Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

05.03.10 22:08 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von Maja 72 Beitrag anzeigen
Kim ist Fit im Thema Vitamin B12 Mangel. Um den zu beheben, können nur Spritzen helfen und es reichen keine Kapseln, wurde mir gesagt.
Hallo,
ja, KIM hat mir bereits viele gute Tipps gegeben. Ich hab mir bereits die ersten Vitamin B Spritzen geben lassen. Lt. einem Artikel des Deutsche Ärzteblatt muss man in den ersten 4 Wochen insgesamt 22 mal gespritzt werden (jeweils 500 ug). Bei mir waren es in 4 Wochen 4 Spritzen (das war wohl eindeutig zu wenig).
Wenn zuviel gespritzt wird, kann sich die Sache auf die Leber legen. Nicht wahr?

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auf Wunsch der Threaderstellerin gibt es einen neuen Titel:

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben.

Gruss,
Uta

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Mein Gott, ich bin kaum noch in der Lage zu sitzen.
Sollte ich bald bettlägerig sein (wovon kurz- bis mittelfristig zu rechnen ist), dann werde ich euch zumindest nicht mehr auf die Nerven gehen.
Den Kampf habe ich leider verloren.
Mir tun nur meine 2 kleinen Kinder leid, die bald keinen echten Vater, sondern eine Krüppel vorfinden.

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo OhneHoffnung

Das tut mir sehr leid für dich mit deinen ganzen Beschwerden aber denk bitte nicht ans sterben,Hoffnung gibt es immer und die sollte man auch nie verlieren.

Was hast du denn überhaupt für eine Krankheit?

Und du fällst hier auch niemanden auf die Nerven,das bin wohl eher ich die das manchmal tut....gg

Gruß Mara

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo mara,

Was hast du denn überhaupt für eine Krankheit?
in diesem Thread kannst Du über die Probleme von OhneHoffnung nachlesen.

Liebe Grüße,
Malve

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo NOCHohneHoffnung !

Ich habe kürzlich schon ein paar Zeilen an Dich geschrieben. Du hast inzwischen erwähnt, früher Nahrungsmittelallergien gehabt zu haben. Und fragst , ob es jetzt sein kann , das es sich zu Typ IV - Allergien gewandelt haben kann.
Ich sage "JA" . Die Allergien gehen nicht weg , es kommen aber weitere dazu ...
Ich denke, Dein Körper könnte inzwischen ein gewaltiges Histaminproblem entwickelt haben. Allergien mit Hautausschlag deuten darauf hin . Dazu kommen frühere Schimmelpilzbelastungen und die Zahngeschichte.

Lies mal die Infos zu Histaminintoleranz !!!!

Histamin ist ein körpereigener Botenstoff zum regulieren und Abwehren von Giften und Gefahren. Wenn das Fass überläuft, hat der Körper mit dem Histamin ein gewaltiges Problem. Man kann dabei zum Wrack werden und der Vitamin- und Nährstoffvorrat im Körper geht total weg . Depressionsähnliche Zustände sind da kein Wunder.
Dazu gehören bei entsprechender Disposition auch astmathische Probleme !!! Deshalb vielleicht die ständige Atemnot.
(In den Notfallsets für Allergicker sind deshalb immer Mittel zur Bronchienerweiterung )
Weiter gehören dazu : Schlafstörungen , Herzrasen- Rythmusstörungen , stark abfallender Blutdruck - Schwindel = Du kannst Dich kaum auf den Beinen halten. Muskelschwäche und Entzündungen , besonders der Nerven , könnte ein Begleitproblem sein, ich tippe auch auf massiven Eiweissmangel.
Und vermutlich bei Dir auch Magen- Darm- Störungen , da Du erwähnst , die B-Vitamine bekommen Dir nicht. Glaube ich gerne , probiere weiter . Ich hatte das Problem auch.
Bei Interesse schicke ich Dir persönliche Tipps.

Du fragst öfters , was der Arzt wie messen sollte. Ich denke Du solltest darauf nicht allzu sehr vertrauen. Sie wollen bzw . können es oft nicht. Ärzte denken nicht in solchen Zusammenhängen.

