Keiner weiß weiter?

28.02.10 12:12 #1
Neues Thema erstellen

Swen ist offline
Beiträge: 12
Seit: 28.02.10
Hallo ,
leide nun schon seit 2006 unter folgenden Symptomen:
In 2006 wurde mir beim Essen übel und ich bekam Hitzewallungen mit Schweißausbruch.
Ich überstand den Tag dann ganz gut.
Am darauffolgendem Tag wurde mir als ich auf dem Weg zur Arbeit war wieder schlecht mit Schweißausbruch und ich sah die Rücklichter Doppelt, bin daraufhin zum Doktor mir wurde ein Blutbild erstellt EKG gemacht, Blutdruck gemessen alles ohne Befund.
Danach hatte ich immer wieder einmal diese Symptome aber nicht so heftig dazu kam noch eine immer öfter auftretende Konzentrationsstörung.
Im Fasching 2008 bekam ich nach normalem Abendessen kurz vor meinem Auftritt einen totalen Zusammenbruch mit den Symptomen: Taumelig, Gangunsicher, Übelkeit ein Gefühl als hätte man mir die Knochen in den Beinen entfernt. Bin ins Krankenhaus eingeliefert worden dort auch wieder EKG, Blutbild und der Blutdruck wurde gemessen wieder ohne Auffälligkeiten.
In dem darauffolgendem Jahr war ich wieder zu verschiedenen Untersuchungen: HNO (wurde in 2009 wieder am Ohr Operiert erstmals 1997 Cholesteatom), Schwindelambulanz, MRT des Schädels, Blutzucker, Langzeit EKG, Blutbild, Augenarzt, Osteopatin und alles wieder ohne Befund.
In 2010 habe ich nun auch alle Belastende Tätigkeiten eingeschränkt oder abgesagt.
Hausarzt weiß nun nicht mehr weiter und hat mich zur Psychosomatischen Weiterbehandlung geschickt.
Dieses ist nun am Laufen (3 Sitzung selbstfinanziert da über Kasse ein Termin erst in ca. einem ¾ Jahr zu bekommen ist).
Nun geht es mir schon seit 4 Tagen wieder sehr schlecht (Übelkeit seit Donnerstagmittag keine feste Nahrungsaufnahme, Schweißausbrüche, totale Schwäche, Bitzeln in den Armen und Beinen).
Momentan geht es mir etwas besser.

Was soll ich nun noch tun???
Über eure Erfahrungen und Ratschläge wäre ich sehr dankbar
Gruß
Swen

Keiner weiß weiter??

Tearsangel ist offline
Beiträge: 19
Seit: 14.06.09
Ich würde dir Raten noch einmal zu dem HNO Arzt zu gehen der Dich wegen des Cholesteatom operiert hat! Vermutlich kamm es bei der OP zu Komplikationen. Grundsätzlich können bei dem Eingriff angrenzende Strukturen verletzt werden (Gehirn, Hirnhäute, Blutgefäße des Gehirns, Hör- und Gleichgewichtsorgan, Gesichtsnerv). Es könnte sein das es damit etwas zu tun hat!

Keiner weiß weiter??

Swen ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 28.02.10
Hallo,
danke für die Antwort war aber erst vor 2 Wochen bei im zur Kontrolle in der Klinik und es wurde nichts festgestellt.

Gruß
Swen

Keiner weiß weiter??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Swen,

hast Du 2006 evtl. Medikamente genommen, zu deren Nebenwirkungen auch Übelkeit usw. gehören?
Oder hattest Du eine Zahnbehandlung (Amalgam?), bevor das los ging?
Weißt Du, ob Dein Blutzucker in Ordnung ist?

Gruss,
Uta
Vielleicht stimmte damals bis heute auch an Deiner Halswirbelsäule etwas nicht?
Oder Du hattest Dir einen Parasiten gefangen? - Ist schon eine Stuhluntersuchung gemacht worden?
Hattest Du einen Unfall?

Keiner weiß weiter??

Swen ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 28.02.10
Hallo Uta,

Zahnbehandlungen einige, aber Amalgam ?
Blutzucker ist in Ordnung.
Wirbelsäule oberer Bereich wurde erst letzte Woch geröntgt und ist verkrümmt, bekomme Akkupunktur.
Parasiten ? Stuhlprobe nein.
Unfall nein.

Danke.

Gruß
Swen

Keiner weiß weiter??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Swen,

je nachdem, welche Zahnbehandlung gemacht wurde, könnte es dabei zu Unverträglichkeitsreaktionen gekommen sein. Evtl. auch zu einer Belastung der HWS durch einen zu hohen oder zu niedrigen Biß. Allerdings glaube ich eher nicht, daß dadurch all Deine Symptome ausgelöst wurden.
Amalgam dagegen kann auch sofort wirksam sein durch das darin enthaltene toxische Quecksilber.

Falls Du weiter immer mal solche Anfälle bekommst, würde ich doch auf die Suche nach Parasiten gehen, und wenn sie dabei nur ausgeschlossen werden: auch gut!
Parasiten-Entgiftung

Hast Du mal darauf geachtet, was Du gegessen und getrunken hast, bevor es Dir so schlecht ging? Vielleicht leidest Du ja an Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Form einer Allergie oder Intoleranz?:
Fruktose-I., Gluten-I., Histamin-I., Laktose-I.
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
(Ich würde mit der Histaminintoleranz anfangen).

Gruss,
Uta

Keiner weiß weiter??

Swen ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 28.02.10
Hallo,

es gibt etwas neues.
Ich war heute bei meiner früheren Hausärtztin und habe ihr meine Situation geschildert daraufhin hat sie per Ultraschall sich meine Schilddrüsen betrachtet und links einen Knoten von einem Zentimeter festgestellt?
Gehe morgen zu einem Nuklearmediziner.
Einen neuen Bluttest haben wir auch gemacht bezüglich Lebensmittelunverträglichkeit.
Habe heute Mittag einen Termin bei einem Homöopath.

Melde mich Morgen wieder wenn ich Werte habe.

Gruß
Swen

Keiner weiß weiter??

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Swen,

wenn Du zum Nuklearmediziner gehst, dann lass auch gleich alle notwendigen Laboruntersuchungen bezüglich Schilddrüse machen:
TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK

Du darfst die Werte bzw. Befunde gerne hier einstellen, wenn Du magst.

Liebe Grüsse,
uma

Keiner weiß weiter??

Swen ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 28.02.10
Hallo,

Werte habe ich noch keine, kommen nächste Woche.
Rechte Schilddrüse 2 kalte Knoten, könnte das mein Problem sein ?
Prof. sagt wir müssen erst die Blutwerte abwarten.

Gruß
Swen

Keiner weiß weiter??

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Swen,

warte erst mal die Blutwerte ab und stelle sie bitte hier ein; dann findet sich vielleicht an Anhaltspunkt für Deine Probleme.

Ich nehme an, die kalten Knoten werden regelmässig kontrolliert? Das wäre unbedingt erforderlich, um eine Veränderung rechtzeitig zu erkennen.

Es ist nicht zu befürchten, dass einzelne kalte Knoten eine Unterversorgung mit Schilddrüsenhormonen verursachen; der gesunde Teil der Schilddrüse hält die ausreichende hormonelle Versorgung normalerweise aufrecht.

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht