Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?

17.03.10 18:31 #1
Neues Thema erstellen

Joyfull ist offline
Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo zusammen,

ich kann seit 12 Tagen nicht auf´s Töpfchen.
Am 26. Januar habe ich mit Vit.D angefangen (4000IU/tgl.) und vor ca. 6 Wochen habe ich, wie in "meinem" Nichraucherthread zu lesen ist, aufgehört zu rauchen.

Seit etwa 7 Tagen habe ich das Vit.D wieder zur Seite gelegt, weil ich ein ungutes Gefühl bekam. Unter anderem durch die Verstopfung.
Vorgestern war ich in der Notaufnahme, weil mir die Verstopfung ziemliche Sorgen macht. Meine Mutter hatte vor 15 Jahren einen Darmverschluß und ich kenne Verstopfungen dieser Art sonst überhaupt nicht.
Im Krankenhaus hat ein Arzt mir ein bisschen auf dem Bauch rumgedrückt, mit dem Ergebnis, mein Bauch sei noch weich, was ein Zeichen dafür sei,dass kein Darmverschluß vorliegen kann. Bevor ich ins Krankenhaus fuhr, habe ich 4 kleine Einläufe aus der Apotheke benutzt, die immer einen Minierfolg brachten, aber nicht so richtig was. Danach habe ich noch 2 Abführzäpfchen versucht, aber da kam außer heißer Luft nix mehr. Heute habe ich einen Eßlöffel Rizinusöl geschluckt (pfui Deibel!), was bis jetzt auch noch nicht den durchrutschenden Erfolg gebracht hat. Es ist so, als ob da irgendwo ein Klumpen ist, der einfach so renitent ist und drin bleibt und den Verkehr aufhält!

Meine Frage ist, klingt das jetzt sehr besorgniserregend, oder bewerte ich die Situation jetzt über? Ich bin schon ein bisschen panisch, weil meine Mutter eben auch so eine spektakuläre Darmgeschichte hat.
Gestern habe ich Sauerkrautsaft getrunken und vorher getrocknete Aprikosen gegessen, die haben sich dann im Darm begrüßt und zwar lautstark und schmerzhaft, aber ohne, dass auch nur ein leiser Wind herausgekrochen wäre. Heute, nach dem Öl kam hier und da mal etwas raus. Aber das Zentrum des Ärgernisses bleibt wo es ist. So fühlt es sich zumindest an.
Die Ärzte tun ein bisschen so, als sei das alles nicht weiter schlimm. Meine Internistin allerdings, ist der Meinung, dass der Darminhalt dann bald mal raus müsste.

Weiß jemand Rat?

Verstopfte Grüße!!

Joyfull.

akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erahrung oder eknnt sich aus?
Weiblich Maumel
Hallo Joyfull,

ich würde zu einem richtigen Einlauf greifen. Ein Liter oder besser 1,5 Liter lauwarmes Wasser, oder auch Kamillentee lauwarm in den Darm laufen lassen. Das Ganze versuchen drin zu lassen ein paar Minuten. Am besten liegst du bei der Sache und hängst die Lösung in einem Beutel o.ä. irgendwo oben an, so dass sie gut reinlaufen kann. Das müßte alles rausspülen.
Vielleicht ändert sich dein Stoffwechsel massiv durch die Umgewöhnung vom Rauchen.
LG Maumel

akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erahrung oder eknnt sich aus?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Danke Maumel,

ich habe irgendwie eine Abneigung gegen Einläufe. Ich werde es wohl trotzdem mal versuchen müssen.
Was jetzt im Vordergrund steht ist, dass ich nicht weiß, wie bedrohlich das Ganze ist.
Na ja, ich werde mal abwarten und Abführmittel trinken...

Liebe Grüße!

Joyfull.

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?

Aaliyah ist offline
Beiträge: 163
Seit: 01.11.09
Hallo,
ich muss Maumel Recht geben!
Geh doch mal ins Reformhaus, vllt gibt es einen zusätzlichen Saft? Ich weiss, dass ich dieses Problem oft als Kind hatte, musste dann irgendwann jeden Tag einen Löffel Olivenöl trinken (soweit ich mich erinnern kann). Das hald mir auf Dauer sehr gut!