Ich würde neben den B-Vitaminen zusätzlich einen hochdosierten Vitamin- und Mineralienmix versuchen.Und Fischöl- Kapseln , jede Menge wegen der Entzündungen.
Ein gutes Produkt gibt es im Drogerie Markt , die Hausmarke.
Unbedingt Vitamin D und C , Zink und Selen !!!!! (wegen der Entgiftung ) , B1 als Benfotamin , z.B. Milgamma ,hilft vielleicht gegen kribbelnde Hände und Füße !
Und lies doch bitte mal bei google nach:
-optimale Aminosäuren- Vortrag - Dr Luca Moretti -
Es geht da um Eiweisspillen , entwickelt für Schwerstkranke , Alte und Babys . Sportler schlucken die auch. Schon der Vortrag ist sehr interessant. Ich bin nicht leicht zu überzeugen , aber die Dinger taugen wirklich was. Nur der Preis ist ziemlich heftig.

Nun eine wichtige Frage noch: Was isst Du so ????
Industriekost , ohne Nährwert ? Oder frische , unverarbeitete Produkte ?
Das Problem Ernährung wird bei Krankheiten wie Deiner , total unterschätzt !

Ich hoffe , Du findest Muße um zu lesen , ich hoffe auch , Dein Name wird sich eines Tages auch ändern....
LG K.

Geändert von Kullerkugel (03.08.10 um 23:20 Uhr)

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Danke für die Ausfühungen, Kullerkugel.
Angenommen ich habe ein gewaltiges Histaminproblem. Gibt es Tabletten, die sehr stark wirken und den Histaminspiegel total in den Keller treiben (um zu testen ob es wirklich daran liegt)? Oder kann ich Histaminunverträglichkeit ausschließlich durch das Ausschlussverfahren beim Essen feststellen?
Du fragst was ich so esse? Über den Tag verteilt Brotaufstriche, Abends eine warme Mahlzeit mit Suppe, Hauptgericht (Nuddeln, Schnitzel, Reis, Cilli, ....) und meistens einen Salat.
In der Vergangenheit aß ich auch extrem viele Süssigkeiten (viel Schokolade). Diesen Konsum habe ich deutlich zurückgefahren.

Jemand, der eine Histaminunverträglichkeit hat, muss doch auch Durchfall usw. haben, oder nicht? Das fehlt bei mir.

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo,
wenn Du keinen Durchfall hast , wie ist Dein Stuhl denn ? Hast Du oft Blähungen ?
Ein Doktor schrieb irgendwo : Der Stuhlgang sollte so aussehen wie die Hundehaufen auf der Straße. Alles andere ist nicht in Ordnung.

Falls es am Essen , oder auch durch Essen verursacht ist , dann nutzt erst einmal nur eine Ausschlussdiät. Und eine Weile abwarten.

Viele Süßigkeiten , besonders normale Schokolade , sind bei HIT gar nicht gut. Schokolade ist bei vielen ein schlimmer Auslöser für Histaminattacken und Migräne.
Und bedeutet , Du hast vermutlich kaum Nährstoffe gegessen .
Sind Deine Suppen , Schnitzel usw. selbstgemacht oder industrieell gefertigt , eventuell mit Glutamat , Konservierungsstoffen , ganz übel ist auch Nitrit-Pökelsalz in Wurst und Fleisch.

Es gibt Leute mit Histaminproblemen , da ist nicht das Essen der Hauptauslöser . Da wird es schon schwieriger. Die Symptome und Wirkungen im Körper sind aber fast gleich.
Da liegt es an Gerüchen , Chemikalien ( Ausdünstungen in Möbeln, Klebstoffen , Waschmitteln... ) Schimmel...
Chemie in der Umwelt und im Essen machen viele Leute so krank. Da hilft nur , so gut wie möglich meiden.
Stress ist auch schlimm. Besonders in der Partnerschaft und Familie.
Auch in diesem Fall kann ein absoluter Nährstoffmangel eintreten.

Leber und Nebennieren werden stark überlastet. Das ist in Laborbefunden erst sehr spät zu erkennen.

Wenn Du meinst , es könnte mit Allergien und Histamin zusammenhängen , es gibt Antihistaminika , wie Ceterizin. Das hilft bei mir nicht im Bauch , aber im Stoffwechsel / Kreislauf.

Es wird schwierig sein , herauszufinden , was Dein Übel ist. Aber vielleicht nutzt es !
Ich wünsche Dir Besserung und habe Hoffnung!!!
Vor drei Jahren war ich ein elendes Bündel , das es kaum geschafft hat ,vom Bett in den Sessel daneben zu kommen . Und mich darin aufrecht zu halten.
Ich habe aber nicht den Psychomist geglaubt , es lag tatsächlich an Lactoseunverträglichkeit und daraus dann einem sehr starken Histaminproblem.Ich habe fast gar nichts mehr vertragen. Das schlimmste war aber offensichtlich , das ich dadurch keine lebensnotwendigen Nährstoffe mehr aufgenommen habe. Obwohl ich gedacht hatte , mich gesund zu ernähren.
Heute esse ich streng Diät und habe eine ganze Tüte voll Nahrungsergänzungen .Weil mir die Kombiprodukte nicht bekommen sind , nehme ich das meiste einzeln.
Manche NEMs nimmt der Körper auch nicht gut auf , und manche wirken erst im Zusammenhang mit anderen.

Den B-Komplex : B Komplex 100 Apotheke Heerlen mal googlen, der ist mir verträglich. Da gibts auch andere gute Sachen , sehr verträglich.

Noch etwas , lies mal bei Nitrostress / Oxydativer Stress rein. Das kann mit dem Tinnitus zusammenhängen .

So , nun bis später
LG K.

Geändert von Kullerkugel (04.08.10 um 06:56 Uhr)

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Vor drei Jahren war ich ein elendes Bündel , das es kaum geschafft hat ,vom Bett in den Sessel daneben zu kommen . Und mich darin aufrecht zu halten. .
Ist es tatsächlich möglich, dass man bei der Histaminintoleranz/Unverträglichkeiten so starke neurologische Probleme bekommen kann?

Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Heute esse ich streng Diät und habe eine ganze Tüte voll Nahrungsergänzungen .Weil mir die Kombiprodukte nicht bekommen sind , nehme ich das meiste einzeln.
Kannst du mir sagen, was und in welchen Mengen du zu dir nimmst? Wo bestellst du?

Ich habe oft das Gefühl, ich werde bald sterben

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo NOCHohnehoffnung,
ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten . Mir haben die Unverträglichkeiten das Verdauungssystem dermaßen geschädigt , dass ich keine Nährstoffe mehr aufgenommen habe .Das bestätigt ein Laborbefund.Nerven sind auf B-Vitamine angewiesen , u. a. ... Die Leber hat es nicht mehr geschafft , alles zu entgiften.Wenn die Gifte bis in den Kopf kommen , gibt es fürchterliche Migräne.... Lange bevor ich im Bauch das Desaster bemerkt habe , hatte ich immer wieder Probleme mit LWS und HWS . Schon in der Jugend hatte ich Nervenschmerzen in den Armen , konnte keine Tasche tragen usw. .Später waren es dann Muskelschmerzen , die sich zu Entzündungen ausgeweitet hatten. Wenn der Darm entzündet ist , muss ich sehr aufpassen , im Kreuz keine falsche Bewegung zu machen. Da befindet sich ein dichtes Nervengeflecht , wovon das normale Gehen und Bewegung der Beine abhängt. Der geschwollene Darm drückt dann auf die Nerven , ich konnte manchmal wochenlang nicht richtig laufen. Man hat es immer auf die Bandscheiben geschoben , aber nie ernsthafte Befunde dort gefunden.
Und wenn die LWS betroffen war , bekam ich auch Probleme im Halsbereich und umgekehrt.
Es ist eine Tatsache , das psychische Krankheiten und ein gestörter Darm zusammenhängen. Was im Dünndarm nicht richtig verdaut wird , bei HIT ist der Durchlauf der Nahrung oft sehr beschleunigt, gärt oder fault im Dickdarm. Was dabei entsteht , sind pure Gifte. Das Leaky Gut Syndrom sorgt dann dafür , das die Gifte in den Körper gelangen , statt mit der Galle und in der Leber entsorgt zu werden.

Was ich alles nehme kann ich kaum aufzählen... da ich kein Kombipräparat gefunden habe, ist es eine Tüte voll .Und das Zeug bestelle ich bei verschiedenen Anbietern , da probiere ich auch oft aus. NOW z.B. , die Apotheke in Heerlen , Kalinor retard kaufe ich in beliebigen Apotheken....

Details würde ich als pers. Nachricht senden , LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht