Bin ich gamesüchtig?

10.03.10 21:11 #1
Neues Thema erstellen
fabi20
Hallo miteinander!

Ich hoffe ich bin hier richtig. Was mich schon immer gefragt habe, ob mein oftes spielen von Videospielen etwas schlechtes ist. Es hat schon in meiner Kindheit angefangen mit der N64, ich spielte sehr viel, mind 3 Stunden am Tag.

Jetzt bin ich 20 Habe Seit 1,5 Jahren eine Lehre erfolgreich abgeschlossen, letzten Dezember habe ich sogar meine Weiterbildung gut abgeschlossen. Trotzdem spiele ich am Tag so um die 5 Stunden. Meistens sind es die aktuellen Games die so für Konsole oder PC raus kommen.

Ich unternehme jeden FR und SA abend etwas mit freunden, gehen in die Disco oder zu jemanden nach Hause. Dabei denke nicht ans spielen zum glück. Auch wenn mich meine Eltern rufen wenn sie Hilfe brauchen, oder wenn es Essen gibt, komme ich auch sofort, bzw. mache dann gleich Pause. Also in der Familie und im Freundeskreis habe ich ein sehr gutes Verhältnis. Freundin habe ich keine.

Ich gehe 2-3 mal die Woche ins Fitness, und gehe auch 1 mal im Monat in einer Disco platten legen (auflegen). Also habe ich auch Hobbys in dem Sinne.

Ich weiss einfach noch damals als ich mit einer kurz zusammen war habe ich meine Konsolen und mein PC nicht mehr angefasst und hatte auch keine lust mehr zum Spielen. Als ich aber eiskalt verlassen wurde flüchtete direkt in ein Online Rollen spiel, bzw. in eine neue Welt indem ich meine Ablenkung fand.

Ich habe ein gutes umfeld aber keine freundin und fühle mich darum oft auch einsam.

Kann das sein dass ich wegen der Einsamkeit viel spiele? Eigentlich geht es mir gut, ich habe meine Freunde, meine Familie, meine Weiterbildungen, meine Hobbys etc. Und doch mache ich mir sorgen warum ich immer wieder Zu den games greife. Und das mind. 5 Stunden am Tag.

Kennt sich jemand damit aus?

Bin ich gamesüchtig?

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
dein leben könntest du auch "sinnloser" gestalten.


also wenn es so ist wie du beschreibst, würde ich mir keine großen gedanken machen.

hast ja für dich einen scheinbar "guten mix" gefunden, und darauf kommt es ja schließlich an.


was soll auch schlechtes darin zu finden sein, wenn du dich mehr mit deinem hobby beschäftigst, wenn du keine beziehung hast.

besser als es wäre umgekehrt.



mit der zeit werden sich wieder andere betätigungen finden, wo du deinen gamekonsum dann wieder etwas hintanstellen wirst.


auf deine frage aus der überschrift würde ich mit NEIN antworten.




richter

Bin ich gamesüchtig?

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 779
Seit: 05.02.10
Hallo Fabi,

das würde ich auch so sehen. Solange dir deine sozialen Kontakte und deine Arbeit wichtiger ist als spielen ist es ein Zeitvertreib und keine Sucht. Andere sehen 5 Stunden am Tag fern, das ist auch nicht sinnvoller.

Die Faszination des Spielens liegt wohl darin, dass deine ganze Aufmerksamkeit gefordert ist, du immer herausgefordert bist, weitere, spannende Ziele zu erreichen und dabei die Zeit sehr schnell verstreicht. Dem Spielen auf dem Felde, also mit körperlichem Einsatz sind durch körperliche Ermüdung Grenzen gesetzt, das ist hier nicht der Fall.

Vielleicht findest du ja mal ein Hobby, das dich mehr fasziniert und dich unter die Leute und in Bewegung bringt. Mein Sohn ist 22 und spielt auch streckenweise sehr viel. Bei ihm ist es ähnlich wie du es beschreibst. Auch wenn ich mir sinnvollere Freizeitbeschäftigungen vorstellen kann, mache ich mir diesbezüglich keine Sorgen.

LG Gabi

Geändert von lealee (10.03.10 um 23:45 Uhr)

Bin ich gamesüchtig?
fabi20
Themenstarter
Stimmt, man könnte die Zeit auch sinnloser gestalten. Ich schaue zum Beispiel NIE fern. Könnte ich mir nicht vorstellen, vorallem drehe ich bei Werbungen schier durch. Mit Zeitungen und Internet bin ich immerhin noch auf dem Laufenden was auf dieser Welt passiert.

Geändert von fabi20 (10.03.10 um 21:35 Uhr) Grund: rechtschreibung

Bin ich gamesüchtig?

Wero ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Alles hat seine Zeit, fabi. Selbstverständlich wirst Du eine neue Freundin finden. Und Du wirst mitbekommen, dass es keine Katastrophe ist, wenn es mit der einen nicht gleich klappt. Das ist normal. Ich habe einen Verwandten, der spielt manchmal bis zum Morgengrauen, und dann geht er müde auf die Arbeit.

Ich sehe auch nicht fern .

Viele Grüsse
Wero

Bin ich gamesüchtig?

Computerfuzzy ist offline
Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Ich bin auch leidenschaftlicher Zocker und schaffe mein Studium trotzdem.

Süchtig bist du in dem Augenblick, in dem du das zocken nicht lassen sein kannst. Wenn du zum Beispiel eine Woche in Urlaub fährst und dort einfach die Umgebung genießen kannst, ohne dass du irgendwie "Entzugserscheinungen" bekommst, dann bist du ganz sicher nicht süchtig. Nur weil man sein Hobby exzessiv betreibt, ist das keine Sucht, solange man es lassen kann, wenn man es will.

Bin ich gamesüchtig?
fabi20
Themenstarter
Zitat von Wero Beitrag anzeigen
Ich habe einen Verwandten, der spielt manchmal bis zum Morgengrauen, und dann geht er müde auf die Arbeit.
Lass mich raten, spielt er WoW? ;-)


Optionen Suchen


Themenübersicht