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, Joyfull,

Vielleicht ausnahmsweise Dulcolax? (Ein wirksames Abführmittel, ich glaube,bei einem Darmverschluß darf man keine Abführmittel nehmen???, aber es ist ja "noch" keiner)

Danach jeden Tag zwei Esslöffel Flohsamen (ganz nehm ich, ich kann das nur empfehlen), dann flutscht es wie geschmiert und dann auch viel trinken!.

Alles Gute
Krissi

PS Warum empfiehlt die Internistin nix? Kein Abführmittel (nur akut, nicht dauerhaft), hat das einen Grund?

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Liebe Joyfull,

ich bin auch so eine Verstopfte. Meines Erachtens liegt so etwas daran,

dass man an etwas festhalten möchte und nicht loslassen kann. Aber

das nur nebenbei.

Ich würde um den Klumpen zu erweichen zu einem Magnesiumpräparat

tendieren, weil Magnesium hochdosiert zu einer Stuhlerweichung führt.

Das hat wenig Nebenwirkungen und das macht durch die Erweichung auch

Sinn.

Ich weiß nicht, ob Du sowieso schon Magnesium nimmst?

Verstopfung könnte auch ein grundsätzlicher Magnesiummangel sein.

Also es gibt in der Apotheke Magnesiumpräparate die extra für diese Stuhl-

erweichung gedacht sind. Du kannst aber auch einfache Magnesiumcitrat-

tabletten nehmen, aber Du solltest auf eine ausreichend hohe Menge achten.

http://docs.google.com/viewer?a=v&q=...GRenHDo5B2BQ_w


Liebe Grüße

Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Geändert von Kayen (18.03.10 um 08:16 Uhr)

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Joyfull.
Lies dich bitte mal durch diesen Thread hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...stuhlgang.html
Da wurde engagiert um ein ähnliches Problem diskutiert.
Vielleicht kannst du dir die eine oder andere Information da rausholen.
Liebe Grüsse, Sine

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?
Weiblich Maumel
Hallo Joyfull
es gibt auch was sanftes, namens Movicol, das ist an sich kein Abführmittel, das weicht den Darminhalt nur soweit auf, das er leichter abtransportiert werden kann.
Gibt es auch von verschiedenen Firmen unter verschiedenen Namen, muß man mal in der Apotheke nachfragen. Wenn du mit herkömmlichen Abführmitteln keinen Erfolg hast, kannst du es letztlich nur noch mit Pflaumensaft, Lactulose Saft (Bifiteral) oder eben obigem probieren. Auch gut wäre mal einen Tag lang nur Tee zu trinken und am Abend das Movicol zu nehmen.
LG Maumel

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Vielen Dank für Eure Antworten!
ich bin heute ganz früh ins Krankenhaus gefahren. Dort haben sie mir einen Einlauf verpasst und mich mit Bittersalz volllaufen lassen. Das war zwar nicht sehr lecker, aber es hat was gebracht. Der Darm arbeitet wieder.

Das war ganz schön nervenaufreibend. Ich bin jetzt fix und fertig und werde gleich erstmal ausruhen.

Du hattest vollkommen recht, Pita! Deine Diagnose war ein Volltreffer. Es fühlt sich sehr angsteinflößend an, aber eigentlich ist es relativ harmlos. Die Darmtätigkeit kommt durch zu viel trockenen Darminhalt irgendwann zum Erliegen. Dann muß nachgeholfen werden, damit der Darm langsam wieder selbständig funktioniert. Das kann mit einem Einlauf schnell erledigt werden. So richtig Spaß macht es zwar nicht und es ist irgendwie ungewohnt, dass Leute einen mit Sorgenfalten auf der Stirn fragen, ob man auch ein ordentliches Ergebnis auf dem Örtchen zustande gebracht hat. Aber letztlich ist es so erleichternd, wenn der Darm endlich in Schwung kommt!

Vielen Dank Euch allen!!

Joyfull.

Akute Verstopfung seit 12 Tagen! Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus?
Weiblich Maumel
Na siehste! Das freut mich!


Optionen Suchen


Themenübersicht