Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Kleine Dickdarmentzündung.. bitte lesen

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo, habe seit über 1 Jahr heftige Darmprobleme.
Hatte neulich Darmspieglung und da ist rausgekommen, dass ich eine kleine Dickdarmentzündung am Sigma habe.. aber ob das jetzt verantwortlich für die Beschwerden ist weiß keiner.

Deshalb habe ich heute Salofalk (500mg) Zäpfchen bekommen.. habe heute abend gleich eins reingemacht.. und danach ging das Blubbern im Darm los..

eben bin ich auf Toilette gewesen und da kam ein Stück des Zäpfchens wieder raus.. und dann bin ich erschrocken !!!:
in dem Zäpfchen hing ein großes Stück etwas, es war blutig.. sah aus als wäre es ein Stück aus dem Darm??!

was könnte das jetzt gewesen sein?

Mache mir große Sorgen ! Bitte antwortet...

Geändert von SweetLikeSugar (14.08.10 um 00:29 Uhr)

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo SweetLikeSugar!
Beim durchlesen von deinen Texten,ist mir gerade ganz schlecht geworden.Du bist erst 15 u. hast so schlimme Symtome.Ich kenne alle diese Symtome und zwar Bauchschmerzen,Bauchkrämpfe,aufgeblähter Bauch,starke Blähungen,ständig Stuhldrang,Aufstoßen,Schleim im Stuhl,entweder breiig oder fest-nie normal,Übelkeit,Schwäche,Unterleibschmerzen(bei Periode noch schlimmer),Panikattacke-u. innere Unruhe,Halsschmerzen,sehr blass,Untergewicht,müde,schlimme Hände,rau (nennt man Winterhände),keine gute Haut,kalte Hände und Füße.Mein Stuhl war auch oft sehr Vulominös und Gelb!Ich bin aber schon 40 und es hat mich erschreckt,dass du mit 15/16 sowas hast.
Im Internet habe ich rausgefunden,dass ich HPU habe.Man kann das mit einem Urintest z.B bei der holländischen Firma Keac testen lassen.Alle deine Symtome die ich gelesen haben stimmen.Oft haben Frauen HPU.Durch Einnahme von Hormonen (Pille) können die Symtome noch heftiger werden.Bei HPU reagiert der Körper bei Medikamenten oft ganz anders,als bei nicht HPU-lern.Oft bekommt man sämtliche Nebenwirkungen,die bei den Medis im Beipackzettel stehn,nur helfen tun die nicht.Deine (wenige-gibt es so nicht) Fructoseunverträglichkeit passt auch dazu.Oft reagiert der Körper-als Symtom der HPU-mit versch. Nahrungsmittelunverträglichkeiten.Dadurch ist die Darmflora gestört,oft hat man Candida(Darmpilze),die sich schwer behandeln lassen.Ich hatte auch sämtliche Test durch-Darmspiegelung(leichte Entzündung),Magenspiegelung,Bluttests,Atemtests,ab er alles Bestens.Nur mir ging es SCH....!Kein Arzt hat was gefunden.Bis ich selber im Netz auf HPU-KPU gestoßen bin.Es gibt dazu im Netz viele Informationen(auch hier im Forum.Ich kann dir die Bücher:HPU-und dann?Vonr.J.Kamsteeg und Leben mit KPU_Kryptopyrrolurie von Joachim Strienz empfehlen.Das soll hier keine Werbung sein, nur ich bin neu hier und weiß noch nicht,wie ich hier d. richtigen Links anhängen kann(ohne wieder alles zu Löschen).Du kannst z.B. auf den Seiten von Keac genau die Symtome von HPU nachlesen und wie du einen Online-Fragetest durchführen kannst (zum Abklären ob du evtl.HPU hast).HPU(früher war die Bezeichnung KPU) kann man ganz "leihenhaft" damit erklären, dass der Körper über den Urin zuviel von verschiedenen wichtigen Nährstoffen ausscheidet.Diesen Mineralstoffdefizit muss man durch Nahrungsergänzungsmittel wieder zuführen,da sonst der normale Ablauf unseres Körpers gestört ist u. mit unsagbar vielen verschiedenen Symtomen reagiert.Auch durch super gesunde Ernährung alleine ,kannst du diesen Defizit nicht alleine ausgleichen.Hauptsächlich fehlt dem Körper Vitamin B6(auch noch einige andere B Vitamine),Zink und Mangan.(Das war nur eine ganz einfache Erklärung zum besseren Verstehen).
Da ich nur deine Beiträge gelesen habe,kann ich nicht sagen,ob dich einer auf HPU/KPU schon aufmerksam gemacht hat.Ich spreche hier nur als Betroffene und kann nur Tipps geben.
Dazu,dass du natürlich erschrockener Weise etwas "Blutiges" im Stuhl gefunden hast,kann ich nur vermuten,dass die bei einer Darmspiegelung immer kleine Proben nehmen.Mir hat man nach meiner Spiegelung gesagtas durch die Probenentnahme evtl. leichte Blutungen auftreten können,oder Reste von der Probenentnahme abgehen können.Ich selber habe auch ständig vor d. Spiegelung leichte Blutungen gehabt.Wusste wie du nicht woher(Darm oder Scheide).War aber doch ehr Darm.Hat auch kein Arzt eine Erklärung gefunden.Ich meine,nach so einer Überbelastung(ständig Stuhlgang),Darmpilz usw. bleiben auch kl. Blutungen nicht aus.Sind jetzt weg.(Nach beginn meiner HPU-Behandlung).Es ist schwer einen Arzt oder Homöopathen zu finden,der sich mit HPU auskennt.Gerade die Schulmediziner wollen oft davon nichts wissen.(Ist ja nur ein Nährstoffdefizit-aber mit riesigen Nebenwirkungen)
Ich hoffe dir geht es bald besser.Bei Fragen stehe ich dir gerne zu Verfügung.
Ganz liebe Grüsse von
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo SweetLikeSugar,
ich bin zufällig auf Deinen Thread gestoßen und habe mich reingelesen. Weil es mich interessiert hat. Und es hat mich bei manchen Beiträgen gegraust. Das soll keiner persönlich nehmen. Was Maya3 anspricht , solltest Du mal nachlesen, das könnte eine Ursache Deiner Problematik sein. Fakt ist , und letztendlich bewiesen , Du hast eine massive Entzündung im Darm. Und das Blut beim Abputzen kommt vermutlich daher , dass Deine Schleimhaut im Darm und am Ausgang so strapaziert ist , das winzige Einrisse entstehen und bluten.Das kann auch geronnenes Blut sein , was da rauskam. Du hast von Deiner schlechten Haut , besonders an den Händen , geschrieben. Ich vermute, das Dir an den Fingerrnägeln auch manchmal / öfter die Haut einreist ??? Der Mensch hat nicht nur aussen Haut , auch der Darm hat eine Schleimhaut. Die dürfte ziemlich schlecht drauf sein, die Entzündung wurde ja festgestellt.
Zu meinen Vermutungen: trotz anderslautender Befunde bisher , Du hast sicher nicht nur Fruktoseunverträglichkeit. Würde als Auslöser aber reichen, Fruktose ist ganz viel in normalem Essen. Natürlich oder zugesetzt. Wenn Du sie nicht verdauen kannst (im Dünndarm), vergärt das ganze im Dickdarm. Dabei entstehen richtig viele giftige Stoffe. Die schädigen die Darmschleimhaut, die Leber und den ganzen Körper. Und führen dazu , das Du nicht mehr die Nährstoffe aufnehmen kannst. Und das ganze verschlimmert sich....

Bei mir hat eine jahrzehntelang unentdeckte Laktoseunverdaulichkeit zu dem Zustand geführt , den Du recht ausführlich beschrieben hast. Mein Name ist nach meinem Bauch entstanden, Du hast offensichtlich auch eine "Kullerkugel".
Ich habe ca zwei Jahre gebraucht , um selbst dahinter zu kommen, was die dauerhafte Fehlverdauung angerichtet hat. Ich habe zu der LI eine starke Histaminintoleranz bekommen. Ich habe auf fast jedes Essen reagiert, die Symptome sind ganz so , wie Du es von Dir beschreibst. Darmgase sind das Produkt von Fehlverdauung, entweder gärig oder faulig. Und zu viel Magensäure verätzt den Darm und die Speiseröhre , der Hals schwillt zu und Du hast Zungenbelag.Und die Nase trieft oder ist geschwollen ? ???
Es wäre gut , wenn Du mal darauf achtest , wie es bei Dir riecht ? man kann daraus Schlüsse ziehen , was nicht richtig verdaut wird.
Mein Text würde zu lang werden , wenn ich heute auf Alles eingehe. Lies mal im Forum zu Histaminintoleranz , und welche Lebensmittel verträglich sind. Das stimmt aber nicht bei Jedem so , ich würde da nicht alles essen können. Ist aber ein Einstieg .
Ich würde als erste Diät gekochte Möhren vorschlagen , und gekochte Eier , gutes STILLES Wasser . Und das mal ein paar Tage probieren. Aber immer frisch , nicht aufwärmen. Vielleicht pur gekochten Reis dazu. Dein Darm muss sich erholen , solange die Entzündung da ist , verdaut er nicht , Du nimmst nichts auf , Du wirst immer elender....Salz wirst Du brauchen und hoffentlich vertragen. Aber nur gutes Steinsalz oder Meersalz. Und Darmfloraprodukte erst wenn es besser geht , bleibt sonst eh nichts drin. Eisbergsalat müßte auch gehen.

Und wenn sich Dein Darm beruhigt hat , brauchst Du NEMs , Du hast durch den Durchfall sicher große Nährstoffdefizite. Der Darm braucht aber bestimmte Nährstoffe um zu gesunden.
Ich wünsche Dir ruhige Tage im Bauch und Alles Gute , LG Kullerkugel

Geändert von Kullerkugel (15.08.10 um 23:55 Uhr) Grund: Korrektur

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Noch einen Nachtrag zu meinem Bericht,-Dank an Kullerkugel- habe gemerkt ,dass ich noch was vergessen habe.Das mit der Histaminintoleranz ist von Kullerkugel toll beschrieben.Kommt nämlich auch sehr häufig genau so bei HPU vor.Auch die ärztlichen Test sind nicht immer Aussagekräftig.Wie Berichtet, waren alle Intolleranztest bei mir Negativ.Habe aber selber festgestellt,dass immer mehr Lebensmittel mir nicht bekamen.(Ist oft von HPU-lern beschrieben worden-Intoleranzen trotz negativer Tests).Zur Histaminunverträglichkeit,soll man bei HPU auch die Aufnahme von Gluten Reduzieren.Ist jetzt vielleicht ein wenig viel,da du ja auf Fructose auch achten sollst.Da wir seit ca.9 Jahren mit der Fructoseunverträglichkeit unseres Sohnes Leben müssen, kann ich dir versuchen bei Fragen hierzu zu Helfen(soweit ich diese Beantworten kann).Hab nur gerade daran gedacht,wie alleine wir uns mit so einer Diagnose gefühlt haben u. wie viele Tränen da geflossen sind.Aber Kopf hoch es geht!
Liebe Grüsse
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo SweetLike Sugar,
ich bin mir zu 99,99% sicher,dass bei Ihnen eine Allergie oder Intoleranz vorliegt !
Auslass-Diäten sind umständlich,schränken die Lebensqualität noch mehr ein und führen oft doch zu keinem Ergebnis.
Schnell und einfach kann das ein Therapeut (Arzt oder Heilpraktiker ) mit einer der BiophysikalischenMethoden feststellen.Anschliessend kann man entweder eine gezielte Karenz (weglassen des auslösenden Allergens)machen oder ,besser, die Allergie behandeln lassen. Sehr gut geht das in den meissten Fällen z.B. mit Bioresonanz.
Nachtjäger

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nachtjäger,

ich freue mich immer wieder über Deine Sicherheit, mit der Du die Bioresonanz vertrittst. Und kann dagegen nur immer wieder mal setzen, daß ich nicht die einzige bin, bei der sie gar nichts gebracht hat - weder in der Diagnostik noch in der Therapie .

Gruss,
Oregano

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Nachtjäger,
ich habe eine gute HP die mit Bioresonanz arbeitet. Ich habe sehr viele Jahre darauf vertraut. Eine genetisch bedingte LI kann man nicht behandeln und löschen. Und eine Histaminintoleranz auch nicht. Bioresonanz kann, wenn richtig gemacht , Defizite bei Nährstoffen ermitteln und vielleicht ! Unverträglichkeiten aufzeigen. Aber behandeln kann man damit nicht. Eine nicht vorhandene Darmflora oder Verdauungsenzyme kann sie nicht herzaubern. Und die vielen Informationen, die der Körper bei solchen Behandlungen bekommt , können das ganze Chaos noch verschlimmern.
Im vorliegenden Fall ist eine Diät erforderlich , die Entzündung muss abheilen. Das hat nichts mit Einschränkung und verminderter Lebensqualität zu tun. Wenn der Darm kaputt ist , stirbt der Mensch.
Ich kenne kein Lebensmittel ,was da hilfreicher wäre als gekochte Möhren. Trotz des Fruchtzuckers, aber keinesfalls roh. Und nur mit Wasser und Salz gekocht. Für den Anfang.Und Eier .Oder später lange gekochte Hühnerbrühe. Die sind leicht verdaulich . Darmprobleme wie Dauerdurchfall führen zu Eiweissmangel. Das Immunsystem sitzt im Darm und besteht aus Eiweiss.
Ich schreibe hier aus eigener Erfahrung.
Gruß K.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo Kullerkugel,Nachtjäger und natürlich SweetLikeSugar!
Finde d. Vorschlag von Kullerkugel toll.Ich wäre früher froh gewesen,irgend welche Ratschläge zu bekommen.In Hinsicht auf die Fructose sehr gut (obwohl jeder anderes Gemüse/Mengen tolleriert, u. mein Sohn auch rohe Möhren verträgt) mit den Möhren.Aber,SweetLikeSugar, bitte informiere dich vorher über HPU/KPU. Hierbei wäre der Tipp mit den Eiern, nicht so gut.Viele HPU-ler können durch die fehlenden Vitamine sehr schlecht Eiweiß verstoffwechseln.Habe Berichte gelesen,wo beschrieben war,dass man bei Eiweißaufnahme oder auch bei Fleisch als HPU-ler mit Symtomen der Histaminintoleranz verstärkt reagiert hat.(Da mein Sohn von sich aus lieber ohne Fleisch auskommen möchte,glaube ich fast das das eine Art Selbstschutz vom Körper ist-denn Männer haben noch mehr Probleme bei der Eiweißumsetzung durch HPU,da sie die wenigen vorhandenen Vitamine im Körper für ihr Testosteron benötigen)Also vorsicht mit Fructose,Histamin,Gluten-reduzieren,und Eiweiß!
Zu Nachtjäger möchte ich sagen, dass wir bei unseren Kindern auch Bioresonanz ausprobiert haben.Haben dadurch einige tolle Erkenntnisse bekommen.Waren aber(als wir HPU noch nicht kannten-zum Teil sehr verwirrend),nicht nur Positive Erfahrungen.Dachten nach der Terapie,dass Immunsystem arbeitete besser(aber nur für kurz).Hatte das Gefühl,wie auch von Kullerkugel gesagt,dass der Körper(manchmal,nicht immer) durcheinander gebracht wurde.Jetzt weiß ich warum(bei HPU laufen viele Vorgänge anders als bei nicht HPU-lern).Ich will hier nicht gegen die Bioresonanz sprechen(muss der Heilpraktiker-oder wie bei uns der Arzt- nur gut beherrschen,gibt auch hier Schwarze Schafe).
