Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

05.03.10 22:08 #1
Neues Thema erstellen
Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo OH ,
Ich aß gestern nur Kartoffeln, ein Spiegelei, Mohrrüben und einen Natur-Joghurt. Trotzdem fühle ich mich heute kein Stück besser.
Du scheinst wirklich eine Wunderheilung zu erwarten... Lebensmittel und ihre Wirkung sollen ca 4 Tage brauchen , bis sie wieder aus dem Körper raus sind.

Ich glaube nicht, dass alle Beschwerden auf die Histaminintoleranz zurückzuführen sind. Es MUSS noch andere Ursachen geben. Mein Körper rebelliert von unten bis oben.
Es GIBT noch andere Ursachen : nervlicher Stress . Du meinst , mit einer halbwegs verträglichen Mahlzeit ( der Naturjoghurt ist im besten Falle gereift - histaminreich , im schlechtesten Fall mit Zusätzen versehen... ) soll alles weg sein. Das kann nicht eintreten, also bist Du wieder am Jammern.
Stress ist einer der Hauptauslöser für zu viel Histamin . Bedenke das doch einmal.

Deine Symptome habe ich auch immer wenn ich nicht korrekt esse. Bei mir ist es nach 1 1/2 Jahren besser geworden.

Ich würde an Deiner Stelle erst einmal sämtliche Milchprodukte weglassen. Jegliche Fehlverdauung führt zu Gärung oder Fäulnis im Darm und dann zu erhöhter Giftbelastung im Körper , ob es nun Ammoniak oder anderes ist ....das feuert Dein Pfeiffen im Ohr an , ist nichts anderes als Sauerstoffmangel. Für mich ist das immer ein Zeichen , das es im Darm nicht stimmt. Und das Brennen ( nachts , nüchtern ?? ) sind Entzündungen im Darm, Galle , Pankreas von zu viel Verdauungssäften.... wegen dem Histamin. Ich vermute auch , Dein Po ist Wund...Jedenfalls sind so meine eigenen Erfahrungen, beobachte doch mal Deinen Stuhl , wie sieht der aus , wie riecht der ??? Vermutlich schleimig , stückenhaft , sauer gärig riechend - also nicht in Ordnung.

Versuche doch einmal , den Bauch wirklich ruhig zu stellen , 3-4 Tage nur gekochtes Gemüse , etwas ungewürzten Reis. Und dann müssen Deine Lebensmittel frisch sein .

Gib nicht auf , was in vielen Jahren schlimm geworden ist , wird nicht über Nacht weg gehen.

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (03.02.11 um 08:31 Uhr)

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Hi mach mal einen Cortisol speichel Test um zu sehen on du eine Nebennierenschwaeche hast.

den kannst du bei CENSA - Start machen

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von chris1983 Beitrag anzeigen
Hi mach mal einen Cortisol speichel Test um zu sehen on du eine Nebennierenschwaeche hast.

den kannst du bei CENSA - Start machen
Die Nebenniere habe ich bereits beim Urologe untersuchen lassen. Sie ist in Ordnung.

Es ist jetzt 2 Uhr früh und ich kann immer noch nicht schlafen. Ich verspüre wieder im ganzen Körper dieses fürchterliche Brennen.

Ich glaube nicht, dass mein kritischer Gesundheitszustand nur auf die Histaminintolleranz zurückzuführen ist. Seitdem die HIT diagnostiziert wurde ernähre ich mich deutlich histaminarmer. Trotzdem fühle ich mich teilweise elendig.

Was kommt außer HIT, Vitamin (B12) Mangel, Schilddrüse, usw. noch in Frage?

Besteht z.B. die Möglichkeit, dass ich an einer ungewöhnlichen Allergie leide? Es gibt Menschen die sind auf Licht, auf Wasser, auf Schweiss und andere Dinge, mit denen man jeden Tag in Kontakt kommt, allergisch. Wer diagnostiziert solche seltenen Allergien?
Was passiert z.B., wenn ich auf einen Zahnfüllstoff (Kunststoff) allergisch reagiere? Der Füllstoff ist immer im Mund, d.h. mein Körper müsste - bei vorhandener Allergie - permanent dagegen ankämpfen.

