Ständige Magenprobleme

14.03.10 21:20 #1
Neues Thema erstellen
Ständige Magenprobleme

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo Michel,

da bist Du aber in Dein Archiv gestiegen ? 13.09.2003 - Medizin. Die Ansichten ändern sich manchmal sehr schnell.

Und MedizinInfo ? ist diese Quelle erst zu nehmen? ich finde nicht.

vG peter

Ständige Magenprobleme

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Die Frage ist - gehört der HP mit all seinen Symptomen dahin oder nicht?
Und eine Durchseuchung der Menschheit rechtfertigt genau wie bei Chlamydien-pn auch nicht die Unterlassung der Therapie
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Ständige Magenprobleme

Georg89 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 20.05.10
@bauchweh: es könnte das Sjögren-Syndrom sein, lass eine Blutanalyse machen und schau ob BSG, CRP erhöt sind. Ausschlaggebend ist aber die Erhöhung von SS-A und SS-B Antikörpern.

Ständige Magenprobleme

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo bauchweh, beim Test hattest du also keine Schmerzen, dein Zahnfleisch ist nicht rot aber schmerzhaft und das z.Zt. nicht. Also, schmerzhaftes Zahnfleisch, auch zeitweise, ist nicht gut. Das schmerzhafte Zahnfleisch ist auf Entzündungen am Zahnfleisch zurückzuführen. Bei genauerer Untersuchung stellt sich oft noch mehr heraus. Dein Zahnfleisch sieht normal aus. Das kann auch täuschen. Oft kann man die Entzündungen nicht sehen, sondern nur indirekt nachweisen durch Zähne mit Karies, die Füllungen haben, gelegentliches Zahnfleischbluten, durch zurückweichendes Zahnfleisch, empfindliche Zahnhälse, durch Zahnfleischtaschen über 2mm Tiefe, depressive Störungen, Schlafstörungen. Erkältungen mehr als 2x im Jahr. Gib das mal an, was du davon hast. All diese Ursachen können solche Symptome auslösen, wie du sie hast. Dann solltest du die Entzündungen an den Zähnen beseitigen lassen.

Geändert von FrankM (14.08.10 um 10:03 Uhr)

Ständige Magenprobleme

bauchweh ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 14.03.10
Hallo Frank M,

also ich habe wirklich manchmal Depressionen und leide unter Angststörungen, ich gehe zur Psychotherapie und es ist schon sehr gut geworden. Ich habe hin und wieder Zahnfleischbluten und kleine Einblutungen in den Wangentaschen. Ich habe eine Goldkrone hinten bei einem Backenzahn und nach der letzte Röntgenuntersuchung vor ca. 4 Monaten hat sich gezeigt, daß sich dort Karies befindet und die Krone erneuert werden muss. Da wir zur Zeit Bauen, kann ich mir die Krone nicht leisten und sie muss noch etwas warten. Und ich habe einen Backenzahn (der erste von vorne) dort ist die Füllung so tief, daß sie bei Druck (wie beim essen und kauen) auf den Nerv kommt und dann zieht das höllisch durch, das schmerzt dann ziemlich. Auch hier brauche ich eine Krone.

Ständige Magenprobleme

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo bauchweh, meiner Meinung nach können deine Zahnprobleme die Ursache für deine Beschwerden sein, auch für die depressiven Störungen. Du solltest deshalb deine Zähne in Ordnung bringen lassen. Wichtig ist, dass sie richtig behandelt werden. Zahnfleischbluten ist auf Entzündungen im Zahnfleisch und am Zahnhalteapparat zurückzuführen. Da brauchst du eine Parodontosebehandlung. Der Zahn mit der Goldkrone baucht auch eine Parodontosebehandlung. Auferdem muss er dicht sein. Der Backenzahn (erster von vorn) hat offensichtlich Karies und ist druckempfindlich. Was da bei Druck zieht ist nicht der Nerv, sondern die Entzündung an der Wurzel. Da brauchst du auch eine Parodontosebehandlung. Nach oben hin muss der Zahn auch dicht sein. Hast du weitere Zähne mit Karies? Wenn ja, brauchst du auch an denen eine Parodontosebehandlung. Falls eine zahnerhaltende Parodontosebehandlung nicht mehr möglich ist, hilft nur noch Extraktion. Zur Parodontosebehandlung brauchst du einen Zahnarzt, der damit Erfahrung hat. Mehr Informationen kannst du erhalten unter Zahn- und Kieferschmerz - Schmerzliga-Forum

Ständige Magenprobleme

Elfchen999 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.08.10
Hallo,

habe gerade deinen Leidensweg gelesen. Kommt mir teilweise sehr bekannt vor. Ich habe seit 3 Jahre mehrfach im Winter Probleme mit den Nasennebenhöhlen. Meist macht sich das bei mir mit Halsschmerzen bemerkbar (weiß ich aber auch erst seit kurzem). Hatte schon schlimmstes Fieber und fragte mich jedesmal, von was das kommt.

