Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

07.03.10 17:31 #1
Neues Thema erstellen
Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Hallo Frank,

Das Leben kann so einfach sein Das wird natürlich gleich ausprobiert. Vielen Dank für diesen Tipp

Paranussbaum ? Wikipedia --> Das heisst, mit 25 Gramm pro Tag bin ich dabei! Super!


Übrigens, Dein Motto:
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Das könnte ebenfalls von mir sein!

Herzliche Grüsse,
Hans

Geändert von Hans2005 (11.03.10 um 14:32 Uhr)

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hans - ich wünsch Dir viel Erfolg!
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich
darleen
hallo Hans

Kokosnuss ist auch gut, aber da brauchst du natürlich eine weitaus größere Menge...aber wie Frank schon schrieb mit Paranuss bist du auf dem besten Weg..ich esse sie auch, weil ich Selen, egal in welcher Form, nicht vertrage...
außer natürlich...


und zu deinem Unverträglichkeiten, war das Magnesium vieleicht ein Citrat?

da könnte die Zirtonensäure aus Schimmelpilz bestehen, und auf den könntest du reagieren allergisch..

liebe grüße darleen

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Hallo Beisammen,

Also, ich nehme nun überhaubt keine Tablette mehr. Ich habe das Selenpräparat abgesetzt. Unbestritten: Es geht mir in den letzten Tagen viel besser. Dennoch habe ich das Gefühl ich muss manchmal noch aufpassen was ich esse und vor allem zu welchem Zeitpunkt. Besonders am Morgen.

Frage: Heute Morgen hatte ich vor dem Mittagessen Nüsse gegessen. Dann bekamm ich leichtes Unbehagen um die Magengrube herum. So Krampgefühl und stechenmässig Aber nicht sehr schlimm. Es ist eigentlich immer zum Aushalten, ich mache mir da aber sofort Sorgen weil es nicht normal ist. Aber es ist so, dass dies nicht von Magen oder tiefer kommen kann glkaube ich. Ich bin ÜBERALL NICHT druckempfindlich. Es tut nirgends weh, egal wo ich reindrücke mit meinen Fingern. Trotzdem habe ich dann etwa jeweils so 2 Stunde lang, ein Ziehen und stechen über den ganz Bauch veretilt. Mal da mal dort. Es fühlt sich manchal auch so wie ein Brennen an.

Ich glaube immer mehr, dass es Nerven sind die spinnen. Wer kann mir was dazu sagen? Ich wüsste sonst nichts was es ein könnte. Ich habe wieder Apetitt und kann genug Essen. Gewicht nehme ich auch zu. Stuhl hat sich schon seit einer Weile sehr gut normalisiert.

Kenn es wirklich sein, dass die Margennereven oder die Nerven rund um den Magen einfach noch so ziemlch angespannt/gereitzt sind? Brauch ich da einfach noch ein bischen Geduld? Es verschwindet dann jeweils, ich werde damit dann auch ruhiger und es geht mir dann wieder prächtig und die gute Laune kommt zurück. Kann es sein das ich so krasser Bauchmensch bin?

Herzliche Grüsse,
Hans

PS: @Darleeen: Danke für Deine Antwort Kann ich nicht mer sagen im Moment ob das Magnesium ein Citrat war. Ich glaube eher nicht. Liebe Grüsse, Hans

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Hans,

da Du das Nervensystem/die Psyche ansprichst - hier gibt es etliche Informationen dazu (in Verbindung mit dem Magen/Verdauungssystem); vielleicht findest Du ein paar nützliche Hinweise:
-> Angststörungen -> Psychosomatik -> Wenn der Magen rebelliert | AngstPortal.de - Das Selbsthilfe Portal für Betroffene.

Liebe Grüsse,
uma

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Hallo Beisammen,

Eine Frage zu Bananen: Kommt es irgendwie drauf an in welchem Reifegrad man diese isst? Soll man drauf achten das sie nicht zu reif ist resp. zu unreif ist? Im Moment bin ich noch ein wenig empfindlich. Wenn ich am Morgen eine Banane esse, dann habe ich so kurzzeitig Beschwerden. Esse ich diese am Nachmittag, dann überhaupt nicht. Ich esse derweil abwechslend folgende Früchte am Morgen die mir keinerlei Beschwerden verursachen: Apfel, Birne, Mandarine, Kiwi, Pflaume usw.

Warum reagire ich im Moment empfindlich auf Bananen am Morgen? Was hat eine Banane drin das sie Ungehagen aulsöen kann? Schade ich mir damit wenn ich diese nun trotzdem esse am Morgen?

Mir ist das sehr wichtig das die Banane für mich ein wichtiges Lebensmittel ist.

Herzliche Grüsse,
Hans

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Isst Du Chiquita oder Bio Bananen? Vielleicht liegt es an der Pestizid Belastung?

Eigentlich sind die Verdauungskräfte früh am besten und lassen über den Tag nach.

VG
julisa

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Es sind Chicuita Bananen. Aber die Pestizide sind doch nur auf der Schale?!! Die Schale ist ja sehr dick.

Ich kann je die Bananenherkunft im Supermarkt eh nicht wählen. Bio Bananen gibts je nur im Bioladen, oder?

Betreffend Verdauungskräfte ist das bei mir eben umgekehrt: Am Morgen vertrage ich seit jeher nur naturelle Sachen wie Früchte und Bananen. Dafür kann ich am Nachmittag wahnsinnig viel und gut essen. Der Appetitt ist auch viel grösser und spät Abends habe ich Problem ohne Hunger is Bett zu kommen.

Nochmals zum Kernpunkt:
> Wie sollen Banene gegessen werden? Eher reif/Eher unreif?
> Schade ich mir wenn ich trotz Unbehagen die Banane esse?

Herzliche Grüsse,
Hans

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Habe mich eben gerade über "Fairtrade" Produkte informiert. Wird sogar von Greenpeace empfohlen. FAIRTRADE
Diese gibts bei uns inder Schweiz z.B. im Coop. Tja dann kaufe ich meine Bananen dort. Dann mache ich je sogar noch was gutes mit meinem Geld :-)

Unbehagen/Schmerzen im Bauchbereich

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Also, komplettheitshalber: Ich habe heute Morgen eine FAIRTRADE Banane gegessen. Resulat: Kein Magenzwicken, drücken etc. und kein Problem mehr. Habe diese super vertragen!

Viele liebe Grüsse,
Hans


Optionen Suchen


Themenübersicht