Ich fühle mich schwach und krank...

13.03.10 11:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich fühle mich schwach und krank...

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Zitat von UlliS Beitrag anzeigen
Wozu die ganzen Messungen und Diskussionen? Versuch macht klug.
Ich finde zwar auch, dass das Befinden vor den Werten steht, aber wenn manch einer sich nach 2,3 Tagen potentieller Unterfunktions-Beschwerden eigenmächtig die Dosis anpassen würde ohne seine Werte zu kennen könnts nach hinten losgehen. Oder wenn trotz gutem Befinden der TSH hochgeht oder auch, wenn man dauerhaft in ner latenten Unter- oder Überfunktion ist, das kann Folgeschäden mit sich bringen...

Ich fühle mich schwach und krank...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Ulli,

Aber: man sollte sich nicht zu sehr auf Laborwerte verlassen, schon gar nicht wenn sie im Serum bestimmt wurden. Zudem: bei Haschis ist sowieso alles etwas anders. Wozu die ganzen Messungen und Diskussionen? Versuch macht klug.
gut, dass Du dies ansprichst; ich bin selbst betroffen und weiss aus jahrelanger Erfahrung recht gut Bescheid.

Liebe Grüsse,
uma

Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Wie gesagt mit L-Thyroxin komme ich gut klar, die Werte sind damals gut in die Höhe gegangen (ft4 war zeitweise unter der untersten grenze), jetzt erhöhe ich ganz langsam um 6,25. Das kann nicht schaden!

Ich fühle mich schwach und krank...

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Zitat von camerlenga Beitrag anzeigen
oder auch, wenn man dauerhaft in ner latenten Unter- oder Überfunktion ist, das kann Folgeschäden mit sich bringen...
Darum habe ich ja auch geschrieben: Wenn es zu Überfunktions-Symptomen kommt sollte man sofort abbrechen. Ein guter (und teurer) Endokrinologe hat genau das gleiche bei mir gemacht. Weil ich Selbstzahler bin, hat er die teure Diagnostik übersprungen. Finde ich auch richtig so wenn man sich die Diskussion über Grenzwerte und deren Aussagekraft anschaut. Kurzzeitig in einer Überfuktion zu sein macht keine Probleme. Manche leben damit jahrelang.

Gruß
Ulli

Ich fühle mich schwach und krank...

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 779
Seit: 05.02.10
Zitat von UlliS Beitrag anzeigen
Hallo Gabi,

Das würde ich so nicht ohne weiteres unterschreiben. Wenn man über einen längeren Zeitraum große Mengen Mangesium nimmt wird nach und nach Calcium aus den Körper verdrängt. Das passiert ganz einfach deswegen, weil Mg und Ca über der gleichen Mechinismus im Darm aufgenommen werden. Wenn die Menge an Mg immer größer ist als die Ca Menge wird mehr Mg als Ca aufgenomen. Ähnliches gilt für die Ausscheidung. Die Nieren unterscheiden nicht zwischn Mg unb Ca. Ich kann nur jedem raten der große Mengen Mg über einen längeren Zeitraum einnimmt, alle halbe jahre die Mineralstoffe im Vollblut bestimmen zu lassen.

Gruß
Ulli
Hallo Ulli,

da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt, sorry. Was ich geschrieben habe, gilt solange das Magnesium fehlt und die Speicher noch aufgefüllt werden müssen. Solch hohe Dosen wie bei akuten Mangelerscheinungen sollte man über sehr lange Zeiträume eigentlich nicht supplementieren müssen. Sobald man Durchfall bekommt hat der Körper genug, doch ein Mineralstofftest ist schon deshalb sinnvoll, weil auch andere Mineralien fehlen oder überschüssig sein können.

LG Gabi

Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Hallo!

Ich war heute beim Internisten und der war sehr nett.Ich war ja vor allem wegen den Gelenken bei ihm und es wurde jetzt noch einmal Blut abgenommen, nächste Woche muss ich zur Knochenszintigraphie und zum Röngten.
Ich habe zeitgleich auch Fr. Dr. Brakebusch angeschrieben, die Autorin des Buches "Leben mit Hashimoto" und sie meinte ich soll das LT auf 75mg erhöhen, ganz langsam weil meine Werte wieder zu tief werden, vor allem ft4!

Ich fühle mich schwach und krank...

brighteye ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.03.10
Hallo Simone!
Zuerst mal ! hoffe ich das es Dir bald viel besser geht.
Ich spreche weng von mir aus, weil es mir genauso geht.

Hast du vieleicht schon was von Fibromyalgie gehoert? Es hoert sich fast so an.
Ich wohne zwa in der USA, aber so viel ich weiss kommt das auch heufig vor in Deutschland,um besser zu verstehen schau mal rein ins Wikipedia fuer Fibromyalgie. Ich wuensche Dir viel erfolg und wuensche Dir das es Dir viel besser wird
Viel Glueck
Melissa

Ich fühle mich schwach und krank...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
In unserem Forum gibt es auch Threads, die sich mit Fibromyalgie beschäftigen. Wenn man das Stichwort in die Suchfunktion eingibt, öffnen sich die entsprechenden Seiten.

Liebe Grüsse,
uma

Ich fühle mich schwach und krank...

Silv ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.05.09
Und bitte informiert euch auch über LDN, denn es hilft so vielen Leuten mit Autoimmunerkrankungen, inklusive Fibromyalgie, Hashimoto und Psoriasis. Aber der Patient muss dem Arzt die Informationen darüber bringen, denn die Aerzte kennen es selber noch nicht und da keine Pharma-Vertreter davon sprechen, ist es auch schwierig für sie. Aber je mehr Leute es wollen und dann von ihrem Erfolg erzählen, desto weiterverbreitet wird dieses Wissen und desto mehr Leute haben eine Chance, ihr Leben wieder zurückzugewinnen. Hier ist eine gute Website, die auch Aerzten zusagen sollte. Welcome to LDNscience! All the science about Low Dose Naltrexone (LDN), Opioid Growth Factor (OGF), and related therapies.

Gruss Silv


Optionen Suchen


Themenübersicht