Ich war Ende Juni beim Zahnarzt, wegen einer defekten Füllung. Habe der ZÄ auch erzählt, dass ich bei einer anderen Füllung, oben links (glaubte ich), ab und an schlimme Zahnschmerzen beim Kauen bekomme. Darauf hin wurde ich sofort geröngt. Raus kam: ich hatte eine kleine Entzündung an einem bereits wurzelbehandelten Zahn (vor 8 Jahren) und die Krone daneben hatte im Vergleich dazu eine "riesige" Entzündung an der Wurzel... oder wo auch immer, denn der Zahn war nach dem Kältetest noch sehr aktiv. Aufbißzahnschmerzen bedeuten nämlich meist nichts Gutes. Ich wurde zum HNO-Arzt geschickt, denn meine ZÄ wollte abklären, ob die Entzündung evtl. einen anderen Ursprung haben kann. Der HNO-Arzt schickte mich sicherheitshalber zum CT. Als ich mir die Bilder zu Hause angesehen habe, war meine persönlich Vermutung (linke NNH war total grau) das ich chronische NNH-Entzündung habe. Mein HNO-Arzt hat mir dann aber eine Woche später erklärt, dass meine linke NNH komplett polypös ist. Sie wird darum kaum noch durchlüftet. Ich muß das jetzt möglichst vor der nächsten Erkältungssaison operativ beheben lassen. (habe aber jetzt schon wieder Halsschmerzen). Und seit ein paar Tagen auch wieder Magenprobleme (leichtes Brennen, Blähungen, wenig Appetit).
War nämlich deswegen auch gerade auf der Suche, ob es da nen Zusammenhang geben kann. Auf dem CT kann man auch erkennen, dass meine Wurzeln der Backenzähne links anscheinend schon direkt in die NNH reinreichen (das muß aber erst nächste Woche der Kieferchirurg klären). Auf meiner rechten Seite, eine komplett gesunde NNH, befindet sich nämlich noch so eine Art Haut oder Knochen über den Wurzeln. Das kann man deutlich erkennen.
Vielleicht solltest du versuchen, auch mal ein Nasennebenhöhlen-CT zu bekommen? Und deine Zahnprobleme solltest du schnellstmöglichst beheben. Gesundheit geht vor....

Vielleicht konnte ich dir ja ein bißchen helfen...

Gruß, Kerstin

Ständige Magenprobleme

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Elfchen999, ich habe deinen Beitrag gelesen. Er ist typisch für derartige Gesundheitsprobleme. Die entscheidende Frage ist doch, wo haben die Entzündungen ihren Anfang? Meiner Meinung nach ganz eindeutig an den Zähnen. Sie sind nicht im Zahn sondern außerhalb des Zahnes. Diese Entzündungen müssen beseitigt werden und damit tun sich viele Zahnärzte schwer. Sie behandeln nur im Zahn, wechseln eine Füllung und die Probleme hören nicht auf. Und dann wird man zum nächsten Arzt geschickt usw. Du brauchst die gleiche Parodontosebehandlung an den Zähnen wie bauchweh. Natürlich können sich auch in der Zukunft weitere Zähne entzünden. Da muss man immer dranbleiben und die richtige Behandlung bekommen.

Ständige Magenprobleme

Little Food ist offline
Beiträge: 31
Seit: 16.11.10
Hallo Bauchweh,

ich leide seid Mai unter genau den selben Problemen. Es fing bei mir in Bulgarien mit einer Magenschleimhautentzüngung an. Seitdem bin ich krank. Mich plagen zu deinen Syptomen noch Atemprobleme und Herzrasen.

Bei mir wurde schon Untersucht:
-MRT
- Magen- Darmspiegelung
- Echolot
-Blutbild
-Magenentleerungstest
-Lakteol Test
-Glukose Test
-OGGT
-Schließmuskeltest

Ärzte die ich aufgesucht habe: HNO, Gastro, Haus, Gyn, Lungenfacharzt, Ortho, Hautarzt, und zwei Krankenhäuser.

Nochmal die Syptome:
-Sehstörungen
-Schwindel
-Weiße Zunge, vorne Rote Pusteln, ganzer Hals voller Pusteln, Hals ist zu
- Atemprobleme
-Herzrasen
-Magendrücken, Sodbrennen, ständiges Aufstoßen
- Bauchweh, harter Stuhl , außer wenn ich viel esse dann Durchfall und Hitzewallungen
- Agressive
- Müdigkeit
-15 Kilo leichter

Ich könnte hier jetzt einen ganzen Roman schreiben. Was gibt es denn bei dir "bauchweh" neues?

Bin alles Dankbar die mir helfen. Soll sonst nächtse Woche ins Krankenhaus nochmal und so langsam will ich nicht mehr. Ich hasse KH.

Ständige Magenprobleme

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo bauchweh,

so hat bei mir auch alles angefangen.
Erst immer Halsschmerzen, dann kamen die Magenprobleme und auch das mit dem Stuhlgang.
Habe auch ein Zwerchfellbruch.

Naja jetzt ist es schon so schlimm geworden mit meinem Bauch, dass ich nur noch Darmprobleme habe jeden Tag und Durchfall und Blähungen :|
und ich komm einfach nicht weiter..
ich hoffe bei dir endet das nicht auch so.

Wegen dem Spucktest, den habe ich damals auch gemacht und es war genauso wie bei dir mit den Fäden etc.
doch Candida hatte/habe ich trotzdem nicht.

Naja ich wünsche dir gute Besserung!
Liebe Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht