüsse und viel Glück!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo Nuith:

Morbus Crohn habe ich auf keinen Fall, das hätte gefunden werden müssen bei der Darmspieglung und dann hätte ich immer viel Blut im Stuhl. Ich hab nur ganz selten kleine Beimengen von Blut beim Abputzen am Papier, mehr nicht.

Welches homöopathische Mittel sollte ich denn Deiner Meinung nach nehmen?
Ich habe schon viel homöopathisches genommen für den Darm genommen, aber gebracht hat es einfach gar nichts.

liebe Grüße


Jetzt zu spiritueller und dickie:

wer hat jetzt recht? :P
Jetzt zum angesprochenen Selen, habe ich mal für lange Zeit genommen, hat aber auch nichts gebracht.
Ich bin mir zu 100% sicher, dass mein Körper nichts mehr aufnimmt.
Ich nehme nicht mal mehr zu sondern eher ab und Tabletten schlagen nicht an. Die Nahrung wird einfach nicht mehr verwertet?

Die Frage ist ja, wie man das wieder in den Griff bekommt, nur weiß ich das selbst leider nicht :(

Jetzt zu meiner Entzündung im Darm, die behandelt werden muss/te. Musste ja so einen Schaum nehmen, damit die Entzündung weggeht. Keine Ahnung, ob die Entzündung weg ist, da keine Besserung eingetreten ist. Habe nach 1einhalb Monaten dann aufgehört den Schaum zu nehmen, da mein Arzt bei dem ich jetzt neu bin gesagt hat, dann brauch ich den nicht weiter zu nehmen.

und was spiritueller angeht, da hast du recht, dass ich keine Nahrung mehr aufnehmen kann und ständig müde etc bin. Habe auch schlimme Rückenprobleme, vorallem im Beckenbereich, aber langsam auch oben bei den Schultern.

es ist alles so kompliziert :( vorallem, wenn man noch so jung ist und einfach keine Ahnung hat :(

liebe Grüße !


und zuguterletzt komme ich zu jacee13:

Ich verstehe sehr gut was, was Du meinst.
Ich weiß schon bereits, was die ganzen Probleme ausgelöst hat, aber jetzt ist die Darmgeschichte nunmal da und lässt sich auch nicht mehr beseitigen, indem ich die Probleme "kläre", weil diese Probleme auch nicht klären gehen.
Ich könnte mir höchstens Unterstützung suchen wie du schon gesagt hast mit
Psychokinesiologen etc. aber das würde nur meiner Seele gut tun, mit den Darmproblemen hat dies nichts mehr zutun, da da schon alles aus dem Ruder ist. Ich kann keine Nahrung mehr aufnehmen und dieses Problem löst sich nicht einfach, in dem ich mit meinen alltäglichen familiären Problemen und den anderen klarkomme oder so.
Ich hoffe, du verstehst was ich meine, ist ein bisschen blöd geschrieben, aber ich hab immer das Problem, mich klar auszudrücken.

liebe Grüße !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
an dickie,

so einfach wie du es schreibs ist es nicht, alles hat seinen ursprung!
metalle im mund, amalgam, gold, titan..und produzieren strom, es hat im mund nichts zu suchen!
wo soll die entgiftungsleistung herkommen, wenn sie nur noch eingeschrenkt da ist?
die mikrozirkulation wird dadurch eingeschrenkt, unser kapillarsystem hat ein volumen von ca. 71 % und kann nur durch ein funktionierendes magnetisches feld weiter in gang gehalten werden, dadurch werden interaktionen aktiviiert, was letztenendes über eine bessere biologische energieproduktion nachfolgende, ineinander greifende stoffwechselprozesse wieder ermöglicht und unterhält. die kapillare werden dadurch wieder geöffnet und bisher gestörte, schlecht oder gar nicht durchblutete gewebebereiche wieder mit sauerstoff und nährstoffe versorgt. auch der abtransport von schlacken funktioniert besser.
eine darmperistaltik kann nur unter den bedingungen die ich beschrieben vernünftig arbeiten.
unsere ausscheidungsorgane haben einen speziellen hintergrund, auch sie müssen ihre arbeit vollbringen können, dies kann nur geschehen wenn ein magnetisches feld vorhanden ist, darüber gibt es in der zwischenzeit namhafte wissentschaftler die dies bestätigen.
.......quecksilber wird durch selen entgiftet und warum sitzt es bei vielen menschen im kiefer und treibt sein unwesen, d.h. es wird weiter strom produziert, toxine kommen ins gewebe, breiten sich aus die regulationssysteme arbeiten nicht mehr richtig und die menschen werden kranker und kranker und keiner will es begreifen, gut ding will weile haben!
jürgen

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von jacee13 Beitrag anzeigen
...Schulmedizin eine unheilbare Krankheit, welche ich auch besiegen kann aber eben nicht nach Schulmedizin!

!

Und welche ist das, und wie lange schon?

lg

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hi SLS,

das ist ein Irrtum:
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
[B].............und dann hätte ich immer viel Blut im Stuhl. Ich hab nur ganz selten kleine Beimengen von Blut beim Abputzen am Papier, mehr nicht.
In all den Jahren mit schwersten Symptomen des MC hatte ich NIE Blut im Stuhl (nachgewiesen durch regelmäßige Stuhluntersuchungen)!!!

Ich schrieb ja schon, egal ob und wie man deine Symptome betitelt, FAKT ist, dass deine Darmschleimhaut entzündet ist und damit deine Probleme verursacht.

Auch dazu:
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
Welches homöopathische Mittel sollte ich denn Deiner Meinung nach nehmen?
Ich habe schon viel homöopathisches genommen für den Darm genommen, aber gebracht hat es einfach gar nichts.

hatte ich dir schon geschrieben:

Zitat von Nuith Beitrag anzeigen
Nun wirst du sagen: "ich hab schon Homöopathische Mittel genommen, aber die haben auch nichts gebracht"

Das habe ich wohl gelesen, allerdings ist das mal "ausprobieren" eines hom. Mittels (noch dazu waren es Komplexmittel ) überhaupt nicht mit einer ordenlichen "Klassisch homöopathischen Behandlung" gleichzusetzen.

Natürlich kann ich dir nur berichten was MIR geholfen hat. Aber weil mir diese Behandlung, durchgeführt durch einen gut ausgebildeten klassisch homöopathisch arbeitenden Arzt so gut geholfen hat, hoffe ich das es bei dir genau so sein könnte.

Wenn du deine Probleme wirklich in den Griff bekommen möchtest, solltest du zumindest mal probieren - aber
dann bitte bei einem gut ausgebildeten klassisch arbeitenden Homöopathen
und nicht mit Komplex-Laien-irgendwas Homöopathie

Wenn es dir dann hoffentlich besser geht, solltest du dennoch die anderen hier gemachten Ratschläge nicht aus den Augen verlieren. Nach meiner Erfahrung trägt sowohl die Ernährung als auch eine gute, stabile Psyche zur Gesundheit bei. Selbstverständlich tut sich der Körper um so leichter, je weniger er mit Giftstoffe belastet ist. Aber halt eines nach dem anderen Schritt für Schritt. Zunächst denke ich ist es wichtig deinen Darm zur Ruhe zu bringen.

Viel Glück dabei und alles Liebe für dich.

Nuith
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von Nuith Beitrag anzeigen
und nicht mit Komplex-Laien-irgendwas Homöopathie

Nuith

Und warum nicht Komplexmittel?

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hi Crizei,

Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Und warum nicht Komplexmittel?
mixt du dir z.B. bei Kopfschmerzen einen Coktail aus 3 - 5 verschiedenen Schmerzmitteln?
Oder nimmst du eine Tablette von der du weisst, dass sie wirkt?

LG
Nuith
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von Nuith Beitrag anzeigen
Hi Crizei,



mixt du dir z.B. bei Kopfschmerzen einen Coktail aus 3 - 5 verschiedenen Schmerzmitteln?
Oder nimmst du eine Tablette von der du weisst, dass sie wirkt?

LG
Nuith

Hallo Nuith

ich kenne keine Tablette, die bei mir verläßlich gleich wirkt, ich müsste mehrere probieren....was ich nicht mehr mache.

Ich habe aber Komplexmittel, zB gegen Wetterfühligkeit, die oft sofort helfen. Oder Einzelmittel, die ich auch mal kurz nacheinander nehme - also ein Mix.

lg


Optionen Suchen


Themenübersicht