Oder ist es vielleicht eine seltene Virusinfektion? Ich habe den Ebstein-Barr-Virus. Doch wer weiss, vielleicht habe ich weitere, relativ unbekannte Viren?

Angeblich gibt es auch Menschen, die vom Elektrosmog schwer krank werden. Lt. Dr. Mutter gibt es Leute die sich nur noch in eine "Schutzhülle" (faradyischer Käfig) aufhalten können. Ist so etwas auch möglich? Warum wird dieses Thema hier nicht behandelt?

Es gibt unzählige weitere möglichen Ursachen. Es gibt User die schreiben von Parasiten, von Bartonellen und was weiss ich alles.

WIE soll ich den richtigen Weg finden? WIE???

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Es ist jetzt fast 6 Uhr, und ich konnte die ganze Nacht fast nichts schlafen.

Durch den Schlafmangel hat sich das innerliche Brennen und der Tinnitus total verstärkt.

Der Betreff " Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben" passt wieder einmal wie die Faust aufs Auge.

Meine Kinder werden wohl eines Tages berichten müssen: unser Vater verstarb nach langem, 20-jährigen Leidensweg und wurde keine 40 Jahre alt.

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Guten Morgen OH , wobei ich denke , das Du jetzt vielleicht schläfst....es ist furchtbar , nächtelang nicht schlafen zu können. Und dann kommen die Gedanken...

Da Dein Brennen im Bauch so schlimm ist , ist nach meinen eigenen Erfahrungen das gesamte Verdauungssystem betroffen . Also liegt auch einer der Hauptauslöser in der Nahrung.
Das heißt aber nicht , das nicht chemische Gerüche , Funkstrahlung , Zahnmaterialien die Du nicht verträgst , und das machen wir alle nicht wirklich , ihren Beitrag zu Deinem Histaminproblem leisten.

Du schreibst :
Angeblich gibt es auch Menschen, die vom Elektrosmog schwer krank werden. Lt. Dr. Mutter gibt es Leute die sich nur noch in eine "Schutzhülle" (faradyischer Käfig) aufhalten können. Ist so etwas auch möglich? Warum wird dieses Thema hier nicht behandelt?
Das Forum ist groß , Du kannst Dich austauschen , wo Du willst. Aber wenn Du genau reinliest , es gibt nur wenige , die irgendwann von wirklichen Erfolgen berichten , vor allem dann , wenn sie sich nur auf einen Aspekt konzentrieren. Und die Nahrung vernachlässigen....
Histamin ist bei allen dieser Probleme der Mediator, und (meine Meinung ) , die meisten haben dann ein Histaminproblem.
Du must SELBST heraus finden , was DICH krankmacht. Selbst ist der Mann.

An der Stelle mal was persönliches , warum ist Dein Zeichen neutral ? Ich dachte bisher immer , Du bist die Mutter ! Deiner Kinder.... Du erwartest hier Hilfe , und ich weiß nicht mal , das Du nicht "Liebe OH " bist , das habe ich und andere schon geschrieben. Da hast Du nie wiedersprochen. Wenn schon die Details /Infos über Dich nicht stimmen, wie soll man Dir dann raten , ob es nur die HIT ist oder noch was anderes....

Lies doch bitte mal den Thread :
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...laufsform.html

Und überlege ernsthaft , auch mit uns , ob es noch andere Faktoren ausser der Nahrung geben könnte.
Und sei nicht ungeduldig , es dauert Monate , bis sich etwas bessert bei konsequenter Diät. Und ich denke , Du musst mehr essen. Ich dachte ja bisher, Du bist eine Frau , die essen immer weniger als Männer.

Ich wünsch Dir trotzdem einen erträglichen Sonntag mit den KIndern !

PS: Was hast Du denn gestern gemacht / gegessen , das es so schlimm war ?

LG K:
__________________
LG K.

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Da Dein Brennen im Bauch so schlimm ist , ist nach meinen eigenen Erfahrungen das gesamte Verdauungssystem betroffen .
Es ist nicht der Bauch der brennt, sondern das komplette Nervensystem.

Das erste Mal bekam ich das Brennen übrigens vor ein paar Jahren im Zuge einer Gürtelrose.

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

enda ist offline
Beiträge: 410
Seit: 07.02.11
Zitat von OhneHoffnung Beitrag anzeigen
Die erste Beschwerden (allgemeiner Art - keine Gehstörungen) bekam ich vor 15 Jahren - also 1 Jahr nachdem ich einer Operation mit Vollnarkose unterzogen wurde. Ein paar Jahre später fiehl ich von einem Gerüst (1 Meter Höhe) rückwärts auf den Boden. Ich hatte danach monatelang Schmerzen im Schulterbereich, ging aber nicht zum Arzt. Und vor 5 Jahren hatte ich einen schweren Autounfall mit Halswirbeltrauma. Auf der Röntgenaufnahme (kein MRT) gab es aber keine Auffälligkeiten. Ich kann mir nicht vorstellen das es mit dem Autounfall etwas zu tun hat, da ich schon vorher schwer krank war.

PS: Aufgrund meines Berufs sitze ich seit 20 Jahren täglich 10 - 15 Stunden vor dem PC.
Hallo @OhneHoffnung

Meiner Meinung nach liegt hier die Hauptursache aller deiner Beschwerden, die nur Folgeerscheinungen sein könnten.

Was war das für eine OP vor 16 Jahren und wie alt warst du zu dem Zeitpunkt?

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben
Weiblich KimS
Hallo OH,

Du warst Doch bei Dr. Kukl... Ich denke Du solltest einfach weitermachen, mit den Empfehlungen (auch die Ernährungsempfehlungen!) die Du da bekommen hast. Mit dem Vitamin B12 auch, und absolut, meiner Meinung nach.

Die Besserungen zeigen sich nun mal nicht von heute auf Morgen, sicherlich nicht wenn ein Vitamin B12 Mangel zugrunde liegt an Deinen Beschwerden. Da kann es anfänglich auch dazu führen dass man sich erstmal mehr Krank fühlt. Denn allerlei Körperprozesse kommen wieder in Gang, und das merkt man, macht sich oft so bemerkbar.

Wenn die Speicher wieder aufgefüllt sind, und alles in Balance, kann es gut sein dass Histamintoleranz + Allergieen auch kein Problem mehr sind. Ich denke wichtiger als eine "Histaminarme" Diät, wäre jetzt eine hochwertige Ernährung damit die Vitalstoffe und Bausteine reinkommen die der Körper braucht, auch in Betracht auf die "Arbeit" die in Gange kommt wenn Mangel an B12 behandelt wird.

Also gibs auch Zeit - wenn man vorzeitig wieder den Kurs ändert "weil sich nix zu tun scheint" kann's ja auch nicht gut funktionieren..

Herzliche Grüsse,
Kim

PS: Zum Histamin: Fakt ist: Behandlung mit B12 -> verbessert/normalisiert den Histaminhaushalt!
Dazu gibts mittlerweile auch Studien.

Geändert von KimS (13.02.11 um 17:49 Uhr)

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Da ich längere Zeit keinen Beitrag mehr geschrieben habe, möchte ich nun einen kleinen Zwischenstatus abgeben:

Die Einnahme der NEM (verordnet von Kuklinski) sowie die Umstellung auf histaminarme Nahrungsmittel zeigten bisher keine Wirkung.

Seit 1 Woche trinke ich jeden Tag eine Tasse grünen Tee. Mein Gesundheitszustand hat sich seitdem verändert:
- ich habe überhaupt keine Müdigkeit mehr. Selbst das früh aufstehen - was mir in den letzten 15 Jahren IMMER starke Probleme bereitete - ist, zumindest aktuell, überhaupt kein Problem mehr. Ich glaube aber nicht das es am Koffein liegt, da Kaffee oder Cola (beide Getränke habe ich in der Vergangenheit nur selten getrunken) überhaupt keine Wirkung zeigten.
- das Brennen im Körper ist zur Zeit auch weg.
- die innere Unruhe ist nicht mehr so stark da, ich wirke ausgeglichener

Leider gibt es auch negative Nachrichten: ich habe das Gefühl, dass mir seit der Einnahme von grünen Tee das Laufen noch schwerer fällt. Ich muss mich sehr stark auf das Laufen konzentrieren (um normal zu laufen). Ich habe ständig Angst, andere Menschen könnten bemerken, dass ich nicht mehr normal laufen kann. Ich komme mir innerlich wie ein Spastiker vor, obwohl meine Frau sagt, ich würde wie jeder andere Mensch auch laufen.
Darüber hinaus habe ich immer noch das Problem, dass ich nicht aufrecht (im 90 Grad Winkel) sitzen kann. Es geht einfach nicht. Ich fühle mich erst besser, wenn ich die Beine ausstrecken kann und mich zurücklehne, oder mich nach vorne beuge und meinen Kopf abstütze.
Diese neurologischen (oder muskuläre?) Probleme machen mich kaputt. Ich versuche inzwischen, das gehen immer zu umgehen (wenn möglich, sitze ich immer). Es belastet mich so sehr, dass ich den ganzen Tag, JEDE Minute daran denken muss. Ich stelle mir immer wieder die Frage: wie lange dauert es noch, bis ich im Rollstuhl sitze? 1 Monat, 6 Monate? Ich befürchte nach wie vor eine schwere Krankheit (neurologischer Art, Muskelkrankheit oder Infektion durch Zecken).
Die Geh- und Haltungsstörungen habe ich jetzt schon viele Jahre. Ich habe das Gefühl, dass die Symptome schleichend immer stärker werden (das ist ja typisch für viele Nervenkrankheiten).
Ich fühle mich seit der "Teekur" eigentlich total gesund - wenn da diese Geh- und Haltungsstörungen nicht wären.
Wie kann ich nur diesen Abwärts-Prozess beenden?
Ich habe vor der Zukunft große Angst, und wünsche mir oft tot zu sein, da ich nicht elendig zu grunde gehen will. Der Gang in den Rollstuhl oder ins Bett (z.B. wenn ich nicht mehr sitzen könnte) würde ich wohl nicht verkraften.

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von OhneHoffnung Beitrag anzeigen
Ich habe vor der Zukunft große Angst, und wünsche mir oft tot zu sein, da ich nicht elendig zu grunde gehen will. Der Gang in den Rollstuhl oder ins Bett (z.B. wenn ich nicht mehr sitzen könnte) würde ich wohl nicht verkraften.

wenn es dann mal so weit wäre, angenommen, es würde überhaupt so kommen:

du wirst andere massstäbe benutzen und merken, dass du das alles - wie auch viele andere - verkraften kannst.

warum macht dich der gedanke an sowas heute so fertig?

stimmt dein umfeld nicht, oder warum?

wenn ich mir vorstelle, gar nicht mehr aufstehen zu können, so finde ich das auch schlimm.

stelle ich mir aber vor, ich hätte ein sehr schönes, geordnetes umfeld, in dem die umstände stimmen (nur nettes pflegepersonal, etc.), so könnte ich mir doch vorstellen, ein leben im bett zu verbringen, wie das schon andere tun müssen. ich habe menschen erlebt, welche sehr viel aus ihrer situation machen. sehr gute maler, welche im bett liegend malen. schriftsteller. leute, welche von ihrem bett aus all denen helfen, welche auf besuch kommen. von einem las ich, welcher sogar idéen zur planung von kirchenbauten gab. einer schrieb predigten für den priester, welcher ihn mehrmals in der woche besuchen kam. viele von diesen leuten können sich ein fröhliches leben aufbauen mit blumen um ihr bett, mit spässen zusammen mit den besuchern und dem pflegepersonal, etc.

ja: wenn die umstände stimmen, dann kann man auch sowas leben.

wie sind bei dir die umstände ohnehoffnung?

hast du keine hoffnung, weil du in einem zermüllten heim lebst?

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht