Ich fühle mich schwach und krank...

13.03.10 11:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Serum oder Vollblut? Ich weiß leider nicht was da der Unterschied ist.

Ich fühle mich schwach und krank...

Silv ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.05.09
Hallo Simone

Das deutet alles (ob Schilddrüse, Schuppenflechte, Rheuma oder was auch sonst noch) auf Probleme mit dem Autoimmunsystem hin. Informiere dich über LDN, die Aerzte werden es dir leider nicht einfach offerieren, ausser du bist informiert und sprichst mit ihnen darüber. Informationen findest du auf Low Dose Naltrexone oder auch auf Welcome to LDNscience! All the science about Low Dose Naltrexone (LDN), Opioid Growth Factor (OGF), and related therapies.Diese Information ist zwar in Englisch, aber falls du deutsche Information brauchst, schick mir eine PN.
Gruss Silv

Ich fühle mich schwach und krank...

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Huhu Simone.

Zum Eisen:

A. war das Eisen selbst ok oder wurde Ferritin = der EisenSPEICHER bestimmt und der war ok?

B. Hast du den Wert zufällig zur Hand? Weil, was viele Ärzte noch als ok titeln, ist veraltet, zu niedrig.

Mein Doc is Gott sei Dank so n Gutster, der hat mir, als ich noch wesentlich weniger belesen war, was Nährstoffe angeht, dazu geraten, Eisen einzunehmen.

LG,
camerlenga

Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Hey, also es wurde Ferritin und Eisen gemacht.

Eisen 96 (40-150)
Ferritin 55 (13-150)

Ich denke das ist schöner Mittelbereich

Ich fühle mich schwach und krank...

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Zitat von simonek Beitrag anzeigen
Serum oder Vollblut? Ich weiß leider nicht was da der Unterschied ist.
Diese Messungen werden meißtens im Serum gemacht. Interessant ist aber nicht wie die Konzenztration von zB. Magnesium im Serum ist, sonden ob das Magnesium auch da ankommt wo es benötigt wird, nämlich in der Zelle. Die Konzentration im Serum kann völlig ok sein, weil es das Mg nicht in die Zelle schafft hast Du trotzdem einen Mg-Mangel mit den entsprechnden Beschwerden. Bie der Vollblutmessung werden die Blutzellen mit gemessen. Der Wert ist damit viel aussagekräftiger. Zumindest Mineralstoffe immer im Vollblut bestimmen lassen! Die Wichtigkeit der Mineralstoffe wird gern unterschätzt. Mineralstoffe und Spurenelemente sind das Fundament des Stoffwechsels. Nach dem Motto "easy things first" sollte man das als erstes mal anschauen. Das lässt ich auch relativ einfach korrigieren.

Ich schreib Dir später noch was zu Deinen anderen Werten, muss erstmal Frühstücken

Gruß
Ulli

Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Danke UlliS, man lernt nie aus

Hätte auch noch eine Frage, hab ja morgen wie gesagt Termin beim Internisten, was sollte der alles machen lassen?
Ich werd ihn auf die Nebenniere ansprechen, aber nicht ala ich vermute das, sondern eine bekannte mit hashimoto hatte einmal eine schwäche der NN und hat gemeint ich sollte mich auch mal darauf untersuchen lassen weil sie ähnliche symptome hatte...das funktioniert meist besser!
Wegen den Gelenken werde ich wohl auch noch auf HLA-B27 bestehen, wurde mir auch nahe gelegt.
Sollte ich sonst noch auf was achten?

Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Hier auch noch die anderen Werte die ich so habe, sind aber alle im Normbereich:

Glucose: 77 (50-110)
Natrium: 140 (135-145)
Kalium: 4,42 (3,9-5,0)
Chlorid: 101 (95-110)
Calcium: 2,51 (2,1-2,6)

Kreatinin: 0,61 (0,5-0,9)
BUN: 11,8 (7-22)
LDH 37°: 226 (135-247)
GOT (AST) 37: 29 (<31)
GPT (ALT) 37: 20 (<34)
GGT 37°: 14 (5-38)
Alk.Ph. 37°: 84 (35-104)
Bili.ges.: 0,34 (<1)

Phosphat: 3,2 (2,5-5,0)
Eisen 96 (40-150)
Transferr.: 308 (200-360)
Ferritin 55 (13-150)

ImmunCH/Proteine/Serumproteine
Ges. Eiweiß: 8,16 (6,20-8.00)
Albumin: 5,1 (3,5-5)
ASL-O: 158 (<150)
RF: <7 (<14)
ANA: negativ
ANA-Titer: <1:160
PR3 AK: <1
MPO AK: <1
GMB AK: <1

IgG: 1150 (700-1600)
IgA: 149 (70-400)
IgM: 146 (40-230)
IgE: 15 (<100)

Andostrendion: 5,75 (0,4-3,7)
Testo: 0.45 (0,06-0,8)
DHEA-S; 336 (20-300) Vergleichswerte: März 09: 238,1 Oktober 09: 296,6

Anti-Tg: 376 (<115) (März 09: 209; Oktober 09: 193)

Das ist alles von der neuesten Untersuchung!

Im Juni 2009 hatte ich auch eine Blutuntersuchung, da waren diese Werte nicht normal:

ERY 5,14 (4,0-5,0)
HDL 49 (>55)

Ich fühle mich schwach und krank...

Grischun ist offline
Beiträge: 8
Seit: 02.03.10
Hallo simonek,

ich kann mir vorstellen du warst schon auf dieser Seite Hashimoto-Thyreoiditis ? Wikipedia.
Deine Aerztin hat dir, wie es scheint, ja auch das richtige Medikament gegeben. Eine richtige Dosierung ist aber auch wichtig und oft sehr schwierig. Du hast ja verschiedene Hinweise erhalten, was ich dir noch empehle, gehe mit deiner Mutter oder deinem Vater zum Arzt. Mit 17 braucht man doch noch eine elterliche Stütze, oder liege ich falsch. Ich Wünsche dir jedenfalls von Herzen dass du richtig beraten wirst.
A lieaba Gruass
Grischun

Ich fühle mich schwach und krank...

simonek ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 13.03.10
Grischun
Meine Eltern nehmen meine Probleme nicht ernst, als Hashimoto festgestellt wurde, meinten sie ich soll mich nicht so anstellen, es schaue aus als ob ich es haben wolle.
Meine Mutter kommt morgen mit, aber sie ist da keine große Hilfe, ein Mensch in weißem Kittel hat bei ihr immer Recht!

Natürlich habe ich mich über Hashimoto sehr gut informiert, ich weiß auch das die richtige Einstellung recht schwer ist, allerdings habe ich keinen Arzt der mir dabei hilft, ich war zweimal in der Schilddrüsenambulanz hier im Krankenhaus, die meinte beide mal alles ok obwohl meine Werte nicht wirklich gut waren, dann war ich in Wien bei einer Endokrinologin die auf einmal in einen Ton redete als wäre ich der schlimmste Psycho (nicht falsch verstehen, ich hatte mal psychische Probleme) und dann habe ich mich wieder an meine Frauenärztin gewandt die mir geholfen hat.

Ich hoffe der Arzt morgen ist gut!

Ich fühle mich schwach und krank...
darleen
Hallo Simonek

da hast du ja ungünstige Vorrausetzungen, tut mir leid...

warum akzeptieren deine Eltern nicht das du Autoimmunkrank bist..?

kannst du ihnen nicht Infomaterial geben, das sie verstehen was das bedeutet..?

dann kommt für dich nochmal eine Stressportion dazu leider...

ich drück dir Daumen das du bei dem neuen Artzt mehr Glück hast..

lass dich nicht in die Psychosomatische Ecke schieben..

liebe grüße darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht