Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,
Blähungen entstehen immer durch Fehlverdauung ,oder auch bei Histaminintoleranz, da wird schon in oberen Darmabschnitten viel Luft gebildet.

Bitte liebe SLS , riechen die Gase eher faulig , eklig stinkend( nicht verdaute Eiweisse , Laktose)
oder eher aromatisch ( eventuell unverdauter Zucker jeder Art , Kohlenhydrate )

Wie riecht denn Dein Stuhl ? Gärig ? Faulig ?

LG K.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo Kullerkugel und SweetLIkeSugar!
Glaube Kullerkugel kennt sich bestens mit den Nems aus.Toll!!
Nur wie ist die richtige Dosierung?
Also den Darm aufbauen ist super Wichtig.
Drücke die Daumen,dass schnell Besserung eintritt
LGMaya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Liebe Maya3,

mache ich mit dem Gruß (:
gut, dass man keine Unverträglichkeiten bei HPU haben muss.. weil wenn's bei mir um's Essen geht.. ich esse viel und hab auch immer hunger.
Mh das mit den Medikamenten.. ich nehme ja Salofalk gegen die Entzündung im Darm.. doch es geht mir nur noch schlechter dadurch, habe sämtliche Nebenwirkungen, von der eigentlichen Wirkung merke ich nix :S und was ich gemerkt habe, meine Psyche verschlimmert meine Symptome, aber ich denke das ist normal..

ich hab nur immer die Frage im Hinterkopf, ob es nicht doch ganz psychisch ist. Davor habe ich große Angst !

Ja ich nehme die Pille, aber die hat meine Probleme nicht verschlimmert, die waren vorher schon da, also die Beschwerden, erst dann habe ich angefangen die Pille zu nehmen..

Trinke eigentlich nicht viel mit Kohlensäure, morgens trinke ich nur Tee und in der Schule auch nur Wasser ohne Kohlensäure.

Liebe Grüße !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo Kullerkugel,

meistens riechen meine Blähungen nicht, aber oftmals auch faulig.

Mein Stuhlgang.. mhh.. auch unterschiedlich, meistens eigentlich normal, selten faulig..

und verdauen tu ich sowieso nicht gut, da wo ich kein Zucker mehr zu mir genommen haben wegen Verdacht auf Darmpilze, habe ich viel Gemüse gegessen.. das kam dann fast wieder so raus wie ich es gegessen habe !

Liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo SweetLikeSugar!
Die Medis für die Entzündung im Darm sind schon Wichtig.Wenn es garnicht mit den Nebenwirkungen geht,frage doch mal deinen Arzt,der die Verschrieben hat,ob es noch was "milderes" gibt,was du vielleicht besser verträgst.Du mußt den Ärzten immer ganz viel INPUT geben.Wenn er von den Nebenwirkungen nichts weiß,kann er nicht handeln.Also immer sprechen und nachfragen!
Wenn du wirklich HPU hast,ist das mit den Nebenwirkungen v.Medis so eine Sache.Wir mussten auch immer super lange Testen,bis mal was mit wenig Nebenwirkungen dabei war.Aber das gibt es-Wenig Nebenwirkungen.
Lass bitte den Kopf nicht hängen,vielleicht hilft es wenn ich dir sage,dass ich vor kurzen auch am Zweifeln war, ob ich zum Psychologen mit meiner Krankengeschichte soll.Jetzt weiß ich-totaler Schwachsinn die Idee.
Lese dich doch bitte bei HPU ein,vielleicht erkennst du das eine oder andere wieder,dort ist auch beschrieben,dass viele HPU-ler meinen sie gehören zum Psycho.Aber das ist Quatsch!(Keac-Seiten,sind verständlich geschrieben)
HPU ist eine "Krankheit" die durch Streß noch schlimmer werden kann(war bei mir ganz stark).Dabei ist auch Streß gemeint von Sorgen,oder Ängste(eine 15Jährige mit so einem Krankenbild,kann nur Streß und Sorgen haben)
Wenn du die Pille nimmst,musst du evtl. verschlechterungen garnicht bemerkt haben.In deinem alter hab ich die Pille auch gut vertragen(dachte Ich-heute kann ich sagen,war nicht so).Ab Mitte 20 habe ich dann jede Form von Pille ausprobiert.Gingen alle nicht!Immer Nebenwirkungen.
Habt ihr bei euch eine Bücherei?Ich kann dir nochmals die Bücher -HPU und dann?Dr.J Kamsteeg, oder Leben mit KPU (Joachim Strienz) empfehlen.Unsere Bücherei ist sehr gut sortiert,ich weiß nicht ob das immer so ist.
Aber du musst unbedingt deinen Darm wieder aufbauen-Erste Aufgabe!!
Dein nicht verdautes Gemüse,sagt schon da stimmt was nicht.Entweder wegen der schlechten Darmschleimhaut,oder doch eine Unverträglichkeit.
Willst du HPU abklären lassen?Frag auch deinen Arzt.Im Nachhinein hat mir meine Ärztin gesagt,könnte sie auch einen Test machen(Sie wusste aber nicht ob das der gleiche Urintest war, den wir bei KEAC gemacht hatten).Wir haben 56Euro dafür bezahlt.Aber wenn ein Arzt den auch machen kann,wer weiß ob man den bezahlen muss.
Auf jeden Fall,darfst du damit nicht alleine sein.Vertraue deinem Arzt,oder such dir bei bedenken einen besseren.Und deine Eltern müssen sich mehr kümmern.
Liebe Grüsse
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Liebe Maya3,