Also für SweetLikeSugar den Tipp-lese dich erst bitte bei HPU/KPU ein.
Liebe Grüsse
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Maya3 und Alle,
ich denke HPU/KPU kann eine Ursache sein. Ich bin davon ganz sicher auch betroffen. Und es sollte behandelt werden. Aber in dem Zustand , der bei SLSugar schon eingetreten ist , nutzen HPU/KPU Ergänzungen und NEMs alleine nicht mehr.
Ich habe es damals übrigens nicht testen lassen , war mir nach der Lektüre und den eigenen Erfahrungen sicher . Ausser mit NEMs kann eh nicht behandelt werden , und da habe ich einen Laborbefund , wie niedrig meine Nährstoffreserven waren. B6 wurde da auch getestet, angeblich war der Wert optimal. Habe es trotzdem ergänzt und darf nun wieder nächtliche Träume erleben.
Eiweissmangel wurde von der Ärztin ausgeschlossen , normale Laborwerte waren gut. Noch vor dem Befundergebnis hatte ich begonnen , MAP zu nehmen, pures, kristallines Eiweiss . Und meine starke HIT war um 50 % besser , ich hatte nach ein paar Wochen auch keine Muskelschmerzen mehr . Ich hatte die schon seit Jahrzehnten... Sobald ich aber heute falsches Essen zu mir nehme , dauert das 2-3 Tage an , bekomme ich wieder schlimmste Darmprobleme . Und dann gehen die Träume wieder weg und ich bekomme Muskelschmerzen in den Armen. Und üble Krämpfe im Ruhezustand. Trotz NEMs.
Der Darm muss funktionieren , ob mit oder ohne HPU/KPU.
LG K.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Sweetlikesugar, bei Zähne ziehen lassen muss es schon einen Grund geben, so einfach auf Verdacht wäre nicht richtig. Du schreibst, dein Zahnarzt hat nichts Schlimmes festgestellt. Wenn an deinen Zähnen was Schlimmes wäre, würde es sofort auffallen und dein Zahnarzt würde sofort handeln. Die Ursachen, die ich vermute, sind eher unauffällig. Das ist ja gerade das Problem. Es handelt sich meist um Abweichungen, die nicht so ernst genommen werden. Danach sollte dein Zahnarzt suchen. Mit solchen allgemeinen Aussagen, wie nichts Schlimmes, kann ich von hier aus nicht viel anfangen. Da ist man der persönlichen Meinung deines Zahnarztes ausgeliefert. Ich brauche da ganz konkrete Angaben. Ich schreibe mal auf, welche ich brauche.
Im einfachsten Fall könnten die Darmprobleme bereits durch Beläge und Zahnstein entstehen. Hast du sowas? Das ist aber relativ unwahrscheinlich. Dann wäre eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll.
Hast du Zahntaschen größer als 2mm? Das könnte Probleme machen. Auf einer Röntgenaufnahme kann man feststellen, ob Taschen zwischen Zahn und Knochen entstanden sind. Hast du so etwas? Das müsste behandelt werden. Hast du Karies? Solche Zähne haben meist auch Entzündungen am Zahnfleisch und am Zahnhalteapparat, die man nicht so sieht. Versuch es mal möglichst genau anzugeben. Schule ist wichtig, die Gesundheit aber ist das Wichtigste.


Optionen Suchen


Themenübersicht