Ja, habe heute bei meinem Gastroenterlogen angerufen wegen den Zäpfchen, weil ich die nicht vertrage. Jetzt hat er mir so Schaum aufgeschrieben. Er meinte aber dann noch, dass meine kleine Dickdarmentzündung gar nichts Schlimmes sei, denn bei den Gewebeproben kam nicht mal heraus, dass ich eine hab. Er hat das nur bei der Darmspieglung gesehen.. schon merkwürdig !

Ja, ich denk auch oft, ich müsste zum Psychologen.. werde ich wahrscheinlich auch machen, um einfach zu gucken ob's dann besser wird :/

Ja, das mit dem HPU möchte ich abklären lassen und frag auch erstmal meine Ärztin und so.. mal gucken.

Ach man, hoffentlich hat das bald alles ein Ende mit meinen Bauchschmerzen, ich komm nicht mehr klar damit.. und bin ich auch noch nie.. und es ist so schlimm wenn einfach nichts gefunden wird.

Liebe Grüße !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo SweetLikeSugar!

Wenn du deine Ärztin nach HPU fragst,benutze lieber das Wort Kryptopyrrolurie (KPU).Das war die frühere Bezeichnung für HPU und unsere Ärztin kannte diese Erkrankung.
Ich möchte dich nicht verwirren,aber ein gesunder Darm wäre auch für eine HPU-Behandlung wichtig.Ganz vereinfacht gesagt;Fehlt dem Körper bei HPU einige B-Vitamine,Zink und Mangan,die man über Nahrungsergänzungsmitteln(und nur so) ausgleichen muss.(Das war eine ganz vereinfachte Erklärung),ist aber z.B. bei KEAC besser erklärt.
Oft ist die Darmfunktion durch Pilze oder Intoleranzen(muss nicht sein) gestört.Hast du denn schonmal einen "Atemtest" für Fructoseunverträglichkeit,oder Lactoseunverträglichkeit gemacht?
Man kann das nicht immer testen,wenn man mal 1-2 Wochen diese Dinge nicht isst.(Ist natürlich billiger für die Ärzte als ein Test).Da z.B. Fuctose in Dingen drin ist die du niemals vermutest(es zählen auch unzählige andere Zuckerarten zu Fructose,die man dann meiden muss),kannst du das garnicht komplett meiden.Und wenn das so wäre,würde dein Darm wahrscheinlich auch nicht in 1-2 Wochen so ausheilen,das du dann sofort wüsstest Unverträglichkeit oder nicht.Was hilft evtl.-sobald du Bauchschmerzen bekommst,schreibe alles(jedesBonbon) auf was du vorher gegessen oder getrunken hast.Machst du das länger,steht evtl.auf deiner Liste immer mal wieder das gleiche Produkt.Bei meinem Sohn waren dass ganz stark Äpfel (Säfte) und Tomaten.
Ich wünsche dir gute Besserung und Kopf hoch
Lieben Gruß
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo SweetLS,
ich finde Du bist in Deiner Krankengeschichte schon ziemlich weit gekommen . Für den Gastroenterologen ist die Darmentzündung nichts schlimmes , weil er nicht operieren kann usw.
Für Dich ist es eine schlimme Geschichte. Aber weningstens hast Du es als Diagnose. Ich hoffe Du kommst mit den neuen Medis zurecht. Unabhängig davon solltest Du für eine Weile wirklich strenge Diät machen. Ich denke, ich habe dazu schon geschrieben .
Ein gut funktionierender Darm ist Deine Lebensgrundlage !!!!!
Deine Verdauung ist wirklich schlecht , so wie Du es beschreibst. Du scheinst Eiweisse nicht gut zu verdauen ( faulige Gase ), das andere aber auch nicht. Ich glaube Du hattest den Darmflorabefund schon mal eingestellt, und der war so , das die wichtigsten Bakterien gar nicht vorhanden waren.Da ist es kein Wunder. Also sind zu viele Ballaststoffe ( Gemüse ) auch nicht gut zur Zeit.
Denke aber bitte nicht mehr darüber nach , das Deine Probleme irgendetwas mit Psyche zu tun haben können. Das sind nur Sprüche von Ärzten , die nicht weiter wissen ( wollen oder können ). Eine gestörte oder nicht vorhandene Darmflora und Entzündungen haben absolut nichts mit Psyche zu tun. Aber ich habe es selbst auch erleben müssen , was Ärzte da so reden. Das Einzige was an der Geschichte "Kopfsache" ist , Du musst wissen was zu tun ist , was Du Essen kannst um Gesund zu werden. Deshalb schaue Dir bitte die Auslassdiät wegen der Histaminintoleranz an. Und probiere aus , was Dir bekommt. Auch wenn Du eine andere / mehrere Unverträglichkeit hast , diese Diät ist so reizarm , das sollte helfen. Ich habe monatelang von gekochten Möhren , später auch gekochten Brokkoli und Eisbergsalat , gekochte Eier oder Rühreiern gelebt. Und es wurde langsam besser.
Aber kein Brot , keine Milchprodukte und kein Zuckerzeugs. Nichts , was irgendwie verarbeitet wurde . Du weisst ja noch nicht , auf was Du so reagierst. Aber irgendetwas verträgst Du nicht, sonst hättest Du nicht solch Problem. Es gibt leider immer mehr Menschen , die von unserer normalen Nahrung krank werden.
Ich hätte noch einen Tip , das Präparat ist aber teuer , die MAP . Das ist kristallines Eiweiss , wird ohne Verdauungsleistung sofort im oberen Darmbereich aufgenommen.
Google mal nach" Dr. Luca Moretti optimale Aminosäuren Vortrag " . Mir hat das im Darm und insgesamt viel gebracht. Ich würde mir auch Vitamine / Mineralien besorgen. Dazu aber später.
Im Gegensatz zu Maya3 bin ich allerdings der Ansicht , die KPU Geschichte im Moment nicht weiter zu verfolgen. Unsere Ärzte kennen das eh nicht , oder sie wollen / dürfen nicht. Und Du würdest Dich zur Zeit nur zusätzlich belasten. Es reicht , wenn Du jetzt meinst , diese Stoffwechselanomalie zu haben. Dann kannst Du gewisse Nahrungsergänzungen nehmen, aber zur Heilung Deines akuten Problems reicht das nicht.

Ich drücke ganz fest die Daumen, das Du bald Linderung verspürst. Ich kann sehr gut nachvollziehen , wie es Dir geht. Ich war einmal in der gleichen Situation, Ärzte haben mir fast gar nicht geholfen. Bei der Darmspiegelung hat die Ärztin nur gejammert , wie oft sie das noch bis Feierabend machen muss , ich hatte einen entzündeten , aufgetriebenen Ballonbauch , sie hat nichts gesehen oder gefunden..... dabei hat mir schon das Darmreinigungsmittel Höllenschmerzen bereitet . Na klar , mein Bauch reagiert auf jegliche Chemie auch jetzt noch fürchterlich ( HIT ).
Also , Alles Gute , ich drücke die Daumen , LG K.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,
schreibe doch bitte mal auf , was Du heute so gegessen hast...

Es sollten weder Bonbons noch Apfelsaft sein . Selbst wenn das Medikament etwas hilft , ohne strenge Diät geht es nicht !!!!

LG K.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hey Maya3,
habe ja schonmal 1 Monat lang Vitamine zu mir genommen.. nix gebracht. Mit B6 & Zink hab ichs sogar auch schon probiert. Nix gebracht.

Und ja, habe die Atemtests gemacht und darauf auch nicht reagiert, als ich das getrunken habe. Bei Fructose habe ich minimal reagiert, bei Lactose gar nicht.

Doch, ich hab wirklich kaum noch Zucker gegessen, habe den ganzen Tag nur zuckerarme Cornflakes und extra Candida Cornflakes gegessen und Gemüse und Zucker- und Hefefreies Brot aus dem Reformhaus, das wars. Das kam alles wieder unverdaut raus. Mir ging es soooo schlecht, als ich dann wieder Zucker zu mir nehmen durfte ging es mir gleich viel besser, das hab ich gleich gemerkt :S das ist ja das Komische..

Natürlich kann man Fruktose nicht komplett meiden, es ist überall drin. Und wenn es nur paar Gramm sind, überall ist es drin. Sogar in Knäckebrot. Ich hab die Diät wirklich streng gehalten.

Okay, mit dem aufschreiben mache ich, aber das ist eh unterschiedlich bei mir. Ich hab das schonmal mit Überraschungseiern probiert.. habe die gegessen, hatte bauchschmerzen.. nächsten Tag wieder gegessen.. wieder Bauchschmerzen drauf bekommen.. und dann den nächsten Tag habe ich wieder gegessen, dann hatte ich plötzlich keine mehr.. und das ging dann so weiter, dass ich plötzlich keine mehr hatte.

Heute habe ich Spaghetti Bolognese gegessen und hab darauf fürchterlich Blähungen bekommen, sonst vertrag ich das ohne weiteres. Und da ist doch nicht mal irgendwas Schlimmes drin oder?

und die Salofalk Zäpfchen habe ich jetzt abgesetzt, wie der Arzt gesagt hat. Ich krieg ja jetzt Schaum..

Liebe Grüße und danke !


Optionen Suchen


Themenübersicht